Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Brauche dringend Hilfe!!!!!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von L'amoure, 3 Februar 2004.

  1. L'amoure
    Gast
    0
    Also, das ist mein Problem:

    Das fing alles ziemlich harmlos an. Ich habe mich Ende Mai
    2003 mit meiner Freundin gestritten – war auch nicht wirklich
    das Problem – aber diese hat dann meine beste Freundin und
    fast alle anderen aus meiner Klasse gegen mich aufgehetzt und anderweitige Schulprobleme haben es auch nicht besser gemacht.
    Das war ziemlich hart für mich und ich hab glaub ich ganze zwei
    Monate lang nur geheult. Dann fing ich an mit Frustessen.
    Hab immer mehr zugenommen. Hab dann August meiner
    Mutter alles erzählt und wollte eigentlich nur ein bisschen
    Unterstützung oder eine Aufmunterung aber diese hat
    meine Probleme nur ins lächerliche gezogen. Früher schon
    haben meine Eltern sich über alles ausgelassen was mir
    wichtig war. Wenn ich etwas gesammelt habe kam nur
    der Spruch „Was willst du denn damit?“ und wenn ich
    ein Hobby hatte kam nur „Das ist doch nicht dein ernst
    oder?“: Ich bin also nie wirklich in dem bestätigt worden
    an dem ich mich versucht hatte. Das hat mich dann noch
    verzweifelter werden lassen. Mittlerweile hatte ich mich
    schon wieder mit drei Mädchen aus meiner Klasse angefreundet
    die seit dem streit nichts mehr von mir wissen wollten. Trotzdem
    ging es mir schlecht. Ich fing dann an nichts mehr zu essen.
    Ich hab mein Mittagessen n meinem Zimmer gesammelt und habe es abends wenn
    meine Eltern weg waren weggeschmissen oder an meine
    Hunde verfüttert. Bin dann im Dezember im Sportunterricht zusammengebrochen. Hab mir eingeredet dass ich sogar
    zum Abnehmen zu blöd wäre und habe angefangen mir in
    den Arm zu ritzen – Zwölf kleine Narben. Meine Freundinnen
    haben sich ziemliche Sorgen um mich gemacht und sich
    übers Internet und über Bücher darüber informiert wie sie
    mir helfen könnten. Sie haben dann auch alles versucht
    mich wieder aufzubauen und es hat mir sogar wirklich
    geholfen. Ich wusste dass ich nicht alleine war.
    Mittlerweile bin ich so ca. 1,65 m groß, wiege ca. 52 kg
    und bin nicht wirklich zufrieden aber ich habe echt keine Ahnung wie ich abnehmen soll ohne wieder rückfällig zu werden.
    Habt ihr vielleicht irgendwelche Tipps für mich???
    Danke bereits im Voraus
    *~L'amoure~*
     
    #1
    L'amoure, 3 Februar 2004
  2. User 12370
    User 12370 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.096
    123
    7
    nicht angegeben
    Das ist nicht dein Erst, oder? Was willst du denn abnehmen??? Überleg dir lieber, warum du dich unwohl fühlst. Ich glaub nämlich nicht, dass es körperlich bedingt ist. Was magst du an dir denn nicht. oder mögen andere was an dir nicht?
     
    #2
    User 12370, 3 Februar 2004
  3. L'amoure
    Gast
    0
    Ich hab mir auch schon überlegt das das vielleicht was psychisches ist und ich mich selber nur verrückt mache aber dazu sollte ich wohl erwähnen das meine Mutter ziemlich dürr ist und sie alles das nicht so aussieht wie sie, als zu fett ansieht und ich das praktisch jeden tag aufs Brot geschmiert bekomme. das macht sie wahrscheinlich nicht mal mit Absicht. Aber ich denke sicher sein kann ich mir nur wenn ich es mal mit abnehmen probiere. Hab halt nur Angst das das dann alles wieder von vorne losgeht.
     
    #3
    L'amoure, 3 Februar 2004
  4. User 12370
    User 12370 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.096
    123
    7
    nicht angegeben
    Also wenn du Fett oder ´n bisschen Pumelig wärst, dann könnte ich das ja noch verstehen... man könnte mit von wegen Gesundheit und so kommen.
    Hast du sie schon mal gefragt, wie viel du denn abnehmen musst, dass du ihr gefällst? Irgendwie hab ich das Gefühl, das weiß sie selbst nicht richtig.
     
    #4
    User 12370, 3 Februar 2004
  5. Baerchen82
    Baerchen82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.320
    121
    0
    Verheiratet
    mhhh ich glaub Deine Mum sollte erstmal etwas an sich Arbeiten... vorallem an ihren Erziehungsmethoden... Ich kann es nicht leiden wenn die eigenen Eltern dem Kind nie so richtig eine Chance gegeben haben sich richtig entfalten zu können und alle Hobbies,Träume und Interessen gleich im Keim ersticken..

    52 kg bei 1,65 m ist meines erachtens nach genau richtig... also wenn Deine Mum nochmal so ankommt, von wegen Du wärst zu Dick, dann Antworte (genauso unverschämt) das ihr Geist genauso Mager ist wie sie... (Paß Dich net ihrem Ton an... bleib ruhig und gelassen...) Es wird sie an einer sehr emfindlichen stelle treffen und sie sehr wahrscheinlich zum Nachdenken bewegen.. (Feuere den Satz ab und verschwinde bevor sie reagieren kann..)

    Vorher wäre es gut wenn Du einfach mal eine Liste aufschreibst was Dich so am zusammenleben mit den Ellis bzw. deiner Mum alles stört... nicht um sie ihr hinterher schriftlich vorzuhalten, sondern nur damit Du es genau weißt und vielleicht besser definieren kannst...

    nun SSV ist schon echt ne schlimme sache... genauso wie Magersucht und vieles mehr... Es sind quasi die Psychischen Zivilisationskrankheiten... aber ich geh da nun nicht länger drauf ein, da es spätestens von Heute an Deiner Vergangenheit angehören soll...

    Es wird das beste sein wenn Du erstmal die probleme daheim angehst und dann hinterher die probleme mit den Klassenkameraden/innen...

    LG.. Bärchen..
     
    #5
    Baerchen82, 3 Februar 2004
  6. emotion
    Verbringt hier viel Zeit
    927
    101
    0
    Single
    Hallo L'amoure .

    Ich habe auch eine Kindheit verbringen müssen, in der meine Eltern wenig Erbauendes für mich übrig hatten, noch echte Zeit investierten.

    Mein Vater hatte seine Vorstellungen (Hobby, Beruf), und nur auf dieser Ebene, seinen Interessengebieten, konnte ich mit ihm reden.
    Normales Gespräch, ernstgenommen werden bei Problemen usw. waren wohl zuvielverlangt.

    Halte dir vor Augen, dass deine Mutter ihre Wünsche und Vorstellungen (unerfülltes ? ) auf dich projeziert.
    Das ist ein Fehler, sie sieht dich augenscheinlich nicht als eigenständiges Individuum, welches seinen ureigenen Weg finden muß, sie zwingt dir Ihre Ansichten und ihren Weg auf (krass, oder stimmts ? ) .

    Wie dem auch sei.
    Du hast jetzt Idealgewicht, oder ?
    Handel nach deinem Gefühl, lass dir nicht einreden, was du besser weißt !

    Willst du deiner Mama oder den Männern gefallen ?
    Wer will denn ne Magersüchtige ? (Betroffene bitte ich um entschuldigung)
    Befreie dich von diesen fremden Meinungen und Einflüssen, sei du selbst .
    Das fällt oft nicht leicht, besonders wenn man von kranken, fehlgeleiteten Menschen negativ beeinflusst wird.
    Um so wichtiger ist, dass du diesen Umstand erkennst und akzeptierst, dass nicht du Diskrepanzen hast, sondern umgebene Bezugspartner.

    Werde stark !
    Sei stark !

    Eventuell kannst du dich auch bei Pro-Familia beraten lassen, oder ein Sorgentelefon (anonym) abrufen ?
    Wenn du Kontaktadressen oder (kostenlose, anonyme) Nummern möchtest, sag einfach bescheid ! :zwinker:
     
    #6
    emotion, 4 Februar 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Brauche dringend Hilfe
Josh37c
Kummerkasten Forum
7 Mai 2014
13 Antworten
softy9100
Kummerkasten Forum
11 März 2014
7 Antworten
Test