Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • glashaus
    Gast
    0
    8 Oktober 2004
    #1

    braune Äpfel.

    Wieso werden Äpfel braun wenn man die angegessen hat? :grin:
     
  • Dirac
    Dirac (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    793
    113
    33
    Single
    8 Oktober 2004
    #2
    Weil sie mit dem Sauerstoff aus der Luft reagieren...
     
  • MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.120
    173
    2
    nicht angegeben
    8 Oktober 2004
    #3
    Du musst sie ja nicht mal anessen.. du kannst sie auch bloß schnibbeln.. und zack *g*

    Zitronensaft hilft..
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    8 Oktober 2004
    #4
    Sie rosten :grin:

    Nee, kein Witz, die Fruchtsäure reagiert mit dem Sauerstoff und bildet eine Oxydationsschicht.
     
  • kerl
    kerl (54)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.139
    121
    1
    nicht angegeben
    8 Oktober 2004
    #5
    @hi mooonlight
    wie jetzt?
    apfel damit einreiben?
    oder zitronensaft in die augen. dann sieht man das braune wohl auch nicht mehr. :grin:

    lg
    kerl
     
  • User 1539
    Sehr bekannt hier
    6.872
    173
    4
    Verheiratet
    8 Oktober 2004
    #6
    Wenn die Luft mit dem Apfel reagiert, ist das ne Oxidation.
    Der Zitronensaft verlangsamt diesen Vorgang, weil er so sauer ist. Das Vitamin C in der Zitronensäure legt sich wie ein Schutzschild um den Apfel. Der Sauerstoff reagiert zuerst mit dem Zitonensaft bevor er zum Apfel selbst vordringen kann.
    Daher bleiben die mit Zitronensaft beträufelten Apfelstücke länger hell.

    Juvia
     
  • kerl
    kerl (54)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.139
    121
    1
    nicht angegeben
    8 Oktober 2004
    #7
    @hey juvia
    wusste ich noch gar nicht. da sieht man wieder "planet-liebe-forum" lesen bildet.

    lg
    kerl
     
  • glashaus
    Gast
    0
    8 Oktober 2004
    #8
    Danke :smile: Ich wollte das wissen weil das bei miri n der Schule diese Woche eine Art Running Gag ist. Aber nun kann ich ja endlich sagen woran es liegt :smile:
     
  • Dirac
    Dirac (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    793
    113
    33
    Single
    8 Oktober 2004
    #9
    Aua... :wuerg: :zwinker: Vitamin C ist Ascorbinsäure, Zitronensäure wieder was anderes. (Oder sollte das "Vitamin C in Zitronen" heißen :zwinker: ) Was da genau chemisch abläuft, weiß ich nun auch nicht, aber es müsste mehr sein, als einfach eine Passivierung der Apfeloberfläche, weil ich sonst ja auch was anderes nehmen könnte.
    Vitamin C ist schon ein Antioxidans, das ist richtig, aber wenn es nur daran liegt, warum klappt es mit Orangensaft dann nicht? (hab ich zumindest noch nie gehört) Hab extra nochmal bei Wikipedia nachgeschaut, wie die Vitamin C-Anteile in Zitronen und Orangen sind, und sie sind nahezu identisch.
     
  • User 1539
    Sehr bekannt hier
    6.872
    173
    4
    Verheiratet
    9 Oktober 2004
    #10
    @Dirac

    Ups, sollte heißen "Das Vitamin C im Zitronsaft" :grin:
    Hab das mal irgendwo im Net gelesen ... also ich geb eh keine Garantie :smile:

    Juvia
     
  • Dirac
    Dirac (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    793
    113
    33
    Single
    9 Oktober 2004
    #11
    OK, so passt es. :grin:

    Wäre mal echt interessant, es mit Orangensaft statt Zitronensaft zu probieren; beide enthalten Zitronensäure (die Zitrone nur deutlich mehr) und fast gleich viel Vitamin C. Also, wer führt das Experiment durch? :grin: (Ich hab weder einen Apfel, noch eine Orange hier.)
     
  • fully-fledged
    Verbringt hier viel Zeit
    444
    101
    0
    Single
    9 Oktober 2004
    #12
    Andere Frage, was entsteht eigentlich bei der Oxidation der Fruchtsäure mit Sauerstoff? Ist das dann noch genau so gesund wie vorher?
     
  • Maus_86
    Gast
    0
    10 Oktober 2004
    #13
    Woah, was für eine Erklärung @Juvia :jaa: :grin:
     
  • Morgh
    Morgh (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    4
    86
    0
    Verlobt
    10 Oktober 2004
    #14
    andere würden behaupten es liegt an der verdauung ....
     
  • Bea
    Bea (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.315
    121
    0
    vergeben und glücklich
    11 Oktober 2004
    #15
    Orangensaft geht genauso - man braucht nur etwas mehr, da er nicht so konzentriert ist wie Zitronensaft.
    Eine andere Erklärung ist, dass die Säure im Zitronensaft (=Zitronensäure) die Oxidationsschicht kurzerhand wieder auflöst. Bei einer Oxidation entsteht gewöhnlich ein Salz und Salze kann man durch Säuren wieder zum zerbröckeln bringen. Wenn also die Säure schon von Anfang an da ist, kann das ganze gar nicht erst oxidieren, weil das Produkt sofort wieder aufgelöst wird...

    Bei Orangensaft ist der Säuregehalt nicht so hoch, wenn man aber z.B. Obstsalat macht und da Orangen reinschnibbelt (filitiert, versteht sich), dann wird der Apfel auch nicht braun, vorausgesetzt, er ist rundum mit Orangensaft bedeckt :smile:

    Noch ein Grund, der für Zitronensaft spricht: Er ist meist leichter auf einen Apfel zu träufeln :smile:

    Bea
     
  • Event Horizon
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    11 Oktober 2004
    #16
    So ganz nebenbei: In so ziemlich jeder Wurst ist Vitamin C drin, als Antioxidant. Ich frag mich nur, wieviel, vielleicht zieh ich mir bei meiner nächsten Erkältung dann ne Salami statt Zotronen- und Orangensaft rein...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste