Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Christlich der andere aber nicht! Ich bin fertig, bitte lesen und Tips geben!!!!!!!!!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Sachsen, 14 Januar 2006.

  1. Sachsen
    Sachsen (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    281
    101
    0
    Single
    Mein Problem in der Beziehung ist dieses ...

    Meine Freundin ist christlich erzogen, sehr christlich erzogen zugar!
    Sagen wir es so, normale christliche Leute gehen am sonntag in die Kirche, dass wären dann 5% von der Stärke der christlichkeit her. Meine Freundin Ihre Eltern leben dies aber 100% aus.
    Sie wird auch von Ihren Eltern kontrolliert, aufs gröbste ... wenn sie mal zu spät komtm wird gleich angerufen und gefragt wo sie bleibt ect ....

    Ich habe es erst von Ihr erfahren, wo wir knapp einen Monat zusammen wahren. Sie hat es mir erst gesagt dann gesagt weil ich stutzig geworden bin, wegen der Situationen, darf net bei Ihr rein, Eltern rufen sie immer an, schaut das uns keiner sieht ...

    Weil sie dachte ich mach dann Schluss oder fang gar nichts mit Ihr an !

    Oder Schatzi, wir müssen Umweg fahren weil hab da jemanden gesehen der meine Eltern kennt ...

    Probleme:

    1.
    Ich darf nicht zu Ihr rein, ich kenne Ihre Eltern nicht, die Eltern wollen mich nicht kennen lernen weil ich nicht christlich bin !

    2.
    Sie dürfte eigentlich keinen Freund haben, der nicht christlich ist. Dürfte erst Sex haben wenn sie verheiratet ist! Sie lehnt sich dagegen auf, wie man sieht weil mir ja zusammen sind. Sie ist früher auch einfahc zu Ihrem EX nach Berlin gefahren ohne den Eltern was zu sagen ... und wo die Eltern merkten das sie Sex hatte, gabs riesen krach !

    2.1.
    Bei Ihrer Schwester ist es das gleiche, sie ist dann aber ausgezogen und kommt nur öfters auf Besuch mal vorbei. Das Verhältnis scheint wohl ziehmlich schlecht zu sein !

    3.
    Wir müssen uns verstecken, uns darf niemand zusammen sehen, der die eltern oder sie kennt. Es geht immer, wenn wir uns an meiner Kreuzung verabschieden oder sehen. Ohh Auto kommt und sie schiebt mich weg .... sie hat panische Angst so zu sagen weil es dann Stress gibt daheim ...

    3.1.
    Aber sie sagte mir das die Eltern es wissen das sie zu Ihrem Freund (mir) fährt und sie wissen auch das ich nicht christlich bin. Wieso sollte es dann Problem sein ... und das sie da Ärger bekommt. Ihre Eltern wissen doch bescheidt! Mögen es nur nicht und akzeptieren es nicht ....

    3.2.
    Ich bin 19 jetzt sie wird im April 19. Da kann man doch verlangen, das man seinen eigenen Weg geht ... Und ein klein bisschen Tolerantz kann man von den Eltern auch verlangen sie können sie doch nicht so durchs Leben ziehen wie sie wollen. Sie ist erwachsen und kann selber entscheiden ...

    4.
    Bevor ich das wusste hatte ich Scheisse gebaut. Und war vor Ihren Haus ect. Bin Ihr mal nachgefahren weil ich dachte sie geht Fremd und konnte mir net sagen wo hin sie geht. (das war dann Kirche)
    Und die Eltenr hatten das gesehen und gab dann streit bei ihr daheim! So war es oft weil ich solche Gedankne hatte bevor ich noch nicht wusste das es so christlich ist ...


    5.
    Sie hat irgendwie Angst zu mir nach Hause zu kommen, keine ahnung. Sie hat Bammel irgendwie sagte sie mir und ich sollte Ihr Zeit lassen ....

    6.
    Wir haben so wenig Zeit für einander. Die letzten 2 Wochen haben wir uns vll. 12 Stunden gesehen und das alles nur wegen christlich usw.

    7.
    Ich kann ihre Freunde nicht kennen lernen weil sie alle christlich sind ......

    Hatte mit Ihr gestern telefoniert und da kam das alles hoch bei mir. Weil es mir wirklich innen in mir solche Scherzen verursacht, dieses ganze .. das Versteckspiel .. ich habe schon einen richtigen Hass auf die Eltern ... Nach dem Telefonat denkt sie sie wäre an allen Schuld :frown: ! Aber das will ich nicht !

    Sie sagte was ich mir wünsche und sagte das sie zu mir kommt. Das ich mit ihr einschlafe und früh aufwache ... naja sie zwingt sich jetzt irgendwie dazu und sagt das machen wir noch ich verspreche es dir !

    Sie liebt mich über alles sagte sie ... sie will so lange wie möglich mit mir zusammen bleiben! Ich möchte das auch, weil es die Liebe des Lebens ist ... für mich!

    Aber ich weis nicht wie lange ich das aushalte, es tut einfahc weh im Herzen .... und der Beziehung schadet dies ja auch finde ich, hatte ich Ihr auch gesagt und da fragte sie ob ich sie noch will udn sagte ja natürlich aber ... das ist es eben ...

    Ich hatte gestern abend bei den Telefonat angefangen zu weinen, weil mir das alles durch den Kopf ging und mir es deswegen so scheisse geht, das geht mir so nah ran ... ich weis auch nicht...

    Ich schreibe hier grade und mir kommens chon wieder fast die Tränen wo ich dran denke ....
    Heute will sich sich mit mir treffen wenn es geht und mir dann noch den Rest erzählen, das tiefere der Geschichte ... sie sagte sie ist einfahc so erzogen wurden ... will das aber nicht so ausleben und ist andee Meinung mit Ihren Eltern ...

    Reden mit den Eltern nützt auch nichts hat sie mir gesagt weil da shätte sie bei Ihrer Schwester schon gesehen und auch selbst schon versucht ... Die sind Stur, Intolerant ... bahhh ... Man kann einen Menschne nicht zwingen auch wenn es die Tochter ist ...

    Wir waren bisher nur im Auto immer oder in der Stadt bei den treffen ... meine eltern habe ich angelogen bzw. mach es nocht .. sie denken ich wär öfters bei Ihr daheim drinne ect und denken alles ist ok. Weil meine üsse sagte, sag es bitte niemanden, das geht niemanden was an und ich will es auch nicht meinen eltern sagen .... hatte es zwar mal vor .. mit meienr mum drüber zu reden weil das eigentlich in der familie mein bezugs punkt ist aber habs dann gelassen ....

    Ich kann nicht wohl an ihrem leben teilhaben durch dieses Problem ... ich will aber an ihren leben teil haben, all die schönne aber dennoch auch anderen nicht schönen momente mit ihr durchleben ..

    ich bin jetzt mit ihr schon paar tage mehr als einen monat zusammen ...

    Ich musste das eifnahc von der Seele scheiben ich bin so gefrustet !


    Ich weis nicht mehr weiter ... wann wird es sich ändern .. wenn wir die Eltern konfrontieren, also ihre wird sie rausgeschmissen. Für eigene wohnung hat sie kein Geld wegen ausbildung ... Sagte ihr dann kommt zu mir ... mein Bruder sien Zimmer ist frei .... sie sagte ne lass mal !

    Ich bekomme es nicht hin, mit den so wie es ist akzeptieren, weil es ist so schwer .. ich dachte das wird eine fabelhafte glückliche beziehung .....

    Sie ist grade Eislaufen mit freundinen .. denke die ganze zeit an sie hoffe das wir uns heute noch sehen... ich könnte sie den ganzen tag um mich haben ...

    ich denke schon das dies krankhafte liebe ist .. aber das alles macht mich so bitter traurig und fertig ...
     
    #1
    Sachsen, 14 Januar 2006
  2. XhoShamaN
    XhoShamaN (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.079
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Studiert ihr oder macht ihr ne Lehre ? Steckte ich in ihrer haut, würde ich Ausziehen sehr wohl in Betracht ziehen. Aber das braucht ne grosse Prise Mut und das richtige Kleingeld. Ich denke, da musst du dich zu gegebenem Moment mal mit ihr unterhalten. Du siehst doch, dass sie sich auflehnt - wenn du sie wirklich liebst, dann hilf ihr dabei und steh auch gerade für deine Taten. Stell dir aber mal vor, ob du sie genau gleich lieben würdest, wenn ihr euch sehr viel öfters sehen könntet.

    Wenn ihr beide studiert oder studieren werdet, dann wird's sehr schwer. Abhängigkeit von den Eltern, fehlendes Einkommen ... da könnt ich auch öfters nen Liedchen von singen - aber ich hab wenigstens die stylischsten Ellies auf dieser Welt :smile:


    Ich wünsch dir jedenfalls viel Glück & Kreativität !
     
    #2
    XhoShamaN, 14 Januar 2006
  3. Sachsen
    Sachsen (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    281
    101
    0
    Single
    Nein wir studieren nicht ....

    Sie macht ne Lehre bei Envia (Stromversorger)
    Sie hat sie aber ende dieses Jahr abgeschlosen und wird evtl. übernommen ... dann hat sie richtiges einkommen ...

    Das mit den ausziehen vor paar wochen hat sie gesagt sie zieht es nocht nicht in betracht aus zu ziehen .. dann sagte sie wieder wenn sie könnte würde sie weil es alles viel einfacher macht ... !

    Ich mach grade ne ausbildung zum Mediendesigner bzw. Programmierer ! Aber bin auch in 3 Jahren erst fertig !

    Ich will sie ja unterstützen ihr alle kraft geben die ich habe, aber ich weis nicht wei ich das machen kann ....

    Ich will nicht wegen der Sache schluss machen oder sonstiges, dies will sie auch nicht ... sie liebt mich wirklich über alles und ich sie auch .... :flennen:
     
    #3
    Sachsen, 14 Januar 2006
  4. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Und wenn sie doch erstmal bei dir einzieht??? Das würds doch erstmal leichter machen!!

    Wenn ihre Eltern so drauf sind, wirds echt schwer. Denk nicht, dass ihr da viel ändern könnt.

    Blöde Situation. ihr tut mir echt leid. Allerdings seit ihr ja auch erst nen Monat zusammen..... da ist zusammenziehen evtl ja auch nicht so ganz des Wahre. Auch wenn ihr jetzt von großer Liebe redet etc.

    Warum kannst du ihre Freunde nicht kennen lernen??

    Geht doch einfach immer zu dir! Wo ist denn da des Problem?? Denk auch dass deine Eltern des bestimmt verstehen, wenn du ihnen das schilderst. Musst ja nicht alle Einzelheiten erzählen.

    Mmh, ansonsten, auch mit ner Ausbildung gibts doch Geld. Weiß dass es nicht die Welt ist, aber für ne kleine Wohnung sollte es doch reichen oder???

    letzte Möglichkeit: heiraten.... :grin: :engel:

    Was für ne religion hast du denn?? Oder gar keine??

    Na, wünsch euch auf jeden Fall viel Glück, dass ihr das irgendwie hinbekommt und viel Kraft das durchzustehen!!

    :herz_alt:
     
    #4
    User 48246, 14 Januar 2006
  5. lolla1285
    Gast
    0
    Das ist ja ganz schön krass! Weißt du zufällig welcher Religion sie angehört?
    Und was ist mit dir? Glaubst du an Gott und wurdest halt nicht getauft?
    Ich find das ein bisschen merkwürdig, dass sie nichts mit Menschen zu tun haben will, die nicht christlich sind!
     
    #5
    lolla1285, 14 Januar 2006
  6. Sachsen
    Sachsen (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    281
    101
    0
    Single
    Also bei mir einziehen würde ich machen, also sie lassen, ist bloss die frage mit meinen eltern .. und sie will ja nicht so richtig ...

    heiraten ... ja vll. irgendwann aber doch net jett :zwinker:

    also eine religion habe ich nicht, meine mutter wurde getauft, aber meine eltern haben mich nicht irgendwie christlöich erzogen oder so etwas ... ich war in meinen leben 2 mal in der kirche .. 1 mal von der schule aus und einmal nur mal so schauen !

    Ob ich an Gott glaube, sagen wirs so vll. zu 5% und das weis sie auch ...

    Sie ist christlich ... und wegen den Freundne weis ich net die sind auch alle christlich ... ihre eltern lassen sie überall hin wenn die freunde christlich sind, kein problem aber wenn was net christlich ist .. peng bombe ...

    ihre freunde kennt sie auch nur von der kirche ect. also alles solche .... :ratlos:

    Ihr ist es egal ... wegen chrisltich oder nicht ...

    Wegen dem christlich gibt es ja noch so dinge .. schienen bahnen was weis ich wie die dinger heisse, das weis ich da net so ganz genau bei ihr ...

    Sie wollt den rest mir ja noch alles erklären !

    :flennen: :flennen: :flennen:
     
    #6
    Sachsen, 14 Januar 2006
  7. david24j
    david24j (36)
    Ist noch neu hier
    571
    0
    0
    nicht angegeben
    Die Eltern haben einen an der Waffel.
    Christentum predigt Nächstenliebe und Tolleranz.
    Das sie dich nicht mal kennen lernen wollen, steht ja wohl im krassen Gegensatz dazu.
    Sie versuchen ihre Töchter zu kontrollieren, sie zu zwingen. Dabei erreichen sie genau das Gegenteil. Das lässt sich kein Jugendlicher bieten.
    Sie sollte ausziehen und ihre eigenen Wege gehen. Nicht, weil sie ihre Eltern nicht liebt, sondern weil sie sich selber einen Gefallen tun sollte.

    So long
    David
     
    #7
    david24j, 14 Januar 2006
  8. Sachsen
    Sachsen (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    281
    101
    0
    Single
    @david

    Das habe ich Ihr auch gesagt !
    Die eltern schaden der Selbstentwicklung von Ihr ... sie kann sich ja gar nicht selber entwickeln .. eigene Entscheidungen treffen was für sie das beste ist !

    Sie ist nicht der Eltern Eigentum !!!!!!!

    Wenn ich die eltern irgendwo mal treffen würde ... ich könnte mich denke ich nicht zurückhalten, ich würde denen ein Vortrag halten der 10 Minuten geht ....

    Sowas Intolerantes vor allem gegenüber ihrer eigenen Tochter habe ich schon lange nicht mehr erlebt !

    Auch wenn sie zu mir sagt, ich wurde so erzogen und das hängt alles da mit drinne ... das ist für mich schon krankhafte Auslebung einer Religion ...

    Das wie ne Krankheit auch wenns was ganz normales sein sollte ... :eek:

    Das meine erste Beziehung, vorher wurde ich nur verarscht und ich denke dann immer wieder, wieso passiert mir nur so was immer ...

    Nicht Sie, sondenr diese Situation, sie ist das beste was mir jemals pasieren konnte.... :grin: :herz:

    Aber ich denke auch das schweisst einen noch mehr zusammen, kann aber eben auch nach hinten los gehen ... aber wenn man sich liebt und zusammen hält kann man doch jeden Berg erzwingen, jeden Gipfel besteigen und meistert jede Herausforderung in einer Beziehung `? :geknickt:
     
    #8
    Sachsen, 14 Januar 2006
  9. Donnie_Darko
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    101
    0
    Single
    Hi, die Geheimnistuerei belastet dich sehr. Das solltest Du als erstes abstellen. Wieso lädst Du deine Freundin nicht zu Deinen Eltern ein und erzählst alles? (Vielleicht macht es auch Sinn, einen Pfarrer der örtlichen Gemeinde dazuzuholen, der nichts mit ihren Eltern zu tun hat?) Auch wenn Du Angst davor hast, auch wenn dann anfangen musst zu heulen, es wird dir eine enorme Last von den Schultern nehmen. Deine Eltern werden dich unterstützen!!!

    Welcher christlichen Konfession gehört denn deine Freundin bzw. ihre Eltern an? Katholisch, evangelisch, Zeugen Jehovas oder Freikirchlich? Ich als theologisch relativ interessierter Mensch kann das, was in dieser Familie läuft, nicht gut heißen. Wie david24j schon meinte, sollten Nächstenliebe und ähnliche Werte eine größere Rolle spielen, als die von dir geschilderten Werte.
    Bei Amisch (http://de.wikipedia.org/wiki/Amischen#Das_Leben_der_Amischen - 2. bis 4. Absatz) z.B. wird jungen Leuten eine Zeit gewährt, in der sie das Leben außerhalb der Gemeinschaft erfahren dürfen - mit der Gelegenheit ganz aus der Gemeinschaft auszutreten, oder wieder in die Gemeinschaft einzutreten. Weiterhin denke ich, dass deine Freundin in psychischer Abhängigkeit von ihren Eltern steht.

    Besteht denn nicht die Möglichkeit, dass sie zu ihrer Schwester ziehen kann? Wie steht denn ihre Schwester zu der ganzen Sache? Holt doch evtl. ihre Schwester zu dem Gespräch dazu.

    Ich wünsche dir viel Kraft auf deinem weiteren Weg!
     
    #9
    Donnie_Darko, 14 Januar 2006
  10. lolla1285
    Gast
    0
    Ja das wäre jetzt auch so ein Gedanke von mir gewesen! Aber Amisch wäre echt übel! Da hast du nämlich überhaupt keine Freiheiten! Aber auch allgemein irgendwas, was in die Richtung geht! Für mich klingt das auch schon ein bisschen nach Sekte!
    Aber wie ist das nochmal genau mit ihren Freundinnen? Sind die auch alle so streng erzogen worden? Kannst du nicht vielleicht mal über die was rauskriegen?
     
    #10
    lolla1285, 14 Januar 2006
  11. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Also. Ich hab mir nicht alles durchgelesen, gebe jetzt aber trotzdem meinen Senf dazu. (Mein (Ex-)Freund ist streng religiös aufgewachsen, später dann aber ausgestiegen und wird seitdem von der Familie völlig verstossen. Und es ist schlimm anzusehen, wirklich schlimm.).

    Problem an der ganzen Sache: Wenn sie noch gläubig ist und eigentlich nach den Grundsätzen der Glaubensgemeinschaft, in denen die Eltern sind, lebt, dann hast du keine Chance. Sie kennt es nicht anders. Ein "Ausstieg" ist auch damit verbunden, dass man völlig an Halt verliert und nicht weiss, wo man hingehört. Häufig geht bei extremen Glaubensgemeinschaften ein Totalausschluss mit einem Ausstieg einher. Das nimmt einem den Halt erst recht. Man kann das schon schaffen, einen Ausstieg - aber halt nur wenn man das will. Natürlich haben ihre Eltern keine Eigentumsrechte. Aber wie gesagt: Sie ist alt genug, um sich im Grunde genommen selbst zu entscheiden, ob sie weiterhin so stark religiös sein will.
    Nur ist die Entscheidung zwischen "ich führe ein normales Leben und werde gleichzeitig deshalb von meinen Eltern - und wahrscheinlich auch Freunden - verstossen, ohne Garantie, dass mir dieses andere Leben gefällt" und "ich steige nicht aus und weiss nie, was es sonst noch gibt, bin dafür aber sicher und aufgehoben und werde geliebt" schwierig bis praktisch unmöglich zu treffen.
    Ich muss ehrlich sagen: Alle Pläne, sie da rauszuholen bzw. gewisse negativen Faktoren auszuschalten, werden nicht funktionieren. Ich kann dir nur davon abraten, ihr in diesen Glauben reinzureden. Du wirst da nämlich verlieren. Denn offensichtlich ist sie nicht bereit oder nicht in der Lage, momentan auszusteigen. Wenn sie dir genügen bedeutet, dann kannst du nur Geduld haben und die augenblickliche Situation so akzeptieren, wie sie ist, auch wenns schwer fällt und hoffen, dass sie irgendwann von alleine die Kraft findet, ihre Familie und den Glauben hinter sich zu lassen.

    Muss nicht sein. Die Grenzen sind zwar fliessend, zwischen Sekte und Freikirche. Aber für mich klingt das einfach nach einer stark gläubigen, sehr konservativen Gemeinschaft, die sich von A bis Z nach der Bibel orientiert und alles für wahr ansieht, was da drin steht.
     
    #11
    Dawn13, 14 Januar 2006
  12. C.bO
    Verbringt hier viel Zeit
    132
    101
    0
    Verheiratet
    Also nach Amisch klingt das nicht! Die Eltern glauben eben daran. Das hat auch nichts mit Sekte zu tun, da gibt es einige. Klar, die Entfaltung ihrer Tochter dürfen sie nicht hindern, aber warum sie an Gott glauben bzw. wie intensiv ist ihnen nicht vorgeschrieben.
    Hast du schon mal dran gedacht an einem Sonntag in die Kirche zu gehen? Erstmal "getrennt" und dann, dass sie dich evtl. mal ihren Eltern vorstellst. Damit du einfach das Interesse zeigt. Und ansonsten bleibt ihr nichts anderes übrig als auszuziehen. Schon im Grundgesetz steht "Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung der Persönlichkeit." Darauf muss deine Süße vielleicht mal pochen. Und meinst du nicht das ihre Eltern das mal einsehen wenn sie beide Töchter "verloren" haben, wenn sich beide gegen ihre Ideologie wenden? Das zerstört Eltern doch...
    Ich wünsch dir viel Glück..:herz:
     
    #12
    C.bO, 14 Januar 2006
  13. Sachsen
    Sachsen (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    281
    101
    0
    Single
    Zur Schwester ziehen neinnnnnnn, die wohnt ja in Bayern, dann sehe ich sie ja überhaupt net und auf Fernbeziehung habe ich keinen Bock !

    Da lieber so wie es ist...

    Was das genau ist .. weis ich nicht sie sagte nur christlich, eigentlich woltlen wir heute noch drüber reden und sie mir sagen wie das genau ist, also die Einzelheiten usw ...

    Hatten uns vorhin gesehen ... und schöne Stundne gehabt aber net drüber geredet ... einfach nur gekuschelt und die Zeit genossen zusammen ...

    Mich belastet es wirklich sehr, aber ich will Ihr auch nicht rein reden, ich will blos mit Ihr einen ganz normale Beziehung führen wie jedes andere Paar auch !

    Wie gesagt, will sie nicht in diesen extrem gläubigen Verhältnissen weiterleben und dies auch nicht so ausleben ....
    Sie will sich los reissen und ihren Weg gehen !

    Sie glaubt an Gott, wurde so auch erzogen sagt sie mir, von heute auf morgen sehe ich da auch keine Chance aber in gewisser Zeit schon. Wenn sie eine eigene Wohnung hat, lässt sich darauf aufbauen ... ganz sicher ... das sagte sie mir auch ...

    Was kann ich euch noch für Informationen zukommen lassen ...

    Sie muss jeden Sonntag früh (2 Stunden) und jeden Mittwoch Abends (2 Stunden) in eine "Kirche", sie sagt es sei eine große Halle, wo halt viele von denen sind ... lol von denen hört sich an wie Sekte nungut .. sie kennt auch Leute aus meinem Ort die da hin gehen und so sidn wie Ihre Eltern, will mir aber nicht sagen wer das genau ist ....

    Dort wo die immer hin gehen, das ist in Wiesenburg (Sachsen) ... ich war aus neugierde mitn auto schonmal da, hab aber irgendwie nix gefunden :ratlos: ...

    Das mit meinen Eltern, ne ich denke wohl nicht, weil sie auch nicht mit anderen drüber reden will ... Ihre beste Freundin auf Arbeit weis auch nichts davon .... also eigentlich nur die Verwandschaft und ich ... sonst keiner und eben ihre christlichen Freunde ! Aber ich glaube sie hat auch Freunde die nicht christlich sind ...

    Über die Freunde was raus zu bekommen ist schwierig weil ich da niemanden kenne !

    Das mit den Pfarrer zu hilfe ziehen, ja ich denke das mache ich mal! Das er mir erzählen kann, was da so abgeht, wie das ist, das ich mich besser rein versetzen kann und vll. das ganze auch verstehe!

    Aber trotzdem wird s dann für mich schwer werden, zu verstehen, zu verkrafte, dies zu verarbeiten und damit klar zu kommen !

    Ich vermisse sie schon wieder, sie ruft aber gleich an! Und wir haben uns doch erst vor 10 Minuten verabschiedet :cry: ...

    Naja ich mache ihr immer kleine Überraschungen das sie sieht wie viel sie mir bedeutet, letzten hatte ich an ihr Auto ne schöne romantische Karte rangehängt, bevor sie von der Arbeit kam .... hat sich sehr gefreut ...

    Kommende Woche hatte ich vor, am Bahnhof auf sie zu warten (sie fährt immer mitn Zug auf arbeit und fährt dann mitn auto heim vom Bahnhof bei uns)

    Dachte ich überrasch sie mit paar Rosen .... naja :herz: :herz: :herz:

    Hoffe ihr könnt mir noch weiter ein bisschen, bei Seite stehen ..:geknickt:

    Edit:

    In die Kirche mit gehen "getrennt" ja dann müsste ich aber nach Wiesenburg kommen und weis net ob ich das Teil dort finde. Und ich denke auch das meine Freundin das nicht gut heissen würde, weil sie total abblockt, wenn es um Ihre Eltern kennen lernen geht und mich ....

    Wie gesagt ich tu das mal mit dem Pfarrer machen, hier bei mir im Ort. Muss da mal sehen wann der Zeit hat, weis ja wo er wohnt :grin:
     
    #13
    Sachsen, 14 Januar 2006
  14. C.bO
    Verbringt hier viel Zeit
    132
    101
    0
    Verheiratet
    Du sollst sie ja zuvor fragen. Und das mit dem zweimal in der Woche: Neuapostolisch...is ne Form von den Evangelen, ist mein bester Freund auch, die sind glaube ich alle sehr engagiert für die Kirche. Und ansonsten, ganz ehrlich scheint es mir nicht so, also würde sie den riesen Schritt auf dich zumachen. Wenn sie immer abblockt? Vertraut sie dir nichtß
     
    #14
    C.bO, 14 Januar 2006
  15. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Hört sich aber mittlerweile arg nach zeugen Jehovas an!!
    Kannst ja mal bei wikipedia a bissl drüber lesen ob dir das bekannt vorkommt!!
    Dann wirds natürlich schwierig....
    Wart mal ab was sie dir erzählt, aber frag sie halt auch nochmal danach!
     
    #15
    User 48246, 14 Januar 2006
  16. Sachsen
    Sachsen (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    281
    101
    0
    Single
    Ich denke mal sie hat schon vertrauen zu mir, sonst hätte sie mir das nicht alles erzählt ! Wenn sie es nicht mal der besten Freundin anvertraut ...

    Nur wie es ist, hat sie Angst, Angst in Konflikt mit Ihren eltern zu haben, das merke ich sehr oft ...

    So im Grunde immer wie bei manchen Sachen, nein mach das bitte nicht weil dann stressen meine eltern wieder rum und ich bekomme Ärger !

    Ich denke das Vertrauen nach 1 Monat ist noch nicht so groß bei Ihr, das sie jetzt mich einfahc mit zu Ihren Eltern nimmt und eine "total" Konfrontation einleitet ... wo ich auch schon dadrüber mit meinen Gedanken war dies irgendwann mal zu machen ! Das die Eltern mal Klick im Gehirn machen !

    Ihre eltern wissen, das sie zu mir geht, weil ihre eltern ja fragen wo und wie und wann und sie sagte eben zu meinen Freund. Hat sie mir so erzählt ...

    Ich fragte auch was sie sagen würde wenn sie bei mir demnächst übernachtet, sie sagte ganz ruhig und normal und mit voller selbstbewusstsein .. ja das ich bei dir übernachte, das kann denen doch egal sein, was soll ich anderes sagen ... also im sinne von, ich mache das so wie ich es für richtig halte und damit müssen sie sich abfinden !

    Wenn sie keinen eigenen Weg finden möchte und nur nach den eltern lebt, würde sie sich nicht in mich verliebt haben, nicht mit mir Sex haben und mich nicht sehen .... also nicht mit mir zusammen sein im großen und ganzen !

    Also ist dieser Schritt doch auch schonmal an zu merken, da man dort auch sieht, das sich was ändert, ssie macht das ja so nicht seit heute oder paar Monaten ...

    Das kam ja schon viel früher, auch bei den Ex Freundne die waren ja auch net christlich und sie is einfach nach Berlin mit der Bahn gefahren !

    Und das war so im Alter von 16/17 !

    Die is so schon von dem jungendlichen Alter her... Also fassen wir zusammen.

    Sie streubt sich schon den Weg zu gehen den ihre eltern gehen!
    Sie lehnt sich gegen sie auf!
    Sie amcht das was sie für richtig hält!
    Geht aber noch der großen Konfrontation mit den eltern aus dem Weg !

    Und ich denke das letzte kommt noch, sobald sie festes Einkommen hat und auszieht! Und dann denke ich verlieren ihre eltern auch die zweite Tochter ... und sehen erst was sie angerichtet haben ... mit ihrer Verkrampftheit und Intolerantz vopn Religion und Ansehen ! :angryfire

    Ich bin mal schnell durch google durchgerauscht ... und hab bissl gelesen ...

    Sie sagte es dreht sich bei den Treffen (Mittwoch/Sonntag) nur um die Bibel, so steht es auch bei den Zeugen Jehovas (ZJ) ...

    Was stand noch drinne ... "Die Sekte schlecht hin"

    Wenn sie da wirklich drinne ist, ist das ein fettes Ei ...

    Aber wo der Wille ist, ist der Weg ...

    Und ich sehe das nicht ein, das diese Sache so wie sie jetzt ist, die ganze Beziehung weiter geht ...

    Das hat nichts mit Intolerantheit meiner Seite zu tuen oder so .. aber einen gewissen Standart von Beziehung sollte man schon haben !

    Was wäre wenn man, jetzt nur mal so ! Irgendwann heiraten wollen? :kopfwand_alt: :!_alt:

    Soll jetzt kei9ne andeutung werden, das ich da drüber jetzt nach denke zu heiraten, aber was wenn, meine ich nur ...
     
    #16
    Sachsen, 14 Januar 2006
  17. slesino4ka
    slesino4ka (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    220
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hat sie angst dich ihren christlichen freunden vorzustellen???
    ich bin christin doch ich habe zu allen möglichen menschen, glauben hin oder her, zugang... also ich bin mit moslem, buddisten, hindusisten u. a. befreundet!!!!
    doch ich kann dir sagen das meine mutter und ihre geschwister es auhc sehr schwer hatten als sie so alt waren wie ihr beide... als vergleich: meine oma = die eltern deiner freundin!!!
    meine mutter = deine freundin!!!
    mein vater hat zwar ein glauben aber nicht denselben. und meine oma hat sich auch tierisch drüber aufgeregt...
    wenn ich ihr mal erzähle das ich mit einem typen weg bin fragt die gleich nach seiner religion...
    es ist hart... wenn die eltern so hartnäckig darauf bestehen... aber darum kannst du doch keine hassgefühle gegen sie hegen!!!:kopfschue

    wie dem auch sei! sie soll dir alles ganz genau erklären und du musst das versuchen zu verstehen und zu respektieren... sie wurde so erzogen und tief im inneren weiß sie, dass sie auf ihre eltern hören würde... zwar kenn ich sie nicht, da ich mich aber ganz gut in ihre lage mich hineinversetzten kann
    schätz ich mal das es nicht nur für dich hart ist... sie leidet auch extrem darüber.


    was hälst du davon wenn du für ihre religion (d.h. wenn sie katholisch oder evangelisch etc. ist) eventuell etwas interesse zeigst, und dich von ihr aufgeklärt wirst... du könntest dich mit ihr darüber unterhalten... dann gehst du auf die idee mit der kirche ein (die kirchengänge sind in deutschland echt langweilig, geb ich zu... doch familien-... weiß net mehr wies heißt *öhm* ^^ sind interessant) versuch es mal und dann werden wir weiter schaun...
    kopf hoch, alles was dem abgrund nahe ist ... ist noch tausende von km davon endfernt... *dont worry be happy*
     
    #17
    slesino4ka, 14 Januar 2006
  18. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Lies dir mal meinen Beitrag durch. Sie blockt nicht ab. Sie kann nicht anders. Man verlässt ein stark religiöses Umfeld, eine Freikirche oder eine Sekte "nicht einfach mal eben so" und man kann auch nicht "einfach so" seine Grundsätze, die man seit Geburt eingetrichtert gekriegt hat, über Bord werfen. Sorry wenn ich das sage, ihr schätzt das alle als etwas ZU einfach ein.

    Ich verstehe solche Institutionen auch nicht, aber diese Einstellung wird dir überhaupt nicht weiterhelfen, im Gegenteil. Du solltest dich damit auseinandersetzen und das nicht dermassen abwerten. Solche Sachen sind um einiges komplexer und komplizierter, als sie auf den ersten Blick wirken mögen.

    Es ist möglich, dass sie die Kurve kriegt, wenn sie auszieht. Aber auch darauf würd ich mich nicht verlassen. Viele gehen doch irgendwann wieder zurück. Weil sie "alleine" eben doch nicht zurecht kommen. Weil sie - wie ich geschrieben habe - an Halt und Sicherheit verlieren - denn das kriegen sie in der Religionsgemeinschaft und in der Familie. Man muss ein sehr starker Mensch sein, um aus so was auszubrechen und man kann auch als Kind nicht einfach seine Eltern quasi zur Hölle schicken und nen kompletten Bruch durchführen. Dieser wäre aber notwendig, um sich wirklich zu lösen.
     
    #18
    Dawn13, 15 Januar 2006
  19. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    Hallo
    kann deine Situation etwas verstehen, da mein allererster Freund zwar nicht christlich war die Eltern aber auch was gegen die EBziehung hatten sie ihm nachher verboten haben und wir uns öffentlich auch nicht mehr sehen konnten.
    Bei so tyrannischen und behherschenden Eltern müssen die Kinder lernen sich zu emanziepieren und wenns nötig ist wirklich von zu Hause weg. Die beiden älteren Geschweister meiens Freundes habens gemacht er nicht, was dazu geführt hat das er mit anfang 20 schon in ne stationäre Psychotherapie musste.
    Ganz ehrlich deine Freundin muss selber lernen sich gegen ihre Eltern durchzusetzen!
     
    #19
    Tinkerbellw, 15 Januar 2006
  20. Sachsen
    Sachsen (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    281
    101
    0
    Single
    Es ist das eingetreten was ich nicht gehofft habe !
    Ich hatte sie gestern am Tele gefragt wegen freikirchlich, katholisch oder evangelisch ect... und sagte ich weis was es ist ...

    Sie wollts mir net sagen und sagte dann mir sags mir doch !

    Naja ich sagete Zeugen Jehovas !!!

    Und sie sagte "JA" :wuerg: :wuerg: :wuerg:

    Sie sagte ich dachte, dass Gespräch würde anders laufen und du würdest nicht wieder damit anfangen, von dem Scheiss, naja scheiss hat sie nicht gesagt aber so ähnlich !

    Ich fragte sie, willst du den Glauben so weiter leben wie deine Eltern und sie sagte ....

    "NEIN" (Die sonne geht auf, ein Lichtblick :flennen: )

    Sie sagte das ist alles nicht so einfach ... sie war sauer auf mich das ich mit den Thema angefangen habe, wollt es aber net so richtig zugeben !

    Naja und sie sagte ich würde sie deswegen niedermachen ... Aber ich habe sie doch gar net niedergemacht .....

    Ich kann bloss sagen wo sie ja gesagt hatte, ist mir echt kotz übel geworden ... ich hätte ja nichts gg evangelsich, kathoisch oder so, aber das extremste bzw. Die Spitze vom Eisberg ....

    Ich hatte ihr gesagt das was ich im Intenet drüber gelesen habe und sie sagte das dass alles rotz is und sie darum mit mir drüber reden wollte ....

    Sie geht net da hin immer mit, weil sie will sondern wegen was anderen ... was sie mir noch net sagen wollte

    Sie sagte auch sie wird von ihren Eltern net gezwungen da hin mit zu gehen, aber das passt doch dann auch wieder nicht mit den anderen geschichten zusammen ! :flennen:
     
    #20
    Sachsen, 15 Januar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Christlich andere fertig
leftright
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 November 2016
14 Antworten
Knuddeltyp
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Februar 2016
8 Antworten
clari1208
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 November 2015
11 Antworten
Test