Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Clarithromycin 250mg Heumann und die Pille?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von schalli2007, 22 Oktober 2007.

  1. schalli2007
    Verbringt hier viel Zeit
    7
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hey,
    meine Freundin nimmt seit ein paar Tagen dieses Antibiotika und nun ist die Frage wie es sich auf die Pille auswirkt???
    Haben schon viel im Netz gesurft und meist wird angegeben das es sie nicht einschränkt... Aber wisst ihr vll. mehr?
    Die Apothekerin schien sich auch nicht ganz sicher zu sein...

    Naja uns drängt sich so ein etwas komisches Gefühl auf... Haben miteinander geschlafen auch mit Kondom, aber leider ist es irgendwie nicht ganz glatt gelaufen damit... Sie nimmt ja auch zusätzlich die Pille...

    Die Ärztin hat auch nicht auf Wechselwirkungen mit der Pille hingewiesen und in der Packungsbeilage ist garnichts zu finden...
    Sind im moment ziemlich nervös... Naja bis zu ihren Tagen sind es noch über 2 Wochen...

    Ich hoffe, ihr könnt uns evntl. ein paar Infos geben...

    Vielen Dank

    der sepp...
     
    #1
    schalli2007, 22 Oktober 2007
  2. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Was heißt nicht ganz glatt gelaufen mit dem Kondom??

    AB setzt die Wirkung der Pille herab. Das heißt, man ist während der Einnahme und 7 Tage nach dem letzten AB nicht geschützt und sollte zusätzlich verhüten.

    Wie viele Pillen hat sie genommen bis sie mit dem AB angefangen hat? Und wie viele Tage muss sie AB nehmen?
     
    #2
    User 48246, 22 Oktober 2007
  3. schalli2007
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    7
    86
    0
    vergeben und glücklich
    mmh sagen wir so es gab irgendwie ein defekt am kondom... hatte ich noch nie zuvor... war dann auch ziemlich entsetzt...
    Sie nimmt es nun schon gut 2 Wochen, also das AB... Sie hat so ca. nach Ihren letzten "Tagen" damit angefangen es zu nehmen...

    ...Habe nun aber auch mal den hersteller des Medikaments angeschrieben...
    Der schrieb nun dieses...
    der Wirkstoff des obengenannten Arzneimittels, das Antibiotikum Clarithromycin,
    hat hemmende Auswirkungen auf den Abbau zahlreicher anderer Arzneistoffe.
    Dadurch können bei gleichzeitiger Einnahme sogar vermehrt Nebenwirkungen
    auftreten. Auf den Stoffwechsel, bzw. auf die schwangerschaftsverhütende
    Wirksamkeit, der Bestandteile der Antibaby-Pille hat Clarithromycin keinen
    nachteiligen Einfluß. Dies ist auch der Grund dafür, daß Sie im Beipackzettel
    keine entsprechenden Warnungen finden können. Die Aussage der Angestellten in
    Ihrer Apotheke ist sicherlich gut gemeint und trifft auch immer dann zu, wenn
    es in der Folge einer Antibiotika-Therapie zu stärkeren Durchfällen kommt. Dies
    ist allerdings unter Clarithromycin nur ganz selten einmal der Fall.

    Man sollte dem Hersteller doch nun wohl vertrauen können, oder?

    Gruß,
    der schalli
     
    #3
    schalli2007, 22 Oktober 2007
  4. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Nein AB ist viel zu wenig untersucht als das man sich darauf einfach verlassen kann. Normalerweise beeinflusst AB die Pille und darauf würd ich mich verlassen.

    Also seit 2 Wochen nimmt sie das AB schon? Ca. zeitgleich mit der ersten Pille des neuen Streifens? Dann war sie auch während der tage ungeschützt... hattet ihr da auch Sex??

    Und wann war das mit dem Kondom???

    Ich würde schleunigst zur Pille danach raten, denn da kann definitiv was passiert sein. Pille danach kann man bis zu 72 Stunden nach dem Unfall nehmen, aber je früher desto besser.
     
    #4
    User 48246, 22 Oktober 2007
  5. crazycowgirly
    Verbringt hier viel Zeit
    70
    91
    0
    Single
    ich würde dem hersteller da echt vertrauen.

    meine kleine schwester hatte das auch gerade, das sie AB nehmen musste, und der arzt meinte das das die pille nicht beeinflusst, nur wenn sie durchfall bekommt, sonst nicht.
    und da das ziemlich oft passiert das man durchfall bekommt wenn man AB nimmt sagen die inner apotheke eigentlich bei jeden AB, das die es die wirkung beeinträchtigt.

    also würde ich mir an deiner stelle keine gedanken machen.
     
    #5
    crazycowgirly, 22 Oktober 2007
  6. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Verhütet zusätzlich - sicher ist sicher. Jedes AB wirkt im Grundsatz gleich, kann also auch die gleichen Probleme bereiten. Durchfall ist ein Anzeichen dafür, dass die Darmflora beschädigt ist, tritt aber nicht immer auf. Außerdem kann ein AB nicht nur im Darm die Aufnahme eines Medikaments hemmen, sondern auch in der Leber für Probleme sorgen, weshalb man auch beim Nuvaring bei AB zusätzlich verhüten muss (darauf geht der Hersteller übrigens auch nicht in seiner Mail ein!).

    Wenn der Hersteller keine Studien vorweisen kann (und das wäre mir neu), verlässt er sich auf "bisher hat sich keiner deswegen beschwert", arbeitet also mit Wahrscheinlichkeiten. Aber eine Wahrscheinlichkeit von 0,01% (fiktive Zahl) bringt euch nicht weiter, wenn ihr ausgerechnet diese 0,01% erwischt - und der Teufel ist ein Eichhörnchen.
     
    #6
    User 505, 22 Oktober 2007
  7. schalli2007
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    7
    86
    0
    vergeben und glücklich
    so sie war nun eben beim onkel doc... also der(iss ne sie) sagte das es wohl bei AB grundsätzlich ne Wechselwirkung geben kann aber bei diesem AB das sie nimmt es so keine Probleme geben würde in Bezug auf die Pille...

    zum hersteller... naja denke schon das er sowas in seine packungsbeilage schreiben sollte... da steht ja auch soviel anderer kram drin, hehe... habe noch nicht so sorgfältig ne packungsbeilage gelesen...

    bin sowieso bei allen medikamenten und pharma firmen irgendwie skeptisch naja... mein medikamentenbedarf ist pro jahr mmh eher gering... nehme so 3 aspirin und das wars... vll. noch 3 acc akut... damit komm ich durchs ganze jahr und das schon seit über 5 jahren... bekomme keine krankheiten, hehe

    vielen dank euch allen für die schnellen antworten... werde mich demnächst mal ein wenig mehr hier im forum umschauen... scheint doch einiges interessantes hier zu sein... werde mich sicher auch an anderen themen dann mal beteiligen...

    liebe grüße

    der schalli
     
    #7
    schalli2007, 22 Oktober 2007
  8. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Das ist aber ein ziemlicher Widerspruch. :ratlos:
    Grundsätzlich Wechselwirkungen ja, aber bei dem AB nein?!?! :ratlos_alt:

    Rückwirkend könnt ihr sowieso nichts mehr ändern, außer hoffen und nach 19 Tagen einen SST machen (würde ich AUF JEDEN FALL machen), aber für die Zukunft würde ich auf jeden Fall zusätzlich verhüten, solange sie das AB noch nimmt plus 7 Tage Nachwirkzeit (und keine Pause machen bis die Nachwirkzeit um ist bzw. Nachwirkzeit entsprechend verlängern).
     
    #8
    krava, 22 Oktober 2007
  9. schalli2007
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    7
    86
    0
    vergeben und glücklich
    ja zusätzlich verhüten halte ich auch für notwendig... nur ist es dieses eine mal schief gegangen und das macht dann ja schon erstmal angst grad wenn zusätzlich AB eingenommen wird...

    Ja immo kann man ja erstmal nur abwarten...

    das was die ärztin sagte naja... es gibt ja wohl wirklich so harte ABs die Wechselwirkungen haben... Aber angeblich ist es bei dem angewendeten ein Wirkstoff der sich nicht direkt auswirkt auf die Pille...
    Es wird auch weiterhin zusätzlich verhütet... Naja immo wird sowieso erstmal abgewartet... Erst wenn es raus ist, was nun wirklich ist, geht es mir auch wieder besser...

    Der Pille allein stehe ich auch irgendwie skeptisch gegenüber... Bleibt ja immer ein Restrisiko... Zweimal sichern ist besser...

    Naja aber wenn man dann mal ein Kondom hat das einen dann im Stich lässt, mmh bekommt man schon Angst...

    Ein Kind würde mir so immo noch garnicht in den Kram passen...

    Vielen Dank für die Antworten...

    der schalli
     
    #9
    schalli2007, 22 Oktober 2007
  10. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Wenn man sie richtig anwendet braucht man da keine bedenken haben... :kopfschue

    Aber ich finde das von der FA schon etwas unverantwortlich muss ich sagen.

    Und von dem Hersteller sowieso.

    Gut müsst ihr wissen ob ihr jetzt einfach mal darauf vertrauen wollt. Ich würd dieses Riskio nicht eingehen.

    Wie gesagt, AB sind viel zu wenig untersucht, als dass man da sichere Aussagen treffen könnte. Deswegen auf jeden Fall zusätzlich verhüten.
     
    #10
    User 48246, 22 Oktober 2007
  11. schalli2007
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    7
    86
    0
    vergeben und glücklich
    naja wir warten nun erstmal ab, bis wir Sicherheit haben das da nichts gefruchtet hat...
     
    #11
    schalli2007, 22 Oktober 2007
  12. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Ihr wisst aber, das warten allein keine Sicherheit bringt, weil ihre Blutung kein sicheres Anzeichen für "nicht schwanger" ist, sondern dass nur ein Test 19 Tage nach dem Verkehr Sicherheit bringt?
     
    #12
    User 52655, 22 Oktober 2007
  13. kitzi
    Gast
    0
    Also meiner Meinung nach hänkt das von der Art des Antibiotikums ab, und auch wie der Körper auf das Antibiotika reagiert. Aber wenn die Firma schon bestätigt dass es keinen nachteiligen Einfluss hat kann man sich schon grundsätzlich darauf verlassen, es hätte doch auch jurischtische Konsequenzen für die, wenn Frauen trotzdem schwanger werden würden...
     
    #13
    kitzi, 22 Oktober 2007
  14. schalli2007
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    7
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Ja klar... soweit waren wir auch schon informiert... Werden mind. 1 Test machen...
    Danke!
     
    #14
    schalli2007, 22 Oktober 2007
  15. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Weis das mal im Nachhinein nach, dass eine Frau nur wegen dieses ABs schwanger geworden ist und sonst nichts falsch gemacht hat.
    Dürfte schwierig werden.
     
    #15
    krava, 22 Oktober 2007
  16. schalli2007
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    7
    86
    0
    vergeben und glücklich
    ja hehe naja ich glaube das wird wohl ziemlich unmöglich sein soetwas zu belegen...
     
    #16
    schalli2007, 22 Oktober 2007
  17. pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    878
    101
    0
    nicht angegeben
    ich hab letzte woche extra eine pharmakologin zu diesem thema gefragt und sie hat hat folgendes gesagt: grundsätzlich kann jedes antibiotikum die wirkung der pille beeinflussen, manche machen es auf jedenfall, andere nur manchmal. sie verhütet grundsätzlich bei jeder antibiotikaeinnahme zusätzlich. ich würds also auch so machen :zwinker:
     
    #17
    pappydee, 23 Oktober 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Clarithromycin 250mg Heumann
alex352
Aufklärung & Verhütung Forum
20 Mai 2008
31 Antworten
nessa*
Aufklärung & Verhütung Forum
17 Februar 2007
4 Antworten
Test