Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bordell (frage an die Frauenwelt)

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von christina2, 22 Juli 2009.

  1. christina2
    christina2 (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    20
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Hab mal ne frage

    Hat jeder Mann mind. 1 mal im Leben sex mit nem " Profi" gehabt?

    Ich war mir immer stehts sicher das nicht alle Männer das probiert haben....aber seit ein paar Tagen weiss ich das sogar der schönste und sensibelste Mann hingehen würde. Aus welchen Gründen auch immer.

    Ich höre immer von all den Männern das sie das niemals machen würden
    und musste erschreckend feststellen dort gehen junge, schöne, ältere, nicht so schöne, muskulöse, schüchterne, nicht so schüchterne, bauarbeiter oder auch anwälte hin

    aber geben es nicht zu, mal dort gewesen zu sein, weil sie angst vor den reaktion der frau haben. (ausser sie gehören zu der ganz ehrlichen sorte)

    wie würdet ihr als Frau darauf reagieren, wenn euch euer freund von sich aus mal erzählen würde vor langer zeit das er es 1, 2 mal probiert hat. aber es trotzdem nicht seine welt ist und er es auch nicht mehr machen würde. weil es eben nix für ihn ist


    wär das für euch ein trennungsgrund?
    oder könntet ihr darüber hinwegsehen, weil ihr wüsstet das es erstens vor eurer zeit war und 2 es nicht so toll war...

    weil die garantie das es der negste partner nicht gemacht hat, hat keiner....und der negste partner hätte auch VORLEBEN...

    ich bin leider in einer komischen situation und würde mich über ein paar beiträge zu diesem thema freuen.
     
    #1
    christina2, 22 Juli 2009
  2. User 66223
    User 66223 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.403
    398
    2.997
    Verheiratet
    Würde ich jetzt mal mit "Nein" beantworten.

    Naja, wie sollte ich reagieren? Ich wäre erstaunt und würde ihn wahrscheinlich ausfragen wieviel er bezahlt hat, wie es war, wie es im Puff aussieht usw.

    Wenn er sagt, dass es nicht seine Welt ist und er das nur ausprobieren wollte, seh ich doch kein Problem darin. Ist ja schließlich vor der Beziehung gewesen und gehört zu seiner Vergangenheit.

    Absolut nicht!
     
    #2
    User 66223, 22 Juli 2009
  3. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.899
    398
    4.240
    Verliebt
    Nun ich glaube nicht das da jeder hingeht oder das überhaupt will oder muss, heutzutage sicher auch nur noch in Ausnahmefällen nötig, es gibt einfach zu viele kostenlose Alternativen im Netz.

    Ich finde es aber nicht ungewöhnlich, das es viele nutzen, auch gerade wenn sie single sind und spontan und unkompliziert Druck abbauen wollen, ohne lang vorher labern und schreiben zu müssen.

    In meinem Freundeskreis kenne ich einige Männer die mir das schon ganz offen erzählt haben, finde ich nicht schlimm.

    Teils war es einfach Bequemlichkeit (hübsche Huren in der Nachbarschaft), teilweise Neugierde, evt, weil sie einen neuen Frauentyp ausprobieren möchten (exotische Frauen), teilweise Befriedigung spezieller Vorlieben (Domina), einen kenne ich, der war bei einem SM-Workshop bei einer erfahrenen Domina, ein wirklich guter und enger Freund braucht das manchmal einfach unterwegs auf Dienstreisen, wenn seine Freundin nicht dabei ist und er so schnell nichts anderes organisieren kann, er hat halt einfach eine starke Libido.
    Hat mir da schon tolle Sachen erzählt, eineige Huren waren sogar schwer begeistert von ihm, was ich ihm sogar ungesehen glaube.:zwinker:.
    Ich finde das einfach nur menschlich und nebenbei sehr interessant, frage da auch gerne immer nach wie es so war usw.

    Der andere war letzt 3 Monate im Asienurlaub und wollte auch mal zwischendurch Druck abbauen, war nur lustig, wie die asiatischen Nutten (nein es waren keine Kinder, sonder erwachsene Frauen) auf seinen schon für europäische Verhältnisse sehr großen Schwanz reagierten.:grin:

    Ich wüsste also nicht wer sowas groß verheimlicht, da gehen die Leute doch schon sehr offen mit um.

    Ein Trennungsgrund wäre das sicher nicht.
     
    #3
    User 71335, 22 Juli 2009
  4. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    (ich antworte mal als Nicht-Frau)

    Ich verstehe gar nicht, was an der Vorstellung, dass jemand mal im Puff war, so unfassbar und unerträglich sein soll. Prostitution ist - nach der Feuersteinschleiferei - das zweitälteste Gewerbe der Welt, und das hat schon seinen Grund. Sex mit "ganz normalen" Prostitutierten ist kein Verbrechen und, wenn man an Kondome denkt, kein Gesundheitsrisiko - eine ganz einfache Dienstleistung, wie Schuheputzen oder Autowaschen, nur halt mit Sex, oh je!

    Ich selber war nie im Puff und glaube auch nicht, dass mich das reizen würde... aber wer weiß, ich würde das für mich jedenfalls nicht kategorisch ausschließen wollen! Ein guter Bordellbesuch in einem edlen Etablissement kann vielleicht was Schönes sein, wie ein Abendessen in einem schicken Restaurant! Klar, ein Besuch im ranzigen Hafenpuff ist schon eher unangenehm, aber das ist ein Essen in Helgas Altstadtgrill neben dem Stadion eben auch...

    Ich würde allgemein empfehlen, Bordellbesuche, zumal in der Vergangenheit eines Mannes, nicht so hoch zu hängen. Eine sinnliche Dienstleistung, wie ein Essen, mehr nicht. Wenn man das anders sieht, müsste man oder frau mir mal begründen, warum - und vermutlich läuft das dann darauf hinaus, "dass es was mit Sex zu tun hat" (und dann müsste man/frau mir *nochmal* erklären, warum gerade *das* ein Problem ist), oder *dass das kriminell ist* (was es nicht ist, Prostiution ist inzwischen legaler als Scheibenputzen an der Ampel).
    Insgesamt würde ich also dafür plädieren, das ganze normalisierend, nicht eskalierend zu behandeln. Zumal: nur weil man(n) früher mal in einem Bordell war, heisst das ja nicht, dass man(n) alle 3 Tage in den Puff rennt... in einer monogamen, ehrlichen Beziehung verbietet sich das ja wohl logischerweise von selbst...
     
    #4
    many--, 22 Juli 2009
  5. User 88899
    Verbringt hier viel Zeit
    1.810
    88
    204
    vergeben und glücklich
    Ich finds total unattraktiv, wenn jemand ins Bordell geht, weil es einfach nicht meiner Einstellung entspricht, Sex als reine Dienstleistung zu sehen und es mit jemandem zu machen, zu dem man null Bezug hat. Ich mag also auch keine ONS und dergleichen und wer das anders sieht, wird von mir halt automatisch nicht gerade als attraktiv empfunden. ;-) Ich steh viiiel mehr auf Männer, die zum Sex zumindest gewisse Gefühle brauchen, muss nicht gleich Liebe sein wie bei mir, aber eben die mehr ne schnelle Nummer wollen und wählerisch sind bei der Frau.
    Wäre es viel früher passiert und der Mann hatte damals noch so ne Einstellung gehts wohl irgendwie, aber wer es eben immer noch so sieht, passt nicht zu mir.
     
    #5
    User 88899, 22 Juli 2009
  6. *Luna*
    *Luna* (34)
    Meistens hier zu finden
    2.674
    133
    14
    Single
    Mein Freund war vor meiner Zeit mal im Bordell. Er ist für mich der gleiche Mensch wie vorher. Es war für ihn eine einmalige Sache und gut ist. Es war ein riesen Vertrauen das er in mich gesetzt hat, als er mir es erzählte.
     
    #6
    *Luna*, 22 Juli 2009
  7. User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.180
    248
    677
    vergeben und glücklich
    Also ich kann definitiv sagen, dass nciht jeder Mann dort schon mal war. Ich bin in meiner 6.Beziehung und keiner von den Männern war je im Puff. Mein Freund war paar Jahre vor mir mal 4 Jahre solo (keiner weiß, warum) und is nie auf die Idee gekommen, sowas kommt für ihn nicht infrage.
    Auch aus meinem Freundeskreis kenne ich nur einen Fall und meine Freunde erzählen mir schon alles.


    wär das für euch ein trennungsgrund?
    nein

    könntet ihr darüber hinwegsehen, weil ihr wüsstet das es erstens vor eurer zeit war und 2 es nicht so toll war...
    Selbst wenn es toll war, solang er treu ist, ist mir egal, was er in seiner Vergangenheit so gemacht hat.
     
    #7
    User 46728, 22 Juli 2009
  8. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Nicht jeder Mann geht mindestens 1x in seinem Leben in einen Puff, es gehen aber erstaunlich viele Männer hin. Frauen unterschätzen die Zahl meistens enorm, weil ja ihr "Schatz niemals hingehen würde" ... (Eigene) Nachforschungen, Statistiken sprechen da eine ganz andere Sprache.

    Ich bin sexuell sehr aufgeschlossen, für mich währe ein Bordellbesuch meines Freundes absolut kein Ding.
     
    #8
    xoxo, 22 Juli 2009
  9. neverknow
    neverknow (28)
    Meistens hier zu finden
    1.093
    133
    27
    Single
    Wer im Puff war, kann Liebe und Sex trennen. Das reicht mir absolut, um denjenigen von vornherein vollkommen als potenziellen Partner auszuschließen.


    Reicht dir meine knappe Erklärung von oben, oder soll ich das noch weiter erläutern?
     
    #9
    neverknow, 22 Juli 2009
  10. christina2
    christina2 (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    20
    26
    0
    vergeben und glücklich
    aber was passiert neverknow wen du dich in einen menschen verliebst und mit ihm ne zeit lang zusammen bist und es dann erst später rauskommt?
    aber er heute die gleiche einstellung hat wie du? also nichts mehr von dem hält...
    aber eben das vergangene nicht ändern kann....

    wär das ein trennungsgrund für dich?
     
    #10
    christina2, 22 Juli 2009
  11. neverknow
    neverknow (28)
    Meistens hier zu finden
    1.093
    133
    27
    Single
    Bevor ich eine Beziehung eingehe, muss ich denjenigen richtig lange und richtig gut kennen. Und natürlich ist es da für mich ein essentielles Thema, wie seine bisherigen Erfahrungen aussehen, eben damit wir auch wirklich zusammenpassen. Monatelang über Liebe, Sex und Beziehungen diskutieren ...

    Wenn er mir dann nach einem Jahr Beziehung einen Puffbesuch gestehen würde, würde das ja bedeuten, dass er mich die gesamte Zeit vorher angelogen hat. Und das wäre auf jeden Fall ein Trennungsgrund. Denn, wie gesagt, ich setze wirklich intensivste Gespräche über Monate und vielleicht Jahre hinweg voraus. Wenn er mich da die ganze Zeit über getäuscht hätte, und mir dann ja auch bei unserem ersten Sex ganz super vorgetäuscht hätte, dass das sein erstes Mal sei usw ... wie könnte ich ihm da jemals wieder vertrauen? Eben --> geht nicht.
     
    #11
    neverknow, 22 Juli 2009
  12. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    Off-Topic:
    Nimms mir nicht übel aber ich vermute mal mit dieser meiner Meinung nach absolut unrealistischen Einstellung ist es schwer überhaupt jemals einen Freund zu finden:rolleyes: - ich selbst bin der Vorstellung wie du sie hast jahrelang "nachgehangen".


    Zum Thema Puff:
    Für mich wäre es absolut nichts, persönlich kenne ich auch niemanden der dort drin war bzw. bei dem ich es mir vorstellen könnte...
     
    #12
    brainforce, 22 Juli 2009
  13. christina2
    christina2 (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    20
    26
    0
    vergeben und glücklich

    Ich glaube nicht das er während der Kennelernphase sein ganzes vergangenes Leben vor dir preis gibt. dazu braucht man grosses Vertrauen..und das baut sich nicht in ein paar wochen oder 2,3,4 monaten auf. .
    wenn er dir doch jetzt gefällt und die gleiche einstellung zum leben hat wie du, hat jeder meine meinung nach eine chance verdient.

    da find ich hast du recht. wenn du dich von anfang an der beziehung für die vergangenheit interessierst, dann " muss er wohl ehrlich sein"
    wenn mich mein freund angelogen hätte, hät ich auch ein grosses problem damit.
    nur mich hat am anfang der beziehung die vergangenheit überhaupt nicht interessiert..erst durch seine fragerei über meine vergangenheit...hab ich halt auch gefragt.


    aber eben ich denke die vergangenheit kannst du einem nicht übel nehmen, vorallem wen er sich 100% verändert hat.

    es gibt männer die vor dir Liebe und sex getrennt haben, und es nicht mehr tun...es gibt aber auch männer die es nicht trennen wollten, dafür es aber später tun.

    es gibt einfach keine garantie das jemand sein leben lang die gleiche einstellung hat.
    vorallem junge leute wie ich und du..verändern sich im Alter:smile:
     
    #13
    christina2, 22 Juli 2009
  14. neverknow
    neverknow (28)
    Meistens hier zu finden
    1.093
    133
    27
    Single
    Ich würde ja auch nicht nach "paar Wochen" oder Monaten eine Beziehung eingehen. Ich denke da in Zeiträumen von eher einem Jahr, oder länger :zwinker:


    Er kann mir nur jetzt gefallen, wenn mir auch seine Vergangenheit (größtenteils) gefällt.


    Ich seh das wie der gute Dr. House: Menschen ändern sich nicht. Zumindest nicht in den Grundzügen, und nicht so sehr, dass es was bedeuten würde. Deckt sich sehr mit meinen Erfahrungen, mit allen Menschen (jung und alt), die ich bis jetzt kennengelernt habe.
    Ausnahmen bestätigen sicher die Regel.

    Und selbst wenn: dann will ich eben einen, der von Anfang an "gut" ist. Ich selbst war ja auch "von Anfang an "gut"", also kann ich das doch auch von meinem Partner erwarten.


    Aber ich will dich nicht von meinen Einstellungen überzeugen, ich antworte nur auf deine Fragen :smile: meine Einstellungen bei dem Thema sind mehr als extrem, das weiß ich selbst.

    Allein, dass du deinen Freund nicht vor oder zu Beginn eurer Beziehung nach seiner Vergangenheit und seinen Erfahrungen gefragt hast, zeigt doch eigentlich, dass es dir nicht sooo ultimativ wichtig ist (wie zB mir). Also solltest du die Sache auch nicht so extrem sehen, wie ich es beispielsweise würde. Bedenke selbst die ganzen Sachen, die du mir grad eben gesagt hast :zwinker: und auch, dass es von großem Vertrauen und Ehrlichkeit seinerseits zeugt, dass er dir diese Sache überhaupt gestanden hat.



    Off-Topic:
    Wer sagt, dass ich das nicht vielleicht schon mal im Ansatz erlebt hab / nah dran war, und deshalb aus Erfahrung spreche?

    Natürlich bin ich mir dessen bewusst, dass meine "Erfolgschancen" ziemlich gering sind. Aber diese Sache ist mir eben viel zu wichtig und existenziell, als dass ich da Kompromisse eingehen könnte.

    Zudem hab ich da eigentlich diese Herangehensweise: ich selbst bin ja schon mal 50% meines "Plans". Ich selbst bin so "speziell", und damit bin ich doch quasi selbst der Beweis dafür, dass es "sowas" geben kann. Ich gehe einfach davon aus, dass ich nicht der komplett einzige Mensch auf der Welt bin, der so denkt, und dass "der richtige" = die anderen 50% auch irgendwo da draußen rumlaufen und nach mir suchen. Und sich über all das Gedanken machen, und vielleicht auch in Foren über sowas diskutieren. :zwinker:
     
    #14
    neverknow, 22 Juli 2009
  15. christina2
    christina2 (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    20
    26
    0
    vergeben und glücklich
    das komische daran ist das ich die ähnliche einstellung wie du habe.
    und trotz allem wenn so etwas rauskommt du nicht gleich "tschüss" sagen kannst....das wird auch bei dir der fall sein. vorallem wenn du so lang brauchst um einen menschen kennenzulernen..werden sich in dem zeitraum sicher gefühle entwickeln..und wen du ihn genug magst...kannst du nicht "tschüss" sagen
    ausser du magst in vielleicht doch nicht soo :zwinker:

    doch, doch menschen können sich sehr wohl verändern. nur weil ein mensch heute für dich "gut" ist heisst es nicht das er morgen auch noch "gut" sein wird...
    ich kenne viele menschen die sich geändert haben..ob im positiven oder negativem

    Dr. House ist ein Mann der eine Filmrolle übernimmt und er wird wohl auch nicht in der vergangenheit immer die "heilige maria" gewesen sein und sich auch bestimmt von der jugend bis jetzt ein bisschen verändert habenXD


    naja aber jedem das seine...nur was ich anfange zu kapieren ist, mann sollte nicht zu viel in der vergangenheit herumwühlen...das bringt einem in der zukunft auch nicht weiter.
    aber eben jedem das seine :zwinker: danke trotzdem für deine beiträge
     
    #15
    christina2, 22 Juli 2009
  16. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Ich wäre schockiert.
    Ich war noch mit keinem zusammen, dem ich zugetraut hätte, mit einer Prosituierten Sex gehabt zu haben. Einmal war ich in der Situation, dass ein Exfreund mir irgendwas in diese Richtung erzählen wollte, da wurde ich hellhörig und hatte wirklich Angst, dass gleich so ein Geständnis kommt. Denn dann hätte ich ihn vermutlich mit anderen Augen gesehen, was nicht gut gewesen wäre. Glücklicherweise hat er dann was anderes erzählt.

    Ich denke, für mich würde im ersten Moment eine Welt zusammenbrechen. Immerhin liebe ich einen Mann ja für das, was er ist. Und wenn er dann auf einmal etwas anderes ist oder es mal war, fällt es mir schwer, das in das Bild, das ich von ihm habe, zu integrieren. Ich bräuchte vermutlich etwas Zeit, um damit klarzukommen. Aber das würde schon gehen, sollte es wirklich lange vor meiner Zeit gewesen sein und nicht noch mal vorgekommen sein.
    Ich war schließlich auch keine Heilige und ich gestehe jedem eine gewisse Vergangenheit zu. Solange er sich jetzt geändert hat und das auch glaubhaft rüberbringt.
     
    #16
    LiLaLotta, 22 Juli 2009
  17. VelvetBird
    Gast
    0
    Hat jeder Mann mind. 1 mal im Leben sex mit nem " Profi" gehabt?
    Nein. Definitiv nicht.

    wie würdet ihr als Frau darauf reagieren, wenn euch euer freund von sich aus mal erzählen würde vor langer zeit das er es 1, 2 mal probiert hat. aber es trotzdem nicht seine welt ist und er es auch nicht mehr machen würde. weil es eben nix für ihn ist
    wär das für euch ein trennungsgrund?
    oder könntet ihr darüber hinwegsehen, weil ihr wüsstet das es erstens vor eurer zeit war und 2 es nicht so toll war...

    Wenn er es mir jetzt, nach über 4 Jahren Partnerschaft, sagen würde, würde ich die Beziehung wohl nicht beenden, wäre jedoch schockiert und wütend zugleich, weil er es mir nicht eher gestanden hat. Vor allem weil wir schon zu Beginn unserer Beziehung (bzw. davor, also kurz bevor wir "richtig" zusammengekommen sind) über unsere (sexuellen) Erfahrungen gesprochen haben und er mir damals nichts dergleichen erzählt hat (obwohl ich sogar explizit danach gefragt hatte!).
    Wüsste ich, dass ein Mann solche Erfahrungen gemacht hat, würde ich erst gar keine Beziehung mit ihm eingehen. Das passt einfach nicht zu meinen Wertvorstellungen. Ich habe Sex mit einem Partner, den ich liebe, und die gleiche Einstellung erwarte ich auch von meinem Partner.

    weil die garantie das es der negste partner nicht gemacht hat, hat keiner....und der negste partner hätte auch VORLEBEN...
    Ich glaube und vertraue meinem Partner und die Frage nach der sexuellen Vorgeschichte kläre ich bevor ich eine Partnerschaft eingehe.
    Und wenn die Vorlieben und Wertvorstellungen meines angehenden Partners von meinen abweichen, gehe ich mit demjenigen keine Beziehung ein.
     
    #17
    VelvetBird, 23 Juli 2009
  18. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.284
    Single
    Nur weil man ins Bordell geht, muss man Sex nicht als reine Dienstleistung sehen. Und wieso sollte man null Bezug zu der Person haben, mit der man schläft? Es gibt Männer, die suchen sich eine Hure und bleiben ihr in gewisserweise sogar treu :zwinker:

    Abgesehen davon, dass nicht alle Männer, die ins Bordell gehen, eine "schnelle" Nummer wollen, heißt das doch nicht, dass ein Mann, der ins Bordell geht, nicht wählerisch in Bezug auf Frauen wäre?

    Das so ein Kerl zu dir nicht passt, glaube ich dir sofort, aber irgendwie ziehst du voreilige Schlüsse.
     
    #18
    Fuchs, 23 Juli 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  19. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Wenn es außerhalb unserer Beziehung war, dann wäre es für mich kein Trennungsgrund.
     
    #19
    krava, 23 Juli 2009
  20. User 88899
    Verbringt hier viel Zeit
    1.810
    88
    204
    vergeben und glücklich
    Das würde mir aber nicht reichen - es sei denn, er wäre in die Frau verliebt gewesen, ja. Aber mal ehrlich, wie oft kommt so was vor? Hier ging es ja eher nicht um den Fall, sondern um den "durchschnittlichen" Puffgänger. Wenn er ein besonderes Verhältnis zu der Gure gehabt hätte, dann wärs vielleicht okay. Ich schätze aber nicht, dass die TS hier so einen Pretty-Woman-Fall gemeint hat, sondern dass es einfach darum ging, dass ein Mann mal wegen Sex im Bordell war.
    "Schnelle Nummer" bezog sich nicht auf die Zeit, sondern auf die Unverbindlichkeit - einmaliger Sex ohne die Ambition, die Frau näher kennenzulernen. Wie beim klassischen ONS.
    Und in dem Moment war er mir einfach nicht wählerisch genug - glaube kaum, dass er die Prostituierte so gut kennt, dass er sich von ihrem Charakter angezogen fühlte. ;-) Und das wünsche ich mir eben bei einem Mann.

    Ist ja auch egal, sobald er Geld für Sex hingelegt hat und Sex mit jemandem hatte, für den er sich nicht weiter interessierte, ist er uninteressant für mich - wäre er eine der Ausnahmen oder jemand, der seine Meinung radikal geändert hat, kann man darüber reden.
     
    #20
    User 88899, 23 Juli 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Bordell frage Frauenwelt
Gemütlich
Liebe & Sex Umfragen Forum
15 November 2013
121 Antworten
ProxySurfer
Liebe & Sex Umfragen Forum
16 Oktober 2013
11 Antworten
Franziska
Liebe & Sex Umfragen Forum
12 November 2011
135 Antworten
Test