Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Chronische Weggeh-Unlust

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Lil'Kitty, 22 Februar 2006.

  1. Lil'Kitty
    Gast
    0
    Ich komm mir langsam unnormal vor, weil ich absolut keinen Bock auf weggehen hab.
    Es fängt eigentlich schon damit an, dass ich zu faul bin, bin abends schön zu machen und zu stylen.
    Egal mit wem und wo ich hingehe, alles läuft nach demselben Schema ab: der x-te Smalltalk über Profs, die FH bla bla. Ich will in meiner Freizeit nicht auch noch übers Studieren reden.
    Aber die Mädels haben keinen anderen Gesprächsstoff mehr.

    Dann die Leute, egal ob Disco, Kneipe, etc: mich nerven allein schon die gierigen und sabbernden Blicke dieser überiggebliebenen Mittdreißiger, die jedes weibliche Wesen auf der Stelle vernaschen würden. Ich hab einen Freund, bin also eh nicht interessiert. Dennoch ist es nicht mal möglich, ein "normales" Gespräch mit einem Mann zu führen. Entweder baggern sie wie blöd oder können einfach nicht reden :kopfschue

    Dann Fasching: ich hab eigentlich schon wieder keinen Bock morgen auf den Weiberfasching zu gehen. Aber ständig absagen will ich auch nicht. Sonst werd ich zum totalen Einsiedler.
    Aber auch da wird es wieder nach demselben Muster ablaufen: ich kenn die ganzen Gesprächsthemen bestimmter Leute schon auswendig, ebenso wie die Baggerversuche bestimmter männlicher Wesen, die überall dort zu sein scheinen wo ich auch bin :geknickt:
    Immer dieselben Floskeln, dieselben Scherze, dieselbe Naivität, dieselbe Ironie. Mich kotzt das hier alles so an...

    Ich würde einfach mal gern neue Leute unverbindlich kennenlernen und plaudern - aber irgendwie scheint das alles ein Wunschdenken zu sein.

    Früher war ich keinen Tag zu Hause, überall unterwegs, in ewig entfernte Discos gefahren, Großstädte. Das alles reizt mich nicht mehr.
     
    #1
    Lil'Kitty, 22 Februar 2006
  2. bolero
    bolero (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    311
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das Problem kenn ich, dewegen hab ich mich auch aus den Anfangs- und Endsemester-Weggehveranstaltungen ausgeklinkt.

    Es ist ein deutsches Problem: in England z.b. wird, egal wann man weggeht, gesoffen, gegröhlt, gelacht und alles mögliche gemacht, aber sich nicht mehr über die Uni unterhalten.

    Mein Tipp: such dir eine Nische! ich z.b. gehe regelmäßig zum Salsa Tanzen. Nette Leute, toller Tanz, und eine nette Unterhaltung ergibt sich in dem Ambiente zwangsweise :grin: .
     
    #2
    bolero, 22 Februar 2006
  3. Wowbagger
    Verbringt hier viel Zeit
    446
    101
    0
    nicht angegeben
    Mir kommts bekannt vor. Ich bin umgezogen, hatte immer den Vorsatz in meiner Unistadt wegzugehen, Leute kennenlernen etc.. Eben damit man mehr Leute kennt und ein größeres soziales Umfeld hat.
    Ich kann mich dann allerdings nie dazu aufraffen loszuziehn. Sei es das Aufraffen an sich, umziehn, irgendwo hin und da dann mit Leuten reden... ok, ich tue mich eh damit schwer einfach mit fremden Leuten zu reden. Dementsprechend bin ich dann auch nicht so drauf, dass das sonderlich erfolgreich wäre.
    Auch wenn ich gefragt werde, ob ich mitkomme, irgendwie ists schwierig.

    Aber Stress würde ich mir darum nicht machen, immerhin bist du in 'ner Beziehung und scheinst ja auch sonst Leute zu kennen.
     
    #3
    Wowbagger, 22 Februar 2006
  4. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    überdruss? dann vielleicht mal "fasten", "entzug"...wenn du grad wirklich keine lust auf weggehen hast und schnell genervt bist, bringts doch nix. also gönn dir mal ne ruhige zeit ohne die typischen ausgehsachen. mit freunden/freundinnen kannste dich ja auch ohne weggehen treffen - ob mal zuhaus oder in einem ruhigeren café. oder mal zuhaus sitzen und lesen oder einen film sehen. sporttreiben. gibts ja auch abens angebote, zum beispiel im unisport (dürfts auch in der fachhochschule geben, oder?) - auch ein weg, um neue leute abseits vom studienfach kennenzulernen...

    was ist mit deinem freund, geht der gern weg? seid ihr am selben ort? spricht ja nix dagegen, sich mal zuhaus zu zweit schöne abende zu machen...oder statt ausgehen ins theater, ins museum, halt mal ein alternativprogramm.

    in meiner stadt scheint zum teil auch son ausgehzwang zu herrschen - das angebot ist groß. ich nehm davon nicht grad besonders viel wahr. zum einen arbeite ich drei mal in der woche abends, einmal ist abends sport. zum anderen bin ich da einfach nicht so erpicht drauf...ab und an mal los und tanzen oder konzert ist schön, aber ich bin da recht genügsam. ich weiß, dass ich das haben könnte, wenn ich lust drauf hab - aber nur, weil man alles mögliche erleben-sehen-machen kann in sachen "feiern", MUSS ich das ja nicht mitmachen.

    man kann sich selbst auch einfach mal ne zeit "freigeben", wenn man nicht mehr ausgehen will. zwingt dich doch keiner. nur weil du dich mal ausklinkst, wirste doch nicht zum einsiedler...
     
    #4
    User 20976, 22 Februar 2006
  5. bike
    bike (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    223
    101
    0
    Single
    Schonmal dran gedacht zum Unisport zu gehen, oder irgendeinem Verein oder Initiative etc.

    Das Reden über das Studium beim weg gehen nervt mich auch, dass ist besonders schlimm am Anfang und Ende des Semesters, aber es zwingt dich ja niemand mitzureden. Wechsle doch einfach das Thema.

    Zum Thema Anbaggern: Discos und Kneipen sind nunmal Orte an denen Man(n) Leute, und vor allem Frauen, kennen lernt.
    Wenn dich stört das du da angebaggert wirst hast du zwei Alternativen: Geh nicht hin oder geh mit deinem Freund hin.
    Ansonsten sieh es von der Seite: Du wirst angesprochen, also scheinst du gut auszusehen->Kompliment.
    Außerdem: Stell dir vor du hättest keinen Freund, würdest dir aber einen wünschen und niemand spräche dich an. Wie wäre das?
     
    #5
    bike, 22 Februar 2006
  6. Lil'Kitty
    Gast
    0
    Also ich bin in dieser Gegend schon immer zu Hause, die FH ist glücklicherweise auch in der Gegend. Ich bin also dort nicht fremd. Es geht mir mehr ums "normale" Leben als ums Studentendasein.

    Mein Freund würde schon gern weggehen (wir wohnen zusammen) aber auch lieber mit Pärchen und wo man sich unterhalten. Aber die alten Bekannten von früher haben sich entweder vollkommen zurückgezogen in die Zweisamkeit oder sind wieder solo und verkrampft auf der Suche bei Großraumveranstaltungen :geknickt: Wir gehen schon mal mit, aber so richtig Spaß macht es nicht.
     
    #6
    Lil'Kitty, 22 Februar 2006
  7. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Mir geht das immer mal wieder so. Es ist auch überall so, dem kann man nicht entfliehen! *gg* Das Problem, ist dass den meisten Leuten das so gefällt. Ne gute Freundin von mir geht immer in dieselbe abgehalfterte Disse, wo dieselbern abgehalfterten Leute dieselben abgehalfterten Sachen sagen....die fühlt sich da "zu hause".

    Leute mit hohen Ansprüchen können im Durchschnittssumpf schnell mal die Krise kriegen.

    Ich bekämpfe das, indem ich unterschiedliche Freundeskreise mit den verschiedensten Menschen pflege, zwischen Metal/Gothic, Normalo, und SchickiMicki herumswitche, immer wieder Neues ausprobiere (Mitgliedschaften, Hobbies, Szenen, Unternehmungen) und versuche, nicht zu hart mit Otto Normalverbraucher und Ottine Normalverbraucherin ins Gericht zu gehen.

    Unzufriedenheit ist der erste Schritt zur Verbesserung. :smile: Nutze sie!

    Off-Topic:
    Übrigens haben die guten Briten schon lange ein gefährliches "binge drinking" Alkoholproblem und schauen neidisch auf die Kontinentaleuropäer und ihre etwas feinere Ausgehkultur. Nur so als Anmerkung.
     
    #7
    Piratin, 22 Februar 2006
  8. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    vielleicht stört dich auch weniger das mit dem weggehen als das "immer schon dagewesen"? kannst du während deiner FH-zeit auch ein praktikum oder ein semester im ausland machen? vielleicht ist es ja mal zeit, einfach von zuhause rauszukommen?

    ich weiß nicht, was du studierst - aber es scheint ja so, als wärst du grad "gelangweilt", was die leute angeht...

    wie sieht es denn nun mit dem nicht nur von mir vorgeschlagenen unisport aus? tanzkurs? sprache neu lernen?

    auch eine idee ist es, eine wöchentliche "kochrunde" zu machen, wechselnd bei den verschiedenen leuten zu hause. das hab ich fast zwei jahre betrieben - ein kreis von 8-12 leuten, nicht jeder jede woche dabei; derjenige, bei dem gekocht wird, sucht das rezept aus und kauft ein, die gäste bringen was zu trinken mit (ob säfte oder wein...oder auch schokolade als nachtisch). dann wird - bei uns ab 19 h etwa - zusammen gekocht, also zutaten schnippeln, unterhalten, ...und möglichst so gegen 20 h steht das essen auf dem tisch. jeder der gäste kann auch neue leute dazuholen.

    das war unsere abendbrot-runde, es hat viel spaß gemacht. gesellig sein, was zusammen machen, reden, dabei noch essen und trinken, ohne viel geld ausgeben zu müssen - aber es muss nicht bis spät gehen, es muss nicht "gefeiert" werden...
     
    #8
    User 20976, 22 Februar 2006
  9. Lil'Kitty
    Gast
    0
    Ein Praktikum steht bei mir erst nächstes Jahr an.
    Das mit dem Essen finde ich eine super Idee: leider wäre ich damit alleine, denn von den Mädels kann bzw. mag keine kochen :kopfschue wir hatten mal drüber geredet, wie sie das zuhause mit ihrem Freund so machen, und da kam das raus. Oder sie wohnen bei den Eltern dahei, da ist auch nichts mit kochen.
    Sport mach ich nun in einem Verein, aber von der FH geht gar nichts aus - nur kickern und Fußball :ratlos:
     
    #9
    Lil'Kitty, 22 Februar 2006
  10. Witwe
    Witwe (35)
    Benutzer gesperrt
    1.979
    0
    3
    nicht angegeben
    Ich kenn das Problem. Aber bei mir ist es so, wenn ich es dann geschafft habe,
    mich aufzuraffen und fertig zu machen, dann wird man auf einmal putzmunter!

    Kann mich der Piratin nur anschließen:
    "Unzufriedenheit ist der erste Schritt zur Verbesserung. Nutze sie!" :jaa:

    Du verpaßt sonst wahnsinnige Dinge, wenn du nur daheim rumhockst.
     
    #10
    Witwe, 22 Februar 2006
  11. Joxemi
    Joxemi (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    165
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich war schons eit 3 Monaten net mehr weg.
    Jedes Wochenende versauer ich hier zu Hause und sag mir immer, der Abend wäre eh scheisse geworden :mad: :angryfire :flennen:
    Ich will mal wieder raus , hab aber keine Lust dazu und keine Motivation :ratlos: :ratlos:
     
    #11
    Joxemi, 22 Februar 2006
  12. SeatCordoba
    Verbringt hier viel Zeit
    2.604
    123
    7
    Verheiratet
    Ach na ja, mein Freund und ich sind z.B so welche, die niemals weggehen, weil wir einfach nicht die Typen dafür sind. Disco oder so haben wir einmal von innen gesehen und das war so mit 16 und auch nur weil uns jemand mitgeschleppt hat. Wir können dem Ganzen gar nichts abgewinnen.
     
    #12
    SeatCordoba, 22 Februar 2006
  13. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    aber das ist doch schon mal ne perspektive.

    meinst du denn, dass es eben auch die langeweile ist, die durchs "immer im selben ort"-sein mitverursacht ist?

    na, das kann man doch auch lernen! es geht ja nicht um superschwierige menüs... und mit anfang 20 ist es sicher nicht verkehrt, das zu lernen oder zumindest mal zu probieren. wenn man das reihum macht, ist es ja auch nicht so oft in der eigenen küche - und da ließen sich die eltern doch vielleicht mal erweichen, für einen abend mal die küche "herzugeben"? du könntest ja einfach mal ein-zwei mal die "mädels" zu dir zum gemeinsamen kochen einladen. ggf. noch ne dvd dazu gucken, wenn denen das mit "nur kochen" zu öde ist.

    hast du eine langjährige feste clique? nur mädels oder auch gemischt?

    und sind im verein auch leute, mit denen du privat was machen könntest? vielleicht auch das mit dem kochen?

    gibts irgendwo ne tanzschule? was ist denn mit den freunden von deinem freund, was haben die für interessen?
     
    #13
    User 20976, 23 Februar 2006
  14. Lil'Kitty
    Gast
    0
    Das kann schon sein, andererseits bin ich ne ziemliche Glucke :schuechte ich bin gern bei mir daheim

    Ich stimme dir vollkommen zu, aber die sind der Typ Frau, der einfach nichts mit kochen am Hut hat. Das haben sie offen gesagt. Die lassen sich alle nur daheim bekochen oder gehen ständig mit dem Freund essen... was soll man dazu sagen? (das kam alles raus, als ich mal erzählte, dass mein Freund und ich sehr gerne kochen)

    Meine langjährige Clique hab ich verlassen, als mein Ex was mit meiner Freundin anfing und alle das für normal empfanden.
    Seitdem switche ich immer zwischen kleineren Gruppen: meine besten Freundinnen von der Schule sind leider studiumstechnisch etwas verstreut, aber wir treffen uns regelmäßig.
    Dann hab ich noch Bekannte aus verschiedenen Kreisen.


    Die im Verein studieren auch mit mir, der Rest besteht aus Hausfrauen Mitte 30.
    Uh, tanzen ist gar nichts für mich :engel:
    Mein Freund hat ebenfalls Bekannte, mit denen machen wir auch ab und zu was. Aber so richtige feste Freundschaften sind das auch nicht.
    Vielleicht sollte ich von den Gedanken abkommen, dass es im "Alter" nicht mehr so Freundschaften wie mit 16 gibt...
     
    #14
    Lil'Kitty, 23 Februar 2006
  15. SunnyBee85
    Benutzer gesperrt
    1.535
    123
    2
    nicht angegeben
    Hi du,
    also das du dann trotzdem auf die Piste gehst, obwohl du totale Unlust hast, dass kann es doch auch nicht bringen...

    Du hast nen Partner, du hast Beruf, du kannst dich mit den doofen Quatschereien über eigentlich nichts und wieder nichts einfach nicht anfreunden und am meisten gehen dir die Yuppies aufn Sack die dich angraben.
    Schonmal dran gedacht das du einfach aus dem Halli Galli Partymach Alter raus bist?

    Wie wärs denn wenn du mal mit deinem Freund versuchst dir nen netten Partyabend zu machen. Vielleicht kommst du ja durch ihn wieder aufn Geschmack. Da entfallen auch die doofen Labereien und vor allem das lästige Angraben....
    Dann könntet ihr auch nett essen gehen, also ich fände das ne langfristig gute Idee...

    Zwing dich doch nicht was zu tun auf das du in Wirklichkeit schon länger keine Lust mehr hast. Man verändert sich nunmal und ich glaube nicht das ich mit 25, 26 noch wie ein Rehkitz durch die Discos springen werde, wenn ich mal ehrlich sein soll....
    Alles hat ein Ende nur....du weißt schon

    P.S.: Man wäre ich froh wenn mich mal jemand einladen würde und ich mein unfreiwilliges Einsiedlerleben an den Nagel hängen könnte... aber ich glaube ja der Tag kommt irgendwann nochmal wieder...da werden sie sich drum reißen...
     
    #15
    SunnyBee85, 23 Februar 2006
  16. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    *lächel*
    also biste eigentlich ganz glücklich in deinem ort. ist doch schön.

    jo, schade, dass die freundinnen nix mit kochen am hut haben, da entgeht ihnen echt was...aber zwingen kann man keinen.

    ist ja bei vielen so. musst dich halt irgendwie damit arrangieren, dass du jetzt grad in nem umbruch bist - das übliche "ausgehen" nervt dich, aber du willst auch nicht "langweilig" werden... nun, find raus, was du für dich gern machst. soziale kontakte hast du ja - und die gehen auch nicht flöten, wenn du halt auf das ausgehen erstmal verzichtest, wenn deine ausgehunlust dir das halt verleidet.

    gibt also nur mitstudenten oder ältere hausfrauen? und alle mitstudenten sind auf dem "immer übers studium reden"-trip?

    bei deinen freundinnen nützt es auch nix, einfach mal das thema zu wechseln und über anderes zu reden?

    naja, soo viele richtig feste freundschaften hat man halt auch nicht...vieles sind bekanntschaften. und solange man einige gute kontakte hat und sich wohlfühlt, muss man ja nicht befürchten, einsiedler zu werden.

    na, ich weiß ja nicht, wie deine freundschaften mit sechzehn so waren. aber da hat man ja zwangsläufig durch die schule sich immer gesehen - und das ist auch zweckgemeinschaft. geht kaum anders. und gewohnheit. wenn man erwachsen wird, zieht man halt auch weg (manche...) und hat andere prioritäten: ausbildung/studium, beruf. spaß kann man trotzdem noch haben.

    wie wars denn mit 16? was vermisst du eigentlich genau?

    jedenfalls ist am nicht-ausgehen-wollen nix schlimmes aus meiner sicht - man verpasst da nicht unbedingt soo viel, ausgehabende sind doch letztlich ne ständige wiederholung, nur mit wechselnder besetzung und vielleicht variierenden orten. wenn man richtig spaß dran hat, ist dagegen ja auch nichts zu sagen. aber es ist eben nur eine möglichkeit, seine freizeit zu verbringen.

    such dir, wenn du "zuhausesein mit freund" als zu langweilig empfindest, eben eine alternativbeschäftigung, nicht nur "gammeln", sondern was tun. sport machste schon. dann vielleicht was kreatives? oder sprache lernen? oder mehr zum vergnügen lesen?

    wie viele tage in der woche warst du denn bislang abends aus?
     
    #16
    User 20976, 23 Februar 2006
  17. Lil'Kitty
    Gast
    0
    Ganz ehrlich: ich denk es mir schon. Aber ich kann das nicht richtig loslassen. Ich vermisse die Zeit von 14 bis 17, da war jeden Tag was los. Wir waren immer eine feste Truppe von ca. 10 Leuten. Wir haben so viel zusammen erlebt, durchgemacht, unsere Feste etc. Ich hänge noch sehr daran. Ich finde es schade, dass nun alle erwachsen sind. Das hört sich jetzt dumm an, aber mir ist auch klar, dass jeder seinen Weg geht, Beziehung, Arbeit etc. Es kann ja nicht immer so weitergehen :zwinker: Aber es war so schön, und ich weiß, dass es nie wieder so werden wird. Jeder hat sich weiterentwickelt. Aber die Leute und die Zeit waren mein Leben. Wenn ich weggehe und die jüngeren beobachte, werde ich etwas neidisch. Ich möchte irgendwie nicht erwachsen werden - obwohl ich selbst merke, dass ich mich in meinem Alltag erwachsen verhalte. In Gedanken bin ich gerne noch "zurück".


    Mein Freund ist ja nur am Wochenende daheim, da machen wir das öfters - wenn wir nicht selbst kochen. Oder wir machen was mit den Verwandten von ihm, mag sich spießig anhören, aber wir haben da echt viel Spaß. Die sind alle locker drauf und lustig.


    Bei uns ist es immer so, dass wir einladen sollten. Alle kommen dann sehr gerne, aber umgekehrt hört man da nie was. Müsste man ja was herrichten oder so, oder gar aufräumen :kopfschue


    Genau, oder es geht um Männer, denen sie schon seit Monaten nachlaufen und sich wundern, warum die nicht anbeißen. Wie auch: wenn man sie nie anspicht oder überhaupt mal einen Kontaktversuch unternimmt.

    Also eigentlich nur einmal, und dann auch nur mit meinem Freund. Da waren wir aber auch in keiner Disco, weil das wirklich nichts mehr für uns ist. Außer so ein richtiger Club mit guter House Music, das würde mich mal reizen.

    Wie es mit 16 war, hab ich oben beschrieben.

    Unter der Woche, wenn die Mädels ausgehen wollten, hatte ich immer die Ausrede mit Lernen, zu Hause die neue Wohnung (gab noch viel zu tun) etc.
     
    #17
    Lil'Kitty, 23 Februar 2006
  18. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    es wird anders - aber das muss nicht schlechter sein. ein bisschen nostalgie ist da ganz normal... du hast deine jugend sehr ausgekostet, und jetzt scheint dir dein leben etwas fad dagegen. aber mal ehrlich, mit 20 biste auch noch jung. aber halt erwachsen.


    klingt doch sogar ganz gut? wenn man sich mit seiner familie versteht und das unverkrampft ist, ist das doch toll.
    spießig find ich das gar nicht.

    da habt ihr wohl ein paar bequeme leute erwischt, die selbst noch nicht ganz erwachsen sind...

    so wirklich begeistert scheinste von diesen mädels ja nicht zu sein - wenn ihr euch beim studium seht und noch abends, biste vielleicht einfach genervt. also kontakt etwas reduzieren, dann lässt sich solches gerede besser ertragen.

    na dann los! oder gibt es das bei euch in der gegend nicht? wo ist denn die nächste größere stadt, also wie weit entfernt?

    mit 20 ist man in so ner typischen "umbruchsphase". mein damaliger freund (älter als ich) beschrieb mich als "mensch im aufbruch".

    das ist teils schwierig, weil vieles anders wird, aber auch schön...weil vieles anders wird. mach was draus! :smile:
     
    #18
    User 20976, 23 Februar 2006
  19. mädi
    mädi (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    25
    86
    0
    vergeben und glücklich
    also, ich bin 21 und mein freund auch. Wir haben regelmäßig solche phasen, das man keine freude am weggehen hat. ich denke man liegt einfach zwischen der jugend und dem erwachsensein.

    da gehen wir nicht weg und sind ein paar wochenenden hintereinander zuhause.
    wenn wir aber weggehen dann lassen wirs auch krachen. da macht das weggehen einfach spaß. dann kommts vor, dass wir ne zeitlang jedes wochenende tanzen gehen.
    wenn man sich zum weggehen zwingen muss, dann kann so ein abend bloß ein reinfall werden. (haben wir alles schon erlebt, als wir freunde zu liebe mitgegangen sind)

    mein vorschlag:
    zwing dich nicht, denn irgendwann packts dich und dann macht es auch wieder spaß.

    außerdem wenn erst mal der winter vorbei ist und die ganzen feste losgehen (zumindest in meiner gegend) ändert sich das bestimmt wieder.
    die auswahl wo man hingeht wird somit auch erweitert und es ist dann nicht immer das gleiche.

    mit meiner besten freundin war ich ewig schon nicht mehr zusammen weg, da sie wochenende immer arbeitet, aber um die freundschaft zu pflegen fahr ich ab und zu auf einen kaffee vorbei und regelmäßiges telefonieren ist pflicht.

    lg
    mädi
     
    #19
    mädi, 23 Februar 2006
  20. Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben
    Wie kann man nur so gelangweilt vom eigenen Glück sein ? :ratlos:
    Du hast alles, was Du Dir nur wünschen könntest und bist immer noch nicht zufrieden. Dir ist nicht zu helfen.
     
    #20
    Grinsekater1968, 23 Februar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Chronische Weggeh Unlust
Teddybear
Kummerkasten Forum
20 Juni 2013
9 Antworten
Flake
Kummerkasten Forum
25 Dezember 2012
13 Antworten
2010er
Kummerkasten Forum
27 April 2010
19 Antworten