Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Chondropathia Patellae:( Hilfe

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von StrawberryFairy, 24 Oktober 2008.

  1. StrawberryFairy
    Verbringt hier viel Zeit
    6
    86
    0
    Es ist kompliziert
    nachdem ich nun einen Monat auf den Termin wartete lautete so meine Diagnose. Hinzu kommt ein chondropathischer Reizzustand des linken Knies.
    Das heißt konkret, dass meine Kniescheibe wohl gereizt ist.
    Ich habe im Inet über die Krankheit recherchiert und gelesen, dass sie unbehandelt zu Athrose führen kann:frown:
    Behandlungen wären Krankengymnastik oder OP.

    Doch mein Arzt,der sich sowieso nicht so viel Zeit nahm (wohl normal) stellte das ganze als relativ harmlos hin, meinte seine Töchter hätten das auch gehabt.
    Er empfahl mir nicht mehr Brustzuschwimmen, das Kniegelenk nicht zu belasten und verschrieb mir Einlagen für die Schuhe

    NUn habe ich angst, dass das viel zu wenig war.
    Er hat mirnichtmal gesagt welchen Sport ich machen soll, um den Oberschenkelmuskel (der muss nämlich gestärkt werden) zu stärken:frown:
    Kann mir da jemand weiterhelfen?

    LG
     
    #1
    StrawberryFairy, 24 Oktober 2008
  2. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Die Diagnose hatte ich mit 16.
    Alles halb so wild bei mir gewesen. Ich habe mir für zwei Jahre nen Schulsportattest besorgt, das ich je nach Bedarf wahrgenommen habe. :-D Endlich keine blöden Bundesjugendspiele und Geräteturnen mehr :-D
    Mit 20 habe ich Einstellungstest ins zwei Bundesländern bei der Polizei erfolgreich bestanden, einmal unter den besten 10 und einmal unter den besten 5.
    Mit 23 habe sämtliche ärztlichen und sportlichen Tests für eine Spezialeinheit bestanden und seit ich 26 bin, fahre ich jeden Tag 35 km Rad.

    Übrigens bezieht sich das weniger auf das Knie als vielmehr auf die Patellasehne unterm Knie.

    Schwimmen ist tasächlich gut, Radfahren auch.
    Alles, was das Knie wenig durch Druck belastet.
     
    #2
    Novalis, 24 Oktober 2008
  3. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Ja und nein. Wenn es vorrangig die Patellasehne und den unteren Pol der Kniescheibe betrifft, geht die Diagnose eher in Richtung Patellaspitzensyndrom.
    Beschwerdebild und Behandlung sind aber recht ähnlich.
    Langwierig, hohe Rückfallquote und viele kriegen es nie wieder ganz in den Griff :frown:

    Das ganze kann in der Tat relativ harmlos sein, wie dein Arzt es schon gesagt hat. Wer allerdings viel Sport macht oder machen will, der darf sich auf eine lange Leidensgeschichte einstellen.

    Ich hab mein PSS nach zwei Jahren voller Rückschläge schließlich mit
    - Physiotherapie (die sind oft besser als die besten Ärzte!),
    - kompletter Laufpause über mehrere Wochen,
    - Eis nach jedem (Rad-, später auch Lauf-)Training,
    - mehrmals täglich Querfriktion der Patellasehne,
    - leichteren (weniger gedämpften) Laufschuhen,
    - Vermeidung von zu vielen Bergabläufen und vor allem
    - konsequentem Aufbau der hinteren Oberschenkelmuskulatur (als Gegengewicht zu dem durchs Radtraining recht starken Quadrizeps)
    - regelmäßiges Dehnen der Oberschenkelmuskulatur (anfangs mehrmals täglich)

    in den Griff bekommen.

    Ich kann wieder uneingeschränkt Sport machen, bin aber nach wie vor sehr sensible für auch das leichteste Ziehen in diesem Bereich und steuere sofort gegen, sobald sich was bemerkbar macht.
    Den Einstellungstest bei der Polizei hab ich übrigens noch mit PSS gemacht - der Polizeiarzt war eingermaßen entsetzt darüber, dass ich mit "dem" Knie Marathon laufen wolle. Eingestellt wurde ich trotzdem.
     
    #3
    Miss_Marple, 26 Oktober 2008
  4. Clocks
    Clocks (30)
    Meistens hier zu finden
    543
    128
    92
    in einer Beziehung

    Off-Topic:
    Ja damit hast du das schlimmste getan, was man tun kann, wenn man nicht genau weiß was man hat.
    Google findet zu allen Symptomen garantiert etwas furchtbar Schlimmes. Das ist jetzt mein voller Ernst - wer krank ist, soll einen ganz ganz großen Bogen um Google machen und als Laie seine Krankheit nicht selbst diagnostizieren. Man verfällt bloß in Panik, die in den meisten Fällen unbegründet ist.
     
    #4
    Clocks, 26 Oktober 2008
  5. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Google widmet einem aber heutzutage immerhin mehr Zeit, als die meisten Ärzte ;-)
    Daß die Leute lieber im Internet suchen, als zu einem Arzt zu gehen, kommt ja nicht von ungefähr sondern vielleicht daher, daß nach einem noch 50 weitere Patienten warten und der Arzt sich dementsprechend viel Zeit nimmt.
     
    #5
    Novalis, 26 Oktober 2008
  6. Clocks
    Clocks (30)
    Meistens hier zu finden
    543
    128
    92
    in einer Beziehung
    Das mag ja in manchen Fällen ursächlich stimmen.
    Aber die Resultate der Google-Recherche werden davon auch nicht richtiger :frown:
     
    #6
    Clocks, 26 Oktober 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Chondropathia Patellae Hilfe
maryal
Lifestyle & Sport Forum
17 Oktober 2016
7 Antworten
Das Ich-Viech
Lifestyle & Sport Forum
6 August 2016
39 Antworten