Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Brauche aufmunterung

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Silencer81, 19 September 2003.

  1. Silencer81
    Gast
    0
    Was soll ein junge der schüchtern ist bloß alles machen um von den mädels beachtet zu werden? Ich bin jetzt 22 Jahre alt und sehe äußerlich nicht unbedingt schlecht aus. Ich hab schon öfters gehört das ich ganz gut aussehe. Aber ich hatte trotzdem noch nie eine freundin. Sowas wie ein kuss oder irgendwelche körperliche zärtlichkeiten existieren nur in meiner Phantasie!!
    Dabei verstehe ich das alles nicht so ganz? Wieso findet mich jeder mensch über 30 Jahre total nett und nennt mich einen lieben und hilfsbereiten jungen, aber alle mädels in meinem Alter ignorieren mich einfach? Woran liegt es das auf der einen seite mich ältere menschen für total toll und lieb halten, aber ich von jüngeren mädchen keine beachtung bekomme?
    Ich weis das ich ziemlich schüchtern bin und einfach nervös werde wenn ich in der nähe von mädchen bin, aber ist das ein grund das ich mit 22 noch immer allein bin?
    Ich wäre auch lieber wie die anderen jungs. Ich träume auch davon mal ganz cool und lässig in eine disco zu gehen und da eine frau aufzureisen, aber das bleibt ein traum.
    Meine Kindheit ist nun mal nicht so toll verlaufen und aus diesen ereignissen in meiner kindheit kommt auch meine schüchternheit. Ich kann doch auch nix dafür.
    Meine schüchternheit begleitet mich schon mein ganzes leben und ich kann es nicht so einfach austellen. Aus Sorge ist Frust geworden und aus Frust ist inzwischen Depression geworden.
    Ich hab das Gefühl das es immer aussichtsloser wird je älter ich werde. Ich bekomme das einfach nicht in den griff.
    Es muss doch irgendeine möglichkeit geben das auch schüchterne jungs mal eine freundin finden!! Oder ist schüchternheit so unattraktiv dass die mädchen automatisch einen großen bogen um einen machen?
    Ich hab es einfach satt das sich 15 jährige jungs über mich lustig machen sobald die mitbekommen das ich noch jungfrau bin. Ich mein ist das wirklich so schlimm? Ich bin doch kein Schwerverbrecher oder so was. Ich bin nur schüchtern, das ist alles.
    Ich weis, die meisten leute verstehen es nicht! Wie soll man auch was verstehen, wenn man das problem selbst nicht hat. Es gibt ja auch menschen die schrecklichen höhenangst haben und sich nicht trauen in einem aufzug zu steigen. Sowas kann man eben auch nur verstehen wenn man selbst schrecklichen höhenangst hat. Schüchtern sein ist so was ähnliches wie höhenangst. Die angst kommt einfach. Man kann es nicht kontrollieren. Es ist einfach auf einmal da. Manchmal ist es wirklich wie panische angst. Noch schlimmer ist das man sich dann später fürchtbare vorwürfe macht und sich dadurch noch weiter runter zieht. Das ist wie ein teufelskreis das man nicht durchbrechen kann.

    So, tut mir leid für das sinnlose gebabbel, aber jetzt fühl ich mich wenigstens etwas besser. Ich darf ja sonst nicht mit anderen über dieses thema reden, sonst lacht man mich gleich wieder aus.
     
    #1
    Silencer81, 19 September 2003
  2. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    Hm ich weiß ja nicht was du schon alles probiert hast bei Mädls...aber du musst auch was dafür tun, von allein kommen die wenigsten! Es ist nicht leicht, Schüchternheit zu überwinden, aber auch wenn du nur mit nem Mädl redest, ist es doch schon ein Anfang oder? Ich weiß ja nicht sooo genau, wie extrem das bei dir ist...

    Gehst du denn öfters mit Freunden weg so am Wochenende? Wenn nicht, dann solltest du das mal tun! Sonst lernst du auch kaum welche kennen, außer vielleicht mal durch Zufall!
    Und, so blöd es auch klingt, aber die meisten werden ein bisschen lockerer wenn sie in einer gemütlichen Atmosphäre ein paar Gläser trinken :zwinker: Deine Kumpels ham doch sicher ein paar Bekanntschaften oder? Und selbst wenn nicht, in einer Bar o.Ä. gesellen sich schnell mal ein paar Mädls dazu!

    Allein irgendwo ist natürlich schwer...Freunde sollten schon dabei sein, dann gehts sogar noch leichter!

    Und dann gehts schon! Bloss nicht aufgeregt sein, sei ganz natürlich und red einfach mit ihr, muss nix aufregendes sein, über normale Dinge einfach, ein nettes Gespräch! Smalltalk :zwinker:
    Denk nicht an dieses Macho-mäßige aufreissen! So geht das nie! Sei einfach nett zu ihr und unterhalte dich, und du wirst merken, je öfter du das machst desto mehr Routine bekommst du!
    Und dann sind die Telefonnummern nicht mehr fern :zwinker:

    Ich hab meine Freundin auch nur so über Freunde bei einer gemütlichen Runde in einem Pub kennengelernt! Verlief genauso wie ichs gesagt hab *g*

    also ich hoffe ich konnte dir helfen, und Kopf hoch!!
    greetz, der Scheich
     
    #2
    Scheich Assis, 19 September 2003
  3. Schedy
    Verbringt hier viel Zeit
    25
    86
    0
    nicht angegeben
    Das was du da beschreibst könnte mein Leben sein! Total schüchtern war ich (und ab und an bin ich das auch immer noch). Die Mädels hatten kein Interesse, nur die Mütter fanden mich toll ... yeah! Der Traum aller Schwiegermütter. Immer nett und nie aufmümpfig! Sowas wollen Mütter für ihre Töchter. Nur leider wollen die Töchter keine "netten" Typen. :rolleyes2
    Naja, bei mir lags wohl auch an der Kindheit.
    Mit 22 bin ich dann ins Studentenwohnheim gezogen, völlig neue Umgebung und andere Leute. Erwachsener halt, die haben mich nicht mehr ausgelacht, zwar Sprüche gerissen (2 Stunden bei den anderen gesessen, dann bewegt und mein Nachbar sagt: hey, du bist ja auch noch hier!) Aber die waren nicht fies gemeint. Und da man dann täglich mit den Leuten zusammen ist, färbt es dann auch langsam ab! Nach 4 Jahren Studium bin ich nun nicht mehr ganz so schüchtern. Zwar immer noch eher ruhiger, aber nicht mehr so schlimm wie zu Anfang! Nun hab ich auch eine Freundin! mit 29 die erste!

    Das mit den Mädels liegt wohl daran, dass die meisten nicht auf ruhige und nette Typen stehen!
    Und das mit der Schüchternheit kann man in den Griff bekommen.
    Die Angst, die du beschreibst kenn ich nur zu gut, man muss sie überwinden, so wie jemand mit Höhenangst einfach auch mal auf einen Aussichtsturm gehen muss. Das geht aber auch nicht von heute auf morgen, muss sich halt entwickeln.

    Ich hab mich auch überwunden und einfach mal was gesagt, als es grade angebracht war ... und siehe da: keiner hat gelacht! Naja, waren ja auch ganz andere Leute, aber das tat schon gut!

    Dass sich dann meine Schüchternheit so langsam gelegt hat ist mir erst gar nicht so aufgefallen, aber nach und nach haben mich die anderen dann drauf angesprochen und auch das war ein gutes Gefühl! :drool:

    Also, einfach mal was sagen, musst ja nicht gleich den obermacker mimen, sondern ganz normal. Und vielleicht nicht als erstes bei den Leuten, die dich eh auslachen, das wirft dich nur zurück! Zur not einen neuen Wirkungskreis suchen! Ist zwar verdammt schwer am Anfang, aber es lohnt sich!! Zumindest bei mir war es so!
     
    #3
    Schedy, 19 September 2003
  4. thrill19
    Gast
    0
    was hattest du denn für eine kindheit, wenn man fragen darf?
    wenn du selbst sagst es liegt wohl an deiner (schweren) kindheit, dann ist dies die ursache dafür. selbst wenn du nur glaubst es wäre wegen deiner kindheit, dann hast du sie zur ursache gemacht und probleme kann man nur lösen, wenn man dessen ursache kennt. ohne auslöser/ursache gibt es keine probleme und umgekehrt.
     
    #4
    thrill19, 20 September 2003
  5. Silencer81
    Gast
    0
    Ich bin früher sehr oft mit freunden ausgegangen, aber als diese angeblichen freunde dann ihre ersten freundinnen gefunden haben, hat sich alles geändert. Die fühlen sich jetzt wohl als was besseres! Ich hab dann diese freundschaft beendet. Ich finde das freunde einem helfen sollten anstatt auslachen. Naja, seit dem hab ich mich ziemlich zurückgezogen und habe leider keine neuen freunde mehr gefunden.

    Meine hoffnung ist jetzt das mein studium ab montag anfangen wird. Ich ziehe ab nächste woche in eine eigene wohnung und hoffe das ich in der uni etwas nettere leute kennenlerne denen andere werte wichtiger sind als sex. Vorallem freue ich mich endlich einpaar leute mit einer anständigen geistigen reife kennenzulernen, meine alten freunde sind vom karakter eher kinder als erwachsen.

    Ich mache seit einem halben jahr eine therapie. Dort hab ich auch erfahren das meine schüchternheit auf meine frühe kindheit zurück zu führen ist. Mit etwa 4 Jahren wurde ich im Kindergarten von den Erziehern Misshandelt und geschlagen. Das hatte anscheinend so eine große auswirkung auf mich das ich mich dann total zurückgezogen habe. Anfangs war es sogar so schlimm das ich noch nicht mal mehr mit meinem eigenen Vater gesprochen habe. Nur mit meiner Mutter hab ich noch geredet. Im vergleich zu damals bin ich heute schon fast geheilt. Ich kann ganz normal mit fremden menschen reden und finde eigentlich auch schnell freunde. Nur bei den frauen werde ich doch etwas nervös. Mein psychiater meint das ich durch die misshandlung angst vor körperkontakt habe und deshalb etwas länger zeit brauche um eine freundin zu finden als andere jungs :ratlos:
    Fragt sich nur was er mit "etwas" länger meint!!!

    Ich hab mein aussehen in den letzten jahren komplett umgestellt. Ich gib jetzt viel geld für klamotten aus, mache sehr viel sport, gehe oft zum friseur, mach mir jeden morgen die haare und achte ziemlich auf mein äußeres. Ich hab eigentlich gehofft das dies mir helfen wird meinen selbstbewusstsein zu verbessern, es hat auch etwas geholfen, aber der frauen aufreißer bin ich dadurch auch nicht geworden!

    @shedy:

    Du meinst das doch nicht ernst das mädchen nicht auf nette typen stehen, oder? Soll das heißen das die mädchen es nicht mögen wenn man(n) ihnen mal die tür aufhält, einpaar blumen schenkt oder einen kompliment macht!?!? Stehen die mehr auf röpsende und pupsende männer? :grin:
     
    #5
    Silencer81, 20 September 2003
  6. Miezerl
    Gast
    0
    Silencer18
    zu schade das es kaum noch Typen gibt die einen mädchen mal in die jacke helfen oder Tür aufhalten...solche Typ männlein sind wohl längst ausgestorben..:rolleyes2
     
    #6
    Miezerl, 20 September 2003
  7. thrill19
    Gast
    0
    das mit dem "aussehen verändern" (in für einem selbst positiver weise) ist ein richtiger schritt und es ist schonmal gut, dass du ihn gegangen, dennoch "wirkt" das ganze nur äusserlich. dein problem sitzt aber tief in dir drinnen, in deiner vergangenheit & und deinem unterbewusstsein.

    bringt denn deiner meinung nach die therapie etwas? nach einen halben jahr sollten schon fortschritte ersichtlich sein.
    macht dein therapeut soetwas wie affirmationen (bewusste beeinflussung des unterbewusstseins) o.ä.? sowas hilft sehr vielen personen bei solchen oder ähnlichen situationen und ist auch eine anerkannte methode von therapeuten auf den entsprechenden gebieten.

    und noch was zu dem "etwas länger". fast jeder mensch erlangt mit steigendem Alter mehr selbstsicherheit & selbstbewusstsein, d.h. viele probleme lösen sich von selbst. wie lange dieses "etwas" dauert liegt also an dir selbst.

    dann wollt ich nochmal was zu den "nette will keiner" sagen :grin:
    das ganze ist meiner meinung nach absoluter schwachsinn. im normalfall verbindet man schuechtern mit nett und nicht schuechternes verhalten mit nicht so "nett" (reicht von charmant bis aggressiv/nervig). der unterschied darin liegt nun, dass die nicht "netten" typen mehr auffallen durch ihr verhalten als die netten und meist schuechternen typen. dadurch das sie mehr auffallen erregen sie mehr aufsehen und damit eben manchmal auch interesse. nette typen erregen dieses aufsehen nicht, was aber nicht heisst, dass sie wenn man sie mal ein wenig kennt sie nicht auch "cool" usw. sind.
    es mag mädchen geben, welche härtere typen mögen und mädchen welche die "nette" sorte bevorzugen, aber zum grossteil ist diese ganze diskussion schwachsinnig.
     
    #7
    thrill19, 20 September 2003
  8. Schedy
    Verbringt hier viel Zeit
    25
    86
    0
    nicht angegeben
    Hehehe ... nein, das finden die nach wie vor toll ... hin und wieder!
    Ich hab die Mädels in meinem Freundeskreis mal Interviewt dazu. Und die meinten, sie wollen keinen "netten" Typen, der alles tut, was sie sagen und wo sie die Initiative ergreifen müssen.
    Die häufigste Aussage war: "Ich brauche einen Typen, der mir zeigt wo es lang geht und dass ich eine Frau bin!"
    Wirklich wahr, kein dummer Machospruch, kam von den Frauen!

    Ansonsten wünsch ich dir mal viel Glück mit dem Studium und denke, dass du da die entsprechenden Freunde kennenlernst! Wobei: Sex ist denen trotzdem wichtig! :grin:
     
    #8
    Schedy, 21 September 2003
  9. Meisje
    Gast
    0
    Bei mir war es früher so das es mich immer zu einem komischen typ mann gezogen hat: unkonventionell, freiheitsliebend, öfters Drogen nehmen oder Trinken, arbeitslos, schwierig, Punkig mit Hang zur Rebellion und halt einfach alternativ. Das ist natürlich nciht immer so aber bei mir war es so .. heute bin ich mit einem lieben Mann zusammen und wundere mich was ich früher für Freunde hatte. Ich denke du bist ev. schon zu reif für dein Alter?

    Vielleicht solltest du ein bisschen mehr "Arschloch" (sorry) sein und die Mädchen zappeln lassen - das wirkt bei mir wahre Wunder und ich werde immer wahnsinnig wenn ich die Aufmerksamkeit nicht bekommen .. ich weiss nicht ob es ein guter Rat ist aber sei weniger nett ?! Und bind es nicht jedem auf die Nase das du noch Jungfrau bist..das kannst du nach dem Sex :zwinker:
     
    #9
    Meisje, 10 Oktober 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test