Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Chaosjob

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von MiniMe, 10 Juli 2008.

  1. MiniMe
    MiniMe (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    187
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Huhu!


    April/Mai habe ich eine Bewerbung an einen Supermarkt für nen 400€ Job geschickt.
    Ende Juni kam dann ein Anruf, ob ich noch Interesse hätte, sollte am nächsten Tag vorbeikommen.
    Ich hin, nen Bogen ausgefüllt. Dieser musste dann zur Verwaltung und ich sollte in 1, spätestens(!) 2 Wochen angerufen werden, ob ich den Job bekomme. Hätte auch eh erst ab 1. Juli anfangen können, wegen dem Lohn.

    So, ich 2 Wochen gewartet, der Juli war schon 1 Woche alt.
    Hab dann mal nachgefragt.
    Der, mit dem ich gesprochen hatte, hat Urlaub...
    Keiner wusste von was. Sollte am nächsten Tag (diesen Dienstag) nochmal anrufen.
    Noch immer wusste keiner bescheid. Der andere Zuständige musste den im Urlaub erstmal anrufen.
    Dann erfuhr ich, dass ich ab 1.Juli schon hätte anfangen sollen, wovon ich ja nichts wusste...

    Nun arbeite ich seit gestern da, muss die eine Woche nacharbeiten und das ganze Chaos geht weiter.

    Mir kann immer noch keiner sagen, wieviel Stunden ich nu überhaupt arbeiten muss, ob 9 oder 11 (in der Woche). Ich mein, Zeit hab ich. Aber da es ein 400€ Job ist wundere ich mich, ob man für 9 bzw. 11 Stunden das gleiche bekommen würde?
    Wäre ja merkwürdig. Vor allem sollen die 11 Stunden wohl für Schüler gedacht sein.

    Keiner weiß wirklich, was ich machen soll. Bei Fragen ist niemand zuständig, es muss immer jemand anders gefragt werden und es hat keiner Zeit...

    Wenn mir dann aber endlich mal was zugeteilt wurde, dann machts sogar ein klein wenig Spaß.

    Sorry, aber das musste ich einfach mal rauslassen :schuechte
    Dachte durch nen Job kommt mal was Ordnung in mein Leben und dann sowas :schuechte :rolleyes:
     
    #1
    MiniMe, 10 Juli 2008
  2. Dr-Love
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    103
    9
    nicht angegeben
    Du hast doch bestimmt einen Stundenlohn.

    Damit solltest Du ausrechnen können, wie viele Stunden Du arbeiten müsstest. Wenn Du googlest kannst Du sogar einen Gehaltsrechner finden :zwinker:

    Mach' Dich schlau und freu Dich auf Deinen ersten Job :cool1:
     
    #2
    Dr-Love, 10 Juli 2008
  3. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Steht in deinem Vertrag nicht wie viele Stunden du arbeiten musst?


    Dass keiner für dich zuständig sein will ist zwar lästig, aber es gibt bestimmt schlimmeres.
    Und das wird bestimmt besser, wenn du da erstmal ein Weilchen arbietest.
     
    #3
    User 48246, 10 Juli 2008
  4. MiniMe
    MiniMe (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    187
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ja den weiß ich ja eben nicht.

    Das einzig feste was sie mir sagen ist, wann ich da sein muss.
    Auf die Frage, wie lange ich denn arbeiten soll, konnte man mir auch nicht wirklich was sagen. Waren jetzt gestern und heute 4 Stunden.

    Würde mich ja gerne schlau machen, aber ohne feste Antworten von den Verantwortlichen kann ich nichts machen.


    Und es ist nicht mein erster Job :zwinker:
    Hab schonmal in nem Supermarkt gejobbt, aber das war irgendwie organisierter...
     
    #4
    MiniMe, 10 Juli 2008
  5. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Du hast mit denen einen Vertrag gemacht ohne klare Vereinbarung des Stundenlohns? :ratlos: Das überrascht mich, ich kenn das so nicht- und ich würde nirgendwo zu jobben anfangen, wenn nicht fest vereinbart ist, wie viel ich pro Stunde bekommen werde und wie lange ich arbeiten soll.

    Was heißt, Du sollst die Woche "nacharbeiten"? Um für Juli auf exalt 400 EUR zu kommen oder was? Was war denn ursprünglich vereinbart, wie oft Du dort arbeiten sollst, also an wie vielen Tagen für jeweils wie viele Stunden? Dann kannste ja ausrechnen, was der Stundenlohn ist und wie viel Du in der ersten Juliwoche hättest arbeiten sollen, was Du jetzt "aufholen" musst.
     
    #5
    User 20976, 10 Juli 2008
  6. User 43919
    User 43919 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    275
    103
    9
    Single
    Also das erste was ich mit fragen würde, wenn ich einen Job anfange ist: Wie viel bekomm ich pro stunde und wie viel soll ich arbeiten in der Woche.


    Ich hab letzten monate auch im supermarkt angefangen, bekomm 6,50€ die stunde und arbeite 15 Stunden die woche, 5 tage à 3 stunden.

    Vielleicht bist du fürs nächste mal schlauer und fragst sowas vorher :zwinker:
     
    #6
    User 43919, 10 Juli 2008
  7. MiniMe
    MiniMe (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    187
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ehm... ich habe (noch?) keinen Vertrag :schuechte

    Ich dachte, dass ich alles erfahre, wenn ich da ankomme. Aber es ist ja nie jemand zuständiges da.


    Merk grad selber wie blöd ich bin, dass ich dann schon arbeite:geknickt: :kopf-wand

    Ich suche schon so lange und da war ich nu erstmal total froh, überhaupt was zu haben und tun zu können. Mir wars erstmal egal, wieviel Stunden, hauptsache die 400€...

    Lasse mich morgen aber nicht mehr so einfach abspeisen. Irgendwer MUSS doch zuständig sein.

    Und ja, ich soll die Stunden der "verpassten" Woche nacharbeiten
    (denke doch mal fürs Geld :eek: )


    :kopf-wand
     
    #7
    MiniMe, 10 Juli 2008
  8. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Du hast Dich beworben und man hat Dir die Zusage gegeben, jetzt arbeitest Du da. Das heißt: Klar hast Du einen Vertrag -wenn auch mündlich geschlossen und noch nicht schriftlich fixiert.

    Naja, hast Du denn vor Deiner schriftlichen Bewerbung gar nicht nachgefragt, wie viele Stunden pro Woche Du arbeiten sollst? Bei so einem Job ist doch wichtig zu wissen, ob das zeitlich passt und sich überhaupt lohnt...? Du hättest auch fragen können, als Du den Personalzettel ausgefüllt hast? Nun ja, jetzt ist es halt so.

    Füllst Du da jetzt immer Stundenzettel aus oder inwiefern gibt es Belege über Deine Arbeitszeiten? Wann soll denn der, der im Urlaub ist, zurückkommen?
    Ich denke, ich würde sehr nachdrücklich drum bitten, dass erst einmal geklärt wird, wie das mit den Arbeitsbedingungen ist, was meine Aufgaben sind und so weiter. So ist das doch für beide Seiten etwas unpraktisch - williger Arbeiter, aber keiner, der mal sagt, was wann wie lange gemacht werden soll von Dir.

    Thema "Nacharbeiten" - klar für Geld, wofür sonst? Dass die Dich nicht rechtzeitig angerufen haben, ist deren Problem.
     
    #8
    User 20976, 10 Juli 2008
  9. MiniMe
    MiniMe (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    187
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hatte die Bewerbung auf gut Glück da abgegeben.
    Bis Oktober hab ich frei, also eh nix zu tun zur Zeit. Da sind mir die Stunden wirklich total egal (nach fast einem Jahr gammeln...).

    Wollte da ja alles fragen, wenn der Typ sich meldet, um mir die Zusage zu geben. Was er ja nicht gemacht hat!

    Und als ich dann angerufen hab, sollte ich einfach am nächsten Tag (gestern) um 15 Uhr vorbeikommen.
    (Wo auch kein Chef mehr da war...)

    Es mag blöd klingen, aber ich nehm das nu irgendwie so hin, weil ich froh bin, überhaupt was zu tun zu haben.

    Die Stunden werden notiert.
    Er soll nächste Woche wiederkommen.

    Es ist ein 400€ Job, da werden es nicht wirklich mehr als 15 Stunden.
    Außerdem keine festen Arbeitszeiten, werd wohl eingeteilt, wenn sie mich brauchen. Aber auf die Wochenstunden werde ich kommen.

    Aber es gibt entweder 9 oder 11 Wochenstunden.

    Ich erwarte ja nicht viel. Besser als noch weiter nu zuhause rumzugammeln...
     
    #9
    MiniMe, 10 Juli 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test