Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Burn-Out durch Arbeitgeber - jetzt erfolgt die fristlose Kündigung

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Biene24, 8 Dezember 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Biene24
    Biene24 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    103
    103
    2
    Single
    Hallo liebe Fories,

    obwohl ich nicht in der Stimmung bin und einfach nur noch down bin muss ich mir doch mal wieder Ratschläge von Euch einholen, weil ich einfach nicht weiter weiß.

    Seit August bin ich in einer Kanzlei als Rechtsanwaltsfachangestellte tätig und die einzige Kraft von diesem Anwalt. Die Zeit von August bis zum heutigen Tage habe ich aber mit Angst und Schrecken durchlebt. Mich hat es immer gewundert, warum die Angestellten so schnell die Stelle wieder aufgegeben haben, Ende August wusste ich dann warum. Er hat sie nicht bezahlt und deswegen auch einige Verfahren am Hals gehabt, die er aber aalglatt durchwunden hat. Genauso ist er auch mit mir verfahren bzw. er hat mein Gehalt in zwei Hälften bezahlt.

    Im September bin ich sehr schwer an der Gürtelrose erkrankt und hatte mein Geld für den Monat August nicht vollständig bekommen. Er hat mich mit 500,00 € in bar abgespeist und gemeint, dass ich damit im September über die Runden kommen muss. Wiel ich einfach die Nase voll hatte habe ich ihm am 15.09.2009 eine Abmahnung geschickt, in der ich ihn wiederholt aufgefordert habe, bis zum 18.09.2009 zu zahlen, ansonsten schalte ich die Rechtsanwaltskammer ein. Ende September bekam ich dann das restliche Geld. Im Oktober lief dann wieder dasselbe Spielchen für den Septemberlohn ab. Wieder nur in Teilbeträgen gezahlt. Ende August dann oh Wunder hat er dann die volle Summe überwiesen. Sonst habe ich das Geld immer bar auf die Hand bekommen.

    Aufgrund von ständigen Auseinandersetzungen und weil ich mich nur noch ausgebrannt fühlte und immer noch fühle, ich bin nur noch mit Wiederwillen zur Arbeit, bin ich am vergangenen Montag zusammengebrochen, weil ich nicht mehr konnte. Die tagtäglichen Mahnschreiben, die Androhung das der Gerichtsvollzieher kommt etc. all das hat mich fertiggemacht und ich war auch im Movember vom Magen her krank und bin auch schon Mitte des Monats zusammengebrochen. Zuvor hatte ich noch eine schwere Auseinandersetzung so ala ich habe Recht und Sie nicht und Sie haben nicht beleidigt zu sein. Ich wollte nur noch Feierabend machen und raus aus diesem Laden. Habe dann gemerkt, dass ich gezittert habe wie sonst was und der Kreislauf war schon den ganzen Tag nicht in Ordnung. Ich war dann ohnmächtig. Während dieser Bewusstlosigkeit hat er versucht mich auf einen Bürostuhl zu zerren und mir dabei fast noch den Arm ausgekugelt.

    Er hat mich gemobbt wo es nur ging, alles was vorher richtig war, war verkehrt und ich bin bescheuert im Kopf.

    Am vergangenen Montag hat der Hausarzt bei mir Burn-Out diagnostiziert und mich krankgeschrieben. Dieser Mistkerl hat mich aber nicht in Ruhe gelassen, sondern ganz im Gegenteil mich weiter behelligt und unter einem falschen Vorwand in die Kanzlei gelockt, während ich noch vor zwei Wochen eine Krankschreibung für 3 Tage hatte und nicht arbeiten konnte und wollte. Er hat die Art an sich, mir ständig Vorwürfe zu machen erst wie geht es ihnen wann kommen sie wieder und dann sie interessieren sich nicht dafür werde ihre Arbeit macht. Er kann auch für keine Vertretung sorgen, weil er pleite ist.

    Der Hausarzt hat aber schon viel früher gemerkt, dass mit mir etwas nicht in Ordnung ist und wollte mich auch für sehr viel längere Zeit aus dem Verkehr ziehen, nur leider war ich dagegen.

    Weil dieser Mistkerl seit der vergangen Woche nicht mit meinem Lohn mal wieder nicht rübergekommen ist, haben sich gestern meine Eltern eingeschaltet. Erst war er noch freundlich und alle aus der Gemeinschaftskanzlei machen sich Sorgen um mich und dann als meine Mutter nach der ausstehenden Lohnzahlung und meinen Lohnabrechnungen für die Monate September, Oktober und November nachfragte ist er meinen Eltern gegenüber sehr aggressiv geworden. Er hat mich als Lügnerin hingestellt und für die Zeit, in der ich angeblich krank gewesen bin verlangt er Schadensersatz. Will er von mir einklagen und meinen Lohn für November sehe ich ebenfalls nicht. Ich habe dem Betrieb Schaden zugefügt. Er hat frech behauptet, dass er mich immer pünktlich bezahlt hat und dass ich lüge. Dass der Laden aber schon seit Jahren nicht mehr läuft, davor verschließt er weiter die Augen. Er sagt dass die Krankheiten von mir erfunden sind und auch die Zusammenbrüche von mir nur gespielt waren und er mich aufgrund dessen fristlos kündigen will, weil keine Vertrauensbasis vorhanden ist. Er lügt mir permanent ins Gesicht und ich sollte ihm immer und immer wieder vertrauen.

    Kann er von mir Schadensersatz verlangen und mich einfach so fristlos kündigen. Ich meine für mich ist es auf der einen Seite gut aber auf der anderen und was soll ich dem Amt sagen? Ich habe genügend Beweise, dass er mich nicht pünktlich bezahlt hat und ich habe sehr nette Schreiben von unterschiedlichen Behörden vorliegen, aus denen hervorgeht, dass er nicht zahlt und der Gerichtsvollzieher sich angekündigt hat. Für einen Kurierdienst hatte er gestern noch genug Geld über, damit er den Schlüssel bekommt. Wenn ich die Herausgabe verweigern würde, würde er ebenfalls Schadensersatz verlangen, weil er ja eine neue Schließanlage einbauen lassen muss und ich hätte mir ja angeblich einen Nachschlüssel gemacht und könnte in die Kanzlei einsteigen und was mitgehen lassen. Die Kanzlei existiert nur noch für drei Monate und danach ist Schluss, einfach weil er pleite ist. Den anderen Mietern hat er das Mietverhältnis gekündigt und wie es dann weitergeht steht in den Sternen.

    Die Situation ist sehr schlimm für mich, denn alle anderen Mitarbeiter haben mitbekommen, wie er mich fertiggemacht hat, haben es aber nicht für nötig gehalten einzuschreiten, ebenfalls hat er mir auch die Pausen streitig gemacht auch dass haben die Mitarbeiter mitbekommen und nichts unternommen. Er stellt sich jetzt als Opfer hin und zieht die anderen Mitarbeiter aus der Kanzlei auf seine Seite, obwohl die alle wissen wie er drauf ist und absolut keiner hat den Mut, ihm zu sagen, was Sache ist, sondern ganz im Gegenteil alle wenden sich von mir ab und halten weiter den Mund.

    Danke fürs Lesen aber ich bin einfach nur noch fertig!
     
    #1
    Biene24, 8 Dezember 2009
  2. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Scheiße!

    Du schreibst ein bisschen verworren... Kein Wunder, bei Burnout bist du auch nicht mehr in der Lage, etwas zu unternehmen.

    Such dir eine Jobberatungsstelle! Hol dir da Hilfe - die kennen (leider) viele Fälle wie dich, aber damit wird diese Geschichte für die zu einer Art Routine. Und die Menschen da sind lieb und wollen helfen.

    Ich selber bin leider nicht qualifiziert, dir da fachlichen Rat zu geben, aber zumindest ein emotionales "Geh dahin und lass dir bitte beistehen", das kann ich schon schreiben...

    Ich bin grad selbst kurz vor Burnout. Ich weiß, wie du dich fühlst.
     
    #2
    Shiny Flame, 8 Dezember 2009
  3. donmartin
    Gast
    1.903
    Reiche die fristgerechte Kündigung ein, lass dich von deinem Arzt krank schreiben und eine Überweisung zum Neurologen/Psychotherapeuten geben. Die können dir auch ein Attest ausstellen, sowas kommt ja nicht von Alleine.
    Und erstatte Anzeige, dann geht das eh zum Arbeitsgericht oder?
    Wende dich an die Rechtsanwaltskammer.

    Wichtig ist, dass DU da raus kommst.

    Was nutzt dir aller Lohn wenn du nachher auf Jahre nicht mehr Arbeitsfähig bist?
    Wenn er Pleite ist, oder aber andere ehemalige Mitarbeiter geklagt haben, vielleicht kannst du die ja irgendwie ausfindig machen, dann ist er ja in der Branche schon bekannt oder gar bei der KAmmer?

    Er musste doch auch Sozialbeiträge zahlen, wie habt ihr das denn geregelt,
    wenn er dir Geld in bar ausgezahlt hat?

    Also, Arbeit DARFST du nicht verweigern, damit spielst du ihm in die HAnd. Andere "Aufstacheln" auch nicht.
    Dann hat er einen Grund, dass du den Betriebsfrieden störst.

    Sollte er dir gekündigt haben, sofort Einspruch erheben und vors Arbeitsgericht.

    Mach, dass du da raus kommst! Aber wie oben beschrieben. Kündigen, ausstehende Beträge einfordern und Dir Rückenwind von deinem Arzt holen.


    Off-Topic:
    War selber 8 Monate sehr krank......Du kommst da ohne Hilfe nicht raus und du solltest dir nix mehr zumuten. Den Kampf kannst du nur verlieren und mit deiner Gesundheit bezahlen!
     
    #3
    donmartin, 8 Dezember 2009
  4. Biene24
    Biene24 (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    103
    103
    2
    Single
    flame wo gibt es die jobberatungsstelle? an wen wende ich mich? Ich komme aus Köln
     
    #4
    Biene24, 8 Dezember 2009
  5. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Das findest du über google, einfach mal verschiedene Begriffe eingeben, gleich morgen früh anrufen und sagen, dass es ein Notfall bei dir ist.

    Mein Vater arbeitet in so einer Beratungsstelle, er ist aber für die Familienfragen zuständig. Er hat aber Kollegen, die genau so was machen was du jetzt brauchst. Gib am Besten Beratungsstelle und Köln ein, und probier dann ein bisschen rum.

    Don Martin hat völlig Recht mit seinen Tipps. Das einzige Problem ist halt, dass man manchmal in einem so üblen Zustand von Erschöpfung ist, dass man das alles nicht hinkriegt. Und dann braucht man dringend, dringend Hilfe.

    Hast du sonst auch Freunde, denen du Donmartins Antwort zeigen kannst und die dir dann bei den nächsten Schritten unter die Arme greifen?
     
    #5
    Shiny Flame, 8 Dezember 2009
  6. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Rechtsberatung ist bei uns nicht erlaubt - tut mir leid, Trost und Unterstützung können wir bieten, Beratung zu Deinem Fall nicht. Einige Tips hast Du bereits bekommen, wo Du Dich beraten lassen kannst.
    Zum Rechtsberatungsverbot siehe: Verbot von Rechtsberatung bei Planet-Liebe
     
    #6
    User 20976, 8 Dezember 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Burn Out Arbeitgeber
nickname.vergessen
Kummerkasten Forum
10 Mai 2014
8 Antworten
Biene24
Kummerkasten Forum
8 Januar 2014
11 Antworten
girli55
Kummerkasten Forum
26 Februar 2013
5 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Test