Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

brauch ich ne therapie oder er?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Lovely_TS, 30 Januar 2009.

  1. Lovely_TS
    Sorgt für Gesprächsstoff
    14
    26
    0
    nicht angegeben
    hallo!

    das ist mein erster beitrag in diesem forum und ich erhoffe mir eigentlich echt hilfe und meinungen von euch.ich versuchs mal.

    also, alles begang als ich meinen freund kennenlernte vor 1 1/2 jahren.wir fanden uns echt anziehend und sind sehr verliebt gewesen. wie das eben so ist wenn man sich kennenlernt.

    naja, dann hat er bei mir gewohnt und nicht mehr bei seinen eltern.war zwar dort gemeldet aber wir wollten echt die zeit miteinander gemeinsam in einer wohnung sogar verbringen.
    das ging auch alles gut. wir hatten bestimmt jeden tag 2 bis 3 mal sex. alles wunderschön.

    nach 4 monaten begang aber mein freund das sexuelle zwischen uns zu reduzieren. ich nehme an gewohnheit? keine ahnung, ich fands jedenfalls schade das er dann nur noch alle 2 tage wollte. es gibt schlimmeres dacht ich mir, okay.

    dann nach 6 bis 12 monaten gabs oft streit zwischen uns. er wurde immer abstinenter....sex halt nur 1 mal am abend ...und das halt wenns nach ihm gegangen wäre 3 mal die woche.also schon ziemlich wenig im gegensatz zu vorher?!
    wir stritten uns immer, ich fühlte mich deswegen sehr schlecht. habe immer das gefühl enttäuscht sein zu müssen von ihm. hab halt immer den gedanken das es doch so schön war mit uns am anfang. okay alles flacht mal ab und der sex natürlich an häufigkeit auch aber so wie es heute zwischen uns läuft nie.

    er kommt von der arbeit, schreit nach müdigkeit und will am liebsten 2 std schlafen gehen. da ist nix mehr von seiner seite aus an "hey schatzi....ich hab lust auf dich" oder sowas.
    immer muss ich den ersten schritt machen für sex und mein freund reagiert nur, agiert aber gar nicht. ich hab viel versucht, reizwäsche ...seinen fetisch nylons mit ins spiel zu bringen damit er aus sich herauskommt und sex mit mir will.
    wisst ihr, nach ner weile kommt man sich ziemlich als frau bescheuert vor den freund immer darauf anzuhauen. er meint immer , ich wäre ja schneller oder er wäre halt müde oder sowas.
    für ihn ist sex zwischen uns arbeit so wie er sich gibt. dabei sind es noch nichtmal ne 3/4 std wo der sex zwischen uns geht.

    ich hab schon vor ne therapie zu machen weil ich minderwertigkeitsgefühkle bekomme. ich bin keine frau die den mann bedrängen will und nach sex anklopfen will. will erobert werden, umschmeichelt werden, merken das ich ihn errege.
    das alles hat dazu geführt das ich im internet schon anfing zu chatten mit männern, auch getroffen habe und mehr oder weniger intim wurde. ich bin so enttäuscht von mir, hat mir nichts gegeben was ich da tat. wollte merken wie sehr mich ein mann begehrt weil mein freund halt sehr tranig darin ist. nun habe ich vor ne therapie zu machen um gegen meine minderwertigkeitsgefühle anzugehen die da entstehn und mit depressionen bei mir einhergehen.
    ich liebe meinen freund wirklich über alles und würde nie mehr sowas mit chatten etc. tuen, dass weiss ich genau. ich möchte doch nur das es sexuell besser klappt mit uns. wie gesagt, getan habe ich alles....reizwäsche....bewegungen....sms geschrieben mit anspielungen für den sex zwischen uns.....bin vom äusseren attraktiv wie mir viele sagen und weiss das ich wirkung auf andere männer habe.

    wieso ist mein freund so...wieso ist ihm das nicht so wichtig? ich kann einfach nicht das gefühl ab unwichtig zu sein mit meiner sexualität. etwas erzwingen will ich nicht und auch nicht etwas erreichen wovon er nicht überzeugt ist von sich heraus. das nimmt mir mehr die lust.

    vielleicht wisst ihr was los ist.....ich bin schon am rande das ich meine persönlichkeit verliere weil ich ihn so sehr liebe!
     
    #1
    Lovely_TS, 30 Januar 2009
  2. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.382
    248
    556
    Single
    anfangs kam es mir vor als würdest du liebe Threadstarterin eure Beziehung nur über die Sexhäufigkeit definieren...:schuechte

    Wie oft habt ihr mittlerweile Sex? - wenn ichs richtig herauslesen kann:

    Finde das jetzt nicht unbedingt wenig bzw. etwas worüber man sich Sorgen machen sollte...:ratlos:

    Warum du in eine Therapie gehen willst kann ich ebenfalls nicht ganz nachvollziehen...

    Hast du überhaupt schonmal das Gespräch mit deinem Freund gesucht? Diesen Punkt vermisse ich nämlich in deinem Post. Das wäre mal der erste Schritt wenn ihr offen und ohne gegenseitige Vorwürfe über eure Probleme sprecht. Desweiteren denke ich das diese Probleme nur in erster Linie mit dem fehlenden Sex zusammenhängen...

    Das du dich mit anderen Männern triffst, ihn quasi betrügst ist sicher alles andere als beziehungsfördernd und in diesen Zusammenhang solltest du dich wirklich fragen ob du ihn noch "liebst" (wie du schreibst)...:ratlos:
     
    #2
    brainforce, 30 Januar 2009
  3. Lovely_TS
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    14
    26
    0
    nicht angegeben
    für mich ist sex und deren häufigkeit halt wichtig in einer Beziehung.soll ich es mir selber machen oder geil durch die gegend rumrennen? ich würde auch sehr wahrscheinlich gar nicht so oft sex wollen wenn er mehr zeigen würde das er den sex will oder mich irgendwie sexuell anregend empfindet. sicher gibts mehr ausser sex doch wenn sex nicht die wolle spielen würde in beziehungen , dann wäre die menscheit ausgestorben!
    ausserdem finde ich sind nach meinem bedürfniss jetzt 5 mal die woche sex nicht unbedingt die welt...oder habe ich ne superlibido....glaube kaum!


    wenn ich mich nicht melde 2 mal die woche!

    weil ich minderwertigkeitsgefühle entwickel weil halt ich als frau sehr große anziehungskraft auf männer habe und mein freund sich nicht angezogen fühlt.weisste wie frustrierend das für mich ist, wenn andere sich die finger wundschlecken und ich draussen zuspruch erhalte an komplimente und mein eigener freund auf den es ankommt mir dieses gefühl nicht vermittelt attraktiv oder sexuell erregnd für ihn zu sein .das fühlt sich scheisse an, weil das mit sexhäufigkeit weniger zu tuen hat sondern mit bereitschaft von seiten meibnes freundes .


    ja habe ich, sogar mit freunden gesprochen bis ins letzte detail die meinten das sein verhalten absolut nicht der norm entsprechen.


    ich hab ja kein geschlechtsverkehr begangen was die sache nicht viel besser macht und ich habe mir fälschlicherweise erhofft bei den anderen männern die bestätigung zu bekommen die ich bei meinem freund vermisse. du kannst mir glauben das ich mich schlechter fühlte als alles andere. nicht allein wegen des gewissens sondern weil es mir nichts brachte...es war halt nicht mein freund den ich liebe!!!
     
    #3
    Lovely_TS, 30 Januar 2009
  4. kingofchaos
    Benutzer gesperrt
    1.011
    0
    39
    vergeben und glücklich
    Ist natürlich viel einfacher, was nebenbei anzufangen als mit dem ach so geliebten Partner zu reden. Schon klar.
    Und das gleich mehrfach?

    Wenn ich meinen Partner liebe, suche ich mir keine Bestätigung bei anderen sondern versuche, die Probleme zusammen mit ihm zu lösen!
     
    #4
    kingofchaos, 30 Januar 2009
  5. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    Dass du irgendwie einen Minderwertigkeitskomplex hast, glaub ich dir sofort, wenn du dich nur darüber definierst, wie oft man dich vögeln will... dieses Minderwertigkeitsgefühl resultiert aber nicht aus dem Verhalten von deinem Freund, sondern war schon vorher da.
    Hier könnte tatsächlich eine Therapie sinnvoll sein.
     
    #5
    Malin, 30 Januar 2009
  6. Lovely_TS
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    14
    26
    0
    nicht angegeben
    das habe ich getan...nicht einmal, nicht zweimal sondern dutzend fach und wiederholt versucht mit ihm zu reden!!!!


    wenn er nicht die notwendigkeit sieht was zu lösen was ich als problem empfinde? es ist einfach etwas als unwichtig zu erachten als der sache gezielt an der wurzel heranzugehen.
    die bestätigung habe ich auch nicht in form des geschlechtsakts gesucht und gebracht hat mir das selber auch nichts...das habe ich erkannt und eingesehen. dafür schäme ich mich und bereue von tiefsten herzen! nur das problem besteht ja grundsätzlich weiter und mehr als reden mit ihm kann ich auch nicht....deshalb die therapie für mich wie ich da am besten herangehe!


    hier bist du der vater des gedanken!
    hast du meine beiträge gelesen, dann lerne sie zu verstehen!


    hier bist du der vater des gedanken!
    hast du meine beiträge gelesen, dann lerne sie zu verstehen!
     
    #6
    Lovely_TS, 30 Januar 2009
  7. fluegel
    fluegel (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    49
    91
    0
    Single
    Ich glaube, dass Dich dieser Beitrag - so wie er geschrieben ist - nicht wirklich weiter bringt...dennoch solltest Du darüber nachdenken, wie Du mit ihm darüber reden kannst.
     
    #7
    fluegel, 30 Januar 2009
  8. Lovely_TS
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    14
    26
    0
    nicht angegeben
    ja der spruch da den du zitierst ist oberflächlich, stimmt!

    ich denke nicht wie sondern was soll ich sagen....hab doch schon versucht über einen langen zeitraum ihm das näher zu bringen und hab mit ihm geredet. er reagiert in keinster form!

    ich muss aber nochmal was klarer stellen!

    nicht das ihr meint mein freund könne nicht jeden tag sex machen aus körperlichen gründen etc. oder könne nur 1 mal am tag und nicht mehrmals! er kann ja!!!!!

    für ihn ist sex arbeit und das kann ich halt nicht verstehen. für wen noch sex arbeit ist möge sich bitte melden, ich hab sowas noch nie gehört vorallem nicht wenn ich eh auf ihn rumreite und er wie kral der käfer daliegt.
     
    #8
    Lovely_TS, 30 Januar 2009
  9. kingofchaos
    Benutzer gesperrt
    1.011
    0
    39
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Karl der Käfer :drool:


    Wenn er nicht reden will, oder nur redet und sich nichts ändert sehe ich keine Zukunft für eine Beziehung. Zeigt er Dir denn sonst das er Dich liebt?

    Obwohl: Mir gehts manchmal nach einem anstrengendem Arbeitstag ähnlich. Da könne man mir eine nackte Frau auf den Bauch binden und trotzdem bekäme ich keine Lust. Da bin ich einfach zu fertig um an was anderes als mein Bett zu denken.

    Aber es ist manchmal ganz nett, daliegen und geniessen zu können...
     
    #9
    kingofchaos, 30 Januar 2009
  10. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.382
    248
    556
    Single
    Wenn du schon zig Mal mit ihm geredet hast etc. und ihr nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommt dann kann es wohl auf Dauer nur eine Lösung geben...
     
    #10
    brainforce, 30 Januar 2009
  11. Lovely_TS
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    14
    26
    0
    nicht angegeben
    ja er zeigt mir das er mich liebt!
    dafür mache ich auch das sexuelle nicht zum absoluten massstab. jedoch irgendwo und das hat jeder ist es ein wichtiges thema.

    ich verlange echt nicht das er jeden tag bereit sein muss aber weisst du, ich wünsche mir das er für sex ankommt ohne das ich denke "boah ey schon 4 tage rum und immer noch nix".ich komm mir selber schon doof vor ihn anzubaggern für sex. komm mir manchmal vor als wär ich der mann und er die frau.

    für ner anderen frau beispielsweise auf die beine zu glotzen auf der strasse ist er auch nicht zu müde......da könnt ich ihm den hals rumdrehen wenn er ne std später sagt "ich bin müde" !!!!!
     
    #11
    Lovely_TS, 30 Januar 2009
  12. Milchschnitte
    Verbringt hier viel Zeit
    241
    103
    4
    Single
    Hast du selber nichts zu tun, dass du so oft Sex haben kannst? Arbeitest du nicht?
    Wenn nicht, kannst du natülich auch nicht nachempfinden, dass dein Freund einfach auch mal seine ruhe haben möchte und entspannen will. Ich denke, wenn du schon so oft mit ihm geredet hast, dann wird sich auch nichts mehr ändern. Wenn ich zu müde bin, möchte ich auch keinen Sex. Ich denke du musst ihn so akzeptieren, wie er ist und dich selbst befriedigen, wenn er nicht möchte.
     
    #12
    Milchschnitte, 30 Januar 2009
  13. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.382
    248
    556
    Single
    indem du mit anderen Männern "rummachst" hast du dein Anrecht verspielt dich darüber aufzuregen!

    Ich kanns nur wiederholen - das einzige was hilft ist miteinander reden und einen Mittelweg finden - geht das nicht bleibt als Endlösung nur die Trennung!
     
    #13
    brainforce, 30 Januar 2009
  14. kingofchaos
    Benutzer gesperrt
    1.011
    0
    39
    vergeben und glücklich
    Könnte es vielleicht sein, das für ihn der Sex mit Dir zu leicht zu haben ist?

    Versteh mich nicht falsch aber Du willst ja anscheinend immer ( hat der kerl ein Glück !! ), da könnte bei ihm ja auch der Gedanke aufkommen, das es nicht so wichtig sei, mal auf Dich einzugehen.
    " Och, heute will ich nicht, dann halt morgen. Wenns morgen auch nicht klappt, kommt sie übermorgen eh wieder angedackelt."

    Auch wenns schwerfällt, mach Dich mal sexuell ein bißchen rar. Das er auch mal in die Puschen kommen muß wenn er Sex haben will.
    Geh mal ein bißchen in die passivere Rolle. Laß Dich von ihm verführen. Vielleicht schreckt ihn ja auch das Baggern ab?
     
    #14
    kingofchaos, 30 Januar 2009
  15. Miles_Away
    Miles_Away (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    212
    43
    3
    Single
    Ich denke, dass 2mal die Woche Sex von ihm aus ( du hast ja geschrieben, wenn du dich nicht meldest) völlig normal sind und da braucht man sich wirklich keine Gedanken machen. Ich finde es schon etwas dreist zu fragen, ob dein Partner eine Therapie braucht, weil er nicht jeden Tag Sex haben will:kopfschue
    So wie es aussieht, passt ihr halt vom sexuellen her gesehen nicht perfekt zusammen...du hast halt sehr oft Lust und vielleicht wird ihm das auch einfach zu viel...(was auch nach ner gewissen Zeit m.M.n. verständlich ist, wenn er dazu auch noch einen anstrengenden Job hat etc).
    Ich würde da zuerst anfangen über mich selbst nachzudenken, als über meinen Partner...Vor allem wenn du schon woanders Bestätigung und/oder sexuelle Befriedigung gesucht hast.
     
    #15
    Miles_Away, 30 Januar 2009
  16. Flowerlady
    Verbringt hier viel Zeit
    1.273
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Was spricht denn dagegen, dass Du es Dir selber machst, wenn Du geil bist und er nicht?

    Ich finde es schon etwas extrem, dass Du gleich so stark an Dir selbst zweifelst, wenn er weniger Lust hat. Und Deine Selbstzweifel spürt er bestimmt unterbewusst. Das wiederum macht Dich für ihn nicht attraktiver, denn warum sollte er heiß auf Dich sein wenn Du daran zweifelst, ob Du wirklich attraktiv für ihn bist? Das wäre dann ein Teufelskreis: Er hat (aus irgendwelchen Gründen, Müdigkeit, Stress oder was auch immer) eine Weile weniger Lust -> Du zweifelst an Dir und strahlst das aus -> wegen Deiner Ausstrahlung hat er noch ein bisschen weniger Lust usw.

    Außerdem: Du sagst selber, Du möchtest auch mal von IHM begehrt und verführt werden und nicht immer alles machen müssen. Vielleicht möchte ER ja Dich auch mal von sich aus verführen und scharf machen. Nur wenn Du schon von alleine jedes Mal dastehst und übertrieben gesagst nach Sex drängelst, dann hat er ja gar keine Chance mal den ersten Schritt zu machen, Je häufiger Du von Dir aus ankommst, desto häufiger verbindet er es im Kopf damit, dass er gar nichts dafür tun muss. Ganz übertrieben gesagt muss er sich nur hinlegen und schon wirfst Du Dich auf ihn - da kann ihm durchaus die Lust vergehen, selber etwas zu unternehmen.

    Desweiteren finde ich 2 mal die Woche vollkommen okay, wenn man schon eine Weile zusammen ist. Insbesondere wenn man arbeitet und nach Feierabend einfach mal Ruhe haben will oder ganz andere Dinge im Kopf hat kann das durchaus mal vorkommen.
     
    #16
    Flowerlady, 30 Januar 2009
  17. Asgar
    Verbringt hier viel Zeit
    400
    113
    42
    nicht angegeben
    Auf die Moral der Sachen die du so getan hast geh ich jetzt mal garnicht ein, das hilft schließlich niemandem weiter.
    Genausowenig wie die Überlegung wie oft jetzt normal ist oder eigentlich ausreichen müsste.. da ist nunmal jeder anders drauf.
    Wenn der Unterschied zwischen euch wirklich so krass ist wird das auf die Dauer schwierig, das ist klar.
    Aber ein bischen lässt sich vieleicht doch tun.

    Erstens ist es völlig normal, wenn einen mal die Geilheit überkommt, sich selbst zu befriedigen.
    Gegen akuten Druck wenn er nicht da ist hilft das.

    Zweitens:
    Du sagst du willst gerne zum Sex verleitet und erobert werden.
    Vieleicht ist dein Freund da ja das Gegenteil? Jemand, der eher erobern und sich den Sex "nehmen" will?
    Jetzt unabhängig davon wie groß eure Libido so ist, da scheinst du ja etwas mehr zu wollen. Ich rede nur vom "wie".
    Wenn du jetzt oft ankommst beziehungsweise versuchst ihn zu verführen verschiebt das diese Polarität, und möglicherweise macht es ihm genau deshalb auch weniger Spaß.

    Mir persönlich ginge das ehrlich gesagt genauso, ich übernehme da auch lieber die Führungsrolle, angeblich ist das sogar beim einem Großteil der Männer so.
    (Was nicht heißt dass es nicht auch mal andersrum Spaß machen würde, aber eben nur manchmal. Wenn das der Regelfall wird ists aus mit der Lust)

    Das heißt ja jetzt nicht dass du groß Widerstand leisten oder verstecken solltest Lust zu haben, im gegenteil. Zu sehen dass die Freundin heiß ist macht durchaus an. Nur das Einleiten übernimmt mann dann lieber selbst, wenn er dann auch in Stimmung ist.

    Also versuch doch mal, wenn er von der Arbeit kommt, erst einmal zu warten bis er ein wenig entspannter ist, such unaufdringlich ein gewisses Maß an körperlicher Nähe und mach keinerlei Anstalten was sexuelles einzuleiten, sondern lass ihn sich erstmal wieder auf deine Nähe einstellen.

    Spiel deinen Teil und geh eben nicht, entgegen auch deinen eigenen Wünschen, in die Offensive.
    Lass ihn kommen.
    Wenn er dich noch anziehend findet wird er in deiner Nähe, solange er nicht wirklich den Kopf voller anderer Gedanken hat und nie gelernt hat abzuschalten und den Alltagsstress abends loszulassen,
    automatisch irgendwann scharf auf dich werden.

    Einmal am Tag sollte wirklich für fast jeden Mann drinnen sein sein der seine Freundin noch sexuell anziehend findet.
    Aber diese Polarität ist eben auch wichtig für die Anziehungskraft.. einer der erobert, einer der erobert wird.
    Wer im Normalfall zur Erobererfraktion gehört und nur gerade (noch) keine Lust dazu hat, wird von Eroberungsversuchen der anderen Seite nunmal nicht immer scharf.

    Gutes Beispiel ist der SM-Bereich, da wird dieses Polaritätsspielchen auf die Spitze getrieben, daraus ergibt sich der Reiz.
    Manche wechseln gerne die Rollen, andere sind wesentlich lieber devot oder dominant.
    Nur wenn ein rein devoter Mensch jetzt versucht seinen dominanten Partner zu dominieren, macht das keinem von beiden Spaß.

    Denk mal drüber nach ob das vieleicht bei euch zumindest in gewisser Weise mit hineinspielen könnte.
     
    #17
    Asgar, 31 Januar 2009
  18. Lovely_TS
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    14
    26
    0
    nicht angegeben
    ich denke da mag was drann sein!
    ich glaube auch das er mehr der eroberer ist denn ich selber finds ja auch nicht angenehm anzukommen für sex sondern lass mich gern erobern.

    wie gesagt, ich hab verständnis wenn ein mann nicht jeden tag kann oder nicht will weil man müde ist,. habe ich auch genauso und ich gehe abgesehen davon mehr arbeiten als er.

    mein freund muss vielleicht auch lernen den stress von der arbeit hinter sich zu lassen, abschalten können.

    eine grundlegende frage mal, wieso flacht der sex in sovielen beziehungen an häufigkeit nach ner weile gemeinsamer beziehung ab? das scheint so als wäre das ein regelmässiges phänomen?!
    ich bin im gegensatz zu anfangs unserer beziehung auch nicht mehr so fixiert und "süchtig" nach dem sex mit ihm wie es halt am anfang einer beziehung halt ist.
    alltag...man gewöhnt sich an den anderen....neuigierde verringert sich aber die sexuelle anziehungskraft...wie stärkt man die grundsätzlich mal gefragt?

    ansonsten danke für deine tiefergehenden gedanken. viele schreiben hier oberflächlich , du hast u.a. sehr nachdenklich für mich geschrieben.

    auf dich wollte ich noch eingehen.
    ich musste lächeln bei deinem gedankenspiel.

    sicher arbeite ich und das sogar weitaus mehr stunden als mein freund und zudem sogar noch anstrengender...das darfst du glauben!

    deine meinung wenn du müde bist und keinen sex willst kann ich teilen aber vielleicht solltest du mal in dich gehen und nicht nur dich sehen. wenn du ne fraundin/partnerin hast sollte dir vielleicht auch ein wenig wichtig sein was sie möchte.genauso umgekehrt.
    nur ist bei mir so, dass er seine wünsche vor mirsieht und in der beziehung mehr nimmt als gibt in diesem punkt.

    also machs dir nicht so einfach und schreib mir nicht Tipps mit denen kein reifer mensch was anfangen kann!
     
    #18
    Lovely_TS, 31 Januar 2009
  19. SandraChristina
    Verbringt hier viel Zeit
    794
    103
    16
    nicht angegeben
    dass man nach der arbeit müde ist, und deswegen keinen sex will, kann ich persönlich nicht verstehen.

    für mich ist sex ausgleich und entspannung.

    ich weis nicht, wenn ich mich abends vor den fernseher setzen muss, nach dem ich 10 stunden in der arbeit war, werde ich schlecht gelaunt und ein bissl depressiv.

    da hab ich ja gar nix mehr vom leben, wenn ich erst arbeite und dann vor rtl versauern muss.

    wirklich entspannend finde ich: baden, spazieren gehen, lesen, vielleicht noch das internet, und eben sex...


    aber wie gesagt: ich sprech nur von mir.
     
    #19
    SandraChristina, 31 Januar 2009
  20. Lovely_TS
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    14
    26
    0
    nicht angegeben

    so hab ich das auch bisher immer gedacht:geknickt:
    anscheinend ist da aber mein freund anders und wichtig erscheint mir jetzt, wie man das ein wenig bei ihm ändern kann.
    ich empfinde sexualität auch als entspannung und erholung und schalte damit ab.

    die frage ist nun, wie bringt man einen mann dazu der noch im lernfähigen Alter ist (25 jahre) das ganze etwas anders für sich selber zu sehen.
    eins haben wir ja schon, mich nicht so anbieten und nicht drängeln nach sex. ihn mich erobern lassen.
    was kann ich noch tuen oder er selber sogar tuen?

    schonmal ganz gut das ich nicht die einzige frau hier bin, danke für deine antwort!
     
    #20
    Lovely_TS, 31 Januar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - brauch therapie
schuichi
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Dezember 2016 um 14:00
12 Antworten
Rotermond
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 November 2016
6 Antworten
Buddy151
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 Februar 2014
13 Antworten