Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

brauche mal schnellen Rat!

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von handinhandinhan, 15 Juli 2009.

  1. handinhandinhan
    Sorgt für Gesprächsstoff
    55
    31
    0
    nicht angegeben
    Folgende Bedingungen liegen vor:

    - habe nach 5 Tagen Pillenpause wieder mit der Pille angefangen (damit sich ein ei nicht weit entwickeln kann)
    - hatte in der ersten einnahmewoche verstopfung, dann mal wieder 2-3 mal am tag stuhlgang, bauchschmerzen. jedoch nie übergeben oder schweren durchfall!
    - habe dann gestern mit meinem freund geschlafen (8. Pillentag)
    - dabei ist uns das Kondom gerissen, haben es aber gemerkt und er ist nicht in mir gekommen!
    - er war vorher auf der toilette, so dass der lusttropfen spermafrei sein sollte


    ich mache mich grade wahnsinnig verrückt weil ich angst habe, dass eine pille aus der ersten woche eventuell nicht gewirkt hat und ich jetzt so schwanger werden könnte!

    hoffe, dass mir jemand helfen kann!
     
    #1
    handinhandinhan, 15 Juli 2009
  2. Hasipupsi
    Meistens hier zu finden
    1.367
    133
    47
    vergeben und glücklich
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass du dir keine Sorgen machen musst. Da du dich nicht übergeben hast oder starken Durchfall hattest, wird die Pille nicht aus irgendeinem Grund wirkungslos geblieben sein.
    Wenn du dir allerdings so große Sorgen machst, besorg dir die Pille danach. (was ich allerdings in deinem Fall nicht tun würde, weil das nen ziemliches Hormonchaos verursacht..)

    Liebe Grüße, Hasi
     
    #2
    Hasipupsi, 15 Juli 2009
  3. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    - habe nach 5 Tagen Pillenpause wieder mit der Pille angefangen (damit sich ein ei nicht weit entwickeln kann)
    Welches Ei? Und welche Entwicklung??
    Ich glaube, du gehst da von völlig falschen Tatsachen aus. Abhilfe dürfte es schaffen, wenn du dich mal ausführlcih über die Wirkungsweise der Pille informierst. Z.B: uaf www.pillemitherz.de

    - hatte in der ersten einnahmewoche verstopfung, dann mal wieder 2-3 mal am tag stuhlgang, bauchschmerzen. jedoch nie übergeben oder schweren durchfall!
    Verstopfung macht der Pille nichts.

    - habe dann gestern mit meinem freund geschlafen (8. Pillentag) Und?

    - dabei ist uns das Kondom gerissen, haben es aber gemerkt und er ist nicht in mir gekommen!
    - er war vorher auf der toilette, so dass der lusttropfen spermafrei sein sollte
    Darauf würde ich mich nie verlassen, aber ich versteh trotzdem nicht, warum du dir Sorgen machst. Weißt du nicht, dass dich die Pille schützt? Okay wir nehmen auch zusätzlcih Kondome, aber sollte da mal was schief gehen, dann bestünde kein Grund zur Panik.
    Du hast die PIlle ja augenscheinlich korrekt genommen, also gibts keinen Grund zur Sorge.

    Hättest du tatsächlich in der ersten Einnahmewoche einen Fehler gemacht, dann wärst du erst nach 7 Pillen wieder geschützt gewesen und bei einem Kondompatzer hätte ich dann zur Pille danach geraten. In deinem Fall seh ich dafür aber keinen Grund.
     
    #3
    krava, 15 Juli 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  4. handinhandinhan
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    55
    31
    0
    nicht angegeben
    danke euch schonmal für die antworten!

    ich dachte, dass durch den hormonanfall die eierstöcke anfangen zu arbeiten aber in den 7 tagen kein ei heranreifen kann.. werd mich nochmal informieren
    Ich dachte eher, dass durch die anhaltende Belastung des Darms eventuell die Pille nicht korrekt aufgenommen werden kann ( Verstopfung und vermehrter Stuhlgang zogen sich über 3-4 Tage)
    Zumindest besagt die Pillenanleitung, dass bei langanhaltenden Beschwerden zusätzlich verhütet werden sollte.

    Offensichtlich vergessen habe ich keine Pille, mich eher so drauf versteift, dass es zu Verdauungsproblemen kam, die mich jetzt beunruhigen..
     
    #4
    handinhandinhan, 15 Juli 2009
  5. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Vielleicht hab ich dich auch falsch verstanden oder du hast dich unglücklich ausgedrückt.
    Wenn man die Pause länger als 7 Tage macht, dann kann es zum Eisprung kommen.
    Es ist allerdings nicht nötig, die Pause deshalb jedesmal zu verkürzen. Ist ja eher eine PIllenverschwendung.

    Ist auch richtig so, allerdings dürfte Verstopfung den Darm nicht derartig belasten wie etwa eine Magen-Darm-Geschichte. Vermutlich lags bei dir an falscher Ernährung oder auch Stress.
    Dass der Stuhlgang nicht jeden Tag gleich ist, ist doch völlig normal. Ich führe auch keine Strichliste darüber wie oft ich am Tag aufs KLo gehe oder ob überhaupt. Und wenn mal nicht, dann ist das für mich nicht gleich Verstopfung. Das ist alles davon abhängig, was man zu sich nimmt.
     
    #5
    krava, 15 Juli 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  6. handinhandinhan
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    55
    31
    0
    nicht angegeben
    Gut, also verlasse ich mich jetzt da drauf, dass die Pille gewirkt hat (trotz Bauchschmerzen, Darmgrummeln, Unwohlsein und vermehrtem Stuhlgang) da ich nie innerhalb der 4 Stunden nach Pilleneinnahme schweren Durchfall hatte, sodass die Pille laut Hersteller ja einen Schutz gewährleistet?!

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 11:20 -----------

    ich möchte nochmal kurz was fragen:
    macht man einen unterschied zwischen durchfall durch krankheit und durchfall durch nervösität?
    sprich: wird die pille nur dann nicht richtig aufgenommen, wenn der darm durch eine krankheit gestört wird? oder ist das kein unterschied?
     
    #6
    handinhandinhan, 15 Juli 2009
  7. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    So würde ich es auch sehen.
    Ich würde keinen Unterschied machen, sofern der Durchfall innerhalb von 4 Stunden nach der Pilleneinnahme auftritt und es sich um richtigen Durchfall, also flüssigen Stuhl handelt.
     
    #7
    krava, 15 Juli 2009
  8. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.899
    398
    4.242
    Verliebt
    nein, warum sollte das ein unterschied machen.

    Durchfall muss man aber erst mal definiert, richtiger Durchfall das ist mehrfach, fast wässriger Stuhlgang, oftmals 3-10 mal stündlich, oft schaumig und leicht grünlich schleimig, dabei werden zu sich genommene Speisen (oder auch Medikamente), innerhalb von wenigen Minuten oder 1-2 Stunden komplett und unverdaut oder nur leicht verdaut wieder ausgeschieden (sowas kann man ja erkenne, je nachdem was man gegessen hat).
    Bestimmte Nahriungsmittel, z.B. eiskalte Milch, Ananassaft, Spinat, Aprikosen usw. führen auch zu extrem weichen Stuhlgängen und insgesamt stuhltreiben, bilden aber dennoch keine Durchfälle.:zwinker:
     
    #8
    User 71335, 15 Juli 2009
  9. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Das Durchfallproblem ist vereinfacht gesagt folgendes: Die Wirkstoffe der Pille werden im Darm aufgenommen. Dazu wandert sie da durch und die Bakterien da ziehen sich raus, was zu holen ist. Wenn die Pille aber nun sehr schnell durch den Darm wandert, reicht die Zeit nicht um alle Wirkstoffe rauszuholen. Dazu muss es aber sehr schnell gehen, ein bisschen dünner Stuhl reicht da lange nicht aus.

    Damit dürfte klar sein, dass die Ursache des Durchfalls zweitrangig ist.
     
    #9
    User 505, 15 Juli 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - brauche mal schnellen
Jolle
Aufklärung & Verhütung Forum
20 November 2011
20 Antworten
KatheLove
Aufklärung & Verhütung Forum
12 März 2011
27 Antworten
Butterfly2299
Aufklärung & Verhütung Forum
31 Mai 2004
8 Antworten
Test