Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • mondsonne
    mondsonne (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    296
    101
    0
    Single
    10 Dezember 2006
    #1

    @boys-befreundet: mit lesbe bisexuelle

    Hi

    @boys :
    :herz: möchtet ihr mit einer ::
    Lesbe befreundet sein?
    bisexuellen?
    mit nem normalen Mädel?
    mit garkeinen Mädel?

    :herz: Möchtet ihr mit eurerr EX- Freundin befreundet bleiben:
    wen sie nach euch Lesbisch wird?
    wen sie nach euch Bi wird?oder schon immer war?
    normal mit ihr befreundet bleiben?
    besser nicht


    Vl. könnt ihr ja auch noch begründen warum ihr das eine Wollt und das andere nicht
     
  • Mr. Keks Krümel
    Kurz vor Sperre
    2.696
    0
    2
    Single
    10 Dezember 2006
    #2
    Mir ist das alles egal, ich bin von mir aus, mit jedem befreundet, außer der ex-freundin.
     
  • Fiffty
    Fiffty (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    280
    101
    0
    Verlobt
    10 Dezember 2006
    #3
    was spieltn des für ne rolle ob dein kumpel schwul bi hetero oder ne freundin von dir lebse ist oder nit?
    ich mein ich muss es nit haben (schwul sein), aber die andern dürfen es doch sein. Die müssn sich ja nit vor meinen augen einen blasen da würd mir der Apetit bei vergehn, aber ob einer schwul ist oder nicht tut ja zur person nichts zur sache.
    Man mag ja den menschen an sich, nicht seine sexuelle ausrichtung
     
  • mondsonne
    mondsonne (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    296
    101
    0
    Single
    10 Dezember 2006
    #4
    Kekskrümmel: warum willst du den nich mit deienr Ex befreundet sein?
     
  • Galizur
    Galizur (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    92
    93
    5
    Single
    10 Dezember 2006
    #5
    @boys :
    möchtet ihr mit einer ::
    Lesbe befreundet sein?
    wenn sie ihren "guten Freund" beim Akt auch mal zusehen lässt... :tongue:

    bisexuellen?
    bin ich :smile:

    mit nem normalen Mädel?
    warum nicht

    mit garkeinen Mädel?
    Warum sollte man das wollen? Ne gute Freundin ist eine echte Bereicherung


    Grundsätzlich glaube ich nicht an Freundschaften mit der Ex, aber...

    Möchtet ihr mit eurerr EX- Freundin befreundet bleiben:
    wen sie nach euch Lesbisch wird?
    Dann halte ich ne Freundschaft sogar noch für realistischer... das Gefühl der Zurückweisung wäre einfach nicht so groß, als wenn sie sich nen anderen Kerl schnappen würde... man kann sich sagen: Okay, mit ner Frau kann ich ja gar nicht konkurrieren

    wen sie nach euch Bi wird?oder schon immer war?
    nee

    normal mit ihr befreundet bleiben?
    nee

    besser nicht
    genau
     
  • Mr. Keks Krümel
    Kurz vor Sperre
    2.696
    0
    2
    Single
    10 Dezember 2006
    #6
    Na ja wenn eine Liebe zu ende geht, vor allem die erste Liebe, dann ist man alles andere als glücklich über dieses Schicksal. Und da ist für mich besser, wenn ich Abstand nehme.
     
  • User 37284
    User 37284 (32)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    10 Dezember 2006
    #7
    Ich habe mich auch gerade gefragt, was das für einen Unterschied macht, ob jemand schwul, lesbisch oder hetero ist? Nur deswegen kündigt man doch keine Freundschaft :ratlos:
     
  • User 66279
    Sehr bekannt hier
    1.872
    168
    263
    vergeben und glücklich
    10 Dezember 2006
    #8
    Möchte mit jedem befreundet sein, ausser meiner Ex, ob nu lesbisch oder sonstwas...
     
  • timo9
    Verbringt hier viel Zeit
    9
    86
    0
    nicht angegeben
    11 Dezember 2006
    #9
    Ich war mal mit einigen Mädels (alle lesbisch) und einem Kerl (schwul) in einer Clique befreundet.Ich war der einzige hetero.
    NIE wieder so was. :kopfschue :kopfschue
    Ein Zickenkrieg. Alle paar Woche Bäumchen wechsel dich,bei den Partnern. Nach spätestens zwei Jahren war jede mit jeder mal zusammen. Und jedesmal war es natürlich die grosse Liebe. Der Schwule war zwar ganz nett aber ein ausenstehender musste schon zweimal hinschauen, ob männlein oder weiblein. Auserdem war er noch absolute Jungfrau (sowohl hier wie auch da) und entsprechend unglücklich. Dann hatte er sich noch in mich verliebt.:eek:

    Nichts gegen Schwule oder Lesben, aber nie mehr in solche Kreise
     
  • Cuchulainn
    Gast
    0
    11 Dezember 2006
    #10
    Ich hab mal aus Quasi-Solidarität "Exfreundin Bi" angeklickt, auch wenn sie das nicht ist.
    Aber ich hab seit drei Jahren mit keiner Frau mehr geschlafen (ausser zweimal rumgefummelt) und bin mit ihr bzw. sie mit mir immer noch gut befreundet. Wir sehen uns oft, ich fütter oft ihre Katze über Wochen, wenn sie in Urlaub ist. Wir raunzen uns gegenseitig an wegen schiefgegangener Affären. Mit anderen Exfreundinnen möchte ich nix zu tun haben. Ist keine Frage der sexuellen Einstellung, sondern Charaktersache, wie man auseinandergegangen ist und ob es Sinn ergibt, dass man sich sieht.
     
  • User 7157
    Sehr bekannt hier
    7.753
    198
    168
    nicht angegeben
    11 Dezember 2006
    #11
    Das versteh ich auch nicht ganz.
     
  • seppel123
    seppel123 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.944
    121
    0
    vergeben und glücklich
    11 Dezember 2006
    #12
    Das ist mir völlig egal, denn schließlich entscheide ich ja nicht anhand der sexuellen Ausrichtung einer Person, ob ich mir ihr befreundet sein will oder nicht. Auf den Menschen kommts doch an!

    lg Seppel
     
  • Sunny2010
    Sunny2010 (32)
    Klein,aber fein!
    2.400
    121
    0
    Single
    11 Dezember 2006
    #13
    :sleep:







    Selten so ne dumme Umfrage gelesen.... :rolleyes:
     
  • RebelBiker
    RebelBiker (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.044
    123
    3
    nicht angegeben
    11 Dezember 2006
    #14
    Man liebt oder mag den Menschen an sich, seine sexuelle Neigung hat mit dem Befreundet sein nix zu tun. Das Problem ist hier allerdings das Männer denken lesben sind nymphomaninnen die Sich lieben weil sie keinen abbekommen und nur auf den Mann warten der Ihnen dann behilflich ist und so ihre Chance bei ner Lesbe suchen das sie sich als Mann diese Phantasie der dreiers, die ja jeder Mann hat so erfüllen können.

    D.H. die Freundschaft kann dann also Falsch sein.

    Die wenigsten Männer können einschätzen warum eine Frau die Ufer wechselt bzw. es dann noch nach einer gescheiterten Beziehung verstehen...

    Wenn er das kann steht einer echten Freundschaft nix im weg.
     
  • Texxxas
    Verbringt hier viel Zeit
    60
    91
    0
    Single
    11 Dezember 2006
    #15
    hey.

    also ich habe ein paar freunde die schwul sind ein paar die lesbisch sind und ein paar wo wir zumindest spekulieren ob sie bi sind. also mir ist das völlig egal auf welches geschlecht freunde stehen. ich meine ich spiele auch fußball und 2 sind da auch schwul aber deswegen hat keiner bei uns nacher beim duschen angst "die seife aufzuheben".

    was das mit den exfreundinnen angeht habe ich es noch nicht erlebt. ich denke es kommt drauf an warum man sich genau trennt. wenn sie erst jetzt dazu stehen kann oder sie einfach gemerkt hat das das männlcihe geschlecht nix für sie ist ist das ok wenn es allerdings vorher schon stress wegen allem möglichen gab eher nicht. aber im allgemeinen bin ich nicht so der typ der sich jetzt gedanken macht wie oh gott war ich so schlecht im bett oder bin ich nicht männlich genug und al diese klitschees. finde ich eher lutig
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste