Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Botschaften aus dem Jenseits?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Luix83, 21 Januar 2007.

  1. Luix83
    Luix83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    54
    91
    0
    Verheiratet
    Hi.

    Im Mai 2006 ist mein Daddy völlig unerwartet verstorben. Genau eine Woche vor seinem 46. Geburtstag.
    Kann bis heute noch nicht verstehen warum, und ich komm mit dem Gedanken nicht zurecht das er nicht mehr da sein soll!! Ich stand meinem Daddy sehr nah und wir hatten ein freundschaftlcihes Verhältnis zueinander!! Ich könnt mir die Augen aus dem Kopf heulen wenn ich mir vor Augen führe das er tot ist. Ist der erste Todesfall in unserer Familie und ich habe meine Daddy ein letztes mal auch in der Leichenhalle besucht. War das erste mal das ich überhaupt einen toten Menschen gesehen habe. Hätte nicht gedacht das ich das kann, weil ich ein sehr sensibler Mensch bin. Doch mein Wille war stärker und ich musste ihn einfach nochmal sehen, weil ich ihn 2 Wochen vor seinem Tod das letzte mal gesehen habe. Er hatte ein Lächeln auf den Lippen und ich konnte mir nicht vorstellen, das man sich mit einem Lächeln von der Erde verabschiedet. Habe viele Bücher über ein leben nach dem Tod gelesen und da wird beschrieben, das Sterbende von Freunden oder Verwanten abgeholt werden die bereits verstorben sind. Würde dann Sinn machen, wenn man mit einem Lächeln "einschläft".
    Meine kleine Schwester war auf Daddy`s Tröster noch länger in der Kneipe geblieben(wo auch mein Daddy zuletzt gearbeitet hatte) und dann kam so ne Frau(die da auch als Aushilfe arbeitet) auf sie zu und fragte:"Gel, du bist die große Tochter von Harald?, sie sagte nur nein sie ist die kleinste, dann meinte die Frau deine große Schwester macht sich Gedanken weil sie Streit mit euerem Vater hatte und sie nicht mehr mit ihm darüber reden konnte; sie soll sich nicht verrückt machen, euer Papa weiß das es sein Fehler war"naja dann redete sie weiter: dein Daddy ist grade hier und er sagt das er nicht möchte das ihr traurig seit, und er hatte totale Angst vor seiner Beisetzung das ihr alle die ganze Zeit am weinen seit"er sagt er hat euch alle sehr lieb!! dann erzählte die Frau, in den nächsten 4 Jahren kriegt ihr 3 Töchter alle Kinder, und das 3. Kind was in die Familie geboren wird, bekommt die 2.Geborene(das bin ich), es wird ein Mädchen mit hellen Haaren und ist eine Reinkarnation von eurem Daddy" Is schon krass was die Frau erzählte denn ich kenne sie nicht und sie hat auch gesagt unser Daddy konnte sie nicht wirklich leiden. Finde es nur komisch das meine große Schwester wirklich sich den Kopf über den Streit zerbrochen hatte(sie hatte Daddy über 1,5 Jahre nicht gesehen); das ausgerechnet ich eine Reinkarnation von meinem Daddy bekomme, denn ich war schon seine bevorzugte Tochter seit sich meine Eltern 2000 getrennt hatten und ich war die einzige die bei ihm geblieben ist. Naja werde nicht auf dieses Kind hinarbeiten...bin aber trotzdem gespannt ob das vielleicht zutrifft...ich werde es auf jedemfall dem Schicksal überlassen. Weiß nicht ob ich der Medium Frau alles glauben kann, ich mein sie hat zwar kein Geld genommen, aber sie kann sich das auch zusammengereimt haben. Ich weiß nicht!
    Mein Daddy ist in unserem Haus gestorben(in dem ich schon seit 3 Jahren nicht mehr wohne). Am Anfang(nachdem er starb) wenn ich Oma(seine Mam) besucht habe waren manche Dinge seltsam. Wenn ich auf seinem Sofa im Wohnzimmer im Halbschlaf war, bekam ich ein warmes unbeschreiblich schönes Gefühl im ganzen Körper und ich fühlte irgendwie Liebe und der Raum schien sich hell zu erleuchten. Ich war aber jedes Mal zu feige meine Augen zu öffnen, obwohl ich mir ja eigentlich wünsche meinen Daddy zu sehen. Und in der Wohnung meiner Oma, wo Daddy direkt starb, ging das Licht an und aus ohne das einer einen Lichtschalter drückte, wenn meine kleine Schwester und ich da waren. (Hatte seit 2 Jahren mit Oma nix mehr zu tun weil sie mich eigentlich grundlos aus dem Haus schmiss, Daddy war immer sehr traurig darüber das ich kein Kontakt mehr mit ihr wollte. Vielleicht wollte er damit zeigen, das er jetzt glücklich über die Situation ist, das wir uns wieder gut verstehen)
    Naja Anfang Sept. träumte meien kleine Schwester das Daddy ihr sagte:"Triene du bist diesmal wirklich schwanger", erstaunlich denn Ende Sept. machte sie einen Schwangerschaftstest und der war positiv; ich erinnerte sie an den Traum, den sie eigentlich schon total vergessen hatte. Wünsche mir so sehr das ich irgendwelche eindeutigen Zeichen von meinem Daddy bekommen und das wir ihn sicher nach unserem Tod wiedersehen werden!!!!
    Hat jemand von euch solche Erfahrungen schon gemacht?? Kennt ihr ein seriöses Medium? Mich würde nämlich interessieren, ob eine wildfremde Person, die weder einen DAddy noch mich kennt, irgendetwas weiß was nur ich und meine Familie wissen kann!!
     
    #1
    Luix83, 21 Januar 2007
  2. Elle1984
    Elle1984 (32)
    Benutzer gesperrt
    267
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Ich hab das Buch "Jenseitswelten" und den 2. Teil davon gelesen, von James van Praagh.
    Ich würde mich eher als eine Realistin bezeichnen und hab das Buch nur gelesen, weil meine Schwester es gekauft hat und ich dann neugierig wurde - aber seitdem ich das gelesen habe, gehen mir diese Sachen nicht mehr aus dem Kopf.

    Ich denke mir, es wäre wirklich schön, wenn es etwas nach dem Tod geben würde, wenn wir (so wie in dem Buch beschrieben) nach unserem Tod wieder mit unseren Lieben vereint wären!

    Auf die Deutung von dieser Frau würde ich persönlich jetzt nicht allzu viel geben, viell wollte sie euch nur trösten und klar machen dass es eurem Vater gut geht..:ratlos:

    Seriöses Medium kenn ich also keines, es gibt ja sehr viele Schwindler. James van Praagh soll aber sogar wissenschaftlich anerkannt sein und er war glaub ich auch mal bei der Vera (Int Veen, frühere Talkshow auf Sat1), an dem kommt man bestimmt schwer ran - aber an einen "Scharlatan" kommt man leicht.

    Erfahrungen hab ich eigentlich keine gemacht,...
    ein paar Sachen sind manchmal seltsam, da muss ich z.B. an meinen Opa denken, und dann flackert die Kerze oder meine Schwester hatte da auch mal eine "Erinnerung", sie war auf urlaub und befand sich gerade in einer eher gefährlichen Situation und auf einmal musste sie an meinen Opa denken und fühlte sich ganz warm und beschützt und hatte keine Angst mehr:herz:

    In dem Buch von James v.P. steht auch, dass die "Seelen" meistens über die Elektrizität versuchen, den "Kontakt aufzunehmen", da ihnen das sehr leicht gelingt:ratlos:

    Lg:smile:

    ps: eine Tante von meiner MAma hatte eine Krankheit (ich glaub es war Lungenkrebs oder so, das war vor ca.20-25 Jahren) und sie hat an einem Abend alle um sich versammelt (um ihr Bett herum) und ihren Lieben erzählt, dass sie in der Nacht eine Erscheinung ihrer verstorbenen Mutter hatte, die ihr gesagt hat dass sie heute Nacht mit ihr kommen wird.
    Dass hat sie erzählt und sich von jedem nochmal verabschiedet, und in der Nacht ist sie wirklich gestorben.
     
    #2
    Elle1984, 22 Januar 2007
  3. Chimaera
    Chimaera (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    101
    0
    Verheiratet
    Ich denk schon das es einige Sachen zwischen Himmel und Hölle gibt.

    Meine Urgroßmutter wusste es auch sofort, als ihr Mann im zweiten Weltkrieg in Russland starb. Sie meinte er sei ihr genau in der Nacht erschienen und habe sich von ihr verabschiedet und ihr Mut zugesprochen. Wenige Tage darauf kam dann die offizielle Mitteilung.

    Ich bin jetzt kein Esoteriker und halte mich für nen rationalen Menschen, aber manche Dinge glaube ich schon.
     
    #3
    Chimaera, 22 Januar 2007
  4. Viktoria
    Viktoria (29)
    kurz vor Sperre
    2.378
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Ja, die gibt es bei mir.
    Das ist in meiner Familie schon etliche Male passiert.

    Am besten die Kurzfassung, sonst schreibe ich einen Roman.

    - Der Mann meiner Großtante ist zu ihr heimgekommen, und hat sich in den Sessel gesetzt und sich mit ihr eine halbe Stunde unterhalten, und er wirkte ganz normal.
    Am nächsten Tag bekam meine Großtante die Nachricht, daß ihr Mann bei einem Motorradunfall starb.
    Und zwar um diese Uhrzeit, als er ihr erschien.
    Er sah so lebendig aus, daß sie gar nicht bemerkt hatte, daß er schon tot war.
    Sie hat dann beschrieben, was für Klamotten ihr Mann bei der Begegnung anhatte. Und es stellte sich heraus, daß es sich um seinen Totenanzug gehandelt hatte. Was sie vorher gar nicht wissen konnte, daß er damit beerdigt wurde.

    - Meine Oma hatte Nachtdienst im Altenheim, und als sie auf dem im Gang war, bemerkte sie, daß eine Gestalt diesen überquerte.
    Aber mit so einer Geschwindigkeit, was für alte und gebrechliche Leute mehr als ungewöhnlich war.
    Und diese Gestalt hatte ein weißes Nachthemd und ebenso weiße lange Haare. Sie hatte Ähnlichkeit mit einem der Patientinnen.
    Aber dann war die Gestalt fort.
    Am nächsten Tag hat sie erfahren, daß diese besagte alte Frau um die gleiche Uhrzeit gestorben war, wie diese ähnliche Gestalt von meiner Oma gesehen wurde.

    - Meine Urgroßmutter hat abends am Bett gebetet, und dann sah sie eine Art Bild, wie Männer ihren Sohn zu Grabe trugen.
    Am nächsten Tag erfuhr sie, daß er im Krieg gefallen war.

    - Mein Opa ging im Wald spatzieren und da kam ihm eine junge Frau entgegen, die einer alten Freundin sehr ähnlich sah, nur eben viel jünger. Deswegen hat er sie nicht angesprochen, weil er es zuerst für eine Verwechslung hielt.
    Eine Woche später erfuhr er, daß sie gestorben war, und es war der gleiche Tag, an dem er der jungen Frau begegnete.
    Und es stellte sich heraus, daß seine alte Freundin in dem Kleid beerdigt wurde, das von der jungen Frau im Wald getragen wurde.

    - Mein Onkel nächtigte in einer Gaststätte, und als er abends ins Bett gehen wollte, rannte auf einmal ein Mann an ihm vorbei und sprang aus dem Fenster. Und als mein Onkel ans Fenster stürzte, um runterzusehen, war von der Gestalt nichts mehr zu sehen, obwohl es im 8. Stock war.
    Als er am nächsten Tag den Vorfall berichtete, erfuhr er, daß sich in diesem Zimmer vor einem Jahr ein Mann das Leben genommen hatte, indem er aus dem Fenster sprang.
    Seitdem wurde er immer mal wieder gesehen.

    - Mein Vater war früher mal mit seinen Geschwistern im Wald, und da gab es ein Baum, aus dem immer diese raschelnden Geräusche kamen, als würden sich da drinnen Tiere befinden.
    Zuerst nahmen sie an, es würden sich um Vögel handeln, aber als sie die aufscheuchen wollten, war der Baum leer.
    Etwas später haben sie erfahren, daß sich an dem Baum mal jemand erhängt hatte.

    Oh man ... jetzt ist mir gruselig geworden, und es ist ausgerechnet Nacht ...
     
    #4
    Viktoria, 22 Januar 2007
  5. Chimaera
    Chimaera (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    101
    0
    Verheiratet
    Du, mir auch..... Aber s' wird ja schon fast wider hell....

    Naja, da scheint eure familie aber extrem feinfühlig zu sein. Mich würde das alles zu Tode erschrecken. Siehe "Sixth Sense" *schüttel*
     
    #5
    Chimaera, 22 Januar 2007
  6. 19Asus
    Gast
    0
    Ich würde es auch begrüßen wenn es ein leben nach dem tod gibt und ich alle wiedersehe die mir wichtig sind.
    aber - WOHIN mit den ganzen menschen? was soll das für eine "welt" sein? es gibt schon sooo lange die menschheit, wie viele milliarden(ach die zahl reicht nichtmal) müssten dann dort sein?
     
    #6
    19Asus, 22 Januar 2007
  7. Immortality
    Verbringt hier viel Zeit
    1.782
    123
    2
    Single
    Ich würde mir auch wünschen, dass es so etwas gibt, und es gibt ja auch genügend Leute, die derartiges berichten, das Problem ist für mich nur, dass ich diese Leute nicht persönlich kenne und es irgendwelche Schwindler sein könnten...
     
    #7
    Immortality, 22 Januar 2007
  8. Luix83
    Luix83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    54
    91
    0
    Verheiratet
    Is wirklich krass das es einige Beispiele in Viktoria´s Familie gibt!!
    Habe auch 2-3 Bücher von James van der Praagh gelesen; habe mir vorher eigentlich keine tiefgründigen Gedanken über den Tod gemacht und ob es ein Leben danach gibt. Aber seit ich die Bücher gelesen habe, glaube ich schon an ein Leben nach dem Tod, hoffe aber das ich meine eigenen Beweise kriegen werde. Grade das Thema Nahtoderfahrung macht mir Hoffnung; denn glaube nicht das so viele Menschen irgendwelche geschichten erfinden, die alle recht ähnlich sind. Eben diese Menschen können ja berichten was sie gesehen und erlebt haben. In den Büchern steht ja auch viel das die "Geister" versuchen die Menschen über Träume zu erreichen, wenn sie nicht wissen wie sie es anstellen sollen. Denke wieso das mein Daddy an mir verzweifeln wird, wenn er eine Kontaktaufnahe denn versucht. Ich wünsche mir es oft, und wenn ich dann was seltsames höhre oder sehe kriege ich die Panik!:geknickt: Hoffe das ich bald mal die Kraft und den Mut habe.
    Wollte mit meiner kleinen SIS schon seit bestimmt 5 Monaten mal ein EVP(elektronic voice phenominem) ausprobieren, doch kurz davor kriegen wir immer Angst!:geknickt:
    Das Buch "Seele, Tod und Jenseits" von Lazslo Kreizs ist echt super, da steht auch einiges über Kontaktaufnahme zum Jenseits und Botschaften aus dem Jenseits drin. Was ich auch krass fand; Thema Reinkarnation: da gibt es 2 Geschichten über Babys, die eigentlich ihr Opa waren. Da war z.B. ein Kind das ein Lungenleiden hatte. Naja auf jeden Fall war das Kind irgendwann mal laut und die Mutter drohte mit Schlägen. DAnn sagte das Kind:" Als ich früher dein VAter war, habe ich dich nie geschlagen" Naja die ELtern haben das ein bischen beobachtet und dem Kind(war glaube ich so 3 oder 4Jahre) alte Gruppenfotos gezeigt. Das Kind ohne das es je ein Foto von seinem verstorbenen Opa geshen hatte sagt:"Oh das bin ja ich" und zeigte genau auf die richtige Person. Auf dem Bild waren glaube ich um die 25 Leute drauf. Der vertorbene Opa von dem Kind wurde 4 Jahre vor dessen Geburt erschossen und in der Lunge getroffen. Und genau diese Stelle verursachte auch bei dem Kind das Lungenleiden. Hätte glaube ich Angst, wenn mein Kind auf einmal anfängt sowas zu reden. Kinder sollen ja auch empfänglicher und sensibler bezüglich paranormalen Dingen sein.

    Glaube ein seriöses Medium zu finden ist echt schwer; viele versuchen die Trauernden auszunutzen und ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen!:geknickt: Wie gesagt, könnte einem Medium nur glauben, wenn es mich und meine FAmilie definitiv nicht kennt und Dinge erzählt die wirklich kein Ausenstehender wissen kann!

    Danke nochmal für Eure Errfahrungen!!Würde mich über weitere freuen!!!
     
    #8
    Luix83, 22 Januar 2007
  9. Hasi05
    Hasi05 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    219
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ja, Luix83, so wie dir gehts mir auch!
    Ich würde es gerne ausprobieren, aber ich habe dann doch zu viel Angst davor.:geknickt:
     
    #9
    Hasi05, 22 Januar 2007
  10. wundera
    Gast
    0
    :ratlos_alt:
    ich bin verwirrt, wie soll denn das gehen? sie war nicht auf der Beerdigung ihres Mannes? die war schon am nächsten Tag geschehen?
     
    #10
    wundera, 22 Januar 2007
  11. Viktoria
    Viktoria (29)
    kurz vor Sperre
    2.378
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Soweit ich weiß, hatte man ihren Mann bereits für die Beerdigung angekleidet, und das war, bevor sie zur Beerdigung kam.

    Habe ich es wohl falsch ausgedrückt :smile:
     
    #11
    Viktoria, 23 Januar 2007
  12. User 53338
    Meistens hier zu finden
    784
    128
    224
    offene Beziehung
    Nun ja, ich weiß nicht was ich von diesen ganzen geschichten halten soll, allerdings kann ich mir irgendwo schon vorstellen, dass es einige Dinge gibt, die wir nicht verstehen - jetzt nicht Unbedingt im Bezug zu den Toten, die nochmal Kontakt aufnehmen wollen, sondern allgemein.

    Aber es ist ja auch ganz "nett" mit dem Gedanken zu sterben, dass es weitergeht oder man zumindestens verstorbene Freunde, Verwandte und Bekannte wiedersieht.

    Anyway, kann ich trotz allem noch etwas dazu beitragen, was mir meine Tante erzählt hat, die an solche Dinge sehr stark glaubt.

    Sie hatte eine Zeit lang mal in Kaiserslautern gelebt und hatte dort auch einen festen Freund, ich glaube er hieß Klaus. Dieser Freund war leidenschaftlicher Pilot und ist in seiner Freizeit auch oft geflogen. Eines Tages war das wieder so weit und es war für meine Tante eigentlich ein ganz normalers Tag, bis sie einen Jungen mit seinen Vater kurz vor ihr auf dem Bürgersteig sah. Der Vater rannte schnell auf die andere Straßenseite, nur der Junge blieb stehen, hatte angst. Sie nahm ihn dann bei der Hand, fragte ihn, ob sie ihn begleiten soll.
    Als sie ihm nach seinen Namen fragte, war dieser Klaus. Auf der Mitte der Straße drückte der Junge plötzlich ganz fest ihre Hand und hat gesagt "Ihm geht es gut". Sie fragte ihn, wen er denn meint, aber er konnte es ihr nicht sagen - wie sich später heraus stellte, war das genau die Uhrzeit als der Freund meiner Tante mit seiner Maschine abgestürzt ist und diesen Unfall nicht überlebt hat... sie glaubt, dass ihr Freund ihr wohl noch sagen wollte, dass sie keine angst um ihn haben muss, dass es ihm dort wo er jetzt ist gut geht. :ratlos:
     
    #12
    User 53338, 23 Januar 2007
  13. Teresa
    Teresa (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    701
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Als mein Vater ein Jugendlicher war, hatte seine Familie eine Köchin, die jeden Tag kam. Eines Tages, als sie nach Hause kamen, war das Essen schon vorbereitet, sie selbst war aber nicht da. Sie haben sie im ganzen Haus gefunden. Das jüngste Kind, der Bruder meines Vaters, der damals noch ein Kind war, hat sie schließlich gefunden... sie war tot, sie hat sich im Dachstuhl erhängt...

    Meine Großmutter hat noch nach dem Tod ihres Mannes in dem Haus gewohnt, und nach der Geburt meiner Schwester ist auch meine Familie dorthin gezogen. Das Haus wurde von einem Vorfahren von mir erbaut, es ist ein Gebäude aus dem 19. Jahrhundert, das mitten in der Stadt liegt... die Großmutter hatte eine kleine Zweizimmerwohnung am einen Ende, meine Eltern, Geschwister und ich wohnten am anderen Ende (dazwischen wohnte ein Bruder meines Vaters mit seiner Frau und seinen Kindern)... ich wuchs mit den typischen Geräuschen eines alten Hauses auf, ich wohnte sogar sechs Jahre in einem ausgebauten Zimmer im Dachstuhl, ohne dass mir der Geist der Haushälterin erschienen ist...:grin:

    ...jedenfalls, als ich 16 war, sind wir ausgezogen. Das Haus wurde verkauft, die Wohnungen verkleinert und an Studenten vermietet. Meine Schwester erfuhr, dass eine ihrer Studienkolleginnen eine Wohnung im Dachgeschoß gemietet hat. Eines Tages ist diese Kollegin zu ihr gekommen und hat sie gefragt, ob in diesem Haus jemand gestorben ist, denn immer, wenn sie in der Wohnung wäre, hätte sie das Gefühl, nicht allein zu sein, obwohl doch keiner außer ihr da sei...
     
    #13
    Teresa, 23 Januar 2007
  14. Springbok
    Springbok (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    23
    86
    0
    nicht angegeben
    Ich glaube auch, dass es soetwas gibt. Wenn man tot ist kann man nicht einfach weg sein, ausradiert sein.
    Eher wie ein Schmetterling, der seinen Körper als Raupe verlässt...

    Als mein gelieber Opa im Februar 06 gestorben ist, um 14:10 Uhr hat sich mein Computer neugestartet und bei der Schwester meines Opas klingelte die Tür im Sturm, draußen war niemand...

    hmmm...:geknickt:
     
    #14
    Springbok, 23 Januar 2007
  15. Immortality
    Verbringt hier viel Zeit
    1.782
    123
    2
    Single
    Zu den Nahtoderfahrungen: Das heißt ja alles noch lange nichts. Der Tod oder der Zeitpunkt des Todes ist eben ein spezieller, außergewöhnlicher Moment, und wir sehen auch Bilder, wenn wir Drogen nehmen. Da ist sicherlich die Erklärung, dass das eher mit körperlichen Vorgängen zusammenhängt, sicher nicht ganz abwegig..
     
    #15
    Immortality, 23 Januar 2007
  16. cooky
    cooky (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    847
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich bin für sowas irgendwie zu rational "gebaut", aber gut, es gibt auch in meiner Familie so eine Geschichte. Ich hab' keine Ahnung, was ich davon halten soll.
    In der Nacht, in der mein Großvater gestorben ist, war meine Oma bei ihm, hat ihm die Hand gehalten; sie waren also zusammen und konnten sich richtig verabschieden. Aber in der Minute, in der es dann tatsächlich passiert ist, war meine Oma nicht im Raum, sondern draußen (auf dem Krankenhausflur). Naja, und als sie dann nach Hause kam war die Schlafzimmeruhr stehengeblieben, und zwar genau auf seiner Todeszeit.

    :ratlos:
     
    #16
    cooky, 23 Januar 2007
  17. detlef.danger
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    86
    0
    Verheiratet
    ich dachte früher auch immer
     
    #17
    detlef.danger, 23 Januar 2007
  18. derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit
    731
    101
    0
    Single
    naja vll etwas abwandelt, aber meine uroma ist vor 5 Jahren gestorben, danach sah ich sie auch noch als leichter geist. 2-3 tage.
    nach paar wochen, habe ich geträumt, wie sie als ganz weißer engel mit flügeln herab kam zu meiner oma, und uns begrüßte.

    letze woche, da habe ich das erste mal jemand gesagt das ich meine uroma hätte umgebracht, und wenn das nich so sein sollte und sie mir etwas verziehen hätte dann wolle ich von ihr träumen.

    2 tage später war das so...das ich von ihr geträumt habe.:eek:
    ich hatte schon ein bischen angst....aber ich bin mir jetzt auhc sicher, das ich keine schuld an ihrem Tode war, sondern, das sie mit ihren 98 jahren einfach keine kraft mehr hatte, sondern gehen wollte, da sie nicht mehr leiden wollte.

    Ist schon bemerkenswert was so alles mit dme tode geschiet
     
    #18
    derunglückliche, 24 Januar 2007
  19. Luix83
    Luix83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    54
    91
    0
    Verheiratet
    Weißt du auch von welchem Autor das ist?
    Denke das ich mir das Buch wohl bald zulege!:smile:
    Danke schonmal!
     
    #19
    Luix83, 24 Januar 2007
  20. Luix83
    Luix83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    54
    91
    0
    Verheiratet
    Hat sich schon erledigt!:smile: Hab mal bei amazon nachgeschaut und gleich gefunden!
     
    #20
    Luix83, 29 Januar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Botschaften Jenseits
steve_88
Off-Topic-Location Forum
7 November 2009
4 Antworten