Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

BWL! UNI DUALES Studium od. FH?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Ery, 24 August 2004.

  1. Ery
    Ery (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    435
    101
    1
    Single
    also ich hab irgendwie gerade keinen plan was davon ich nach dem zivi machen soll.

    also UNI wär cool wegen der studentenzeit, den semesterferien, der variationsmöglichkeiten, und der aufstiegsmöglichkeiten im späteren berufsleben.

    negativ ist denke ich, dass man nicht so sicher an ein unternehmen herankommt wie im dualen studium od and der fh, und das man bis zum 30 lebensjahr kaum geld verdient (studium, diplom, doktorarbeit....)


    Duales studium (FH) hat den vorteil, das man gleich mit praxis in ein unternehmen eingearbeitet wird und da sicher drin steht, um da wieder rauszufliegen muss man sich wohl schon ziemlich dumm anstellen.
    außerdem verdient man schon 700-1000 € in den ersten 3 jahren und fängt dann (in meinem fall ) mit 23 an mit einem gehalt von 2500-3500€ und nicht erst mit 30.


    also ich hab wirklich keinen favoriten und wäre mal gespannt über eure meinungen /erfahrungen...

    schonmal thx
     
    #1
    Ery, 24 August 2004
  2. Omat
    Verbringt hier viel Zeit
    124
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also:

    Soso, also wenn du unbedingt schnell viel Geld verdienen willst dann suchst du dir ne Berufsakademie. Das is zwar etwas härter als die FH aber du hast mit ziemlicher Sicherheit danach bei deiner Fa. nen Job wenn dich nicht ganz schlecht anstellst.

    Wenn du es lockerer haben willst die Eltern dich unterstützen und du wirklich Fun haben willst in deiner Studienzeit und das Ziel hast schneller Geld zu verdienen dann gehst du auf die FH. Aber der Job ist auch nicht garantiert.

    Wenn du das Ziel hast einen Doktor zu machen welches mehr Zeit in Anspruch nimmt gehst du natürlich auf ne Uni. Kostet mehr dauert länger aber dafür biste dann halt Dr. wenn du einen machen willst.
     
    #2
    Omat, 24 August 2004
  3. deBergerac
    deBergerac (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    91
    0
    Single
    Ich glaube du romantisierst die Uni zu viel. Ind der vorlesungsfreien Zeit müssen die meisten Studenten arbeiten. Die Möglichkeiten sich zu spezialisieren gibt es auch an Fachhochschulen. Und das mit den Aufstiegsmöglichkeiten ist meines Erachtens nach Wunschdenken.

    Praktika, Werksstudententätigkeit, Diplomarbeit im Unternehmen, an Möglichkeiten mangelt es nicht, nur muss man sich schon selbst darum bemühen. Hier unterscheiden sich FHs von Unis nur unwesentlich (abgesehen davon, dass es an den FHs öfters soetwas wie vorgeschriebene Praxissemester gibt).
    Abgesehen davon, wer will schon einen promovierten BWLer? (Wer will überhaupt BWLer ;-) SCNR)
    Die Studienzeit ist schon so ein Problem: An den FHs sind das meist 8 Semester und die sind in der Zeit machbar. An den Unis sind es oft ein bis zwei Semester mehr Regelstudienzeit und die tatsächliche Studienzeit liegt bei 14-15 Semestern. Da haben Berufsakademien den Vorteil, das man nach 3 Jahren fast immer fertig ist und nach zwei Jahren sogar einen berufsqualifizierenden Zwischenabschluss hat.

    Meinst du mit dualem Studium die Berufsakademie oder ein FH Studium und eine gleichzeitige Lehre (Also BWL Studium+Bankkaufmann Ausbildung)? Letzteres halte ich für ziemlich stressig und wenig nützlich. Berufsakademien finde ich nicht schlecht. Da musst du dich allerdings so langsam ans Bewerben machen. BAs fangen immer zum 1.10. an, und die meisten Unternehmen haben Bewerbungsfristen sind meist ein Jahr oder mehr vorher.

    Aber mal was ganz anderes: Wenn du dir so wenig sicher bist was die Form des Studiums angeht, wie sicher bist du überhaupt mit dem Studienfach?
     
    #3
    deBergerac, 24 August 2004
  4. Ery
    Ery (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    435
    101
    1
    Single
    ja also das studienfach bwl interressiert mich schon, weil mangement kann ja dann auch wieder viel bedeuten.

    mathe, sowi usw hab ich in der schule auch immer gern gemacht...

    also die berufsberater usw haben mir bisher alle zu bwl geraten. und ich persönlich kann mir auch vorstellen, dass mir so ein job spaß macht und ich mich da 100%reinhängen kann...
     
    #4
    Ery, 25 August 2004
  5. HAY-Deez
    Verbringt hier viel Zeit
    742
    103
    3
    nicht angegeben
    Ich studiere Ökonomie an der Ruhr Uni.
    Denke schon, dass man -genug Eigeninitiative vorausgesetzt- auch ohne FH an die Unternehmen rankommt.
    Schon im ersten Semester gibt es regelmäßig Veranstaltungen á la "Unser Unternehmen finanziert dein Studium, wenn du danach zu uns kommst!", was aber nichts für mich wäre. Sich privat um soetwas zu kümmern, bringt immer mehr Vorteile mit sich. :smile:
     
    #5
    HAY-Deez, 26 August 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - BWL UNI DUALES
Clavicular
Umfrage-Forum Forum
13 Januar 2015
35 Antworten
Henk2004
Umfrage-Forum Forum
11 März 2006
31 Antworten
Ery
Umfrage-Forum Forum
27 Dezember 2004
19 Antworten