Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Riot
    Gast
    0
    15 Februar 2007
    #1

    Brit-Pop - ich brauche eure Assoziationen! :)

    Hallo,

    da ich demnächst in meinem Englisch-LK ein Referat über Britpop halten werde, wäre es super, wenn ihr hier einfach alles schreibt, was euch dazu einfällt.

    Bands, Persönlichkeiten, typische Merkmale, Klamotten, Themen, Songs, Motive, Empfehlungen, Vorreiter, Entstehung, Klatsch, eben alles, was euch dazu einfällt! :smile:

    Das ist kein "Ich bin zu faul, meine Hausaufgaben zu machen und frag deswegen hier nach"-Thread, es geht hier nur um andere Meinungen, da ich bei diesem Thema irgendwie schon sehr voreingenommen bin. :zwinker:

    Danke schon mal!
     
  • User 64632
    User 64632 (30)
    Benutzer gesperrt
    108
    101
    1
    Verliebt
    15 Februar 2007
    #2
    Also mir fällt als erstes Oasis und Blur ein und der ewige Streit zwischen denen. :zwinker:
     
  • Riot
    Gast
    0
    15 Februar 2007
    #3
    Ja, das werd ich auch auf jeden Fall erwähnen! :zwinker:
     
  • Asti
    Verbringt hier viel Zeit
    1.704
    123
    14
    nicht angegeben
    15 Februar 2007
    #4
    Pete Doherty :tongue:
     
  • Maximo-R-Park
    Verbringt hier viel Zeit
    94
    91
    0
    Single
    15 Februar 2007
    #5
    Aber auch Pulp und The Verve nicht vergessen... :grin: :tongue:

    Sonst kann man auch noch die Doku "Live Forever: The Rise and Fall of Britpop" emfehlen finde ich...
     
  • Riot
    Gast
    0
    15 Februar 2007
    #6
    Da war ich mir eben nicht sicher, ist Pete Doherty wirklich in der Britpop-Schiene unterwegs oder nennt man das doch schon Rock (oder gar Indie?)?

    Pulp und The Verve stehen auch schon auf meiner Liste! :smile:
    Die Doku klingt gut, ich werd mich mal danach umschauen, danke!
     
  • Asti
    Verbringt hier viel Zeit
    1.704
    123
    14
    nicht angegeben
    15 Februar 2007
    #7
    Naja, Oasis würde ich jetzt nicht unbedingt bei Pop einordnen und die Babyshambles sind ja auch nicht wirklich "hart".
     
  • Maximo-R-Park
    Verbringt hier viel Zeit
    94
    91
    0
    Single
    15 Februar 2007
    #8
    Also The Libertines wurden "damals" zumindest zur dritten Welle des Britpops gezählt... :zwinker: Man könnte zumindest sagen das Britpop da schon seinen Einfluß hatte denk ich...
     
  • Immortality
    Verbringt hier viel Zeit
    1.787
    123
    2
    Single
    15 Februar 2007
    #9
    Für mich (und ich bin durchaus "Fan" von den Libertines, Babyshambles und Dirty Pretty Things) ist Pete Doherty nicht dem Britpop zuzuordnen, wirklich nicht. Zumal "Pete Doherty" ja mal wieder einseitig genannt ist. Als ob es nur er gewesen wäre. Ich würd jegliche Libertines und Nachfolgebands rauslassen, ist für mich kein Britpop.

    Ich hätte jetzt auch Oasis und Blur und Suede und so genannt.
     
  • musikfreak
    Verbringt hier viel Zeit
    45
    91
    0
    Single
    15 Februar 2007
    #10
  • Jolle
    Jolle (30)
    Meistens hier zu finden
    2.940
    133
    59
    vergeben und glücklich
    15 Februar 2007
    #11
    Franz Ferdinand als Band und die Beckhams als "Persönlichkeiten" :grin:
     
  • Riot
    Gast
    0
    15 Februar 2007
    #12
    Also ich glaube, dass eher erwartet wird, auf die "alten" Britpop-Bands einzugehen, ich hatte es so geplant:
    Oasis und Blur werden quasi zum Hauptthema, Suede und Pulp, vielleicht noch The Verve, kommen dann irgendwie dazu.
    Neuere Sachen wie The Kooks werden vielleicht nur kurz erwähnt (mein Lehrer ist da sehr eigen :zwinker: ).

    Ich hab jetzt mal nach der Doku gegoogelt, aber leider nix in Deutschland gefunden, außer einer VHS. :geknickt:

    Sind die nicht eher Indie?
    Und wieso die Beckhams? :ratlos:
    Off-Topic:

    Sorry, aber ich hasse es, Musik zu kategorisieren, deswegen komm ich da auch etwas durcheinander. :ratlos:


    Den hab ich schon, danke! :smile:
     
  • Maximo-R-Park
    Verbringt hier viel Zeit
    94
    91
    0
    Single
    15 Februar 2007
    #13
    Mist, das ist blöd. Man kann es für günstige 37,99 Euro bei Amazon bestellen... :zwinker: Hatte es auch nur mal geliehen leider...
     
  • Jolle
    Jolle (30)
    Meistens hier zu finden
    2.940
    133
    59
    vergeben und glücklich
    15 Februar 2007
    #14
    Off-Topic:
    Oh, ich hab das Brit-Pop oben überlesen und dachte du suchst was über britische Bands, britische Persönlichkeiten im Allgemeinen usw. :schuechte
     
  • Riot
    Gast
    0
    15 Februar 2007
    #15
    Achja, stimmt, das hatte ich auch gesehen, aber so viel Geld für ein Referat geb ich dann doch nicht aus. :zwinker:
    Naja, vielleicht kauf ich ernsthaft die Kassette (dann muss ich nur noch nen Videoplayer auftreiben :tongue:), mal sehen.

    Gibt es vielleicht noch andere Dokus? Hab schon mal gegoogelt, aber wieder nix in Deutschland erwerbliches gefunden.

    Off-Topic:
    Kein Problem, war nur etwas verwundert. :grin:
     
  • Maximo-R-Park
    Verbringt hier viel Zeit
    94
    91
    0
    Single
    15 Februar 2007
    #16
    Hm, keine Doku aber lesenswert finde ich noch "Cool Britannia and the spectacular demise of English Rock"... (hoffe ich hab das jetzt fehlerfrei geschrieben... :grin: ) Das sollte man eigentlich hier in D bekommen.
     
  • Riot
    Gast
    0
    15 Februar 2007
    #17
    Das hab ich sogar bei amazon gefunden. Danke, das ist schon mal echt super!
     
  • candyfloss
    candyfloss (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    399
    103
    1
    vergeben und glücklich
    16 Februar 2007
    #18
    Ich auch nicht, die Gebrüder Gallagher definieren Oasis auch nicht als Britpop, aber die Band wird eigentlich immer als das Aushängeschild des Britpop bezeichnet. Naja... :tongue:
     
  • futurepoppy
    Verbringt hier viel Zeit
    73
    91
    0
    Single
    17 Februar 2007
    #19
    als Einflüsse für den Britpop ab den 90ern natürlich:

    BEATLES
    CLASH
    SEX PISTOLS
    DAVID BOWIE
    KINKS
    THE WHO
    THE SMITHS

    Britpop-Bands der 90er, außer den schon genannten (auch im weiteren Sinn):

    CHARLATANS
    STONE ROSES
    SHED SEVEN
    ELASTICA
    LUSH
    GENE
    SLEEPER
    ECHOBELLY
    ADORABLE
    BOO RADLEYS
    ASH
    LONGPIGS
    MARION
    MY LIFE STORY
    SUPERGRASS
    MENSWEAR

    Allgemein ist zu sagen, dass schon 1997 der Britpop-Hype vorbei war. Bands, die noch 1995 dick im Geschäft waren, konnten zwei Jahre später oft schon nicht mehr mit ihrer Musik landen, oder aber sie orientierten sich um.

    Wenn ich ein Referat halten müsste, würde ich jedenfalls auch etwas zu früheren Musik-"Bewegungen" in GB sagen, z.B. "Rave" zwischen 1989-1991 in England (also nicht Rave im heutigen Sinn, Techno-Gedöns, usw.). Ebenfalls erwähnenswert ist, dass sich fast zeitgleich in den USA der "Grunge" etablierte.
     
  • Riot
    Gast
    0
    17 Februar 2007
    #20
    Danke erstmal für die ganzen Ideen! :smile:

    Also ich hab meinen Lehrer jetzt nochmal gefragt und er meinte, der Schwerpunkt soll bei Oasis und Blur liegen (mögen die nun Britpop sein oder nicht :zwinker:), dem Streit zwischen den beiden Bands etc.
    Dann werd ich noch z.B. auf die Anfäng eingehen, also beispielsweise The Smiths etc.
    Außerdem erwähne ich noch neuere Bands wie The Kooks.
    Die Sache mit dem Grunge nehm ich auf jeden Fall noch mit rein (hätt ja eh lieber über Grunge gehalten :tongue:)!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste