Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • tobias_w
    tobias_w (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    594
    101
    0
    nicht angegeben
    3 Januar 2006
    #1

    Bundeswehr

    Hi@all,

    Da ich überlege mich freiwillig zu verpflichten, möchte ich gerne ein paar dinge darüber wissen:zwinker: zb wie dass mit dem lohn aussieht, wie ist dass minnimum wenn ich mich freiwillig melde, also minnimum an zeit die ich da verbringen muss, welche ausbildungsmöglichkeiten habe ich, wenn ich mich freiwillig melde darf ich mir die stadt wo ich gerne hinnwill aussuchen oder nicht?!

    so dass erstmal^^

    thx a lot

    tobi
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Job Bundeswehr
    2. Bundeswehr
    3. bundeswehr...
    4. Bundeswehr
    5. Bundeswehr / Zivildienst??
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    3 Januar 2006
    #2
    Das Minimum ist 2 Jahre, das längste ist 25 Jahre. Was bringst du denn als Leistung mit, also an Schulabschlüssen und Ausbildungen. Dann kann ich dich gerne genauer beraten.
     
  • ACID-ANGEL
    Verbringt hier viel Zeit
    171
    101
    0
    vergeben und glücklich
    3 Januar 2006
    #3
    Dazu empfehle ich dir ein profesionelles Forum wo lauter Bundis drin sind. Da haste dann mehr davon als hier im Offtopic :zwinker: www.cassiopaya.de dort ist das Bundeswehr-Forum.
     
  • tobias_w
    tobias_w (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    594
    101
    0
    nicht angegeben
    3 Januar 2006
    #4
    Also habe spanischen realschullabschluss und wohl da mein vater mich rausgeschmissen hat nen abgebrochenes abi^^
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    4 Januar 2006
    #5
    Dann bleibt dir nur der Realschulabschluss, den die BW interessiert. Da bleibt auch gar nicht so viel möglich. Als Verpflichtungszeiten gibt es für dich 4,8 und 12 Jahre. Mit 4 Jahren kannst du die Mannschaftslaufbahn einschlagen. Da könntest du sogar noch einen Beruf erlernen. Mit 8 Jahren kannst du in die Unteroffizierslaufbahn einsteigen, 12 Jahre wäre die Feldwebellaufbahn.
     
  • ACID-ANGEL
    Verbringt hier viel Zeit
    171
    101
    0
    vergeben und glücklich
    4 Januar 2006
    #6
    Du musst dich aber in den ZNwG's (Zentrum für Nachwuchsgewinnung) gut anstellen, wenn du eine Feldwebellaufbahn machst. Die testen dich ärztlich und sportlich außerdem psychisch.
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    4 Januar 2006
    #7
    Nicht übertreiben. OPZ war auch nicht schlimm...:grin:
     
  • Thomaxx
    Gast
    0
    4 Januar 2006
    #8
    bei 4 Jahren geht aber auch Unteroffizier, bei 8 Jahren Feldwebel und bei 12 Jahren Offizier (war zumindest zu meiner Zeit so)


    @ Topic Lohn: irgendwo im Internet gibt es die Besoldungsgruppen.......Besoldungsgruppe A3 hat man bei der Einstellung bei den Mannschaften als Soldat auf Zeit.....ich hatte A4 mit Zulagen als Hauptgefreiter bzw. W4 mit Zulagen bei nur 23 Monaten Dienstzeit......mit bis zu 1400 netto kann man bei den Mannschaften rechnen, 1500-1600 bei den Unteroffizieren, und 1600-1900 bei den Feldwebeln...ich kam so zw. 1100 und 1700 monatlich rein, kommt drauf an, was man für Dienste macht, ich hab pro Woche 2 Wachen gemacht bzw verkaufen lassen, von Leuten die keinen Bock hatten, was auch immer nen bissl extra brachte (nen Stuffz hat mir mal ne Wochenendwache für 100 € vekauft, ansonsten war nen fuffie üblich :grin: )

    so ziemlich jeden Beruf, den man auch zivil erlernen kann, kann man auch beim Bund erlernen.

    wo du stationiert wirst, kannst dir aussuchen als Soldat auf Zeit
     
  • Schäfchen
    Schäfchen (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.592
    123
    4
    Es ist kompliziert
    4 Januar 2006
    #9
    Wie wäre es, wenn er erstmal wirklich Information sammelt und dann erst sich bewirbt, weil ohne a weng Backgroundwissen wirds auch ned besser, Psychologie hin, Schulabschluss her.
    Es ging ja auch um die Bezahlung bzw. viel mehr Besoldung.
    Da man als Mannschaft A3-A5 ist, als Uffz o.P. ja A5 und A6, und als Uffz m.P. ja A7-A9 ist (wenn ich des richtig im Kopf hab), kann man die Grundbesoldung ja in der Bundesbesoldungsordnung nachschauen. Beim Bund kommen ja noch diverse Zuschläge hinzu. Als Mannschaft bzw. als "Neckermann"-Uffz bekommt man schätz mal so 1200€ Netto raus, kann das nur vermuten. Aber steigert sich ja durchs Lebensalter und durch Beförderungen und nicht zu vergessen, man braucht keine Krankenversicherung abschließen, dank freier Heilfürsorge bzw. man macht nur eine Anwartschaftsversicherung bei einer privaten Kasse, die ein paar Cent bzw. wenige Euros kostet. Noch fragen zum Geld? Helfe gern weiter, soferns mir möglich ist.
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    4 Januar 2006
    #10
    Das halte ich für ein Gerücht. Man kann einen Wunsch vielleicht angeben, aber das wars ja wohl auch schon. Als Offz oder Fw gehts schonmal gar nicht.

    Ich dachte die U.o.P-Laufbahn hätte man mittlerweile für 4 Jahre gestrichen.
     
  • Thomaxx
    Gast
    0
    4 Januar 2006
    #11

    ja, man kann den Wunsch äussern, aber in 90% der Fälle sind sie auch dort hingekommen
    also, zu meiner Zeit (Jan 2001-Nov. 2002) war das noch so.....aber da gab es ja auch noch SaZ 2 Uffz
     
  • Schäfchen
    Schäfchen (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.592
    123
    4
    Es ist kompliziert
    4 Januar 2006
    #12
    Also ich weiß es zwar nur von a Handvoll Fällen, aber ohne die Mithilfe des Spießes bzw. eines Offiziers vom Hauptmann an aufwärts, wären die alle nicht als Wiedereinsteller dahingekommen, wo sie zuvor als FWDL waren. Hängt etz ned exakt mit einer Erstverpflichtung zusammen, aber dennoch, Wunsch is gut, aber nach meiner kleinen Erfahrung gehts nur - wie immer - über Beziehungen bzw. Kontakte.
     
  • Thomaxx
    Gast
    0
    4 Januar 2006
    #13
    bei Wiedereinstellern is das ja klar, ich war als Anhaltiner in Hessen und auf Hessen haetten dann nunmal zuerst Hessen vorrang und nicht irgendwelche "fremden",was ich auch für richtig erachte
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste