Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Brücke bei Gibraltar - Was wäre wenn? | Spannbeton

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von trident, 25 Januar 2005.

  1. trident
    Gast
    0
    Hallo zusammen

    Ich schreibe eine diplomarbeit über brücken. dabei stelle ich ein szenario vor, was wäre wenn in gibraltar eine brücke (spanien-marokko) gebaut werden würde. dazu brauch ich noch viele gedankenanregungen....
    ebenfalls möchte ich information zu spannbeton im brückenbau!

    Zuerst die wichtige Frage: Was wäre wenn man eine Brücke in Gibraltar erbauen würde? Politisch, Geographisch, Wirtschaftlich, Sozial, ...?
    Schreibt doch bitte eure gedanken dazu!
    was wäre wenn diese brücke gebaut werden würde? für europa? für euch? für die industrie?
    Schreibt soviel ihr könnt, ich bin dankbar für jede gedankenanregung!



    zweite frage ist: kennt jemand ein link oder so etwas wo genau beschrieben ist wie der spannbeton bei brücken angewendet wird?


    danke und gruss
    trident
     
    #1
    trident, 25 Januar 2005
  2. xross
    Verbringt hier viel Zeit
    186
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Politisch: Es müssen nicht mehr unzählige Menschen bei der Überfahrt übers Mittelmeer sinnlos sterben, nur weil sie keine Zukunft in ihrem Land mehr sehen -> Brücke wär sehr prädistiniert für Gewalt
    Geographisch: Verbinden von 2 Kontinenten, man kommt der Kontinentalbewegung vor und verbindet Afrika mit Europa, was so oder so passieren wird....in einigen Millionen Jahren *g*
    Wirtschaftlich: Noch größere Völkerwanderungen, aber halt zu 99% von Süd -> Nord. Ggf. bessere Anschließung an die Wirtschaft in Nordafrika
    Sozial: siehe Politisch, das gäbe glaub ein ziemliches Chaos, man müsste wohl die Brücke extrem abriegeln/kontrollieren.

    P.S. Wie schafft man es mit 19 seine Diplomarbeit zu schreiben? :eek:
     
    #2
    xross, 25 Januar 2005
  3. trident
    Gast
    0
    es geht hier nicht um sinn oder unsinn!
    sonder nur, was wäre wenn diese brücke gebaut werden würde?

    klar wäre zB. der standort afrika mit billigen arbeitskräften interessanter.... der tourismus würde aufleben, afrika wäre politisch näher an europa (tunesien möchte ja in die EU) und so weiter!

    schreibt bitte alle gedanken hin!!!! wäre lieb! :smile:

    danke für deine anregungen... vorallem die politischen gedanken...!

    ich bin an einer berufsmaturitätsschule in der schweiz und ich schliesse in diesem sommer ab und für den abschluss müssen wir eine diplomarbeit in der fachschaft deutsch abgeben...
     
    #3
    trident, 25 Januar 2005
  4. unbekannte
    unbekannte (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    293
    113
    20
    Single
    vielleicht ne blöde idee aber frag doch mal bei einer brückenbau gesellschaft an ob die infomaterial für brückenbau haben
    ich denke die werden wenn dir das sogar kostenlos geben evtuell noch erklären die wollen ja für guten nachwuchs sorgen :smile2:

    PS: eine brücke über den ärmerlkanal zur entlastung des eurotunnels wäre wohl besser zu argumentieren also über gibraltar und ich würde vielleicht über die brücke in kobe schreiben da gibts auf n24 auch manchmal ne doku zu
     
    #4
    unbekannte, 25 Januar 2005
  5. trident
    Gast
    0
    das hat nen zusammenhang mit der sogenannten Euro-Mediterane Freihandelszone (MFTZ). Stand letzte Woche bei uns in einer der besten Zeitung (Schweiz). Tunesien könnte sich das vorstellen... nur ob das die EU willist die andere Frage!


    Das die Brücke bei Gibraltar eher unwahrscheinlich ist, weiss ich auch. Aber der Gedanke was wäre wenn finde ich sehr interessant. Politisch wie auch Wirtschaftlich würde das einige Bewegungen geben. Ich möchte einfach wissen welche abstrusen Szenarien ihr euch vorstellt, wenn es diese Brücke geben würde?
    Afrikanische und Europäische Kultur?
    Wirtschaftlichkeit?
    Beziehungen zu Afrika?
    3. Weltland mit einem 1. Weltland verbunden?
    ....
     
    #5
    trident, 25 Januar 2005
  6. whitewolf
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    101
    0
    nicht angegeben
    Eigentlich waere das Thema Sinn & Unsinn (vor allem letzeres) das Interessantere.

    Zum Thema Tourismus: Welcher Deutsche faehrt zu seinem 2 Wochen Pauschalurlaub nach Tunesien mit dem Auto, nur weil die Bruecke existiert?

    Und welcher arme Afrikaner macht einen Wochenendtrip nach Madrid????

    Ich hab ein bisschen gegoogelt und das hier gefunden:

    http://www.gerwick.com/project-detail.asp?ProjectID=211
    http://idol.union.edu/~ferrerf/project/text.htm

    Es geht dort aber auch mehr um die technischen Herausforderungen. Bei dem 2. Link gibt es aber auch einen Abschnitt "Social Implications". Vielleicht hilfts Dir.
     
    #6
    whitewolf, 26 Januar 2005
  7. trident
    Gast
    0
    hallo whitewolf.

    beide links habe ich schon selber gefunden! vielen dank trotzdem!


    schlussendlich ist es ja schon der sinn oder unsinn... damit ich das aber hinterfragen kann muss ich viele mögliche szenarien umschreiben die passieren könnten... und weil meine ideen langsam ausgehen wäre es toll wenn ihr mir irgendwelche denkanstösse geben könntet! sowie das beispiel von whitewolf vom tourismus! danke!
     
    #7
    trident, 26 Januar 2005
  8. whitewolf
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    101
    0
    nicht angegeben
    Das eigentlich Interessante ist die Finanzierung. Da bietet sich ein Vergleich mit dem Eurotunnel an.

    Der verbindet potente Wirtschaftsraeume miteinander, und ausserdem ruecken zwei Weltmetropolen deutlich naeher aneinander.

    Der Tunnel ist komplett privat finanziert (Aktiengesellschaft/Bankkredite). Aber trotz des hohen Verkehrsaufkommens war das Unternehmen fuer die Investoren ein komplettes finanzielles Disaster. Und auch die Banken lecken sich nach diversen Umschuldungen immer noch die Wunden.

    Im Moment operiert der Tunnel meines Wissens kostendeckend, wenn (ja, das Woertchen wenn) nicht diese exorbitanten Tilgungen und Zinszahlungen waeren.



    Ich habe gerade mal einen Blick auf die Karte geworfen. Von den Orten in Afrika, die dort in der Naehe liegen, habe ich noch nie etwas gehoert.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein privater Investor mit einem IQ, der ueber dem einer Scheibe Knaeckebrot liegt, eine einzige Aktie von so einem Projekt auch nur mit einer 3m langen Beisszange anfasst.

    Die Alternative waere eine EU/Steuerfinanzierung, aber man kann das Geld auch anders zum Fenster rauswerfen.

    Der Charme dieses Projekts liegt ausschliesslich in der technischen Herausforderung und evtl. im Symbolcharkter. Aber oekonomisch kann ich keinen Sinn erkennen.

    BTW: Es gab auch schon Ueberlegungen, eine Staumauer quer durch die Strasse von Gibraltar zu bauen. Da im Mittel mehr Wasser im Mittelmeer verdunstet, als durch Niederschlaege und einmuendende Fluesse zufliesst, ergaebe sich dort eine Differenz im Meeresspiegel, was man zur Stromerzeugung nutzen koennte

    ...und auf lange Sicht der groessten Salzsee der Welt!
     
    #8
    whitewolf, 26 Januar 2005
  9. Phönix
    Phönix (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    26
    86
    0
    Verheiratet
    Also,

    Politisch/Geschäftlich würde ich sagen macht so ne Brücke wenig sinn, der transit von Personen und Materialien ist über den See- und Luftweg billiger. Denn die Infrastruktur von Marokko bzw. Afrika ist nicht gerade die beste, die Staßen sind nicht ausgebaut für eine Starke/frequentierte belastung durch zb. LKW's, ausserdem gibt es dort nicht so viele Staßen.Dies müsste alles geändert werden, und da sich Marokko so etwas nicht leisten kann, müssen wahrscheinlich die Europäischen Staaten sich finanziell an dem ausbau der Infrastruktur beteiligen.

    Finaziell: Hier müsste man sich bei so nem Mammut-Projekt gedanken über die Finanzierung machen, wer sollte sich finanziell an so einer Brücke beteiligen, die Industrie sich weniger, eher dann schon die Länder an sich wenn sie einen politischen Vorteil erkennen, den ich nicht sehe.

    Technisch: Hier muß ich sagen ist es Utopisch, zumindest momentan, selbst mit spannbeton hatt die Brücke keine sehr große lebenserwartung, was an den Kontinentalplatten liegt, Afrika bewegt sich ja auf Europa zu, somit wäre eine Verzerrung und Einsturz der Brücke wahrscheinlich. Das könnte man bedingt durch Puffer auf beiden Seiten kompensieren.
    Aber das sind nochmal kosten ber kosten.Auch die Instandhaltung der Brücke muß mit einkalkuliert werden, dafür wird es aber dann wohl Mautstationen auf beiden seiten geben :smile:.

    Ich würde sagen das die Kosten den Nutzen weit übersteigen würden.

    Mal abgesehen davon das sich niemand finanziell bei so etwas beteiligen würde.

    Gruß
     
    #9
    Phönix, 26 Januar 2005
  10. trident
    Gast
    0
    die argumente über die finanzierung sind mir klar.

    Interessant finde ich aber den gedanken des sozialen. wäre diese brücke eine chance für afrika? würde es sich vielleicht langfristig lohnen alle spendengelder in die brücke zu investieren, die nach dem erbauen dann die beziehungen von nordafrika nzu europa fördert und so der minimale wohlsatnd auch in nordafrika einzieht? was ist mit der immigration oder emigration?

    die brücke würde sicher symbolcharakter haben. ich behaupte aber nicht nur. europa sollte daran interesiert sein ein starker gegenpol zun den USA zu sein. wäre die brücke ein schritt zur versöhnung mit dem islam, mit der armut, mit den terroristenhüter?
    ein starkes europa rund um das mittelmeer? europa gibt afrika eine politische wie auch wirtschaftliche chance?
     
    #10
    trident, 26 Januar 2005
  11. Phönix
    Phönix (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    26
    86
    0
    Verheiratet
    Das stimmt schon, diese Brücke hätte einen großen Sybolstatus, dieser könnte aber auch falsch verstanden werden, als zunahme Einfluß des westlichen Denkens auf die Religion/lebensweiße des Islams.

    Gruß
     
    #11
    Phönix, 26 Januar 2005
  12. trident
    Gast
    0
    das die infrastruktur in marokko momentan nicht vorhanden ist bestreite ich nicht. was aber wenn sie gabut wird? was ist wenn die leute in marokko plötzlich europa sehen, sich für den annähernden wohlstand sich bemühen und die regime und sonstigen korrupten regierugen gekippt werden. klar es ist eine nachhaltige entwicklung die sich über jahrzehnte, oder jahrhunderte entwickeln wird.
    wie will der heutige mensch dann mit dem problem afrika umgehen? wenn nichts getan wird, passiert nichts. so wie jetzt. ermöglichen wir einem land, eben marokko und tunesien die möglichkeit sich ans europäische handelsnetz zu kämpfen, haben in 20 jahren genau diese länder einen höheren lebensstandart... medikamente zum beispiel...! und genau diese medikamente die vielleicht total billig sogar in marokko selber hergestellt werden könnten (auf zeit natürlich) würden dann plötzlich nach algerien, lybien oder sahara und mauretanien verkauft werden, folglich würde sich, auch wenn nur wenig, wohlstand ausbreiten was zumindestens dem norden afrikas erhebliche chancen geben würde. egal ob sahara oder nicht, auch diese leute dort können arbeiten und gebildet werden... es kommt einfach auf die zeit an die man denen gibt!

    das ein starkes europa zusammen mit russland gegen amerika will, ist ja klar. nur könnte es ja auch im interesse europas sein, mit muslimischen und islamistischen ländern gegen amerika zu neigen? klar kann diese brücke auch missverstanden werden, quasi ausraubung der zivilisation in afrika, verbreitung des christentums und so weiter. es fragt sich meiner meinung nach nur wie man die botschaft dieser brücke überbringt, und vorallem das wichtige, das diese brücke nicht missbraucht wird, sei es von militärischer seite wie auch von schmugglern und anderen illegalen geschäfte.

    weiter habe ich das gefühl das die brücke technisch herausfordernd ist, jedoch sehr gut machbar. der amerikanische ingenieur garwick sagte selbst, es muss jetzt geplant werden damit in 50 jahren gebaut werden kann.
    die frage nach der verbindung zu afrika, nach den beziehungen zu afrika, nach der hilfeproblematik in afrika und zur armut in afrika wird je länger je mehr aktuell. die zeiten sind vorbei wo jedes land seine eigenen geschäfte gehütet hat und mit seinen nachbarn gut gehandelt hat. auch afrika ist für gewisse unternehmen interessant als abnehmergebiet in der zukuft. denken wir an medikamente und kleider... wenn der preis auf afrikanischem niveau ist würde da viel verkauft werden, behaupte ich.

    diese gedanken sind alle langfristig. wir müssen aufhören nur an morgen zu denken. morgen könnten wir unseren job verloren haben. und dann?
    es ist besser wenn wir über wochen oder jahre denken, den nur dann sind wir auf die zukunft vorbereitet. so auch in der frage über die netwicklung afrikas.
     
    #12
    trident, 26 Januar 2005
  13. trident
    Gast
    0
    es geht ja in meiner arbeit darum, wenn diese brücke jetzt gebaut wäre, wie würden sich die regionen und politischen konstelationen entwickeln.
    wir müssen annehmen das diese brücke schon gebaut ist.

    das der wohlstand nicht überall aufblüht einfach so weil ein land näher an europa ist, ist mir klar. klar ist mir aber das wir zB. immer reicher werden und die bewohner von afrika immer ärmer. ist nun mal so, die nord süd schere. was ist wenn wir versuchen würden (oder unsere allgemeine gesellschaft) mal nicht mehr reicher zu werden und die armen mal auf ein niveau bringen, bei dem sie sich selbständig über aids aufklären können und ihre durchschnittliche lebenserwartung auf 40 jahre steigen würde? klar passiert das nicht mit dieser brücke... aber irgendwo gibt es doch einen anfang?
    warum sollte es die EU stören wenn algerien, lybien ägypten, tunesien, marokko und mauretanien in der europäischen handelszone sind? sie werden da sicher nicht viel eingeben aber dafür je nach preis der ihnen angeboten wird waren importieren. das ist ja nicht ja der bessere fall als umgekehrt.

    die brücke wird sehr grossen symbolcharakter haben. demonstriert eine verbindung zwischen arm und reich, die zeigt die verschmelzung oder annäherung zweier fremden kulturen, demonstriert hilfe, demonstriert auch macht. internationale beziehungen würden offener werden für die umliegenden länder. marokko und oder nordafrika würde wichtiger werden, nur weil diese brücke da ist.
    der römische kaiser (welcher weiss ich nicht mehr) sagte mal: Wer brücken beherscht, beherscht das land. wer das land beherscht, beherscht die bewohner. mit einer guten zielgerichteten, nicht kriminellen und abhängigen regierung würde marokko an dieser brücke wachsen können.
    ich bin der überzeugung das marokko an lebensstandart gewinnen wird mit dieser brücke. nur schon in sachen tourismus, die auch diese brücke anziehen würde. oder auch import wäre ja billiger als mit schiff und allem, wo halt auch die infrastruktur viel mehr kosten würde.
    ich war vor zwei jahren in tunesien. ich bereisste den unteren ecken, der ja schon zur wüste zählt. ich staunte echt... dort gibts autobahnen! einfach nicht 2 spurig, man kann nicht 200 fahren und die bodenmarkierung ist nicht mehr wirklich sichtbar. aber eine autostrasse war das allemal.

    was würdet ihr dann zum menschenfluss sagen? plötzlich mehr afrikanische arbeiter in südeuropa...
    oder zu den religionen? eine chance und ein vorbild für die religionen sich bei gibraltar friedlich zu treffen?
    wäre die brücke ein ziel für terroristen? oder scheuen sie sich davor weil es eben auch eine chance für ihre heimatländer wäre (teils zumindest!)?

    gruss vom brückenbauer trident! :blablabla
     
    #13
    trident, 27 Januar 2005
  14. whitewolf
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    101
    0
    nicht angegeben
    @eric

    Ich kann alle Deine Ausfuehrungen in diesem Thread komplett unterschreiben, nur das hier nicht:
    Wenn Afrika von heute auf morgen komplett von der Landkarte verschwinden wuerde, das wuerde (zumindest oekonomisch) keinen sonderlich jucken.

    Natuerlich profitieren reiche Laender von Waren, die in Niedriglohnlaendern hergestellt werden. Aber das ist weder ein Grund fuer den Reichtum der reichen Laeneder noch fuer die Armut der armen Laender. Das ist vielmehr eine Chance fuer die armen Laenedr, auf die Beine zu kommen.

    In Suedostasien funktioniert das. Taiwan, Suedkorea haben sich in erstaunlich kurzer Zeit wirtschaftlich stark entwickelt.

    Aber nach Deiner Theorie (ueberspitzt formuliert: Je groesser das wirtschaftliche Gefaelle, desto lukrativer) muessten ja die ganzen afrikanischen Staaten fuer den Boom in den Idustrienationen schlechthin sorgen. Also das seh ich nicht. Ich habe jedenfalls noch nichts 'Made in Kenia' gekauft.

    Die Europaer sorgen sich, wenn die amerikanische Wirtschaft nicht laeuft, die Amis sorgen sich, wenn es bei den Japaner nicht laeuft und China ist auch nicht zu verachten. Aber das Bruttosozialprodukt z.B. vom Sudan ist in dem Zusammenhang vollkommen uninteressant!

    Ups das war komplett offtopic

    @topic

    Man koennte auch eine 6 spurige Autobahn quer durch die Sahara bauen. Das wuerde genauso viel bringen. Ich will damit sagen, die Bruecke loest keine sozialen, kulturellen und was auch immer Probleme.
     
    #14
    whitewolf, 27 Januar 2005
  15. whitewolf
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    101
    0
    nicht angegeben
    Dein Posting hat sich mit meinem letzten zeitlich ueberschnitten,
    Gegen Freihandelszonen sag ich ueberhaupt nichts. Im Gegenteil. Da bin ich ein absoluter Befuerworter! Aber muessen die Waren dann mit dem LKW "aussenherum" ueber Spanien gefahren werden? Ein Schiff ist viel billiger. Ich habe mal eine 2,5 Kubikmeterkiste von Suedwestdeutschland nach Australien verschifft: Der (LKW)-Weg bis Antwerpen war genauso teuer, wie der Rest (Antwerpen-Australien)

    Das ist eine politische Frage. 1. Wird die Benutzung der Bruecke was kosten und 2. wird es da wahrscheinlich genauso aussehen, wie an den Zolluebergaengen zwischen Mexiko und der USA
     
    #15
    whitewolf, 27 Januar 2005
  16. trident
    Gast
    0
    kann man auch anders sehen, schliesslich profitieren wir von billigen preisen = mehr ware!
    und die arbeiter in niedriglohnländer bekommen nicht immer den fairen angepassten lohn nachhause! das wissen wir alle!


    die autobahn, oder auch die brücke, löst keine probleme. aber zB. auch 100 euro für das Seebeben in Asien löst keine Probleme. Sondern das Problem wird erst dann gelöst, wenn über Jahre die 100 euro eingesetzt werden können, wenn die brücke über jahre unsere kontinente verbinden. ich habe schon in früheren beiträgen geschrieben das es eine langfristige entwicklung sein müsste... oder geben wird. der wohlstand wird ja eben nicht einfach kommen, sondern das wird vielleicht 100 jahre dauern bis er spürbar gestiegen ist. so wie auch nicht alle leute über aids aufgeklärt werden können... das muss langsam und nachhaltig geschehen.
    Hast du nicht das gefühl das sich in nordafrika wohlstand entwickeln könnte? aber erst in 100 Jahren wohlverstanden!
    wir müssen diesen regionen doch auch eine chance geben... sonst essen wir in 1000 Jahren eine mittagsessenspille und die afrikaner knappern immernoch am süssholz... ewig kann das doch nicht einfach mit ein paar unbeachteten hilfsprojekten in afrika weiter geben...

    aber noch mal zur brücke:
    ich behaupte auch, das zusammen mit dieser brücke die kriegerischen akte in nordafrika eine viel höhere schwelle sind. also bis in algerien rebellen sich mit der regierung anlegen oder auch in mauretanien wird es mehr gewaltpoztenzial gebrauchen, bis ein waffenkonflikt daraus entsteht. die leute in nordafrika würden doch sensibilisiert vwerden wenn sie die brücke sehen, der weg in den norden, zum wohlstand, zum "schönen" leben und so weiter. ich glaube die brücke wäre ein zeichen für die hoffnung, auch in nordafrika mal ein anständiges leben führen zu können, ohne korrupte regierungen wie momentan in lybien. europa wäre ganz bestimmt näher an ihnen, gedanklich vorallem! 15miliarden euro für die brücke wäre eine grosse summe... im irak wären das 150 tage kriegsführung... fraglich wo das geld besser investiert wird?!

    noch zum menschenfluss: kein afrikaner könnte sich eine überfahrt nach europa leisten, jedoch mit seinem auto wird er ndie brücke auch mit maut überqueren können!
     
    #16
    trident, 27 Januar 2005
  17. ATS21
    ATS21 (34)
    kurz vor Sperre
    42
    91
    0
    nicht angegeben
    Es würden aber keine 2 Monate vergehen und die Spanische Luftwaffe würde auf Beschluß der EU die Brücke wieder in Einzelteile zerlegen! Warum wollt Ihr nicht gleich die Grenzen ganz abschaffen?
     
    #17
    ATS21, 27 Januar 2005
  18. trident
    Gast
    0
    das hat jetzt also gar nichts mit dem thema zu tun...
    aber wenn du gegen die grenzabschaffung im allgemeinen bist musst du dir ernsthaft sorgen machen... nur noch wir schweizer werden kleinlich durchsucht wenn wir nach DE wollen... alle anderen sind in der EU und können sich ja angeblich frei bewegen... das ist aber ein anderes thema!

    sicher sehe ich das idealistisch. hast du nicht das gefühl das wenn wir immer total realistisch sind wird sich nie was ändern? idealismus gehört dazu wenn man sich die welt in 50 jahren vorstellt?

    gibts den niemand der meine meinung oder meine argumentation ein bisschen nachvollziehen kann?
     
    #18
    trident, 27 Januar 2005
  19. ATS21
    ATS21 (34)
    kurz vor Sperre
    42
    91
    0
    nicht angegeben
    Och, ich fahre recht häufig in die Scheiz zum Jagen, ich fahre sogar immer freiwillig zum Zoll und melde meine Spielzeuge an und da kann man dann auch noch nett mit denen Plaudern! Bekommt ne Einladung zum STG90 Schiessen.... :grin: Gut innerhalb der EU muss ich durch meinen EFW auch keine Waffen mehr anmelden wenn ich von D nach Belgien oder Frankreich fahre, aber im Endeffekt ist mir eine Grenzkontrolle lieber!

    Ich bin angehender im Waffenhandel und ich weiss durch eigene Erfahrungen WAS innerhalb Europa alles herumwandert. Wenn der Zoll dann so schön auf denen Ihrer HP meldet "Illegale Waffen aufgefunden" Dann ist das Eine von 500 oder so.... Das gleiche mit Drogen und Co! Die machen nur noch Zufallsfunde! Und mit illegalen Einwanderern dasselbe................. :kotz:
     
    #19
    ATS21, 27 Januar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Brücke Gibraltar wäre
DocDebil
Off-Topic-Location Forum
20 März 2013
33 Antworten
EndlessPain84
Off-Topic-Location Forum
29 März 2011
13 Antworten
andy1988
Off-Topic-Location Forum
4 März 2011
10 Antworten
Test