Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bundeswehr,eine harte Belastungsprobe für Beziehungen

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Dr.Robotus, 6 November 2005.

  1. Dr.Robotus
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Liebe Forum User,
    wer von euch hat dieselben Erfahrungen gemacht und kannn davon berichten?

    Vor knapp einem Monat wurde ich zum allgemeinen Grundwehrdienst gezogen.Dies war meine eigene Entscheidung aus Überzeugung, ich wusste also auf was ich mich einlasse.
    Nun folgendes:

    Nicht lange davor(ca.2 Monate) aber lange nach der Musterung begann ich eine Beziehung zu meiner jetztigen Freundin.Klar hatte ich damals den Bund noch im Hinterkopf,ich wollte aber dennoch nicht von meinen Prinzipien abrücken und verweigern,vielleicht weil ich das Problem auch unterschätzte und es zu dieser Zeit noch so weit entfernt und unwirklich wirkte.Mittlerweile hat sich alles geändert.Die Entfernung und die wenige Zeit zu meiner Freundin erschweren unsere Beziehung sehr.Dazu kommt die starke psychologische Belastung,zumindest ich,stehe auch am Wochende unter "Spannung".Trotz gegenseitiger Liebe merke ich wie dieser Zustand,die fehlende Normalität, gemeinsame Zeit eine immer größere Entfremdung hervorrufen.Dazu stehe ich noch am Anfang meiner Wehrdienstzeit (9 Monate) :frown:

    Meine Frage also nochmals: Wer von euch hat dasselbe oder ähnliches erlebt? Hat eure Beziehung gehalten oder ist sie zu Bruch gegangen? Und die wichtigste Frage: Wer von euch hat Tips oder Erfahrungen weiterzugeben um diese Zeit zu überstehen?

    Mit freundlichen Grüßen,

    Dr.Robotus
     
    #1
    Dr.Robotus, 6 November 2005
  2. Caoschris
    Caoschris (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    112
    101
    0
    Single
    Baja ist eigentlich ein einfaches Ding.
    War selbst beim Bund, meine Beziehung hast nur eine Woche überlebt*lol* waren aber nur 3 wochen zusammen davor also daher nicht schlimm.
    Alsi du wirst eine WOchenendebeziehung führen müssen.
    Und wenn sie Schülerin ist dann sieh zu das du deinen urlaub in die Ferien legst!
    Alles andere, ja heißt 9 Monate durchhalten.
    Und bloß nicht nerven das du dir so viele sorgen amchst usw. weil es wird wochenenden geben wo du nicht anch hause kommst.

    kameradschaftlichen gruß,

    Chris
     
    #2
    Caoschris, 6 November 2005
  3. Soulcore
    Gast
    0
    Das war der hauptgrund dafür, dass ich nicht länger als eine Woche beim Bund war. Dann bin ich gegangen.
    Drei meiner Freunde sind die vollen 9 Monate zum Bund, einer von ihnen hatte nach dieser Zeit immernoch seine Beziehung.
     
    #3
    Soulcore, 6 November 2005
  4. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich bin immer noch beim Bund, und hatte bisher keine Probleme. Zwar sind in der langen Zeit auch Beziehungen gescheitert, aber nicht wegen der Bundeswehr.

    Sieh zu, dss ihr viel telefoniert und so in Kontakt bleibt. Sobald die Aga vorbei ist, hast du ja freie Urlaubsplanung. Da kann man sich leicht mal ein langes Wochenende machen.
     
    #4
    Doc Magoos, 6 November 2005
  5. chrith
    Verbringt hier viel Zeit
    451
    101
    0
    nicht angegeben
    .....
     
    #5
    chrith, 6 November 2005
  6. Soulcore
    Gast
    0
    Der bund ist nur Einstimmung aufs Leben für Leute die es so mögen und wollen.
     
    #6
    Soulcore, 6 November 2005
  7. Bastet
    Bastet (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    35
    91
    0
    Single
    also mein freund amcht jetzt auch schon seit 1 monat seine aga, und bislang läuft es bei uns noch super. sicherlich ist esimmer wieder schwer, ihn sonntagmittags gehen zu lassen, aber dafür ist die gemeinsame zeit umso schöner. bei uns kommt noch hinuz, dass er sich als OA (SAZ 12) verpflichtet hat, dieser zustand mit der wochenendbeziehung also noch lange anhalten wird. wir sind jetzt 4 monate zusammen und ich habe auch noch lange vor, mit ihm zusammen zu bleiben und daher nehm ich den stress mit der wochenendebeziehung auf mich, auhc wenn es mir manchmal alles andere als leicht fällt. ich hoffe, ich konnte dich ein wenig beruhigen. es geht, wenn man will.
     
    #7
    Bastet, 6 November 2005
  8. Dreamerin
    Gast
    0
    Bei meinem Freund + seiner Ex hats geklappt.
     
    #8
    Dreamerin, 7 November 2005
  9. Mummelbärchen
    Verbringt hier viel Zeit
    478
    103
    1
    Single
    Ich habe 2 Beziehungen gehabt.
    Einer war bei der Marine und der andere beim Heer.
    Der bei der Marine hat mich irgendwann angefangen zu betrügen und ist zum Kompletten Charakterschwein Mutiert.
    Ja es ist so, die die zum Bund müssen/wollen verändern ihr wesen sehr.
    Bisher ist noch jeder den ich kannte der beim Bund war zum schwein geworden.*leider*

    der der beim Heer war, hat sein wesen auch sehr verändert.
    WAS der alles gemacht hat will ich echt nicht aufzählen, hat aber dazu geführt, das ich mit verdammt vielen Problemen letztendlich alleine dastand.*kriegichheutenochnenhalsvon*

    Also kurz gesagt, es liegt an euch, an dir, ob du ihr Treu bist und nicht zum A******** mutiertst.
    Und es leigt an Ihr, das auch sie nicht Fremd geht etc.
    Wenn ihr euch beide am Riemen reisst und so sehr viel Kontakt haltet dann kann es durchaus Klappen, ist ja nicht jeder so, wie die die ich kennengelernt habe.
    Will ich jetzt mal so sagen.
     
    #9
    Mummelbärchen, 7 November 2005
  10. Teac
    Teac (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    721
    103
    4
    nicht angegeben
    Hallo!

    Ich hatte damals das fragwürdige Glück single zu sein während meiner Wehrdienstzeit, aber hab natürlich um mich herum mitbekommen wie eine Beziehung nach der anderen gescheitert ist. Für mich ist die Wehrdienstzeit sowas wie ein Zeitraffer, wenn die Beziehung die nicht übersteht hätte sie so wie so nicht sehr lange gehalten. Trifft vielleicht nicht auf die Fälle zu bei denen "er" sich zum negativen verändert hat, aber trotzdem möcht ich mal meine Zeitraffer erklärung durchboxen :zwinker:

    Horido Joho, aus dem 3./Jägerbattalion 292! :zwinker:
     
    #10
    Teac, 7 November 2005
  11. Dreamerin
    Gast
    0
    Ich hätte lieber, dass mein Freund Grundausbildung in Deutschland macht, als dass er 3 Monate nach Afghanistan geht, in denen wir uns GAR NICHT sehen.
     
    #11
    Dreamerin, 7 November 2005
  12. Teac
    Teac (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    721
    103
    4
    nicht angegeben
    Aga im Kriesengebiet? Meinst du nicht du verwechselst da grad was? Wo gibts´n sowas?
     
    #12
    Teac, 7 November 2005
  13. XhoShamaN
    XhoShamaN (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.079
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Meine Beziehung (2 Jahre vorher schon) ist im letzten Monat meiner BW-Zeit auch zu Bruch gegangen damals. Insgesamt waren wir da 2 Jahre und 7 Monate zusammen. Das war schon hart. Bundeswehr suXX anyway - zwar ne wertvolle ERfahrung, wenn mans durch hat - aber 95% davon suXX einfach :grin:

    Sorry, das war ne persönliche Meinung :schuechte
     
    #13
    XhoShamaN, 7 November 2005
  14. Pezi5555
    Pezi5555 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    156
    101
    0
    Verlobt
    Meine is auch zugrunde gegangen, wir sind aber wieder zusammengekommen zum Glück. Bundesheer is a harte Zeit...
     
    #14
    Pezi5555, 7 November 2005
  15. Dreamerin
    Gast
    0
    Das soll heißen man wird versaut oder wie?

    Mein Freund hat sein Aga längst überstanden. Und auch die Beziehung hat den Aga überstanden, wie bereits erwähnt.

    Aber er muss bald 3 Monate nach AFG und das find ich noch wesentlich schlimmer als Aga. So hab ich das gemeint.
     
    #15
    Dreamerin, 7 November 2005
  16. Mausal1987
    Gast
    0
    bundesheer

    servus!

    hab einen freund, der ist gerade beim bundesheer und das seit 2 monaten.
    naja, dass das ganze nicht leicht ist ist klar, aba ich denke, da zeigt sich, wie stark die beziehung ist!
    ich weiß, dass ich mit meinem freund das schaffe, weil wir beide es wollen, trotz schelchter tage, an dem ich ihn so doll vermisse, dass ich an nichts anderes mehr denken kann.

    naja, wie gesagt, wen die beziehung eine zukunft hat, dann übersteht sie das auch!

    lg
     
    #16
    Mausal1987, 18 November 2005
  17. maya
    maya (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    292
    101
    0
    vergeben und glücklich
    wenn ich längere zeit ne fehrnbeziehung führt, könnt ihr mir helfen. mein freund is auch beim bund, sind jez 7 monate zusammen, früher ging er mir nicht aus dem kopf heute denk ich unter der woche kaum an ihn und unterm weekend werde ich oft enttäuscht. das nicht mehr sooo vermissen ist das weil man sich dran gewöhnt hat und die situation akzeptiert oda weil die gefühle nich mehr so stark sind??
     
    #17
    maya, 18 November 2005
  18. Mausal1987
    Gast
    0
    fernbeziehung

    hm, das ist eine gute frage!
    wie lange ist er den schon beim bund?
    mein freund eben seit "erst" 2 monaten.

    ich denke, dass du dir diese frage nur selber beantworten kannst.
    theoreisch könnte es schon sein, dass man sich daran gewöhnt, und lern das zu akzeptieren und nicht ständig an den anderen zu denken.
    in wieweit bist du dann vom we enttäuscht?
    wegen den umständen, oder von ihm....?

    vielleicht ist das auch nur so eine phase, und es wird mit der zeit wieder anders...

    ich tät versuchen, mal ganz entspant hinzulegegen, am abend, und einfach auf deine gefühle zu hören. lasse alle gefühle zu und sieh, was du dabei fühlst, wenn du an ihn denkst.

    naja, ich hoffe, ich konnte dir wenigstens ein bisschen helfen?!

    lg, kathi
     
    #18
    Mausal1987, 19 November 2005
  19. Ius
    Ius
    Gast
    0
    bei meinem ex und mir hat es auch wunderbar geklappt.
    er hatte sich auch fuer den bund entschiende, bevor wir uns kennenlernten.
    dann ist er nach 1/2 jahr beziehung zum bund und kam nur am wochenende heim. das war eigentlich ok. manchmal war ich traurig, aber das war icht so schlimm, so konnte ich in der woche meinen schulischen verpflichtungen gewissenhaft nachgehen.
    seit dem tag wo er zum bund ist hatten wir eine WE beziehung, denn danch ging er zum studium und ich war in der 12. klasse.

    also keine panik... sind doch nur 9 monate.

    (ich persoenlich finde we beziehungen super, zumindest waehrend des studiums, man hat viel zeit fuer sich, freut sich immer auf den partner und gibt sich viel muehe...)
     
    #19
    Ius, 19 November 2005
  20. trulyinspired
    0
    Also dann erzähle ich mal wie es bei uns war:

    Ende Januar 2002:
    Damals waren wir etwas über ein Jahr zusammen, als ein Einschreiben kam, dass er zum 2.1.2002 Fahnenflüchtig ist und er rucki zucki melden soll.Anbei noch ein Zettel in dem stand, dass wenn psychologische Probleme oder Angst wegzugehen hat, die möglichkeit hat sich bei einem Bundpsychiater vorzustellen.

    Wir waren beide platt, er erstmal zum Kreiswehrsatzamt (heisst das so?!) gewackelt, dort hat er dann erfahren, dass noch 3 andere den Bescheid, dass sie zum 2.1. da sein sollten nicht bekommen haben und er nun in 2 Tagen in Süddeutschland zu sein hat inkl. Nachdienen.

    Das Schlug ein wie ein Granate.

    Ich war damals 18 er 24, viele Tränen meinerseits, da wir uns eh schon wenig gesehen haben, da wir 60km auseinander wohnten.

    Wir haben viel telefoniert, und ich habe jeden Tag lange Briefe geschrieben und zum Bund geschickt, jeden Tag einen...

    Postkarten bis zum erbrechen.

    Dann wurde er schlimm Krank, lag krank in der Kaserne, meine Mutter ist mit mir darunter gefahren um ihn zu holen.

    Das WE war er bei uns und hatte zum Teil 40 Fieber, musste SO gegen 16 Uhr im Zug sitzen, meine Mutter hat in der Kaseren angerufen, gesagt, dass sie vom Fach ist, und ihn für nicht transportfähig hält und ihn dabehält.
    Wir mussten zu einer Sanstaffel in der Nähe (lol auch wieder 40km)
    von dort aus kam er in ein KH, lag dort 3 Wochen, keiner wusste was er hatte,
    Vermutung war beidseitige Lugenenzündung.
    Jeden 2. Tag 40 Km zum KH mit meiner Mutter (DANKE MAMA), viele Tränen.

    Dann wurde er wegen seiner Töchter aus vorangegangener Beziehung Heimatnah versetzt. (morgens immernoch ca 70 Km mit dem Zug- Auto war nicht drin bei dem Sold)

    Er wurde wieder Krank, wieder die Lunge, keiner wusste was er hat.
    Kam in Hamm ins BW-KH, ich bin jeden 2. Tag mit dem Zug hingefahren, war sehr teuer, habe den ganzen Tag dort verbracht, hab seine Töchter mitgenommen, weil er sich vermisst hat.
    Viele Tränen.

    Wir haben zusammengehalten und ich hab alles getan, damits ihm weg von der family gut geht.

    Oktober/November rum, war diese Hölle vorbei.

    Prompt wurde ich schwanger.

    Juni 2003 Hochzeit, Juli 2003 kam unsere Tochter, September 2004 unser Sohn und die beiden Mädels leben mittlerweile auch bei uns.
    Nach einer langen Krise gehts wieder bergauf und wir wissen was wir aneinander haben.
     
    #20
    trulyinspired, 19 November 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Bundeswehr harte Belastungsprobe
Michelle_fnglr
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 Februar 2015
1 Antworten
püppchen94
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 April 2014
20 Antworten
maxpayne93
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 Oktober 2013
31 Antworten