Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Chéries Herbstgedicht

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von Chérie, 15 November 2004.

  1. Chérie
    Chérie (30)
    Meistens hier zu finden
    2.700
    133
    56
    Verliebt
    Herbstgedicht

    Es war der Schönheit
    Bester Trug,
    Als er sie sah
    Im letzten Flug.

    Aus hohlem Mund
    Ein stummer Schrei.
    Sie sah ihn noch,
    Er ging vorbei.

    Sie sank zusammen
    Verlor die Kraft.
    Und wie ihr Herz,
    Nun auch der Leib erschlafft.

    Da liegt sie nun
    Wie dürres Laub.
    Als er sie sah,
    Ihm wurden alle Sinne taub.

    Da liegt sie nun
    So still und tot.
    Sie scheint zu schlafen,
    Schimmernde Wangen, lebendig rot.

    Da liegt sie nun
    Er geht vorbei.
    Sie wusste es,
    Aus verschloss’nem Mund ertönt kein Schrei.
     
    #1
    Chérie, 15 November 2004
  2. Thunder66
    Thunder66 (50)
    Verbringt hier viel Zeit
    136
    101
    1
    Verheiratet
    Ui ! :eek:

    So ein trauriges (und schönes !) Gedicht von einer wie dir, die so gerne lacht??

    Du erstaunst mich !

    Ich muss noch echt viel über Frauen lernen...

    LG

    Thunder
     
    #2
    Thunder66, 15 November 2004
  3. AmoreMio
    Gast
    0
    ... wer muß das nicht ??? :frown:
     
    #3
    AmoreMio, 16 November 2004
  4. Snowie
    Verbringt hier viel Zeit
    47
    91
    0
    nicht angegeben
    Ein trauriges Gedicht, was einen sehr nachdenklich werden lässt
     
    #4
    Snowie, 19 November 2004
  5. davinci
    davinci (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    247
    103
    3
    nicht angegeben
    Ich erwecke mal den alten Thread aus dem Winterschlaf.

    Ich wollte hoffen, dass es dir besser geht, aber deine Signatur lässt mich daran zweifeln :kopfschue
     
    #5
    davinci, 11 Juni 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten