Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Chatter-Treffen in Hamburg endet böse

Dieses Thema im Forum "News zu Liebe, Erotik und Sexualität" wurde erstellt von Kiko, 9 Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kiko
    Kiko (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    91
    0
    Single
    Zwei Frauen (19/23) aus einem Dorf im Hamburger Umland haben über das Internet in einem Chatroom zwei junge Männer (beide 19) kennen gelernt, mit ihnen gechattet, und als sie die beiden sehr nett fanden, sich von ihnen zu einer Hamburger Stadtrundfahrt einladen lassen. Damit sie abends nicht wieder nach Hause fahren müssen, haben die beiden Männer für die Frauen ein Hotelzimmer reserviert.

    Die beiden Männer holten die Frauen vom Bahnhof ab und gingen zunächst zu Fuß zu einem Hotel, damit die Frauen zunächst ihr Zimmer für die Nacht beziehen konnten, bevor sie die Stadt unsicher machen wollten. Gegen 20 Uhr hatten die Frauen eingecheckt. Die Männer trugen höflich ihr Gepäck aufs Zimmer. Aus dem Stadtbummel danach wurde aber nichts: Ein dritter Mann (21) kam hinzu und zu dritt vergewaltigten sie die Frauen.

    Um 23.39 Uhr ging bei der Polizei ein Notruf über Handy ein: "Wir sind vergewaltigt worden." Die Polizei war Minuten später vor Ort. Die Opfer waren verstört und konnten kaum Angaben machen.

    Nachdem es zunächst so schien, dass die drei Täter entkommen konnten, rekonstruierte die Polizei das Geschehen des Tages. Dabei fiel die Aufmerksamkeit auf den Hamburger Hauptbahnhof, in dem die beiden Männer die Frauen vom Zug abgeholt hatten. Auf den Bändern der Überwachungskameras waren sie eindeutig zu erkennen und auch die Videobänder eines Supermarktes, in dem die vier noch einige Dinge für den Abend eingekauft hatten, zeigten mehr als deutlich die Gesichter.

    Aus Angst, dass diese Bilder veröffentlicht werden könnten, stellten sich zwei der drei türkischen Täter, Suad Y. (19) und Umut S. (19) aus Hamburg-Barmbek bei der Polizei. Der dritte Täter, Amin D. (21) wurde kurz darauf gefasst. Alle drei wurden dem Haftrichter vorgeführt.

    Die Tat ist kein Einzelfall. Die Hamburger Polizei bearbeitet mehrere ähnlich gelagerte Fälle und mahnt zur Vorsicht bei Treffen mit Personen, die man über das Internet kennen gelernt hat. Eine mögliche Vorsichtsmaßnahme wäre, sich noch auf dem Bahnhof von demjenigen den Personalausweis zeigen zu lassen und die Daten über Handy an eine Freundin oder die Eltern zu Hause durchzugeben. Auch wenn das zunächst einen komischen Eindruck hinterlässt, so etwas kann man vorher absprechen und wer nichts zu verbergen hat, sollte damit auch kein Problem haben.

    (Quelle: Hamburger Morgenpost vom 10.10.05, verkürzte Online-Fassung unter MOPO online)
     
    #1
    Kiko, 9 Oktober 2005
  2. Paddy_83
    Paddy_83 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    228
    101
    0
    nicht angegeben
    sauerei!

    hände ab, schwanz ab und öffentlich steinigen!
     
    #2
    Paddy_83, 26 Oktober 2005
  3. mamischieber
    Verbringt hier viel Zeit
    494
    101
    0
    nicht angegeben
    -hier stand mal was :smile:-
     
    #3
    mamischieber, 26 Oktober 2005
  4. daedalus
    daedalus (37)
    Teammitglied im Ruhestand
    864
    113
    51
    nicht angegeben
    #4
    daedalus, 26 Oktober 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Chatter Treffen Hamburg
Beltane
News zu Liebe, Erotik und Sexualität Forum
21 Juni 2011
2 Antworten
WhiteStar
News zu Liebe, Erotik und Sexualität Forum
21 März 2006
25 Antworten
WhiteStar
News zu Liebe, Erotik und Sexualität Forum
26 Juli 2005
37 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Test