Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

.. bonusthread: oberflächlichkeit & intuition ..

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von büschel, 19 März 2006.

  1. büschel
    Gast
    0
    sympathie, antipathie.. entschaidet sich verdammt schnell..
    das entscheidet doch ab man anspricht oder nicht..

    dass heisst die "weichenstellensden" entscheidungen werden sehr "oberflächlich" getroffen...

    der eine oder andere mag in diesem zusammenhang von intuition sprechen..

    ist intuitivität gleich oberflächlichkeit..
    oder nicht im gegenteil
    auf nicht-intuitivität basierende gespräche und nachfragungen (man wird dadurch oft nicht im geringsten interessierter)?

    ( hirnschmankerl für alle :zwinker: )
     
    #1
    büschel, 19 März 2006
  2. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ich finde intuitivität hat eigentlich nicht sehr viel mit Oberflächlichkeit zu tun, kann aber aufeinander aufbauen.

    Die Intuitivität hat man ja schon bereits wenn man eine Person das erste mal sieht, zur Oberflächlichkeit wird es erst dann, wenn man sich von ihr leiten lässt. Um ein Beispiel zu nennen:Wenn ich jetzt einen Mann in der Diskothek das erste mal sehe und mir meine weibliche Intuition *g* sagt, dass er mir unsympathisch ist und wahrscheinlich auch ein Macho, dann wird es erst zur Oberflächlichkeit wenn ich erst gar kein Gespräch mit ihm aufgrunddessen beginnen will sondern gleich von vorne rein abblocke.

    Ich denke mal, dass sich viele Leute davon lenken lassen, wenn eben jemand eher ruhiger ist, dann wollen sie mit der Person erst gar kein Gespräch anfangen, sie unterhalten sich lieber mit Leuten, die von sich aus sehr gerne erzählen....DAS finde ich dann schon sehr oberflächlich, vor allem wenn dann im Nachhinein gesagt wird, dass man unsympathisch ist, bloß weil man von sich aus keine guten Gespräche beginnen kann.
     
    #2
    User 37284, 19 März 2006
  3. büschel
    Gast
    0
    ich meine.. wenn du in die disko gehst redest du ja auch nicht mit jedem.. wieso nicht?

    mit manchen zu labern ist zeitverschwendung.. entweder weil böse.. oder weil kein intereesensüberlapp oder sonstwas.. man musss doch trennen können.. ein gefühl haben können ob es sich "lohnt" oder man genug vertrauen hat oder nicht.. das ist doch intuition..

    was bestimmt wer dich interessiert?..

    wie oft muss man verarscht werden, bis man seiner intution vertraut? ist auf seine intuition zu vertrauen oberflächlichkeit?

    ist nicht antiituitivität das "oberflächliche"?

    ist es nicht "oberflächlich", auf subtile signale aus etwas "tiefer" liegenden bewusstseinsbereichen zu pfeifen? oder alles vorurteile?
    sind nicht diese signale die uns sagen ob "magie" in der begegnung liegt oder nicht?

    tricky frage oder nicht? :zwinker:
     
    #3
    büschel, 19 März 2006
  4. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Nun ja, ich rede natürlich nicht einfach mit jedem, aber ist ja auch ein Unterschied ob man Leute in der Discothek anspricht oder ob man von Freunden Leute kennenlernt.

    Meine Intuition sagt mir in solchen Momenten gar nix.. wenn ich an irgendwelchen Leuten keine näheren Interesse habe, dann ist es mir egal, ob ich mich unterhalte oder nicht - aber ich glaube, auf das wolltest du jetzt gar nicht hinaus.

    Ich glaube, es ist keine Oberflächlichkeit wenn man auf seine Intuition hört, wenn mir mein inneres Gefühl sagt, dass ein Mensch nichts für mich ist und unsympathisch ist, dann ist das keine Oberflächlichkeit sondern ist eben Vorurteilbehaftet, wieso sollte ich denn schließlich wissen, ob derjenige nicht doch nett ist? Dann ist die reine Intuition eigentlich sozusagen ein reines Vorurteil um sich selbst zu schützen.
     
    #4
    User 37284, 19 März 2006
  5. User 12370
    User 12370 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.096
    123
    7
    nicht angegeben
    Dein unterbewusstsein. Eigentlich steuert es fast alles. Auch, wen du sypatisch findest und wen nicht. Aufgrund deiner Erfahrungen, Neigungen und deiner persönlichkeit... usw.

    Doch hier kann sich das Unterbewusstsein auch täuschen, wenn es ungewollt immer wieder auf schemen zurückgreift und z. b. eine Frau, die schon zum 3. mal an einen gewaltätigen Typen geraten ist, und mancher sich nur denkt, wie man denn nur solches pech haben kann. Es ist kein Zufall, die leute suchen danach. Deshalb sollte man manche entscheidungen auch mal rational fällen.

    Aber zum Glück sind das nur Ausnahmen und in den meisten Fällen behällt die Intuition doch recht :smile:
     
    #5
    User 12370, 19 März 2006
  6. büschel
    Gast
    0
    doch :zwinker:

    genau darauf.. die automatismen, die man nicht immer bei sich selbst bemerkt.. genau auf die kommt es mir hier an :smile:
    das un- oder unterbewusste.. es heisst ja nicht umsonst so :zwinker:

    wie funktioniert es? wie gut kennt es jeder einzelne bei sich? erkennt man muster? wiederholungen? :zwinker:

    da wirds doch erst spannend :zwinker:

    kann sehr gut sein, ja..

    aber ein verlässliches vorurteil? ein sinnvolles vorurteil? oder völliger schmu? :zwinker:

    die fragen sind nicht unbedingt leicht.. aber intuition, vertrauen.. sind nichts anderes als vorurteile.. nur würde man sie nicht intuition nennen und auf ihnen bauen wenn nicht doch was dran wäre..

    wieviel von seinen entscheidungen basieren auf sowas?
     
    #6
    büschel, 19 März 2006
  7. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Mein Unterbewusstsein spielt mir schon Streiche, wenn ich jemanden sehe, der mich an irgendetwas negatives erinnert, dann habe ich oft gar kein Interesse an ein Gespräch. Es muss noch nicht einmal genau mit dieser Person direkt zusammenhängen, sondern mich einfach an irgendetwas erinnern..

    Ich lasse mich aber im Normalfall davon nicht beeinflussen sondern entscheide dann, ob mich mein Unterbewusstsein getäuscht hat oder nicht! Ich rede dennoch mit den Leuten, auch wenn es unangenehm werden könnte, wie gesagt, als Oberflächlichkeit kann man es nciht bezeichnen, da man ja nichts dafür kann.

    Wie siehst du das eigentlich? :zwinker:
     
    #7
    User 37284, 19 März 2006
  8. büschel
    Gast
    0
    :zwinker:
    also:
    ich vertrau meiner intuition, geb aber mir und der anderen person die chance, diesen ersten eindruck (der solange als verbindlich für mich gilt; bis widerlegt) vor dem hintergrund des intuitiven eindrucks zu korrigieren..

    meistens bleibt die färbung des ersten eindrucks (oder immer) trotzdem bestehen..ich denke meine intuition ist hinreichend verlässlich, als dass sie mein vertrauen verdiente :zwinker:

    vertrauen ist immer intuitiv; da nicht physikalisch rechtfertigbar; (entscheidungen sind a priori nicht vorhersagbar, da zufäälig, da sonst keine entscheidung :zwinker:)
    du kannst entscheiden wie du mit dieser intuition umgehst.. nutzen oder verwerfen..

    ich vertrau ihr lieber und überprüfe höchstens wenn nicht soviel auf dem spiel steht würd ich sagen :zwinker:
     
    #8
    büschel, 19 März 2006
  9. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ich sehe das eigentlich so wie du, allerdings hört es sich so an, als würdest du zwar die Chance geben, die Antisympathie deiner Intuition zu verärben aber nicht vollständig zu widerlegen.

    Ich habe vor einigen Jahren einen jungen Mann kennengelernt, der mir anfangs sehr unsympathisch war, einige Monate später habe ich mich in ihn verliebt, da hat mir meine Intuition einen gewaltigen Streich gespielt, deshalb denke ich mir, man sollte immer eine Chance geben, diese Intuition auch ganz widerlegen zu können, oder nicht?

    Sicherlich muss ich zugeben, dass mich da diese Intuition nicht getäuscht hat, immerhin war er im Endeffekt nicht das gelbe vom Ei, soll heißen: Ich gebe die chance dieses zu widerlegen, mit dem Hintergedanken der Intuition und wäge dann nach langer Zeit ab, wem ich vertraue.
     
    #9
    User 37284, 19 März 2006
  10. büschel
    Gast
    0
    ich denke die intuition widerspiegelt teile von dem was gerade momentan in einer person vorgeht/ist und langfristige dinger..

    personen können sich ändern oder einstellungen zu leuten und themen.. hat die person eine einstellung geändert sagt dir deine intuition was anderes als davor..

    also insgesamt wiederspiegelt sie was gerade ist.. und ändert sich was an der situation bekommt das die intuition auch mit..

    aber wenn du jetzt nicht vertraust, soltest du das risiko lieber nicht eingehen.. wenn du übermorgen vertraust.. warum nicht?

    eher so, denk ich ist die intuition zu verstehen/handhaben :zwinker:

    klar, ist mir auch passiert, dass ich anfangs skeptisch war und sich das mit der zeit etwas verbessert hat.. aber in der zeit haben sich menschen und ihre einstellung bezüglich einender geändert..

    ein feind bleibt nicht immer ein feind, ein freund nicht immer ein freund.. die kunst besteht darin zu "wissen" wann was zutrifft :zwinker:

    und wenn man glück hat und wenig mist baut bleiben freunde auch freunde :zwinker:
     
    #10
    büschel, 19 März 2006
  11. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Du sagst, Einstellungen, Leute und Situationen können sich verändern und somit verändert sich die Intuition mit aber spiegelt sie dann nicht immer ein falsches Bild von allem?

    Man hat ja, wenn man eine Person das erste mal sieht überhaupt gar kein Bild und keine Einstellung, also könnte man auch deiner Aussage nach gar keine Intuition haben, oder? Sicherlich hat man eine Einstellung zu einer Sorte von Menschen aber wieso sollte die sich grundlegend ändern?

    Sowie du schreibst, würde ich behaupten, wäre Intuition nichts anderes als ein Vorurteil: Eine Meinung, die sich durch verschiedene Erfahrungen gebildet hat?!

    Ich glaube, dass man an der Intuition nichts ändern kann, sie vergleicht einfach z.B. andere Menschen mit einem selbst und gibt dann Signale ab..
     
    #11
    User 37284, 19 März 2006
  12. büschel
    Gast
    0
    nee.. so meine ich das nicht..

    menschen haben charaktereigenschaften die fest sind.. und welche die im laufe des lebens sich leicht modifizieren..
    das ist die eine sache..

    jeder mensch steckt in dem moment in einer bestimmten situation und hat gewissen intentionen und einstellungen und verhältnisse zu anderen leuten..

    ob dir die person im prinzip sympathisch oder nicht ist hängt meiner ansicht nach ab von seinen festen eigenschaften und seiner geschichte bzw einstellung zu ihr..

    seine grundlegenden charaktereigenschaften wird er nicht ändern.. aber bestimmt einstellungen evtl und einige verhältnisse..

    du kannst eine bestimmte rolle im leben der anderen person haben.. und er kann dich mit sehr verschiednen interessen begegnen.. und von diesen hängt auch ein gutes stück ab.. aber sowas ist tagespolitik..

    also denk ich, dass deine intuition beides wiederspiegelt.. seine grundpersönlichkeit (eher fix) und seine momentanen (tages- oder wochen- oder- .. politischen)einstellungen(eher veränderlich)

    es ist deine entscheidung was du mit der information machst.. aber du wirst ein gefühl für einiges davon haben ohne allzuviel details zu kennen..

    ich denke von eben solchen dingen hägt attraktivität ganz entscheidend ab..

    sorry..

    mist.. dieses nachträgliche "nein" muss doch wieder weg.. :smile:ratlos: )
     
    #12
    büschel, 19 März 2006
  13. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Aber wenn man eine Person in der Discothek sieht, dann kennt man weder seine Charaktereigenschaften noch seine Einstellungen oder die Geschichte.. Deshalb könnte man sich gar keine Meinung über diese Person bilden, macht es aber trotzdem.
     
    #13
    User 37284, 19 März 2006
  14. büschel
    Gast
    0
    du vertraust bevor dir bewiesen wurde ob es richtig plaziert wurde.. vertrauen ist ein vorurteil..
    und du vsprichst vertrauen ab bevor es eine rechtfertigung dafür gibt..

    das problem ist nicht, dass es ein "vorurteil" ist..
    sonderns ob dieses vertrauenswürdig ist oder nicht..

    jedesmal an dem du irgendjemandem vertraut hast oder nicht , war das alles vorurteil, das stimmt..

    du weisst nie alle details, auch in ner ehe nicht..
    vertrauen ist ein vorurteil, und basiert nicht auf volständig auf physikalisch fakten.. die zukunft ist physikalisch nicht dokumentiert, solange der mensch entscheidungen treffen kann..

    aber auch:
    auch ein schwerverbrecher kann dich zart, ehrlich, und gut behandeln; und der liebe kerl von der nachbarschaft mal ausflippen dich im keller einsperren und dich 12 tage lang unerwünschterweise bumsen und dir essen verweigern..

    du kannst nicht von der vergangenheit auf die zukunft schliessen wenn leute entscheidungen treffen können.. vertrauen bezieht sich aber auch auf die zukunft die nichtmal physikalisch feststeht..
    d.h. es würden dir nicht mal alle informationen der vergangenheit helfen einen grund zu finden zu vertrauen oder eben nicht zu vertrauen..

    es ist ein vorurteil, das weder bewiesen noch wiederlegt werden kann..

    trotzdem haben wir mal vertrauen, mal nicht.. obwohl uns nichts in der welt sagen kann ob wir richtig oder faksch setzten..

    intuition also immernoch shit? :zwinker:

    leute heiraten auch bevor sie ihr ganzes leben zusammen verbracht haben um nachzuprüfen ob es die richtige entscheidung war :zwinker:

    man kann höchsten versuchen sie zu so einer werden zu lassen.. ob man dran glaubt dass es was werden könnte und ob der partner dabei korrekt sein wird.... alles vorurteil :zwinker:

    use your "illusions" .. :zwinker:
     
    #14
    büschel, 19 März 2006
  15. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Für mich ist es kein Vorurteil, es ist ein Gefühl und Gefühle können einfach nicht bewiesen werden. Ich vertraue grundsätzlich nur Personen, die ich schon lange kenne, ich bin da eher etwas skeptisch fremden Leuten gegenüber, das heißt aber nicht, dass ich überhaupt kein Vertrauen fassen kann.

    Ich weiß, dass Vertrauen kein Fakt und kein Traum ist, sondern regelrecht Einbildung! Man schafft sich die Welt, die man haben will und vertraut ...oder eben nicht, manchmal würde man auch gerne, kann aber nicht, so bildet man sich ein, nicht vertrauen zu können.

    Meiner Ansicht nach, kann man keinem Menschen 100% Vertrauen, das geht einfach nicht, das will zwar niemand hören aber es ist nunmal so..

    Mit Intuition hat das nur bedingt etwas zu tun, denn ich kann bei einem ersten Treffen intuitiv Sympathie oder Antisympathie feststellen aber nicht vertrauen (liegt das vielleicht an meiner Persönlichkeit? Wer weiß...). Diese Sympathie hängt von meinem Unterbewusst sein ab und hat sehr wohl etwas mit Äußerlichkeiten zu tun, Ausstrahlung, Gesichtszüge, Gestik-Mimik??!!

    Mein Unterbewusstsein lenkt mich dann entweder zur Sympathie oder zur Antisympathie und meine Intuition wird mir dann nach längerer Zeit mitteilen, inwieweit ich Vertrauen fassen kann.
     
    #15
    User 37284, 19 März 2006
  16. büschel
    Gast
    0
    so kann man das auch darstellen..
    ich denke, die grundeigenschaften stehen irgendwie im gesichtsausdruck kodiert.. und das wird "überlagert" von mimik, (auch langfristige mimik.. damit meine ich, ne grundspannung in der mimik.. bei guter oder schlechter laune zB.. das gesicht als so ne wetterkarte; allgemein sonnig oder bewölkt.. und feinstrucktur.. lachen bei nem kleinen witz trotz schlchter laune zB..) und gestik und gesprächsdinger..

    ob man das unterbewusstsein nnen mag oder intution.. ist denk ich geschmacksache.. oder man biegt sich die definition hin, so dass der begriss exakt zu dem passt wie mans haben möchte :zwinker:
    aber ich denke wir meine "intuitiv" was ganz ähnliches :grin: :zwinker:
     
    #16
    büschel, 19 März 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - bonusthread oberflächlichkeit intuition
The-Finest
Umfrage-Forum Forum
6 Juni 2016
36 Antworten
schuichi
Umfrage-Forum Forum
19 Februar 2016
45 Antworten