Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Brauche Hilfe

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von frank0314, 17 November 2004.

  1. frank0314
    Gast
    0
    Hallo,

    also ich fang direkt mal an.Ich bin seit fast fünf Jahren verheiratet und habe auch einen fünfjährigen Sohn. Nun kriselt es seit längerem in unserer Ehe.und zwar seit April ca. Meine Frau sagt, sie liebt mich nicht mehr bzw. ihre Gefühle sind nicht so für mich, wie sie seien sollten. Es läuft im Moment alles sehr einseitig ab.Wir haben Nächte lang geredet und so ziemlich über alles gesprochen, was uns so bedrückt.Wenn ich sie aber auf unsere Situation anspreche und sie quasi bitte sich entgültig zu entscheiden, ob wir uns trennen sollten oder nicht, sagt sie mir, dass sie es nicht weiss, was nun richtig wäre. Ich gehe aufgrund dieser Situation bald auf dem Zahnfleisch. Mit dem Sex und Streicheleinheiten funktioniert es auch nicht mehr so wirklich. Alles geht immer von mir aus.Kann mir irgendjemand sagen, was ich davon zu halten habe bzw. was ist denn zu tun. Ich bin wirklich absolut ratlos.

    Danke
     
    #1
    frank0314, 17 November 2004
  2. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    ihr seit schon sehr lange zusammen ...und das problem mit der liebe ist das sie irgendwann verschwindet wenn man nicht jeden tag daran arbeitet...
    du hast zwei möglichkeiten
    -alles so lassen wie bisher ...aber dann wird sie irgendwann nicht mehr dasein
    oder
    um deine frau kämpfen...
    vielleicht solltet ihr zu einer paartherapie gehen(wenn sie das möchte)
    oder ihr müßt ne ganze menge reden...viel glück
     
    #2
    Schaky, 17 November 2004
  3. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    hallo. ich kündige es an, meine antwort wird wieder mal sehr viele fragen enthalten...*warn* ;-).

    das ist hart.
    und was fühlst du für sie? natürlich schmerzt es und beeinträchtigt es deine gefühle für sie, wenn du weißt, daß sie dich nicht mehr liebt...aber trotzdem, was empfindest du für sie? was hast du gefühlt, bevor ihr eure krisengespräche hattet?

    wie lange wart ihr vor eurer heirat schon ein paar, wie lange kennt ihr euch?

    hm, das ist auch nicht so einfach - was ist richtig...gibts da ne klare antwort?? (rein rhetorisch.)
    ich finde, in so einer lage kann auch nicht EINER entscheiden, ob eine trennung richtig ist. da müssen beide zu beitragen.
    was willst denn du? willst du mit ihr zusammenbleiben, obwohl ihre gefühle nicht mehr so innig sind? habt ihr schon probiert, aus dem alltag rauszukommen und wieder zeit für euch zu haben?
    hat sich das mit dem nebeneinanderher-leben eingeschlichen - oder gabs da einen bestimmten zeitpunkt, an dem sich was änderte?
    durch euren sohn hat sich euer zusammenleben natürlich auch geändert; ihr seid zu dritt und nicht zu zweit. liegts bei ihr am muttersein, daß sie sich eurer Beziehung zueinander weniger widmet?

    was ist zu tun...ui, schwierig. erstmal ist es doch ganz gut, daß ihr das gespräch miteinander sucht (oder du es suchst - aber sie geht drauf ein).
    ich vermute mal, sie fühlt sich auch recht hilflos und es belastet sie auch...schließlich hat sie dich geheiratet und ein kind mit dir, da geht man ja davon aus, daß man glücklich bleibt und die liebe bestand hat. manchmal muß man aber auch was dafür tun.
    wenn sie sich ihrer gefühle unsicher ist, ist es fast normal, daß sie von sich aus weder sex noch gekuschel will. frage ist nur, ob sie denn gerne was ändern will oder sich abfindet mit der situation.

    möchte sie aufgeben...möchtest du euch aufgeben...? nur um eures sohnes willen zusammenzubleiben, ist nicht so gut. wie ist es denn, streitet ihr im alltag öfters? oder ist eigentlich bis neulich ganz okay gelaufen - nur halt ohne die frühere leidenschaft?

    gruß
    mosquito
     
    #3
    User 20976, 17 November 2004
  4. frank0314
    Gast
    0
    hi mosquito,

    danke daß du dich damit auseinandersetzt.(keine ahnung ob grammatikalisch richtig :smile: )

    das ist hart.
    und was fühlst du für sie? natürlich schmerzt es und beeinträchtigt es deine gefühle für sie, wenn du weißt, daß sie dich nicht mehr liebt...aber trotzdem, was empfindest du für sie? was hast du gefühlt, bevor ihr eure krisengespräche hattet?

    wie lange wart ihr vor eurer heirat schon ein paar, wie lange kennt ihr euch?

    Anwort: Ich liebe sie ohne Ende. Ich würde für sie sterben. Vor den Krisengesprächen habe ich nichts gemerkt, weil ich mich in meine Arbeit verkrochen habe. Alle Entscheidungen mußten von meiner lieben Frau getroffen werden. Habe mich wohl zu lange aus dem realen Leben ausgeklinkt.Bin Informatiker von Beruf.Da passiert das schneller, als man denkt und vor allem, als man es merkt.

    Der Wandel kam für mich so, daß ich halt gemerkt habe, daß etwas nicht stimmt. Habe meine Frau daraufhin angesprochen und dann war es "raus"

    Ich möchte sie nicht aufgeben, denn ich habe noch nie einen Menschen so geliebt wie sie.Allerdings ist diese Tatsache umso schwieriger einen Konsenz zu finden.Niemals würde ich sie aufgeben+ meinen Sohn.Niemals!!!!! Ich würde nur die Tatsache akzeptieren, daß sie wirklich sagt, es ist endgültig Schluss. Und genau dieses sagt sie ja nicht.Aus welchen Gründen auch immer.

    Frank
     
    #4
    frank0314, 18 November 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Brauche Hilfe
monibu19
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Mai 2016
3 Antworten
der geiheimnissvolle
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 April 2016
9 Antworten
NeedHelpNow
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 März 2016
59 Antworten