Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Browser-Geschwindigkeiten

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von MooonLight, 24 Februar 2004.

  1. MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.106
    173
    3
    nicht angegeben
    Aalso.. letztens hab ich hier in irgendeinem Thread von Kirby mal wieder die Empfehlung für den Mozilla Firefox - Browser gelesen und aus Langeweile das Ding mal geladen, installiert und getestet. Damals ist mir noch nichts aufgefallen.. aber heute ist mir beim Öffnen einer Seite aufgefallen, dass das hiermit wesentlich schneller geht als mit dem IE.
    Jetzt würde mich mal interessieren: Woran liegt das?
     
    #1
    MooonLight, 24 Februar 2004
  2. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    Jeder Browser ist anders programmiert, manche sind schneller, manche langsamer.

    Ein Browser übersetzt ja nur die Daten in eine lesbare Form, die du vom Server aufgrund deiner Anfrage an selbigen erhaltest. Je nach dem wie der Browser mit dem Datenstrom umgeht und diese verarbeitet, ergibt sich die Geschwindigkeit.

    Aber primär zählt natürlich die Internetverbindung...vielleicht wars ja auch nur an dem Tag schneller :zwinker:

    greetz, der Scheich
     
    #2
    Scheich Assis, 24 Februar 2004
  3. MooonLight
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.106
    173
    3
    nicht angegeben
    Nein, ich habs grad mit beiden Browsern versucht..
    Ging um eine Seite mit rel. vielen, aber kleinen Bildern. Mit dem IE lädt er sie in den Grundzügen schnell, braucht dann aber rel. lang bis er alles fertig hat und man auch 'weitersurfen' , d.h. Links benutzen kann.. Mit Firefox war die Seite schwuppsda..
    Hatte mich halt sehr überrascht :zwinker:
     
    #3
    MooonLight, 24 Februar 2004
  4. SOAD1984
    Gast
    0
    Kann auch damit zusammenhängen,dass Opera,Mozilla(???),usw. die Pop-ups automatisch blocken und der IE net.
    Beim Mozilla ist mir aufgefallen,dass er aber viel länger zum hochfahren braucht...
     
    #4
    SOAD1984, 25 Februar 2004
  5. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Die Unterschiede im Seitenaufbau sind hauptsächlich darauf zurückzuführen dass IE und Mozilla beim Rendering jeweils eigene Strategien fahren.
    IE lädet z.B. ein Bild nach dem anderen, Mozilla ggf. parallel.

    Dass Mozilla länger zum starten braucht ist richtig, hängt aber auch damit zusammen dass Teile vom IE schon beim Windows-Start geladen werden.
     
    #5
    Mr. Poldi, 25 Februar 2004
  6. User 5089
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    88
    4
    nicht angegeben
    Das hat viele Gründe: Die Renderingengine von Mozilla (und Firefox) namens Gecko wurde in den letzten Versionen stark optimiert, entschlackt (wer sich dafür interessiert: Mal in http://bugzilla.mozilla.org nachschauen) und gehört mittlerweile zum Besten am Markt (an alle Fans von KHTML: Bitte nicht hauen).
    Noch zum Laden der Bilder: Ich weiß nicht, ob Firefox HTTP 1.1-Pipelining für das Laden von Inhalten aktiviert hat, weil der unterliegende Code scheinbar noch etwas buggy ist. Ich glaube eher, dass libpr0n (das ist Bibliothek zum Rendern der Bilder, nicht das was ihr jetzt denkt) hier seine große Stunde hatte.

    Der IE hingegen ist stark in die Jahre gekommen und strenggenommen komplett veraltet (man siehe sich nur so manchen CSS-Bug an. Grausig!).
    Daher hatte Mozilla viel Zeit, um zu reifen und dürfte heute zu den schnellsten und vor allem sichersten Browsern gehören, was in Zeiten von Dialern und Trojanern sicherlich auch eine Rolle spielt.

    Hier zeigt sich die Überlegenheit des Open-Source-Ansatzes: Statt den Quellcode wie Microsoft vor der Welt zu verstecken, kann ihn bei Mozilla jedermann einsehen und Vorschläge für Verbesserungen einbringen. Dies bringt tendenziell größere Sicherheit, weil viele Menschen nach Fehlern suchen können und beschleunigt manchmal auch die Entwicklung, sofern es nicht gerade eine religiös geführte Entwurfsentscheidungsdebatte gibt oder AOL das Entwicklerteam feuert.

    Und deshalb ist Firefox so schön schnell :bier:
     
    #6
    User 5089, 25 Februar 2004
  7. MooonLight
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.106
    173
    3
    nicht angegeben
    Die Seite hatte keine Pop-Ups..

    Aber danke für die Infos..
     
    #7
    MooonLight, 25 Februar 2004
  8. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    > man siehe sich nur so manchen CSS-Bug an. Grausig!
    Wenn es "nur" Bugs wären ... das komplette ignorieren von position: fixed lässt einem echt graue Haare wachsen :frown:
     
    #8
    Mr. Poldi, 25 Februar 2004
  9. boy_X
    boy_X (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    293
    103
    1
    nicht angegeben
    muss ich gleihc mal testen

    aber man hat keine nachteile mit dem oder
     
    #9
    boy_X, 25 Februar 2004
  10. Standbye
    Standbye (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    75
    91
    0
    Verheiratet
    ich arbeite seit einiger zeit mit firefox (bzw davor mit firebird) kann nur sagen beste browser ever :zwinker:

    naja im endeffekt ist alls geschmackssach aber ich halte ihn für klein schnell und hat n paar nette features -> ist open source was will man mehr
     
    #10
    Standbye, 26 Februar 2004
  11. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    > FF lädt VIEL schneller, unterschlägt aber den einen oder anderen Effekt
    Ist mir eigentlich noch nicht untergekommen (es sei denn IE-speziffisches).
    Was denn genau?

    > Netterweise ignoriert FF auch einen Teil meiner CSS-Vorgabe
    Hmm .. FF sollte eigentlich vollständig CSS1-kompatibel sein und auch CSS2 zum Teil können.
    Hast du dein CSS mal duch den Validator gejagt?
    Um welche Angaben genau geht es?

    Die einzige Schwierigkeit die ich bisher mit FF und CSS hatte war bei Tabellen im Collapsed Border-Modell, aber das ist halt Browser-designtechnisch nicht ganz einfach zu lösen und obendrein CSS2.
     
    #11
    Mr. Poldi, 26 Februar 2004
  12. BodyLove
    Gast
    0
    ich kann jedem nur den Crazy Browser emfehlen
     
    #12
    BodyLove, 26 Februar 2004
  13. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    @Meister
    Zu dem Mouse-Over-Effekt hab ich dir ja schon was per PN geschrieben, liegt halt daran dass das eine IE-spezifische Konstruktion ist.

    Das CSS im Gästebuch ist ungültig (müsste A: anstatt A.: sein), daher werden die Links in der Standardfarbe dargestellt. Der IE ist da wohl etwas großzügiger beim parsen und stellt es deshalb "korrekt" dar.

    Daher wie meistens wenn Mozilla Probleme mit der Darstellung hat: Blame it on the Webdesigner :zwinker:

    PS: Warum verwendest du PHP als CGI? Würde ich als Apache-Modul laufen lassen ...

    @BodyLove
    "Crazy Browser is not IE plug-in or add-on, it just uses IE rendering engine to render the Web pages."
    Womit wir wider die ganzen Sicherheitslücken (ActiveX & Co) und Kompatibilitäts-Probleme des IE haben ...
    Nee, lieber ein Browser auf Gecko-Basis :zwinker:
     
    #13
    Mr. Poldi, 26 Februar 2004
  14. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    > Aber die unterschiedlichen Ladezeiten konntest Du auch nachvollziehen, oder?
    Öhm ... hab ich mir jetzt nicht speziell angesehen. Aber so pi * Daumen würde ich sagen dass ich da rein subjektiv nicht zwischen klick-da und klick-da unterscheiden kann.
    Kann ich mir aber nachher nochmal anschen (bin jetzt zu faul Cache zu leeren, Browser zu schließen, etc. damit identische Testbedingungen vorliegen).

    > Ach, und hast Du vielleicht ne Idee, wie ich im "Aktuelles"-Log verhindere, dass der IE die Links in weiss (und damit unsichtbar) darstellt?
    Hmm .. ich seh da keine Links (liegt vielleicht daran dass sie unsichtbar sind - lol).
    Wo genau sind denn da welche?

    Update: Hab nach längerem rummarkieren einen gefunden :grin:
    Gib ihnen ne eigene Klasse die du entsprechend formatierst, oder jeweils style="color: black".
    Mit CSS2 wäre es ggf. auch möglich das zu realisieren ohne dass du jedem Link innerhalb der News explizit eine Klasse zuweist, aber CSS2 kann ja der IE ned ...
     
    #14
    Mr. Poldi, 26 Februar 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test