Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Brauche dringend Rat :-(

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von jonze, 10 August 2007.

  1. jonze
    jonze (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    3
    86
    0
    Single
    hey Leute,

    Hallo erstmal. Bin neu hier und brauche ganz dringend euren Rat.
    Erstmal meine Geschichte.

    Ich bin seit jetzt fast vier Jahren mit meiner Freundin in einer glücklichen Beziehung gewesen. Zumindest dachte ich dies.
    Anfang Juni ging sie für zwei Monate ins Ausland um dort ihr PJ zu machen. Bevor sie ging hatten wir noch eine wunderschöne Zeit. Es war so intensiv wie lange nicht mehr. Vielleicht, weil sie bei mir eingezogen war um für die nächste Zeit ihr Zimmer zu vermieten, da sie nach der Rückkehr in einer anderen Stadt seien wird.
    Nach unserem Abschied am Flughafen fingen die Merkwürdigkeiten an. Sie meldete sich erst drei Tage nachdem si dort angekommen war. Zuvor hatte Sie noch gesagt sie würde sich jeden Tag melden.
    Ok, Ich hatte Verständniss dafür, dass sie im Stress war und, wie sie mir sagte nicht in der Lage war mich anzurufen. Danach kamen jedoch höchstens einmal in der Woche kurze Anrufe. Als ich sie darauf ansprach entgegnete sie mir, dass ich ihr immer Vorwürfe machen würde. Dann kam lange Zeit nichts, bis nach zwei Wochen eine absolut unpersönliche Mail mit der Bitte ihr Geld zu überweisen ankam. Ihr sei das Bafög gestrichen worden und sie wäre jetzt absolut pleite. Ich war zu diesem Zeitpunkt das erstemal etwas irritiert. Dabei ging es gar nicht um das Geld, sondern um die Art in der die Mail verfasst war. Ich wollte ihr trotzdem helfen und überwies ihr erstmal 500 Euro und versprach ihr mich um weiteres Geld zu kümmern. Danach hörte ich wieder nichts von ihr. Ihr fragt euch vielleicht warum ich sie nicht anrief?
    Die Sache ist, dass sie Muslima ist und ihre Familie von mir nichts wissen darf und sie wohnte halt gerade dort. Deshalb gab sie mir keinerlei Telefonnummern. Jedoch konnte ich sie durch einen Trick, der mir zufällig einfiel, einmal anrufen. Das Gespräch war nicht wirklich gut. Aber sie sagte mir auf meine Frage hin, dass sie mich immer noch liebte. Drei Tage später sah die Sache schon anders aus. Da rief sie mich an und teilte mir mit, dass sie sich nicht mehr sicher sei und mich erstmal wieder sehen müsste. Sie hätte sich entliebt und wüßte nicht warum. Tja, da waren es noch zwei Wochen bis zu ihrer Rückkehr. Ich hoffte sie nicht zu verlieren, aber ich ahnte schon, dass ich sie wohl verloren hatte. Sie war sich sonst immer sicher, selbst wenn wir eine Krise gehabt hatten.
    Daraufhin hatten wir in den letzten zwei Wochen wieder etwas mehr Kontakt, so zwei mal die Woche schrieb sie mir eine Mail.
    Das kurz zur Vorgeschichte. Jetzt zum Problem.

    Sie kam letzten Freitag an, ich holte sie am Bahnhof ab. Ihr Flug war verschoben worden, so dass sie einige Stunden früher landete und ich, da sie es mir nicht gesagt hatte (wohl nicht konnte), nicht mehr am Flughafen sein konnte.
    Ich gab mir alle Mühe ihr einen wunderschönen Empfang zu bereiten. Rose war Standard. Den Taxifahrer hatte ich bestochen die CD ihre Lieblingsband einzulegen, und bei Abfahrt abzuspielen.
    Alles war perfekt. Aber sie sagte nichts. Erst als ich nicht mehr konnte und sie fragte wie es aussieht sagte sie, dass sie denkt dass es vorbei ist. Ok, erstmal war ich geschockt, dass es doch so schnell ging. Ich wollte mein Geld zurück undNach einer Stunde hatte Ich mich gefangen und lud sie zum Essen ein. Wir redeten dann stundenlang und ich versuchte ihre Entscheidung zu akzeptieren. Ich sagte ihr, dass sie das Geld behalten könne, bis sie es mir zurückzahlen könne. Sie hatte gesagt, dass sie ihr Bafög im September nachgezahlt bekommen würde. Da sie in der anderen Stadt noch keine Wohnung hat, sagte ich ihr, dass sie wie geplant die ersten zwei Wochen weiterhin bei mir wohnen könnte.
    Ich wollte ihr nicht schaden und nicht noch mehr kaputt machen,
    Am nächsten Tag fuhr sie dann zu ihrer Familie. An diesem Tag dachte ich lange nach. Ich war traurig und verletzt und kam zu dem Entschluss sie definitiv nicht verletzen zu wollen, denn Ich liebte sie ja noch immer. Ich wollte ihr sogar, da ich ihre schwierige Lage kannte, weiterhin helfen... Als ich sie am Sonntag vom Bahnhof abholte fragte ich sie zunächst ob sie mir ehrlich sagen könne, dass sie mich nicht mehr liebte. Das konnte sie irgendwie nicht. Naja, aber sie konnte sagen, dass es vorbei sei. Definitiv. Ich sagte ihr, dass ich das als endgültige Antwort akzeptierte. Dann erst sagte Ich ihr, dass ich ihr weiteres Geld überweisen könne, wenn sie das wollte. Ich wollte sie ja nicht kaufen. Naja bis dahin alles gut. Auch wenn es schmerzte.
    Wir schliefen immerhin noch in einem Bett. Umarmten uns. Trösteten uns. Ich wollte noch eine schöne letzte Zeit und sie auch.
    UND DANN finde ich zufällig heute einen Brief in dem sie einer Freundin gesteht, dass sie sich schon weit vor ihrer Abreise in einen Anderen verliebt hat. Ich mein, dass kann passieren aber sie war unehrlich zu mir. Ich hatte sie gebeten mir den Grund für ihre Entscheidung zu nennen. Und sie hat mir immer wieder beteuert, dass sie es nicht wüßte. Sie habe sich einfach entliebt.
    Es gebe nichts anderes. Ich hatte ihr zuvor auch gesagt, dass das nichts für mich ändern würde, wenn es denn so wäre. Sie hat es trotzdem nicht erwähnt. Warum?
    Weiterhin weiß ich jetzt, dass sie mit diesem Anderen ständig Kontakt hatte. Direkt nach der Landung hatte sie ihn angerufen. Das habe ich mehr oder weniger zufällig rausgekriegt, da ihr Skype auf meinem Rechner lief und ich nach dem Fund des Zettels die History gecheckt habe. Sie hat mich betrogen. Ich fühle mich ausgenutzt. Verraten. Belogen.
    Was soll ich tuen.
    Ich möchte mein Geld zurück und sie und ihre Sachen sofort aus meiner Wohnung haben. Aber ich weiß nicht ob das gerechtfertigt ist, oder überzogen. Ich weiß, sie ist in einer schwierigen Situation, aber auch ich durchlebe den reinsten Horror.
    Was würdet ihr tuen? Ich werde sie gleich sehen und sie damit konfrontieren.
     
    #1
    jonze, 10 August 2007
  2. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.532
    298
    1.764
    Verheiratet
    Habe selber eine aenliche Situation schon mal erlebt und habe überreagiert was mir heute sehr leid tut.

    Ich vermute das sie dich belogen hat um dich nicht zu verletzen weil es doch einfacher zu akzeptieren ist das die Traumfrau sich entliebt hat als das ein Anderer zu akzeptieren ist.

    Bleib ruhig sag ihr wie du dich fühlst udn blleib fair glaub mir das hilft dir später auch noch
     
    #2
    Stonic, 10 August 2007
  3. Chris84
    Chris84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.198
    123
    11
    vergeben und glücklich
    Naja gut.
    Problem 1: Die INformationspolitik ist natürlich nicht so wirklich rechtens. Du hast die ganzen Infos auf Wegen erfahren, die sich nicht gehören. Das ist erstmal Fakt.
    Problem2: Sie hat dich defakto verarscht. Während sie mit nem anderen rummacht, lässt sie dich ihr Geld überweisen. Das sind die Momente wo ich kotzen könnte.

    Ich glaube mir wäre Problem 1 egal. Ich würde das Türschloß tauschen und draußen nen Zettel aufhängen, dass sie doch zu ihrem neuen gehen soll. Wenn du nett bist, stellst du ihre Klamotten auch vor die Tür, wenn du weniger nett bist, teilst du ihr mit, dass sie die Klamotten haben darf, wenn du deine 500€ hast.

    Ich hasse es, wenn Leute zweigleisig fahren bzw. nicht genug Arsch in der Hose haben, um zu sagen, warum es aus ist. Wobei letzeres ich sogar tolereierne könnte, aber den anderen beglücken aber bei dir unterkommen und von dir Geld sammeln geht definitiv zu weit.

    Ich würde ihr auf die obige Weise mal den Kopf waschen.

    Um kurz auf Stonic einzugehen: Wenn sie es aus Rücksicht getan hätte ok, aber dann schlafe ich nicht mehr bei ihm, nutze seine Wohnung und schnore sein Geld. Da muss ich die Rücksicht dann auch weiter denken. Sie hat das meiner Meinung nach weniger aus Rücksicht als vielmehr aus egoistischen Gründen getan.
     
    #3
    Chris84, 10 August 2007
  4. Druss
    Druss (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    260
    101
    0
    Single
    alsooo zuallererst mal mein beileid!
    heftige storry - bewundernswert wie gut du das hier schreiben kannst :smile:

    -----

    @stonic:
    was ist denn das fürn argument "schatz ich habs nur nicht gesagt weil ich dich nicht verletzten wollte" :frown:

    ICH würde sie absolut abschießen!
    ihr habt ne tolle zeit - sie fliegt weg - du denkst an sie und sie macht mit nem andern rum? HALLO?
    die vorstellung das sie von DEINEN 500€ mit ihm was macht ist sooo krass!

    mach es auf die "harte" tour - also nicht rumschreien aber rigeros!
    neues schloss klingt schonmal gut
    das mit den klamotten und 500€ ebenfalls
    ich würde ihr nen langen emotionalen brief schreiben in dem du ihr mitteilst das sie dich dich unendlich verletzt hat und du einfach fertig bist...
    natürlich kannst du das (wenn du schaffst) auch persönlich regeln...


    nochmal zu deiner frage:
    NEIN! es ist absolut null überzogen!
    sie dürfte sich nicht beschweren wenn ihre klamotten im müll landen...

    pack alles in nen müllsack und schmeiß es in deinen keller - und gegen die 500€ kriegt sie den
     
    #4
    Druss, 10 August 2007
  5. jonze
    jonze (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3
    86
    0
    Single
    Danke fürs Beileid. Habe erstmal mit ihr gesprochen und mich dann zurückgezogen um nachzudenken. Das Schlimmste ist dieser Vertrauensverlust. Ich war immer derjenige der gesagt hat sowas KANN passieren. Aber dass sie mir nicht vertraut hat macht es mir richtig schwer.
    Ich habe entschlossen ihr ein wenig Zeit zu geben, aber nicht mehr soviel wie gedacht. Ich möchte es nicht komplett kaputt machen auch wenn es das wahrscheinlich schon ist. Aber in der Niederlage zeigt sich die wahre Größe.

    Die Informationsgewinnung war eigentlich sauber. Nur das Checken des Skype Accounts nicht. Den Zettel habe Ich zufällig gefunden, als Ich eine Zeitschrift aufschlug.

    Ich fühl mich trotzdem mies.

    Danke
     
    #5
    jonze, 10 August 2007
  6. Chris84
    Chris84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.198
    123
    11
    vergeben und glücklich
    DU kannst gar nix kaputt machen, den Part hat schon wer anders übernommen. Mach du dir mal keine Vorwürfe.

    Das was andere Menschen sich zu wenige Vorwürfe machen, machst du dir zu viel.
     
    #6
    Chris84, 10 August 2007
  7. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    OK. Also, halten wir mal fest: das grundliegende Fehlverhalten kommt von ihr. Sie hat sich in einen anderen verliebt, nix gesagt, ist weggeflogen, hat immer noch nix gesagt, wollte plötzlich Geld, hat nix gesagt, kam zurück, hat nur gesagt, dass sie sich "entliebt hat", hat rumgeduckst - wann hätte sie dir denn gesagt, hör mal, es ist so und so?
    Aber ok, da jetzt zu spekulieren ist müßig. Vielleicht wollte sie sich schonen. Vielleicht traut sie sich nicht. Vielleicht waren ihre Motive gut, vielleicht nicht. Ist egal, die Sache ist jedenfalls scheisse.
    ...
    Dazu kommt jetzt natürlich erschwerend, dass dieser Geldbetrag im Raum steht. Darf ich an dieser Stelle etwas anmerken? So viel Geld unquittiert zu vergeben, ist ein Fehler. Klar, das sagt sich hier so leicht, ich würde meiner Freundin auch jederzeit Geld geben. Aber es ist halt ein Fehler.
    Apropos. Dein ganzes restliches Verhalten ist ziemlich mau. Ach, ich liebe sie noch hier und ich will ihr keine Probleme machen da.
    Ich will jetzt nicht auf die "Aber sie macht dir auch Probleme und ist ein Arschloch also zahl es ihr heim!" - Schiene argumentieren. Aber: du wirst mit deinem nachgiebigen Verhalten nicht weit kommen - wenn du das Geld zurück und diese missliche Lage möglichst sauber beenden UND dich dabei nicht komplett zum Affen machen willst, musst du anfangen, ihr gegenüber, nicht Stärke zu demonstrieren, aber härter zu werden. Musst ihr zeigen, dass sie die nicht auf der Nase rumtanzen kann. Solltest ihr durchaus klar machen, wer in diesem Konflikt das Arschloch ist.
    ...
    Ich rat dir nicht zur Überreaktion. Wirf ihre Sachen nicht einfach raus. Aber sprich sie auf jeden Fall auf diesen Zettel an. Mach ihr klar, dass du jetzt weisst, auf welcher Seite dein Brot gebuttert ist. Und dann gib ihr eine Woche Zeit, sich eine neue Bleibe zu suchen und das Geld wieder ran zu schaffen - und dann auf wiedersehen!
    ...
    Denk daran: von manchen Leuten muss man sich trennen, damit der Schmerz aufhört. Auch wenn es weh tut. Das ist wie eine Amputation eines brandigen Gliedes...
     
    #7
    many--, 10 August 2007
  8. jonze
    jonze (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3
    86
    0
    Single
    hey

    Danke nochmals für eure Antworten. Sie laufen ja alle in eine Richtung. Und ich kann eigentlich nur zustimmen. Aber die Situation ist für mich um einiges komplizierter. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich nach meinem ersten Schock, die momentane Lage nicht wirklich klar beschreiben konnte.
    Das Problem, dass sich meinem Gewissen stellt ist, dass es sie nicht nur verletzen würde, wenn ich mich so verhalten würde wie ihr es mir vorschlägt, sondern sie komplett fertig machen würde. Sie hätte nichts mehr. Ich wäre derjenige, der sie vernichtet.
    Mir tut das Geld nicht weh ( und ich weiß, dass sie es zurückzahlen wird) und ihre Sachen stören hier nicht sonderlich.
    Ich weiß, dass es eigentlich nicht nachvollziehbar ist, dass sie so gut wegkommt. Sie hat es einfach nicht verdient. Auch wenn sie mir jetzt erzählt hat, dass der Andere keine Rolle gespielt hat für die letztendliche Entwicklung und ich ein wenig spüre, dass es so sein könnte, denke ich immer noch dass sie mir gegenüber weiterhin mit dieser Geschichte nicht ganz ehrlich ist. Das Vertrauen in dieser Hinsicht ist weg. Aber ich bin zu der Entscheidung gekommen, dass ich wahrscheinlich besser zurecht kommen werde, wenn ich mich nicht rächen werde. Ich weiß das Verhalten erscheint mau. Andererseits denke ich, dass es jetzt auch für mich definitiv vorbei ist. Jetzt kann auch ich mich entlieben. Was auch immer passiert ist, es ist nicht mehr rückgängig zu machen. Es ist zuviel kaputt gegangen. Ich werde jetzt loslassen und versuchen nach diesen Ereignissen trotzdem ein freundschaftliches Verhältniss zu bewahren. Das ist übrigens insbesondere auch ihr Wunsch. Unsere Beziehung war viel zu intensiv, als dass wir uns nie mehr wieder sehen können. Es wird einen Neuanfang geben auf einer anderen Ebene. Das was war möchte ich jetzt ruhen lassen. Es bringt mir nur Bitterkeit und das ist nicht was ich möchte.

    Tja, alles sehr ambivalent was in mir vorgeht. Vielleicht ist es ja gut fürs Karma :zwinker: .

    Danke nochmals für eure Anteilnahme.
     
    #8
    jonze, 12 August 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Brauche dringend Rat
Nemi1989
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 Juni 2015
18 Antworten
plueschbambi
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 Februar 2015
7 Antworten
AnonymLover
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 Februar 2015
21 Antworten
Test