Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Cerazette

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Tweety009, 8 Februar 2009.

  1. Tweety009
    Tweety009 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    110
    101
    0
    Single
    Also ich nehm ja zur Zeit die Cerazette da ich aufgrund meines hohen Blutdruckes keine andere nehmen kann. Jetzt hatte ich seid 3 Woche meine Tage war auch damit beim Frauenarzt, die hat mir graten in die Pause zu gehen für 7 Tage, habe ich gemacht bzw bin ich grade bei, habe Mittwoch meine letzte Pille genommen, aber seid Mittwoch hab ich keine Blutungen mehr ist das normal?? Ich meine die müssten doch dann noch mehr sein. Hab schon extreme Probleme mit der Pille aber nur mit Kondom find ich es scheiße sorry aber weiß nicht mag das irgendwie nicht so wirklich. Habt ihr ne Ahnung wieso das jetzt so ist, oder kennt jemand das gleiche mit der Cerazette?
     
    #1
    Tweety009, 8 Februar 2009
  2. User 53463
    Meistens hier zu finden
    724
    128
    189
    vergeben und glücklich
    Nimmst du die Cerazette schon länger oder hast du erst vor ein paar Wochen damit begonnen? Wenn du Glück hast waren die "Dauertage" vielleicht einfach noch im Rahmen der Hormonumstellung.

    Ansonsten kommt es jedoch unter Minipillen wesentlich öfter zu Blutungsunregelmäßigkeiten wie unter einer Mikropille.

    Denke du wirst wenn dein FA keine andere Idee hat einfach mal ausprobieren müssen, ob es jetzt dann klappt, oder evtl. eine Alternative suchen müssen.
     
    #2
    User 53463, 8 Februar 2009
  3. 2Moro
    2Moro (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.138
    123
    15
    nicht angegeben
    Ich hab die Cerazette 6 Monate (Naja, 6 Blister) genommen und es war schrecklich! Ich hatte ständig meine Tage.
    Bei mir war's ungefähr so:
    10 Tage Blutung, dann 2-3 Tage ganz leichte, dann wieder eine Woche Blutung, dann ca. 10 Tage nichts und dann wieder Blutung.
    Wie lange nimmst du die Cerazette denn schon?
    Dass man eine Pause machen soll, kommt mir irgendwie komisch vor... Dann bist du ja 14 Tage ungeschützt... Außerdem bruingt das den Körper doch erst recht durcheinander...
     
    #3
    2Moro, 8 Februar 2009
  4. User 68557
    User 68557 (26)
    Sehr bekannt hier
    2.084
    168
    391
    in einer Beziehung
    Mich wundert extrem, dass dein Arzt eine Pause vorgeschlagen hat, schließelich muss man die Cerazette als Minipille durchnehmen und in einer Pause ist kein Schutz gegeben...
    Ich nehme die Cerazette ca ein 3/4 Jahr und nach der Eingewöhnungszeit in der ich auch lange geblutet habe (AmStück) blute ich heute nur noch wenn ich richtig phsychischen und physischen Stress habe.. extremen.. Dann zwar auch 2 Wochen am Stück, aber wenn das nur alle paar monate is und man keine andere wahl hat is das aushaltbar.
    lass sich deinen Körper erstmal dran gewöhnen..
    &frag deinen Arzt was dasmit der Pause auf sich hat
     
    #4
    User 68557, 8 Februar 2009
  5. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Ich kenne Frauen, die mit der Cerazette fast 1 Jahr lang Dauerblutungen hatten. Erst dann hat es sich gelegt und sie kommen heute sehr gut mit der Pille zurecht.
    Selbst bei Mikropillen kann es ja bis zu 3 MOnaten dauern bis sich alles eingependelt hat.

    Nimmst du die Cerazette denn schon mehrere Monate oder erst seit den 3 Wochen?

    Dass dein ARzt eine 7tägige Einnahmepause vorgeschlagen hat, würde mich an deiner Stelle sehr beunruhigen (viel mehr als die Tatsache, dass die Blutung jetzt weg ist, denn das wolltest du doch oder nicht? :ratlos:). Bei der Cerazette ist keine Pause vorgesehen und wenn du eine machst, ist der Schutz weg. Das weißt du hoffentlich oder hattest du die letzten Tagen Sex ohne Kondom?

    Wusstest du nicht, dass die Cerazette ohne Pause eingenommen wird? Wenn nein, warum nicht? Und wenn ja, warum hast du bei deinem FA nicht nachgefragt als er dir die 7tägige Pause vorgeschlagen hat?
     
    #5
    krava, 8 Februar 2009
  6. Tweety009
    Tweety009 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    110
    101
    0
    Single
    Also :zwinker:
    Nehm die Pille jetzt seid ca, 7Monaten und solangsam reicht es echt mit den Blutungen. Klar ist mir bewusst das ich jetzt nicht geschützt bin. Meine Frauenärztin meinte das sie dadurch die Blutun legt, und ich die Pille wieder normal anfangen kann. Das man damit keine Pause macht ist mir klar. Habe die Pille früher 3Jahre genommen und nie Probleme gehabt, und jetzt umso mehr. Und eine Alternative wäre nur wenn ich mit Kondom verhüte und die Pille weglassen. Meine Ärztin meinte schon wenn ich die nicht zur Verhütung bräuchte hätte sie gesagt ich soll das scheiß ding (wortwörtlich) weglassen, damit sich der Körper wieder beruhigt, weil ich hab schon unterleibschmerzen andauernd.
     
    #6
    Tweety009, 8 Februar 2009
  7. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Rein verhütungstechnisch ist ein Kondom ja auch ausreichend, aber die Variante mit der Pille bietet eben noch zusätzliche Sicherheit.

    7 Monate sind schon relativ lang. Natürlich sind die Blutungen nervig, das kann ich mir vorstellen. Aber auch bei der langen Zeit sind sie nicht so selten.
    Es liegt wohl an dir, ob du noch Geduld hast und der Pille noch eine Chance geben willst oder ob du sie absetzen willst.

    Wenn du jetzt öfter eine Pause einlegst, wird das die Blutungen sicher nicht vermindern. Eher im Gegenteil, da es ja umso mehr Chaos verursacht.
     
    #7
    krava, 8 Februar 2009
  8. User 53463
    Meistens hier zu finden
    724
    128
    189
    vergeben und glücklich
    Das es bei den Minipillen so oft zu Zyklusunregelmäßigkeiten kommt liegt am Prinzip. Da das Östrogen fehlt kommen die Zyklusstabilisierenden Eigenschaften nicht zum tragen.

    Momentan kannst du wohl nur hoffen, dass es sich noch einspielt.

    Hast du dich schon mal mit den Alternativen auseinander gesetzt?

    Du darfst ja eigentlich keine Östrogene nehmen. Wäre der Nuvaring vielleicht trotzdem eine Alternative? Da sollte die Dosierung etwas niedriger sein. Vielleicht würde das trotzdem gehen, so als Kompromiss? Musst du evtl. mal mit deinen Ärzten reden.

    Ansonsten fällt mir noch Gynefix ein. Das ist vom Prinzip her wie eine Spirale, also wirkt auch über Kupferionen. Ist aber von der Bauart her eine Kette die in der Gebärmutter verankert wird. Dadurch kann es nicht so leicht abgestoßen werden, was den PI auf ca. Pillenniveau bringt.

    Wenn du jetzt mit der Cerazette Probleme hast kann dir das mit der Hormonspirale (auch nur Gestagen) vermutlich auch passieren. Nachteil ist davon auch, dass man sich relativ lange festlegt und einiges an Geld verliert wenn es nicht klappt.

    Wirklich viele gute Alternativen gibt es nicht. Irgendwelche Nachteile hat jede Methode. Die anderen Barrieremethoden sind von der Anwendung her eher unkomfortabler als Kondom bei noch geringerer Sicherheit.

    Einige hier machen NFP. Wenn du Vertrauen in so eine Methode hättest kannst du dich darüber ja mal informieren.
     
    #8
    User 53463, 8 Februar 2009
  9. User 68557
    User 68557 (26)
    Sehr bekannt hier
    2.084
    168
    391
    in einer Beziehung
    Ich weiß ja nicht, wieso du keine Östrogene nehmen darfst, bei mir ist es zB, dass sie als Nebenwirkungen krampfanfälle auslösen können.

    Falls das bei dir nicht der Fall ist kannst du ja vllt auf das Stäbchen oder die 3 monatsspritze umsteigen?! laut meiner FA sind die Blutungen da durch die genaue Dosierung noch seltener, außerdem holt sich der Körper dann irgendwie mehr Hormone, wenn er sie braucht.
    Ich kann leider nicht auf sowas umsteigen, da trotz dem, dass es reine Gestagenpräperate sind trotzdem Krampafälle als nebenwirkung aufgelistet sind, aber vllt ist es ja trotzdem was für dich.
     
    #9
    User 68557, 8 Februar 2009
  10. User 53463
    Meistens hier zu finden
    724
    128
    189
    vergeben und glücklich
    Die 3Monatsspritze wird eigentlich nur noch Frauen empfohlen, die eigentlich keinen Kinderwunsch mehr haben. Da die TS noch recht jung ist denke ich ist das nicht so geeignet, da die Nachwirkungen u.U. sehr lang sind. Die Spritze ist einfach eine enorme Hormonbombe.

    Das Implanon ist auch etwas heikel, da die Dosierung auch relativ hoch sein soll. Außerdem soll man gerade beim Implanon vorher die Cerazette als Testlauf nutzen ob man die verträgt. Denke, wenn das jetzt schon Probleme macht wird das Stäbchen vielleicht nur zur Kostenfalle. Genauso wie eine Hormonspirale die eigentlich von der Dosierung her besser ist, aber wer weiß ob das Blutungsproblem da dann gelöst wäre.

    Es ist einfach nicht leicht, eine gute Alternative zur Mikropille/Nuvaring zu finden. Wenn man die nicht verträgt oder aus anderen Gründen nicht nehmen darf steckt man ganz schön in der Klemme.
     
    #10
    User 53463, 8 Februar 2009
  11. User 68557
    User 68557 (26)
    Sehr bekannt hier
    2.084
    168
    391
    in einer Beziehung
    Ja sorry.. Darüber hat mich meine FA auch aufgekärt, habs wohl zu positiv verkauft!
    Ein Implanon kann wohl auch im Körper 'wandern'.
    Dachte nur, dass Spritze und Implanon genauer dosiert sind, nicht höher, aber egal :zwinker:

    @TS: Vllt erkundugst du dich bei deiner FA nochmal um andere Methoden. (*verbesser*)
     
    #11
    User 68557, 8 Februar 2009
  12. Tweety009
    Tweety009 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    110
    101
    0
    Single
    Ich darf keine andere nehmen weil ich Betablocker zu mir nehme, wenn ich eine andere nehmen steigt mein Blutdruck weiter an, und das muss nicht sein, haben wir ja schon ausprobiert
     
    #12
    Tweety009, 8 Februar 2009
  13. User 68557
    User 68557 (26)
    Sehr bekannt hier
    2.084
    168
    391
    in einer Beziehung
    Oh Mann :/

    Naja dann 'musst' du ja quasi - so wie ich - mit der Cerazette auskommen. Ich lege dir Nahe, zieh es noch ne Weile durch, bei den meisten Frauen (wie es auch bei mir war) braucht die Cerazette ne ganze weile um sich einzupendeln. viele bluten danach garnicht mehr und einige dann so wie ich nur noch selten.

    Ich wünsche dir alles Gute beim Verhüten
    :zwinker: alessa
     
    #13
    User 68557, 8 Februar 2009
  14. Tweety009
    Tweety009 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    110
    101
    0
    Single
    Ja das ist ehrlich gesagt schon ziemlich blöd. Aber naja werde sie am Mittwoch wieder anfangen und dann mal schauen.
    Hab am Donnerstag nochmal einen Termin bei der Ärztin und dann frag ich sie nochmal.
    Aber danke für die ganzen Antworten
     
    #14
    Tweety009, 8 Februar 2009
  15. bloddymary95
    Sorgt für Gesprächsstoff
    6
    26
    0
    Single
    also ich nehm die cerazette jez schon ne ganze weile und komm eigentlich ganz gut damit aus...
     
    #15
    bloddymary95, 9 März 2009
  16. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.876
    Verheiratet
    Huhu,

    was wäre denn mit einer Spirale oder einer Kupferkette?

    Ansonsten hatte ich mit der Cerazette die gleichen Probleme, das ist halt einfach total blöde, durchzubluten, und gesund kann das auch nicht sein. Ich würde auf jeden Fall Eisentabletten dazu nehmen.

    Den Nuvaring würde ich ggf. mal mit deiner Frauenärztin besprechen, eventuell sind die Östrogene gering genug dosiert, als dass sie keine Probleme machen.

    Ansonsten bleiben eben doch nur Kondome - vielleicht in Verbindung mit NFP?
     
    #16
    User 20579, 9 März 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Cerazette
Meantime
Aufklärung & Verhütung Forum
29 Dezember 2015
8 Antworten
kaninchen2710
Aufklärung & Verhütung Forum
15 September 2015
27 Antworten
leilani14
Aufklärung & Verhütung Forum
1 Januar 2015
10 Antworten
Test