Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bundeswehrsoldaten-"Notgeilheit"

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Bowlen, 30 Juli 2005.

  1. Bowlen
    Bowlen (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.220
    121
    0
    Single
    Ich wusste nicht genau, wo ich das Thema hinpacken sollte, aber hier schien es mir am logischsten, da ich ja sowohl für's weibliche Geschlecht als auch auch für's männliche jeweils ne Frage dranhänge.

    Hier die "Vorgeschichte":
    Ich bin jetzt seid ziemlich genau einen Monat beim Bund. Da es noch die Grundausbildung ist, kommt man nur am Wochenende wirklich aus der Kaserne raus (Zapfenstreich, etc.). Klar, dass sich da ein gewisses SÜD-Potenzial (SÜD = Samenüberdruck) in jedem Rekruten anstaut, denn sich mal schnell einen zu hobeln, ist aufgrund von Zeit- und Platzmangel sowie aus moralischen Gründen nicht drin. Und dann am Wochenende beim Heimat- oder Zivilisations-Urlaub ist es dann so weit:
    Die fast grenzenlose "Notgeilheit" setzt ein und man wird sie erst auch nicht mehr los. Das äußert sich darin, dass ich ca. mit jedem 2. Mädel sofort an Ort und Stelle am liebsten was anfangen würde, total rattig bin und nur noch an Sex denke, sofern mit ein attraktives Mädel über den Weg läuft. Langes Hinterherglotzen etc. ist auch so gut wie nicht vermeidbar, und man kann rein gar nichts dagegen tun :frown: Und es geht ja nicht nur mir so, sondern fast allen allen Kameraden aus meiner Ausbildungskompanie ebenso. Da fällt dann auch schon mal ein billiger Anmachspruch oder Ähnliches.
    Besonders schlimm trifft es natürlich die Kameraden, die keine Freundin haben, so wie ich zur Zeit.

    Vor einer Woche kam es in der Disco am Ausbildungort zu folgendem "Zwischenfall":
    Ich wurde von einem total süßen Mädchen angesprochen, total mein Fall, auch im "normalen Leben". Sie schien sehr angetan und so haben wir relativ ausgiebig geflirtet und getanzt. Ich hab mich absolut normal benommen, aber als ihre Freundin irgendwie erfahren hat, dass ich Soldat bin, wurde sie erbost von dieser weggezogen und ich hab sie nicht mehr wiedergesehen. Shit happens, aber die Begründung war in etwa so "So, du kommst jetzt mit, der Typ ist ein Soldat...!". Das dürfte warscheinlich mit dem bestätigten, oben beschriebenen "Phänomen" zu tun haben, das war zumindest meine Erklärung.

    @ Kerle, die bei der BM sind bzw. es mal waren:
    Geht / ging es euch auch so, dass ihr permanent spitz seid, so dass es schon nicht mehr wirklich schön ist ?

    @ Mädels:
    Wie sind da eure Erfahrungen ? Lehnt ihr Soldaten grundsätzlich ab ?

    Für Reaktionen bedanke ich mich :bier:
     
    #1
    Bowlen, 30 Juli 2005
  2. popperpink
    popperpink (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    950
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich habe von einem freund gehört der auch seinen Dienst abgeleistet hat, dass er NULL Gefühle hatte und es allen um ihn herum ähnlich ging. Die haben gemutmaßt, dass sie was ins Essen gemischt bekommen, eben weil keiner konnte oder wollte.

    Aus dem Krankenhaus bzw. Reha-Kliniken habe ich das auch schon gehört, dieses Gerücht. Kann ja auch eine Ente sein- aber soviel stramme Jungs auf einem Haufen, und alle keine Lust auf Sex? da stimmt doch was nicht... :hmm:

    Vielleicht war das Zeug in deiner Kaserne ja alle :blablabla
    was weiß ich

    ach ja- ne reaktion noch:
    Also wenn ich mir einen Soldaten nehme, dann nicht WEIL er Soldat ist, sondern dann ist er halt eben zufällig ein Soldat. Berufssoldat wär mir aber nicht recht.
     
    #2
    popperpink, 30 Juli 2005
  3. Lenny84
    Gast
    0
    was ist denn an berufssoldaten auszusetzen? :ratlos:
     
    #3
    Lenny84, 30 Juli 2005
  4. ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.767
    123
    1
    Verheiratet
    Berufssoldaten:
    nie da
    gefährlicher Job
    ich bevorzuge mehr "Kopfarbeit" als Körperarbeit

    (so viel dazu)

     
    #4
    ogelique, 30 Juli 2005
  5. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    *ähm* Nach nur einer Woche kommt es bei dir schon zu "grenzenloser Notgeilheit", daß du mit jedem 2. Mädel was anfangen würdest?! Ist das nicht doch ETWAS übertrieben, ich meine, so lange wird man's doch mal aushalten...

    Hab in der Hinsicht bisher keine Erfahrungen gemacht, aber ja, ich würde wohl Soldaten als Beziehungspartner grundsätzlich ablehnen --> aus denselben Gründen wie ogelique. Natürlich ist Wehrdienst was anderes, das sucht man sich ja (fast) nicht aus. Aber ein Berufssoldat wäre nix für mich. Ich würde keinen Freund wollen, der sich freiwillig bereiterklärt, andere Menschen zu töten (und nein, die Tatsache, daß es der "Feind" ist, ist keine Entschuldigung). Ich bin sowieso der Meinung, daß die momentanen Aktivitäten der Bundeswehr hart an der Grenze zur Verfassungswidrigkeit sind (die Bundeswehr war ursprünglich mal als VERTEIDIGUNGSarmee für das Bundesgebiet gedacht...). Und ich würde keinen Freund wollen, der sich freiwillig verpflichtet, Befehle blind zu befolgen. Eigenständiges Denken und Handeln ist für mich sehr wichtig, entsprechend stoßen mich Bundeswehr-Strukturen ab.

    Sternschnuppe
     
    #5
    Sternschnuppe_x, 30 Juli 2005
  6. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich lehne grundsätzlich alles ab, was kein Soldat ist :grin:

    Also ganz so schlimm ist es nicht, aber wenn ich höre das er Soldat ist steigt mein Interesse ungemein. Meine letzten paar "Bekanntschaften" waren alle Soldaten. Muss aber sagen, dass ich nicht auf deutsche, sondern nur auf amerikanische Soldaten stehe.

    Diese Vorliebe kommt daher, dass ich mal in den USA gelebt habe und hier in Deuschland wird es mir recht einfach gemacht, diese Vorliebe auch auszuleben, da ich 20 Minuten erntfernt von einer der größten Armystationen in Deutschland wohne und hier immer Soldaten rumlaufen :engel:

    Ich muss aber ehrlich sagen, dass die Soldaten, egal ob Deutsch oder nicht, hier in meiner Umgebung doch einen negativen Ruf haben, da sich eben kaum einer festlegt, sondern einfach nur Sex haben will.

    Aber ich finde Soldaten einfach nur scharf und sexy :link:
     
    #6
    xoxo, 30 Juli 2005
  7. Mart1n
    Verbringt hier viel Zeit
    24
    86
    0
    nicht angegeben

    wenn das der fall ist, dass die da keine möglichkeit zu onanieren haben
    find ich das nicht übertrieben.

    hab zivildienst gemacht. da wird nicht soviel rumgeschrien
    und man kann auch onanieren. ..lach..
     
    #7
    Mart1n, 30 Juli 2005
  8. Mutti
    Gast
    0
    Nein ist es ganz sicher nicht!

    Ich war auch beim Bund (Marine), und vor allem in der Grundausbildung kann ich das was Bowlen geschrieben hat,nur unterschreiben. Grenzenlos würde ich net sagen,aber eine gewisse "We-Geilheit" konnte man das schon nennen.

    Leistungsdruck,Zeitnot und auch die Entfernung von der Heimat,Familie und Freundin ließen wenig Zeit,um über das Thema Sex nachzudenken. Wenn dann das lang ersehnte WE kam,man etwas "Freiheit" und Freizeit hatte,dann kam es in einem hoch...quasi zur Explosion. Als ob man ein Kind füttert und füttert und dann irgendwann ein Bäuerchen macht. :zwinker: Der Vergleich hinkt,soll aber in etwa das widerspiegeln,was am WE mit Grundis so los ist.

    Verstärkt wurde dieses Phänomen dadurch das es bei so gut wie allen, bis auf ein paar warme Kameraden, auftrat. Auch die Sani-Bunnies, die in unserer Kaserne von der aller-nettesten Art waren, haben ihren Beitrag dazu geliefert...da hat man sich doch gerne eine Impf-Spritze in den Arm rammen lassen :wuerg:

    Nach der Grundausbildung war das (bei mir bzw. mir und meinen Kameraden) net mehr ganz so schlimm,man ist auch unter der Woche mal raus- und weggegangen (berüchtigte 1€ Parties *g* oder einfach nur shoppen) und hatte so genug Abwechselung.

    Ich fand meine Bundeswehr Zeit einfach nur cool...!Es war manchmal komisch begafft zu werden wenn man als Pinguin (mit Ausgehuniform) auf dem Weg nach hause war...vor allem ältere Damen haben einem freundlichst zugelächelt,wo man doch so bedacht war das man auch mal ein Mädel mit der Uniform bezierzeln konnte *g*

    So far
    Mutti
     
    #8
    Mutti, 30 Juli 2005
  9. Schlumpf Hefti
    Benutzer gesperrt
    667
    0
    0
    nicht angegeben
    So schlimm fand ich das während meiner BW-Zeit nicht. Man hat ja fast keine Frauen zu Gesicht bekommen, also hatte man nix woran man sich aufgeilen konnte :grin: Und die Frauen, die man doch mal ab und zu gesehen hat, waren nicht sonderlich anregend... Außerdem war ich in einer Einheit, bei der es sowieso immer genug zu tun gab und so keine Zeit für Sauereien war.

    Jo, bei uns muß auch irgendwas im Essen gewesen sein... also nicht im normalen Küchenessen, sondern im Feldfraß (die Nato-Pakete). Wenn man mal ein paar Tage auf Übung war und nur aus den Verpflegungspaketen gefuttert hat, war man danach extrem ungeil, und das ging nicht nur mir so... :grrr:
    Ich hab sogar noch so ein Futterpaket zu Hause, ich glaub ich mach mal nen Test :grin:
     
    #9
    Schlumpf Hefti, 30 Juli 2005
  10. Hens
    Hens (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    846
    103
    0
    Verheiratet
    Jetzt kommt da wieder das "Hängolin" Gerücht auf. :kopf-wand

    Also mein Vater ist Berufssoldat und ich kann euch sagen, da ist überhaupt nichts dran. :schuettel

    Da tut sich bloß nichts, weil die Jungs in der Zeit viel machen müssen.
    Auch wenn die GA längst nicht mehr so schlimm sein soll wie früher mal.
     
    #10
    Hens, 30 Juli 2005
  11. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Nix für mich. Mal ganz abgesehen davon, dass ich von Waffen nix halte will ich auch keinen mehr, den ich nur am Wochenende sehe.
    Ich stimme ogelique voll und ganz zu...
     
    #11
    Numina, 30 Juli 2005
  12. Lenny84
    Gast
    0
    also ich verstehe die aufregung nicht. man kann doch mit nem soldaten zusammen sein, auch wenn man verschiedene wertvorstellungen hat. es ist ja nun nicht so, dass die bundeswehr jeden tag irgendwo 1000 leute abknallt.

    mal abgesehen vom kriegerischen aspekt wäre ohne die bundeswehr ostdeutschland sicherlich bei der großen oderflut abgesoffen.
     
    #12
    Lenny84, 30 Juli 2005
  13. komarac
    Gast
    0
    Ich denke dass kommt drauf an wo man(n) ist...bei der amerikanischen marine ist definitiv was drin, bzw es werden die medikamente direkt verteilt, is auch kein geheimnis.
    Man stelle sich vor, ein flugzeugträger, 3000 Männer drauf, 10.000km weit weg von zu Hause 6 monate unterwegs.
    erstens würde es aufgrund von testosteronüberschuss ständig zu randalen kommen, zweitens wär ne art "knastschwulheit" nicht ausgeschlossen und das würde für miese stimmung sorgen.
    is eigentlich in vielen fällen so....Kupfersulfid hat meine ich ne entspr. wirkung

    Das man wehrpflichtige ablehnt kann ich auch nicht verstehn...was is wenn ihr mit nem 16 jährigen zusammen seid der 2 jarhe später gezogen wird?!

    Und dann sinds die frauen wieder die meinen ich wär oberflächlich weil ich mit keiner was anfange die in meinen augen scheis** aussieht :madgo:
     
    #13
    komarac, 30 Juli 2005
  14. aenema85
    Gast
    0
    Bin ja im Moment beim Bund und kann es teilweise bestätigen. Am Anfang, also in der Grundausbildung, da bekommt man bis zum Wochenende hin schon eine gewisse Geilheit und an den Wochenenden habe ich natürlich mein bestes gegeben um diese abzubauen. :zwinker:

    Na ja, im Moment komme ich fast jeden Tag nach Hause und da ist es nicht mehr so schlimm.

    NL 41 Tage. :gluecklic
     
    #14
    aenema85, 30 Juli 2005
  15. popperpink
    popperpink (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    950
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich kann schon vestehen wenn einer so schlau ist die ganzen Goodies mitzunehmen, die die Bundeswehr so anbietet- d.h. sich gut ausbilden lässt, Führerschein macht etc. und dann noch ne super Abfindung kassiert- und sich deswegen auf Zeit verpflichten lässt. Grundsätzlich finde ich einen Soldaten auch sexier als einen Zivi. Aber einer der einfach nur waffengeil ist, oder sich ein Leben ohne die Bundeswehr nicht vorstellen kann- nee, das ist zuviel des guten.

    Hat auch nichts mit Öberflächlichkeit zu tun, aber man muss auf sehr viel verzichten, wenn man einen Soldaten-Freund hat, alle Nase lang wird er versetzt, in Krisengebieten wird er ausgesetzt wenn es denn nötig ist. Mag mein Freund lieber neben mir im Bett, Kino, Restaurant, Bar, etc.

    Aber wenn ich n Typ wäre, ich hätte auch die bundeswehr gewählt- finds schon interessant. Als Frau - als ganz freiwillig - zieht es mich nicht unbedingt dahin.
    Ich finds schon wichtig, dass es Soldaten gibt, und denke auch dass manche Interventionen sinnvoll sind (Irak und Afghanistan zählen aber meiner persönlichen Meinung nach nicht dazu), aber wenn es drauf ankäme- würde ich mir lieber meinen Süßen unter den Arm klemmen und weglaufen, als den Helden zu markieren. Bin keine gute Grabpflegerin (und hab den schwarzen Daumen)
     
    #15
    popperpink, 30 Juli 2005
  16. Unicorn1984
    Verbringt hier viel Zeit
    3.025
    121
    0
    Verheiratet
    also was er mir über seine soldatenzeit erzählt hatte, da würd ich echt keinen wollen obwohl er es ja nach einigen versuchen sogar geschafft hat eine freundin zu bekommen - nur die falsche, die hat ihn nur ausgenutzt!
     
    #16
    Unicorn1984, 30 Juli 2005
  17. skynine
    Verbringt hier viel Zeit
    88
    91
    0
    vergeben und glücklich
    also aus meiner erfahrung mit dem militär....
    wir in der schweiz konnten jeweils am samstag morgen nach hause gehen und mussten am sonntag abend wieder einrücken.....
    jaa, ich hatte jeweils schon ein kleines nachholbedürfnis am weekend, da man(n) die ganze woche nur unter männern weilen musste.....
     
    #17
    skynine, 31 Juli 2005
  18. Sveniboy1984
    Verbringt hier viel Zeit
    301
    101
    0
    Single
    So, ich aus Soldat auf Zeit melde mich mal zur Wort :smile:

    in jetzt schon 2 1/2 Jahre beim Bund und 5 1/2 Jahre folgen noch.

    Der Samenüberdruck in der Grundausbildung ist hart :zwinker:
    Aber wir hatten andere Probleme in der Grundi, als über sowas nachzudenken.

    Du wirst ja noch 3 Monaten nach der Grundi versetzt und wenn du Glück hast, wie ich :smile:, dann kommst du in die Nähe deiner Heimat :smile:


    @ Sternschnuppe_x: Will dich jetzt nicht niedermachen, aber wenn du die Bundeswehr erlebst hast, dann ist sie ganz anders als von Erfahrungsberichten von Freunden oder so.

    Zum Thema Menschen TÖTEN! Da bist du falsch gewickelt.
    Wir beim Bund laufen nicht rum und sind alle Killermaschinen.
    Es ist sehr unwahrscheinlich das du jemand mal im Ausland erschießen musst.
    Logisch, die Gefahrt ist da, aber ich hab mit sovielen Leute geschnackt die im Ausland waren und die haben dort keinen in Afghanistan erschossen.
    Außerdem würde das nicht jeder hinbekommen.
    Ich wüsste auch nicht ob ich schießen würde, aber wie gesagt, lieber er bevor ich im Sarg nach Hause geflogen werde.


    Du hast Recht die Bundeswehr war mal als VERTEIDIGUNGSarmee gedacht.
    Aber der kalte Krieg ist vorbei und die VERTEIDIGUNG von Deutschland und seinen Bürger fängt nicht an der Ländesgrenze mehr an, sonder auch in Ausland. Die Zeiten haben sich mit Anschlägen der Terroristen geändert und da muss Deutschland sein Vaterland und seine Bürger auch schon mal, von etwas weiter beschützen?
    Oder sollen wir Deutschen einfach die Augen vor den Terrorismus schließen und hoffen er kommt nicht zu uns?
    Weil würde wir nichts machen und irgendwann würe ein Anschlag in Deutschland, dann würden alle sagen, WIESO haben wir nichts getan.

    Ohja, ich folge ja jeden Befehl blind :grin:
    Sorry, die Amis sind sehr unselbständige Soldaten, aber nicht wir Deutschen.

    1. Du musst nicht jeden Befehl blind folgen, wenn du Probleme mit dem Befehl hast, dann kannst du nachfragen oder dir das erklären lassen.
    2. Es hängt auch von der Person ab, die die Befehle ausführt.
    Es gibt Leute die machen das ohne nachzudenken und Leute die das sagen, das der Befehl sie stört.

    Also das alle Soldaten Befehle blind befolgen ist schwachsinn.
    Es wird gerade als Vorgesetzer sehr viel Eigeninitave gefordert und wenn du als Vorgesetzter einen Befehl gibst und ein Untergebender den Befehl ausführt und der Befehl falsch war oder nicht rechtskräftigt und er scheiße baut, bist du auch mit gearscht!!!

    Macht die Uniform :smile:

    Ohja, die meisten gucken als hätten die noch nie ein Soldaten gesehen :smile:

    Also ich könnte übeer das Thema stundenlang schreiben, aber ich hör lieber auf :zwinker:
     
    #18
    Sveniboy1984, 31 Juli 2005
  19. Tobi1979
    Tobi1979 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    8
    86
    0
    nicht angegeben
    @Bowlen

    In meiner Bundeswehrzeit wars genauso. Besonders in der Grundi. Tag und Nacht nur unter Männern und wenn man dann mal ne Frau gesehen hat, war das wie Wasser in der Wüste. *g* selten und begehrenswert! Konnte ich mir vorher auch nie vorstellen. Habe mir beim Marschieren etc und anderen anstrengenden Sachen oft vorgestellt wie es am Wochenende wieder ist was mit nem Mädel zu haben. So als Ansporn.

    Meine damalige Beziehung ist in der Grundi nach 2,5 Jahren zu Ende gegangen. Wie ca. 45 % vom ganzen Zug!!!

    Während der Bundeswehrzeit habe ich auch nichts anbrennen lassen. Ich war ständig spitz, oder agressiv! Hatte etliche Mädchen am laufen. Die meisten waren auch nicht gerade angetan von der Tatsache dass ich bei der Bundeswehr war. War auch ziemlich forsch und uneinfühlsam. Aber das war der Alltag beim Bund ja auch. Irgendwann übernimmt man das halt so.

    Kurz vor Ende des Bund habe ich meine damalige Freundin kennengelernt. Ihr Ex war ausgerechnet beim Bund in meiner Nachbarkompanie! Sie ließ natürlich kein gutes Haar an Ihm, und es war mir unangenehm zu sagen dass ich auch "so ein Bundi" bin. Aber es ist alles gut gegangen, und wir sind mittlerweile über 5 Jahre zusammen!

    Nach der Bundeswehr wird wieder alles "normal"
     
    #19
    Tobi1979, 31 August 2005
  20. dark denise
    Kurz vor Sperre
    679
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Mein Vater ist auch Berufssoldat aber über Hängolin hab ich nie mirt dem gesprochen.
    Er sagte nur mal das die die drei oder mehr Monate am Stück in Afga waren ihre Freundinnen oder Frauen schon beim Abholen fast anfallen. Ihm fiele es als Offizier dann immer schwer die Form zu waren zu mindest bis ins Auto.
    Natürlich hat er auch erzählt wo Soldaten dann hingehen wenn sie nicht abgeholt werden.

    Wo hast du das gelesen? Das kann ich mir nie und nimmer vorstellen.
    aber ich werde nachfagen.
     
    #20
    dark denise, 1 September 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Bundeswehrsoldaten Notgeilheit
uhlalala
Liebe & Sex Umfragen Forum
27 Oktober 2014
17 Antworten
Brausepulver
Liebe & Sex Umfragen Forum
6 September 2010
3 Antworten