Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Coming Out in Bezug auf S/M?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Original_Sin, 27 September 2006.

  1. Original_Sin
    Verbringt hier viel Zeit
    1
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hi,
    ich weiß nicht, ob ich hier im richtigen Forum, es hätte vielleicht
    auch zu Sex & Stellungstipps gepasst, aber irgendwie geht's mir
    auch um mehr als nur den Akt an sich...
    Also *lufthol*, ich mach mir ein bisschen Gedanken um mich und
    meine "Vorlieben", weil ich Angst hab, keine Grenze zu haben...
    Mein Freund und ich stehen schon seit längerem auf etwas
    härteren Sex, so mit Fesseln und n bissl grober Anpacken und
    Wäscheklammern an die Brustwarzen klemmen usw. Jetzt ist es
    so, dass es ihm schon ein- oder zweimal passiert ist und er so
    ein bisschen die Kontrolle über sich verloren hat, sprich, er hat
    mir wehgetan und nicht aufgehört, auch als ich angefangen hab
    zu weinen. Klingt erstmal furchtbar, war es in dem Moment auch,
    aber sobald er fertig war mit mir und mich entfesselt hat, war
    für mich wieder alles ok und ich hätte einfach mit ihm kuscheln
    können, wenn er selbst nicht so fertig gewesen wäre, weil er
    ein schlechtes Gewissen hatte.
    Mir macht ein bisschen Angst, dass ich so garkein Problem damit
    hatte, wie's gelaufen ist und auch weiterhin keine Angst hab,
    mich von ihm Fesseln zu lassen (auch wenn ich es nett fände,
    wenn es nicht jedesmal so ausartet).
    Er meinte, solange ich auf lange Sicht kein Problem damit hab,
    bräuchte ich mir keine Sorgen zu machen, aber ich mach mir
    eben Sorgen, weil ja bei so Aktionen die Grenzen zu Missbrauch
    und Vergewaltigung fließend sind und ich Angst hab, dass ich
    einfach so abhängig von ihm bin, dass ich mir alles gefallen lasse.
    Außerdem hab ich das Gefühl, dass es gesellschaftlich total unten
    durch ist, sich als Frau so behandeln zu lassen...

    Hab heute durch Zufall mit einer Bekannten geredet, die erzählte,
    dass es ihrer Freundin auch so ginge (besagte Bekannte weiß
    aber nix von meiner Situation) und dass diese Freundin ein echtes
    psychisches Problem hätte, das aber nicht einsieht. Sie hätte
    auch jedesmal nach dem Sex Magenprobleme usw. Das es mir ja
    nach dem Sex nicht so schlecht geht, wäre ja schon ein Zeichen
    dafür, dass es ok für mich ist, wie es ist, oder?
    Sollte ich mich einfach damit abfinden, dass ich masochistisch
    veranlagt bin und ansonsten alles in Ordnung mit mir ist?

    Gibt es hier Leute, denen es auch so geht? Wie war das denn
    bei Euch am Anfang, wie lief Eurer "Coming Out"?

    Vielen Dank für Eure Antworten!

    Sin
     
    #1
    Original_Sin, 27 September 2006
  2. Britt
    Britt (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    123
    2
    nicht angegeben
    Hi Sin, ich finde das gar nicht ok. Wenn klar ist, dass du nicht mehr willst, MUSS dein Freund aufhören. Wie soll das sonst funktionieren, wie sollst du ihm weiterhin vertrauen? Vertrauen ist Basis einer Beziehung, grade im S/M-Bereich, denke ich. Wenn ihr noch keine Safewort habt, solltet ihr eins ausmachen, und wenn du das sagst, ist definitiv Schluss. Wenn er sich dann daran nicht hält, würde ich persönlich nicht mehr mitspielen. Du solltest an dein eigenes Wohl denken, körperlich und seelisch gesehen und deutlich zeigen, wenn deine Grenzen überschritten sind.
     
    #2
    Britt, 27 September 2006
  3. Playbunny06
    Kurz vor Sperre
    847
    0
    0
    vergeben und glücklich
    1: Missbrauch hat nichts mit Fesseln usw. in der Liebe zu tun sobald aufgehört wird wenn man keine lust mehr hat. Missbrauch ist was gezwungens.
    2: Es ist nix schlimmes das du drauf stehst aber wenns dir schmerzt bitte mach deine Grenzn!
    3: ähm du darfst dich NIE und NIEmmer!!! Abhängig machen von deinem Freund!!
    4: Du hast ein Recht darauf zu sagen was du nicht willst, und was schon und wenn dir was weh tut hat er aufzuhören!
    5: Jede Frau mag eben was anderes du magst eben dieses.
    6: Habe dich unter Kontrolle dann lässt du dir auch nix gefallen. :zwinker:
    Rede mit ihm darüber das sowas nicht mehr vor kommen darf sonst setzt DU! Die Grenze.
    Vieleicht denkt er das dass weinen so eine Art"stöhnen" war. Somit träumt er das es dir eh gefällt.
    Weil Härte ist ja nunmal Härte und oft vergisst man vor Geilheit dabei das gewisse härte ok ist aber zuviel tut weh.
     
    #3
    Playbunny06, 28 September 2006
  4. Freshminze
    Freshminze (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    275
    101
    0
    Single
    Kann ich nur zustimmen :jaa:
     
    #4
    Freshminze, 28 September 2006
  5. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    ihr benötigt ein signal. ein wort, das stop heißt. aber es sollte ein anderes sein, denn zu bdsm gehört zum teil ja auch, dass einer stop oder nein sagt, aber der andere weitermachen soll.
    nennt sich aus dem englischen übernommen "safeword".
    sowas wie "buttermilch!" ist eher geeignet als "stop". oder "finanzamt". falls ihr auf knebel abfahrt und du eh daher nicht reden kannst, überlegt euch was anderes, ob ein gesummtes "stop - in the name of love" (:zwinker: - fiel mir grad so ein, ich will mich aber sicher NICHT lustig machen!) oder eine auch bei bdsm-sex mögliche klare körperbewegung (weiß ja nicht, WIE stark du gefesselt bist). es muss immer die möglichkeit für das stopsignal gegeben sein!

    falls ihr sowas schon habt und er DARAUF nicht gehört hat - dann wär das aus meiner sicht schon ziemlich schlimm. denn dann könnte ICH nicht mehr diesem menschen vertrauen.

    auch wenn er danach ein schlechtes gewissen hat. man muss sex abbrechen können, wenn man nicht mehr kann, und zwar ohne dass der andere sauer wird. das gilt für jeden sex. wenn es grad nicht mehr geht, ob wegen schmerzen oder sonstwas, dann soll schluss sein. für sachen wie bdsm gilt das besonders. ohne vertrauen geht nichts. und wenn der andere nicht aufhört, wenn man mitteilt, er soll aufhören, dann sollte man vielleicht erstmal diese sache klären, bevor man wieder was sexuelles miteinander anstellt.

    ich finde dominantes verhalten meines freundes beim sex auch reizvoll, auch wenn wir das nicht immer betreiben. aber es gehört schon dazu. hat sich im lauf der zeit so entwickelt, wir passen in unseren vorlieben in der sache ganz gut zueinander. er kennt meine grenzen genau.

    GERADE als dominanter part hat man eine große verantwortung. da MUSS man sich im griff haben.
     
    #5
    User 20976, 28 September 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Coming Out Bezug
anonymerverliebter
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 November 2015
16 Antworten
butterfly1896
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 Mai 2013
6 Antworten
Richter
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Februar 2008
12 Antworten