Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • amaretta
    amaretta (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    542
    101
    1
    nicht angegeben
    12 Oktober 2007
    #1

    Calciumlactat-Pentahydrat

    Hi!

    Da diese Vaginal-Tabletten ja so teuer sind, hatte ich heute eine Idee:
    Der Wirkstoff von Eubiolac Verla ist Calciumlactat-Pentahydrat. Das kann man einfach so im Internet bestellen:
    http://www.omikron-online.de/lshop,...0-8,,Tshowrub--chemthemen.rpheur.rubrikc,.htm
    http://www.apomio.de/preisvergleich/calciumlactat-pentahydrat-100-g-fagron-gmbh-cokg.html
    http://www.neolab.de/nshopartdetails.do;jsessionid=a2InvDM7GOlcopW1W8?kgrpId=9235

    Das einzige, was mich ein bisschen irritiert, ist:
    "pH-Wert der wäßrigen Lösung: 6-7"
    Hm, in den Tabletten sind wohl noch irgendwelche Säuren enthalten.

    Hat das schon mal jemand ausprobiert? Würdet ihr es machen?

    Und bitte, bitte lasst solche Beiträge wie "ich nehm einfach Joghurt, das ist doch toll" oder "meine Scheidenflora ist mir die paar Euro wert" etc.
    Danke
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    12 Oktober 2007
    #2
    Als Ersatz für welche Tabletten soll das denn sein?
    Für Vagiflor etc.?
    Da sind doch aber lebende Milchsäurebakterien drin, die sich in der Scheide ansiedeln und so langfristig eine stabile Flora aufbauen sollen.
    Das Calciumlactat-Pentahydrat ist doch nur Milchsäure. Die bringst du in die Scheide ein und wenn sie weg ist, ist sie weg.

    Davon ab: Wie genau willst du sie denn in die Scheide bringen? Mit einem Trägerstoff und dann selber Zäpfchen formen?

    Ich weiß ja nicht, wie häufig du Vaginaltabletten brauchst und wofür genau, aber ich würde es nicht machen.
     
  • User 69081
    User 69081 (32)
    Beiträge füllen Bücher
    5.780
    298
    1.102
    nicht angegeben
    13 Oktober 2007
    #3
    Ohne jetzt die links angeschaut zu haben...was mich mehr irritiert ist das "wäßrige Lösung" weil wenn flüssig ist dann funzt das ja nicht wirklich. :ratlos: Es hat schon nen Grund, dass das Tabletten sind denn flüssiges würde nicht da bleiben wo es hin soll und vorallem nicht lange genug

    Hast du denn so oft damit zu tun, dass du nach günstigen Alternativen fragst?
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.591
    248
    715
    vergeben und glücklich
    14 Oktober 2007
    #4
    auf keinen fall selbst mir arzneistoffen experimentieren.calciumlactat bringt zwar aller wahrscheinlichkeit so so "nur" nichts, aber bei anderen sachen die man so kaufen kann, kanns durchaus gefährlich werden.
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    14 Oktober 2007
    #5
    das ist ein pulver, also kann man es nicht im vaginalbereich anwenden. außerdem wäre es pur zu konzentriert. in den tabletten sind diverse hilfsstoffe enthalten, die den wirkstoff verdünnen. es ist immer eine bestimmte dosis wirkstoff in einer tablette enthalten. ich würd davon dringend abraten! und das calciumlactat ist das salz der milchsäure. die säure ist der wirkstoff. nur hast du da keine kulturen der milchsäurebakterien drin, die deine vaginalflora aufbauen sollen.

    ich denke, das hat sie nur wegen dem ph-wert geschrieben.
     
  • amaretta
    amaretta (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    542
    101
    1
    nicht angegeben
    15 Oktober 2007
    #6
    Ja, ich hab das als Ersatz für diese Milchsäurezäpfchen gedacht.
    In Eubiolac Verla sind übrigens keine Milchsäurebakterien drin.

    Aber mit der Konzentration habt ihr vermutlich Recht, da weiß man ja nicht so genau... Hm...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste