Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • betty boo
    betty boo (30)
    Meistens hier zu finden
    1.574
    148
    95
    vergeben und glücklich
    7 November 2007
    #1

    brauche Hilfe bei Physik - dringend!

    hallöchen!

    ich muss mich im bio-studium zur zeit viel mit physik beschäftigen, was ich überhaupt nicht kann und verstehe
    (sofort nach der 10. klasse abgewählt - begründet ^^).

    aber vllt. kann mir ja hier jemand dabei helfen und tipps geben.

    also:

    -> vorweg: folgende formeln sind zu benutzen:

    s = 1/2 * a * t² + v0* t + s0

    v = a * t + v0

    - s (strecke)
    - a (beschleuningung)
    - t (zeit)
    - v (geschwindigkeit)
    - v0 (geschwindigkeit vor beschleunigung)
    - s0 (zurückgelegter weg vor beschleunigung; also =0)

    1.aufgabe:

    ein auto fährt mit der geschwindigkeit v=72 km/h.
    es bremst und führt dabei eine gleichmäßig beschleunigte bewegung aus.
    die verzögernde bewegung beträgt a=0.6m/s².

    a) welche strecke s1 legt es bremsend zurück,
    in dem seine geschwindigkeit auf die hälfte des anfangswertes gesunken ist?

    b) welche strecke s2 legt es bremsend bis zum stillstand zurück?

    (anmerkung von mir: die beschleunigung ist negativ, also -0.6m/s² und alle einheiten werden wie faktoren behandelt, d.h. sie können also miteinander gekürzt, multipliziert,.. werden)


    bitte bitte gebt mir die erleuchtung!

    wenn ihr mir bei dieser für mich am schwersten aufgabe helfen konntet, frag ich euch auch noch nach der 2. aufgabe, an der ich noch erfolglos tüftele :grin:
    und bitte nicht auf mich einschimpfen, wenn es noch so einfach sei - ich bin zu blöd für physik :tongue:

    mfg
    bettv boo
     
  • Shadow_80
    Verbringt hier viel Zeit
    91
    93
    1
    Single
    7 November 2007
    #2
    ....
     
  • betty boo
    betty boo (30)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.574
    148
    95
    vergeben und glücklich
    7 November 2007
    #3
    ok, das probier ich mal, danke :smile:


    edit: bevor ich falsch weiterrechne: ist t aus der v-gleichung 1000s(ek.)?

    (km/h hab ich in m/s umgerechnet, weil wir immer nur m und s als einheiten benutzen sollen)
     
  • CK1
    CK1 (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    30
    86
    0
    Single
    7 November 2007
    #4
    Achtung: in der Formel für den Weg s ist ein Fehler, es muss heißen: s = 1/2*a*t²+v0*t+s0
    der Term s0 beschreibt den Weg s der bei Beginn des beobachteten Vorgangs zurück gelegt war, v0 beschreibt die Geschwindigkeit, die zu Beobachtungsbeginn vorlag. Das Ganze beruht auf dem Superpositionsprinzip, das besagt, dass Bewegungsvorgänge klassisch betrachtet (im Gegensatz zur Quantenmechanik) überlagert werden können. Also Weg s0 aus einer abgeschlossenen Bewegung, v0 aus einem zu Beobachtungsbeginn vorliegenden Bewegungszustand und 1/2*a*t² aus einem zu Beobachtungsbeginn startenden Beschleunigungs-bzw. in diesem Fall Verzögerungsvorgangs (a>0 Beschleunigung, a<0 Verzögerung, a=0 Verharrung bei der aktuellen Geschwindigkeit).
     
  • Shadow_80
    Verbringt hier viel Zeit
    91
    93
    1
    Single
    7 November 2007
    #5
    ....
     
  • betty boo
    betty boo (30)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.574
    148
    95
    vergeben und glücklich
    7 November 2007
    #6
    oooh danke, war aber nur ein flüchtgkeitsfehler. hier in meinen unterlagen hab ich das t drinstehen :smile:

    was du mir da gerade erklärt hast, verstehe ich zwar leider nicht, aber trotzdem lieb von dir :tongue: (genau das hat mein prof heute auch von sich gegeben, du hast das nicht zufällig studiert? :eek:)
     
  • xela
    Gast
    0
    7 November 2007
    #7
    Nein.

    72km/h = 72000m/3600s = 20m/s.

    20m/s bzw. 10m/s durch 0,6m/s² ergibt 33,3...s bzw. 16,6...s.
     
  • betty boo
    betty boo (30)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.574
    148
    95
    vergeben und glücklich
    7 November 2007
    #8

    echt? oh nein, ich kann aber auch gar nichts :flennen:

    (abschlussprüfung auf wiedersehen...)
     
  • Shadow_80
    Verbringt hier viel Zeit
    91
    93
    1
    Single
    7 November 2007
    #9
    ....
     
  • xela
    Gast
    0
    7 November 2007
    #10
    Off-Topic:
    Ach Quatsch. Du mußt nur ein paar Aufgaben dieses Typs rechnen, dann schleift sich das auch ein.
     
  • betty boo
    betty boo (30)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.574
    148
    95
    vergeben und glücklich
    7 November 2007
    #11
    ich weiß schon, was falsch gelaufen ist. das mach ich immer falsch :flennen:

    ich kann einfach nicht richtig zw. einheiten hin- und herrechnen. irgendwo schleichen sich immer fehler ein.

    z.b. musste ich letztens 50 micrometer mit 10 hoch (..) angeben.
    hab ganz simpel 5 * 10 hoch -5 geschrieben *autsch* natürlich war dann die komplette aufgabe falsch

    (eigentlich darf mir sowas nicht mehr passieren, weil wir die aufgaben abgeben müssen -> sind teil unserer prüfungsvorleistung -> 50% müssen richtig sein)
     
  • Shadow_80
    Verbringt hier viel Zeit
    91
    93
    1
    Single
    7 November 2007
    #12
    ....
     
  • betty boo
    betty boo (30)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.574
    148
    95
    vergeben und glücklich
    7 November 2007
    #13
    ich weiß ja nicht, ob sich wer die mühe gemacht hat oder machen will, die ganze aufgabe a) zu rechnen, aber ich hab da jetzt 2 mal nachgerechnet und komme auf s= 248,67 m (hab mit gespeicherten ergebnissen gerechnet um möglichst wenig rundungsfehler mit reinzukriegen)

    ist das logisch?
     
  • xela
    Gast
    0
    7 November 2007
    #14
    Also ich habe da exakt 250m raus.
     
  • betty boo
    betty boo (30)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.574
    148
    95
    vergeben und glücklich
    7 November 2007
    #15
    es kommen doch periodische zwischenergebnisse vor (16,666..s, 277,77...,)? ich hab mit exakten werten gerechnet, vllt. kommt die abweichung von unseren ergebnissen irgendwie da zustande?

    (ich bin ja nah dran, so eng sieht das unser tutor ,glaube ich, nicht ^^ so lange der weg dahin stimmt...)
     
  • xela
    Gast
    0
    7 November 2007
    #16

    Also, mal davon abgesehen, daß ich mir meist erst fertige Formeln erstelle und zum Schluß alles einsetze, komme ich aber auch beim Benutzen von Zwischenergebnissen, Speichertasten usw. stets immer auf exakt 250m.
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    7 November 2007
    #17
    Kleiner Tip: Bei sowas bringt es manchmal mehr, mit der Hand in Brüchen zu rechnen als den Taschenrechner mit periodischen Dezimalstellen zu quälen. Solche Aufgaben sind sowieso meistens so konzipiert, daß am Ende was "Glattes" rauskommt - und am leichtesten sieht man das eben, wenn man (größtenteils) mit der Hand rechnet, Brüche kürzt usw...
     
  • betty boo
    betty boo (30)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.574
    148
    95
    vergeben und glücklich
    7 November 2007
    #18
    @ xela: ich weiß echt nicht, wie du auf 250m kommen kannst?? *am kopf kratz*


    ich gebe ja brüche ein und bekomme periodische dezimalstellen als ergebnis, mit denen ich weiterrechnen muss. (z.b. (-10/-0.6)² * (-0.3) - wie soll das von hand gehen? ^^)

    und wo ich kürzen kann, mache ich das auch (da streich ich von hand durch ^^)


    edit: aaaaah, ich hab jetzt auch 250m raus :tongue:
    aber dafür musste ich die komplette gleichung mit dem "ausgangsbruch" eingeben, mühselig, aber hat geklappt.
     
  • Shadow_80
    Verbringt hier viel Zeit
    91
    93
    1
    Single
    7 November 2007
    #19
    ....
     
  • betty boo
    betty boo (30)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.574
    148
    95
    vergeben und glücklich
    7 November 2007
    #20
    danke schonmal, dass ihr mir bis hierhin geholfen habt!!!!!!


    aber nun steh ich vor aufgabe 1 b) :geknickt:

    muss man irgendwas =0 setzen? s?
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste