Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • 31 August 2006
    #1

    Bremst ihr für Tiere?

    So, nachdem es in dem Thread bez. der Straßernkreuze und Fahrweisen/-geschwindigkeiten ging, hier nun eine weitere Frage bez. Eures Fahrverhaltens:

    Bremst ihr für Tiere?

    Wenn ja: unter welchen Umständen? Wenn nein: warum nicht?


    Ich bremse grundsätzlich für Tiere. Es ist mittlerwele auch eine Reaktion, die dann einfach kommt. Allerdings mache ich nicht sofort 'ne Vollbremsung (, sondern nur, nur wenn es nörtig wäre). Ich halte auch grundsätzlich auf (Land-)Straßen soviel Abstand, dass der vor mir jederzeit 'ne Vollbremsung machen könnte, ohne, dass ich ihm drauffahre.
    Und wofür ich gar kein Verständins habe sind Autofahrer, welche ein Tier auf der Straße schon von weitem sehen, aber draufhalten, als wäre die Straße frei.

    Und nun zu euren Erfahrungen/Meinungen...
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.587
    298
    1.160
    nicht angegeben
    31 August 2006
    #2
    Ich bremse für jedes Tier und sei es nur eine Maus. Wahrscheinlich würde ich aus Reflex auch dann bremsen, wenn jemand hinter mir ist. Es gab auch schon gefährliche Situationen, in denen ich auf dem Grünstreifen war, weil ich einem Hasen oder einem Vogel ausweichen musste, aber wenn ich deshalb einen Unfall habe, ist es mir immer noch lieber als die Tatsache, dass ich ein Tier überfahren habe und es nicht mal zu verhindern versucht habe.

    Bisher konnte ich nur einmal nicht ausweichen und habe einen Vogel getötet. Tat mir sehr leid, aber eine Chance zum Ausweichen gab es nicht mehr.
     
  • Schildkaempfer
    Verbringt hier viel Zeit
    512
    101
    0
    nicht angegeben
    31 August 2006
    #3
    Es kommt auf die Situation an:
    Laufe ich Gefahr, dass der Hintermann nicht mehr bremsen kann und bei mir rauffährt, würde ich nicht bremsen. Ich würde auch nicht bremsen, wenn die Gefaht besteht, dass ich aufgrund hoher Geschwindigkeit, die Kontrolle über das Fahrzeug verliere und mich selber gefährde.

    Ansonsten würde ich bremsen oder versuchen auszuweichen.
     
  • Butterbrot
    Gast
    0
    31 August 2006
    #4
    tiere stehen für mich über dem menschen!!
     
  • Nordlicht
    Nordlicht (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    105
    101
    0
    Single
    31 August 2006
    #5
    hallo ????

    ihr riskiert, dass euch einer mit 100 sachen hinten reinkracht nur wegen einer maus oder einem hasen??

    klar kann man den viechern auch ausweichen wenn es geht, aber wenn noch andere verkehrsteilnehmer in der nähe sind ?

    (mal ganz abgesehen von dem sachschaden, der entstehen kann)

    wenn noch andere verkehrsteilnehmer in der nähe sind, wird erst gebremst, wenn das tier aufgrund seiner größe bei einem crash eine gefahr für mich bedeuten würde!
     
  • 31 August 2006
    #6
    Also ausweichen würde ich wohl nicht mehr, wenn die Gefahr besteht, dass ich in den Gegenverkehr rase.
     
  • Bernd.das.Brot
    Verbringt hier viel Zeit
    165
    101
    0
    Single
    31 August 2006
    #7
    jetzt kommen hier gleich die ganzen Moralapostel :grin:

    Ich bremse immer, nur wenn ich sehe, dass ich es nicht mehr schaffe auszuweichen, halte ich drauf, damit ich nicht irgendwie beim ausweichen entweder in den gegenverkehr gerate oder ich sonst wie andere leute gefährde. Dann knalts halt, man hat das Vieh erlegt, gibt geld vonner versicherung und gut is. Wenn das Vieh mir vor die Karre Springt... pech gehabt...
     
  • 31 August 2006
    #8
    Ich denke, dass zum vorsichtigen Fahren auch der Sicherheitsabstand gehört. Diesen hat auch mein Hintermann einzuhalten. Wenn er es nicht tut, ist das Pech für ihn (unter Umständen auch für mich).
    Und der SACHschaden ist mir in dem Moment egal. Besser Auto kaputt, als Katze tot.

    Ich bitte darum, hier nicht jemandem gleich als Moralapostel abzustempeln, nur weil er nicht die "Alltagsmeinung der Allgemeinheit" vertritt.
     
  • -nubes-
    Verbringt hier viel Zeit
    384
    103
    1
    nicht angegeben
    31 August 2006
    #9
    :eek:

    Also mir ist mein Leben und meine Gesundheit viel wichtiger, als ein Tier!
    Nicht falsch verstehen, ich liebe Tiere, und natürlich versuch ich auszuweichen od. zu bremsen. Aber wenn die Gefahr besteht, dass ich dadurch einen Unfall baue, von der Straße abkomme od. die Kontrolle über mein Auto verliere, dann heißts für mich Lenkrad festhalten und durch!
     
  • User 15499
    Verbringt hier viel Zeit
    343
    113
    32
    nicht angegeben
    31 August 2006
    #10
    Viel Spaß, wenn du mit 120 auf der Landstraße ner kleinen, süßen Maus ausweichen willst :ratlos:

    Btw, wir haben das in der Fahrschule so gelernt, aber vlt warst du auch da grade nicht da:rolleyes_alt:
     
  • Bernd.das.Brot
    Verbringt hier viel Zeit
    165
    101
    0
    Single
    31 August 2006
    #11
    Sorry, aber da hab cih lieber die Katze tot, als das mir einer hinten drauffährt und damit MEINE gesundheit gefährdet. Die ist mir schließlich noch am wichtigesten...
     
  • enteo
    Gast
    0
    31 August 2006
    #12
    Selbstverständlich.. :smile:

    Ok.. bei Mäusen bremse ich nicht. Aber sonst bei Katzen, Hasen und anderen Tieren selbstverständlich. Natürlich ziehe ich nicht in den Gegenverkehr oder ähnliches. Jedoch versuche ich alles um dem Tier nur irgendwie auszuweichen. Und wer nen vernüftigen Sicherheitsabstand hinter mir einhält und auch aufmerksam fährt, wird mir sicherlich nicht drauf fahren.

    Was mir jedoch schon ein paar mal nicht gelungen ist, weil sie einfach zu schnell da waren und aus dem Hohen Gras am Starßenrand gerannt kamen. :geknickt:

    Erwischt habe ich leider schon 2 Rehe, einen Fuchs, 2 Katzen (wovon eine zum Glück überlebte) und einen Vogel, der mir in Seite geflogen ist. Aber er ist trotzdem putzmunter weggeflogen.
     
  • 31 August 2006
    #13
    Dass dir deine GESUNDHEIT am wichtigsten ist, mag ich wohl nachvollziehen können. Aber ich stelle kein Auto über das Leben einer (z. B.) Katze.

    Ich hatte übrigens das Glück, in 10 Jahren Fahrerfahrung kein Tier totgefahren zu haben (eventuell war es Nachts mal eine Maus). Nur 2 Vögel sind mir ans Auto geflogen, aber da kann man weder bremsen noch ausweichen.
     
  • Bernd.das.Brot
    Verbringt hier viel Zeit
    165
    101
    0
    Single
    31 August 2006
    #14
    Ja, nur wenn einer eng hintendrauf fährt oder ich durch das bremsen /ausweichen irgendwie in eine gefahren situtation komme, dann fahr ich lieber die katze kaputt, als mich.... das ist ganz simpel... meistens ist das auto dabei ja auch kaputt...
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.587
    298
    1.160
    nicht angegeben
    31 August 2006
    #15
    Da stimme ich zu. Besonders bei einer Katze würde ich alles dran setzen, dass ich sie nicht überfahre. Wenn ich mir vorstell', dass jemand meine Katze überfahren könnte... ne.


    Schön für dich. Ich finde nicht, dass ich das Recht dazu habe, ein Tier zu überfahren, obwohl ich es vermeiden kann. Manchmal hat man keine Chance (wie bei dem Vogel), aber lieber kaufe ich mir ein neues Auto als dass ich ein Tier überfahre.

    Übrigens finde ich nicht, dass man sagen darf: "Ich bin wichtiger als das Tier". Warum? Weil es nur ein Tier ist?

    Ich trag' jeden Schaden gerne, sofern ich dadurch das Tier nicht überfahren habe. Passiert es trotzdem, ist das natürlich doof.

    Es interessiert mich nicht, was man diesbezüglich in der Fahrschule oder sonstwo lernt. Ich könnte gar nicht geradeaus fahren, wenn da ein Tier ist. Da lenken meine Hände automatisch und der Fuß geht auf die Bremse.


    Genau das denke ich auch.
     
  • *PennyLane*
    0
    31 August 2006
    #16
  • Nordlicht
    Nordlicht (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    105
    101
    0
    Single
    31 August 2006
    #17
    oha... nun muss ich also auch auf landstrasse und autobahn damit rechnen, dass andere urplötzlich wegen einer maus (die ich vermutlich gar nicht sehen kann) in die eisen steigen? na prost mahlzeit!
    eins klargestellt: ich bin auch tierlieb aber sowas kann ich nicht nachvollziehen.

    ganz nebenbei wünsche ich viel spass dabei, deiner versicherung zu erklären, warum du für eine maus gebremst hast und deswegen 3 leute im krankenhaus liegen und 100000€ sachschaden entstanden ist...
     
  • User 15499
    Verbringt hier viel Zeit
    343
    113
    32
    nicht angegeben
    31 August 2006
    #18
    Ich würde auch bremsen, wenn ich das Vieh früh genug sehe und hinter mir auch kein Auto fährt. Bei uns in der Straße laufen dauernd Katzen/Hunde/Vögel vors Auto, aber da eh nur Schrittgeschwindigkeit erlaub ist und kaum Autos fahren, können die Viecher weiterleben.

    Wenn ich aber mit normaler Geschwindigkeit außerorts im normalen Verkehr unterwegs wär, dann würde ich nicht bremsen, weil ich keine Lust habe, einen Verkehrsunfall mit U.U. Personenschaden zu riskieren.
     
  • columbus
    columbus (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    348
    103
    2
    Single
    31 August 2006
    #19
    ganz einfach.

    Elephanten=>ja

    Katzen => nein
     
  • StolzesHerz
    Benutzer gesperrt
    1.276
    0
    0
    nicht angegeben
    31 August 2006
    #20
    Ich würde immer dann bremsen, wenn ich mir sicher sein kann, dass ich nicht mein eigenes Leben oder das eines anderen damit aufs Spiel setze. Plechschaden ist mir völlig egal.
    In der Fahrschule lernt man ja bekanntlich, dass man auf einer Landstraße, wenn bremsen nicht mehr hilft draufhalten MUSS. Ansonsten läuft man eben Gefahr, dass man sich mit seinem Auto um den nächsten Baum wickelt und zu 80% tot ist.

    Und das schreibt eine Person die vorsätzlich zu schnell fährt!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste