Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bodybuilding

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von BABY_TARZAN_90, 10 November 2003.

  1. BABY_TARZAN_90
    Sehr bekannt hier
    1.610
    198
    526
    Verliebt
    Ich möchte mal Bodybuilding machen und habe da ein paar Fragen.

    1. An alle

    Was haltet ihr davon? In der Familie fürchte ich ausgelacht zu werden...

    2.An die Leute hier, welche schon Bodybuilding machen.

    Wann darf ich damit anfangen? (Ich bin 13¼)

    Was ist vorher am besten zur Vorbereitung? (mache z.B. Aerobic, Schwimmen, Breakdance)

    Für mein Alter habe ich schon ziemlich viel Muckis. Kann ich ganz ohne Doping und Zusatznahrung Muskeln ansetzen?

    Besteht die Gefahr, dass ich mit zuviel Muskeln spezifisch zu schwer werde und Probleme beim Schwimmen kriege? (Ich habe mal davon gehört).
     
    #1
    BABY_TARZAN_90, 10 November 2003
  2. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.941
    198
    652
    Single
    Wenn dus machen willst dann tu's. Ich mag übermäßige Fleischmassen nicht, sieht irgendwie nach Angeberei aus. Noch bescheuerter siehts bei Frauen aus.:kopfschue
     
    #2
    ProxySurfer, 10 November 2003
  3. Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.167
    0
    2
    nicht angegeben
    Ich finds gut, allerdings solltest du es erst machen wenn du ausgewachsen ist, alles andere wäre ungesund, habe ich mal gehört!
     
    #3
    Honeybee, 10 November 2003
  4. User 1539
    User 1539 (33)
    Sehr bekannt hier
    6.859
    173
    4
    Verheiratet
    Naja ... trainiert und sportlich sieht gut aus ... aber so richtig krasse Muskelpakete mag ich gar nicht.

    Juvia
     
    #4
    User 1539, 10 November 2003
  5. Sch.rei
    Sch.rei (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    142
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich halte selber sehr viel davon ! Aber fürchten solltest du dich nicht, wenn du wirklich ehrgeizig bist und wie du schon gesagt hast, Veranlagungen dazu hast, wird deine Familie auch irgendwann deine Fortschritte sehen und somit wird sie dich dabei bestimmt unterstützen.

    Ich selber mache Kunstturnen und mache sowohl im Training als auch daheim Krafttraining. Und vom Alter her sehe ich da keine Probleme - nur bei allem gerade dabei solltest du immer VORSICHTIG mit deinem Körper umgehen.

    Informier dich im Internet etwas über dieses Thema, da gibt es genügend Informationen. Aber achte gut auf deine Ernährung, iss genügend aber halt das richtige aber mach´ nichts radikales. Also nicht plötzlich aufhören zu essen oder so Unsinn ...

    Beim Trainieren immer darauf achten, deinem Rücken und anderen Gelenken auf lange Sicht hin keinen Schaden zuzufügen. Fang klein an & wenn dir das jemand sag dann hör` wirklich drauf. Es bringt dir wirklich nix, wenn du dir die schwersten Gewichte zulegst und diese vielleicht 2 mal stemmen kannst. Ich habs selber nicht glauben wollen aber man merkt dann wirklich, dass es nix bringt. Nimm ein Gewicht, wo du merkst, dass du es gut heben kannst und damit dann auch genügend Wiederholungen schaffst. Diese Beanspruchung bringt deinen Muskeln viel mehr.
    Gerade in noch jungen Jahren kann man seinem Körper wirklich ziemlich kapput machen wenn man Übungen falsch ausführt.
    Einzellne Übungen gibt es auch im Internet, ínformier dich einfach mal etwas ...

    Viel Glück dabei !
     
    #5
    Sch.rei, 10 November 2003
  6. Miezerl
    Gast
    0
    leicht trainierter körper kann knackig aussehen :drool:
    nur zuviel muckis können abstoßend sein find man sollt es mit bodybuilding nit übertreiben. :eek:
     
    #6
    Miezerl, 10 November 2003
  7. Standbye
    Standbye (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    75
    91
    0
    Verheiratet
    solltest in dem Alter extrem vorsichtig mit muskelaufbau sein, ausdauer etc istkein problem aber zu starker muskelaufbau kann deine weitere entwicklung negativ beinflussen, deswegen wird dazu geraten bodybuilding etc erst mit voll ausgewachsener statur zu betreiben
     
    #7
    Standbye, 10 November 2003
  8. evi
    evi
    Gast
    0
    Ich halte von Bodybuilding absolut gar nichts. In den meisten (nicht in allen) Fitness-Studios arbeiten unqualifizierte Leute, die Ansichten sind überaltet und die Übungen werden oft nur einmal gezeigt und es wird nicht auf Ausweichbewegungen geachtet.
    Außerdem trainieren die Geräte die Muskulatur absolut unphysiologisch. Ergebnis sind Kraftprotze, die mit ihrer Kraft nicht umgehen können und sie nicht über einen längeren Zeitraum einsetzen können.

    Wenn du das wirklich vor hast, dann informier dich gründlichst über die Fitnessstudios, die Betreuung usw.
     
    #8
    evi, 10 November 2003
  9. User 9402
    Meistens hier zu finden
    1.385
    133
    63
    vergeben und glücklich
    Wenn Du noch im Wachstum bist, dann solltest Du sehr vorsichtig sein,
    da in dieser Zeit sehr viel Schaden angerichtet werden kann durch
    falsches Training. Du solltest vorher zu einem Arzt gehen und dich
    untersuchen und beraten lassen.

    Neben dem Bodybuilding sollte auf jeden Fall noch eine Ausgleichssportart
    betrieben werden, da die Koordination durch das Bodybuilding nicht gefördert
    wird. Am besten sind Ausdauersportarten, da diese auch das Herz trainieren
    und für die nötige Fettverbrennung sorgen, da reines Bodybuilding kein Fett verbrennt.

    [/QUOTE]
    Für den Anfang kann ich Dir nur empfehlen es langsam anzugehen und nichts
    zu überstürzen, da Du noch sehr jung bist. Mach auf keinen Fall den Fehler und versuch die Trainingsprogramme der Profis, die in Zeitschriften und Internet veröffentlich werden, nachzuahmen. Du wirst nach kürzester Zeit total ausgebrannt und demotiviert sein. Fang mit dreimal Training in der Woche an.
    Splitte Dein Training auf. Z.B. 1. Tag: Oberkörper, 2. Tag: Beine und dann
    wieder von vorne. Du vermeidest so überzutrainieren. Nach jedem Training sollte sich Dein Körper einen Tag komplett erholen können. Trainier am Anfang so, daß Du ca. 12 Wiederholungen mit absolut korrekter Ausführung schaffst. Versuch nicht besonders viel Gewicht von a nach b zu wuchten, da schadet nur den Sehnen, Bändern und Gelenken.

    Verändere die Übungen alle vier Wochen. So bekommt der Körper keine Chance sich an die Übungen zu gewöhnen. Sobald eine Gewöhnung eintritt, wächst ein Muskel nicht mehr. Außerdem ist dann die Chance sich zu verletzen geringer, da immer die gleichen Übungen eventuell falsch gemacht werden.

    Beachte bei der Übungsauswahl, daß Du am Anfang für ein gutes Fundament sorgen mußt. Also nicht gleich mit Kreuzheben beginnen. Diese Übung läßt zwar die Muskeln stark wachsen, stellt jedoch für den Rücken, insbesondere den unteren Rücken, eine sehr starke Belastung da. Versuch zuerst die Muskulatur einige Monate zu trainieren, damit sie ausreichend stark ist um eine entsprechende Stützfunktion zu übernehmen. Ich selbst habe erst nach zwei Jahren mit Kreuzheben begonnen und wende es auch jetzt nicht sehr oft an.

    Wegen Zusatznahrung und Doping:
    Viel hilft nicht viel, sondern füllt nur die Taschen der Hersteller. Versuch Dich ausgewogen zu ernähren, also nicht gleich nach einem Training zu McDonalds. Die ganze Zusatznahrung kann eine gesunde ausgewogene Ernährung nicht ersetzen. Ich selbst esse sehr viel Fisch, weil der leicht verdauliches Eiweiß hat und es sehr fettarme Fischsorten gibt. Esse über den Tag verteilt. Am besten fünf Mahlzeiten, nicht zu groß, aber dafür regelmäßig. So hat der Körper ständig genug Aufbaustoffe und die Mahlzeiten müssen nicht so groß ausfallen.
    Wichtig in diesem Zusammenhang. Der Körper kann ca. maximal 36 g Eiweiß aufeinmal aufnehmen. Es nützt also nichts, wenn Du sehr große Mengen an Eiweiß aufeinmal verzehrst. Das belastet nur die Nieren und wird im Endeffekt nur die Nieren. Womit wir beim nächsten Thema wären. Versuch sehr viel zu trinken. Möglichst Mineralwasser, Tee oder verdünnte Fruchsäfte. Dein Körper braucht viel Flüssigkeit, damit die Nieren die vermehrten Abbaustoffe besser
    verarbeiten und ausscheiden können. Außerdem ist Trinken sehr wichtig für Deine Leistungsfähigkeit. Bereits 2 % Wasserverlust können zu mehr als 10 % Leistungsverlust führen.

    In Fitneßstudios werden neben den Eiweißtrinks auch sehr viele andere Nahrungszusätze, wie Carnitin (für Fettverbrennung), BCAA (verzweigtkettige Aminosäuren), HCA (Fettverbrennung), Aminosäuren (Muskelaufbau) usw. verkauft. Laß all diese Sachen liegen. Aminosäuren sind genug in gesunder Ernährung (gerade in Fisch), Carnitin trägt nichts bei zur Fettverbrennung und der Körper kann es immer in ausreichender Menge selbst herstellen. Außerdem magert Dein Geldbeutel nicht so ab, wenn Du auf diesen sinnlosen Kram verzichtest. Ich selbst trainiere seit 9 Jahren und war nie auf dieses Zeug angewiesen und die Leute die das konsumieren, machen auch nicht mehr Fortschritte als davor.

    Neben diesen Zusatzprodukten wird seit einigen Jahren auch Kreatin (Kreatin-Monohydrat) immer beliebter. Kreatin füllt die Energiespeicher im Körper auf bewirkt, daß härter trainiert werden kann und hiermit auch größere Muskeln die Folge sind. Allerdings ist nicht alles Muskelgewebe, was während einer Kreatinkur aufgebaut wird, sondern viel ist auch Wasser, da Kreatin Wasser in den Muskeln bindet. Studien über die Langzeitwirkung von Kreatin liegen noch nicht vor. Man sollte nur sehr viel Trinken in dieser Zeit, da die Nieren sehr viel
    mehr zu tun haben, durch das zusätzliche Kreatin.

    Noch stärkeren Muskelaufbau läßt sich mit Dopingmitteln erreichen. Aber laß bloß die Finger von diesem Zeug. Ich habe bereits einige Bodybuilder kennengelernt, die diese Zeug nehmen und glaub mir, die körperlichen Nebenwirkungen (Hodenschrumpfung, aggressivität, Depressionen, Nieren-, Leberschäden, Verweiblichung der männlichen Brust, erneutes Wachsen der inneren Organe und Knochen usw.) sind es nicht wert.

    so long
    Finalizer
     
    #9
    User 9402, 10 November 2003
  10. miLChmANn
    Gast
    0
    geh am besten in ein studio und lass dich dort beraten. ob man mit 13 schon richtig bodybuilding betreiben kann/sollte/darf weiss ich nicht, aber die grundlagen können auf jeden fall schon gelegt werden.
     
    #10
    miLChmANn, 10 November 2003
  11. DJGuru
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    91
    0
    nicht angegeben
    Also, ihr geht hier alle so leichtläufig mit dem Begriff Bodybuidling um!
    Aber was finalizer geschrieben hat ist schon ganz gut, und ich stimme ihm zu (bei fast allem) :smile:
    Aber wir sollten nicht vergessen, das Bodybuilding ein Leistungssport ist! Bei dem heißt es nunmal 5 mal die WOche trainieren, damit man was vernünftiges erwarten kann! Jeden Tag eine andere Muskelgruppe (splitten).
    Alles was darunter geht, ist eher Krafttraining und Fitnesstraining, also werde dir lieber erst nochmal klar darüber, ob du
    1. die Zeit hast
    2. es überhaupt das richtige in deinem Alter ist
    Beim Bodybuilding werden gezielt Reize auf den Muskel gesetzt, hierbei ist es nötig ihn teilweise bis zur völligen Erschöpfung zu trainieren!
    Beim fitnesstraining wird der Muskel auf Ausdauer trainiert, das ist ein völlig anderer Trainingsstil!
    Ich kann mir nicht vorstellen, das schweres Muskeltraining im jungen Alter (14J) schon gesund ist, absolutes Minimum ist meiner Meinung nach 16, und dann bitte vorher mit dem Doc. abklären.
    Wichtig ist auch die richtige Ernährung, Eiweiß (Körpergewicht * 1.4g)
    Das kannst du entweder durch Nahrung oder Zusatzpräparte zu dir nehmen.
    Ich persönlich habe ein Pulver, weils ab und an angenehmer ist mal eben einen Shake zu mischen als dauernd mir Essen zu kochen :smile:
    Das ist allerdings nicht grade besonders günstig!
    Also überlege es dir am besten nochmal, kannst ja mal ne PN schicken wenn du willst.
    Gruß,
    Nils
     
    #11
    DJGuru, 10 November 2003
  12. shabba
    Gast
    0
    @finalizer: toller beitrag.

    BB ist sone sache...was dein alter angeht: wie schaut's aus mit wachstum und vor allem hormonen bei dir? damit's was bringt, sollten im koerper imo schon genug maennliche hormone vorhanden sein (d.h. im zweifelsfall warten, bis das bei dir soweit ist...ist ja immer unterschiedlich, ob 13,75 oder whatever...)
    ansonsten mein tipp: fang klein an, nimm dir nicht zuviel vor und erwarte keinen traumkoerper in 4 wochen. die typen auf men's health magazinen tun ein wenig mehr als das. am besten laesst du dich professionell beraten und laesst dir, wenn moeglich, einen trainingsplan erstellen.

    dazu: anfangs ist es sicherlich sinnvoll, mindestens mal 3 monate ganzkoerpertrainining zu machen. du wirst feststellen, dass sich, was die gewichte angeht, rasche erfolge einstellen, das liegt jetzt aber nicht zwangsweise an nem riesenmuskelwachstum, sondern eher an der oekonomisierung des bewegungsablaufs etc. bist es "sichtbar" wird, dauert es bestimmt ne ganze weile (der trainer bei uns im studio meint, beim BB redet man von jahren der entwicklung, also in ein paar wochen zum traumkoerper, das ist eine illusion.). was supplements angeht: solltest du dein training beginnen, rate ich dir erst einmal zu ueberhaupt garnichts. einfach genug, gesund essen, das reicht auch erst einmal. ueber creatin und andere scherze kannst du dir spaeter auch noch gedanken machen. solltest du nach ein paar monaten auf ein split-training umsteigen, damit du oefter trainieren kannst (bei ganzkoerpertraining ist das sone sache mit dem uebertraining), kannst du sicherlich auch schon andere gewichte bearbeiten und dir ueber noetige eiweißzufuhr gedanken machen, aber renn' nicht gleich in den laden und lass dir pulverchen fuer teuer geld andrehen, wenns nicht sein muss.

    tja, was die gewichte angeht, so haben ich in den ersten vier wochen natuerlich die tollsten erfolge gehabt, das flacht dann etwas ab....

    ansonsten: wenn du keine hornhaut an den haenden magst (ich schleif se mir halt immer runter..), dann zieh' handschuhe an...:zwinker:

    naja, was mich angeht, BB musses echt nicht sein, aber etwas mehr masse (plz kein fett) darf's schon sein, aber immer schoen ausdefiniert :grin:

    naja, also richtig pro bodybuilding werd ich nicht machen, wuerd's mir an deiner stelle auch gut ueberlegen, aber ich denke das ergibt sich im laufe deines trainings, BB ist mehr als nur training, das ist lifestyle, mit richtiger ernaehrung, ausreichend schlaf, wenig alk, usw usw...

    nuja...ich muss jetzt erstma bankdruecken weglassen und nackenpresse vermutlich auch...hab momentan arge probs mit der rechten schulter...glaube es sind die rotatoren...:frown::frown:

    ansonsten wuensche ich viel spaß und hau ordentlich rein :grin:
     
    #12
    shabba, 11 November 2003
  13. Gewitterziege
    Verbringt hier viel Zeit
    170
    101
    0
    Verheiratet
    naja, hört sich für mich so an als meintest du richtiges bodybuilding, sprich muskeln ohne ende die einfach nur (natürlich nur meine meinung auf mich wirkt es halt so) furchtbar aussehen.

    Allerdings leichte muskeln, halt so ansatzweise, oder auch muskeln (nich soo extrem) am oberarm im speziellen find ich sehen gut aus.

    Am hässlichsten find ich übrigens frauen die so extrem rumlaufen, nur am rande bemerkt.

    Ich für meinen teil interessiere mich seit neustem für Pilates, das stärkt den Körper, modeliert die Figur, macht aber keine übertriebenen Muskeln, wird insbesondere von Frauen und von Tänzern geschätzt, die halt Kraft brauchen, aber nich wie Rambo rumrennen können *g*

    Gibts eigentlich noch so ne einfache übung die man daheim machen kann wie, situps (für bauch), butterfly (für brustmuskel, bzw busen), gibts sowas für die rückenmuskulatur? Wo wir halt grad schon einigermaßen bei dem thema halt sind :smile: hät ich halt gern gewusst :smile:
     
    #13
    Gewitterziege, 11 November 2003
  14. Standbye
    Standbye (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    75
    91
    0
    Verheiratet
    ?? wo gehst du bitte ins fitnesstudio?
    ich allen in denen ich bisher war sind ziemlich fähige leute angestellt die allesamt einn trainerschein haben nd sich auch zeit nehmen dir einen trainingsplan aufzustellen und dich in die übungen einzuweisen.
     
    #14
    Standbye, 11 November 2003
  15. Krümel
    Krümel (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    72
    91
    0
    nicht angegeben
    Kann Dir ne gute Übung für den unteren Rücken empfehlen. Nennt sich Albatros oder Hyperextensions. Hoffe ich kanns Dir bissl anschaulich erklären. :eek4:
    Also:
    Du kniest Dich auf den Boden. Beine zusammen. Deine Hände legst Du an die Ohren wie Dus auch bei den Situps machst. Ellenbogen fast zusammen. Dann beugst Du Dich nach vorne bis Du mit dem Kopf fast die Knie berührst. Das ist die Ausgangsstellung.
    Nun richtest du Deinen Oberkörper langsam auf bis er ungefähr nen Winkel von 45° hat. Oben angekommen ziehst Du die Ellenbogen nach hinten aussen und lässt die Hände aber immer noch an den Ohren. Anschließend Ellenbogen beim runtergehen in die Ausgangsstellung wieder zusammen.

    Wenn Du die Übung richtig ausführst müsstest Dus ziemlich deutlich im unteren Rücken merken. Finde die Übung ziemlich gut weil man wie gesagt keinerlei Gerätschaften dazu braucht und doch effektiv ist. Bei Bedarf kannst Dir natürlich noch Gewicht hinter den Kopf halten.

    Gruß
    Krümel
     
    #15
    Krümel, 11 November 2003
  16. shabba
    Gast
    0
    die hyperextensions (mach' ich im studio am geraet) sind echt toll, muss allerdings gestehen, dass das wesentlich besser geht, wenn man die beine hinten fixieren kann, und bis in die waagrechte hoch gehen kann...sind aber toll fuer den unteren ruecken....

    ansonsten.....aehm..also waerste jetzt maennlich, haette ich dir klimmzuege ans herz gelegt, gut fuer latissimus, bizeps, etc. :zwinker:

    ansonsten gibt's noch das beinstrecken (beine haengen sozusagen in der luft, waehrend dein oberkoerper fixiert ist, die beine werden dann immer angewinkelt, ausgestreckt (waagrecht) etc.), ist sozusagen die umgedrehte form der hyperextensions...

    btw. mich wuerde mal eins interessieren: viele sagen: so oberarm, wenn da wat is, dat waer jut, aber mal ehrlich: wie schaut das denn aus, wenn son hemd so dicke arme hat...ich finde das muss zueinander passen :zwinker:

    gruß,
    shabba
     
    #16
    shabba, 11 November 2003
  17. BABY_TARZAN_90
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    1.610
    198
    526
    Verliebt
    Danke für die vielen Antworten!
    Ich möchte kein Muskelberg werden, aber mal so sehen, was bei mir drin liegt.

    Heute habe ich gerade etwas über Natural Bodybuilding gelesen. Und da es da auch Meistenschaften gibt, an denen dann die Chemie-Typen nicht dabei sind. Ich stelle mir eher sowas vor.

    Die Turnlehrerin rät mir übrigens, erst mit dem eigenen Körpergewicht zu trainieren (Klimmz¨üge am Türrahmen und so)
     
    #17
    BABY_TARZAN_90, 12 November 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test