Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

"Computerstrahlen" schädlich?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von EstirpeImperial, 31 März 2007.

  1. EstirpeImperial
    kurz vor Sperre
    603
    0
    0
    Single
    Verursacht die Anwesenheit eines Computers mit Bildschirm

    - im eingeschalteten Zustand
    - im ausgeschalteten Standby Zustand
    - im ganz ausgeschalteten stromlosen Zustand

    gesundheitliche Schäden?

    In meinem Zimmer stehen 2 Computer mit jeweils 17" Röhrenmonitoren und noch weitere elektronische Geräte wie Sat-Receiver, VHS Recorder, ISDN, Drucker usw. und meine Mutter meint dass ich von den ganzen Strahlen nochmal krank werden würde :ratlos: ?

    Ist da was dran?
     
    #1
    EstirpeImperial, 31 März 2007
  2. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    Ich hab letztens n Bericht gesehen wo es speziell um Handysrahlung ging und das Verbot von Handys an Tankstellen.. na ja, alle Verbote stammen aus Urzeiten und sind heute nicht mehr notwendig..

    Lange sitzen am Monitor ist nicht gut für die Gesundheit (Augen, Haltung usw) aber ob da wirklich ne gesundheitsschädliche Strahlung von aus geht? oO

    Manche sind halt vom Geräusch gestört *G

    vana
     
    #2
    [sAtAnIc]vana, 31 März 2007
  3. User 41772
    User 41772 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.562
    123
    2
    nicht angegeben
    ja, da ist allerdings was dran... die geräte sind oft nur auf standby und strahlen dann elektrische strahlen ab. röhrenbildschirme sind sowieso total ungesund, da war mal irgendwas mit röntgen-strahlung oder so?! :hmm: weiß nicht mehr genau...

    wenn du die sachen aus deinem zimmer entfernen könntest... wär schon gut für dich...

    v.a. laserdrucker sind total schädlich... weil die feinstaub und auch ozon absondern... kann allergieen auslösen... meine tante arbeit im landratsamt und hat durch die drucker ne allergie und nen bösen hautausschlag gekriegt...

    mit solchen geräten sollte man vorsichtig umgehen...
     
    #3
    User 41772, 31 März 2007
  4. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    Das stimmt. DAs mit den Bildschirmen und der Röntgenstrahlung ist nur bei ganz alten Bildschirmen problematisch. Aktuelle Geräte sind gut genug abgeschirmt. Und selbst dann ist es nicht "total ungesund", sondern nur sehr schwach.

    Und die Sache mit elektromagnetischen Strahlungen (oder auch mit Handystrahlungen) halte ich für ausgemachten Blödsinn. Keiner konnte afaik bisher einen Nachweis führen, daß das schädlich ist. Wobei man es vielleicht auch nicht drauf anlegen sollte...Geräte halt nachts ausmachen. spart eh massig Strom
     
    #4
    User 24257, 31 März 2007
  5. EstirpeImperial
    kurz vor Sperre Themenstarter
    603
    0
    0
    Single
    Zum Glück handelt es sich um keinen Laserdrucker, sondern um einen normalen Tintenstrahldrucker.

    Und wenn man die Bildschirme stromlos macht, dann existiert 0,00 Strahlung?
     
    #5
    EstirpeImperial, 31 März 2007
  6. Decadence
    Verbringt hier viel Zeit
    1.891
    121
    0
    nicht angegeben
    ich hab keinen schiss vor strahlung..wenn cih den pc net nutze, mach cih den monitor aus..und nachts ist der pc und das handy ohnehin aus. und strahlungen kreigen wir überall ab, egal ob beim arzt, im bus, in der bahn oder in der schule/uni...also was soll ich panik machen.sterben werden wir eh alle.
     
    #6
    Decadence, 31 März 2007
  7. physicist
    physicist (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    56
    93
    12
    Single
    Im Stromlosen Zustand - also ausgeschaltet über eine Steckerleiste mit Schalter oder aus der Steckdose gezogen - "strahlt" da garnix.
    Das Wort "Strahlung" wird gedanklich oft mit Radioaktivität gleichgesetzt. Das ist hier aber nicht der Fall. Das einzige, was man hier "Strahlung" nennen könnte ist in diesem Fall ein Elektromagnetisches Feld. Bei übermäßig großer Dosierung kann das auch Gesundheitsschädlich sein. Aber um das, was ein normaler PC von sich gibt, braucht man sich keine weiteren Gedanken zu machen. Man sollte ihn vielleicht nicht dauerhaft mit geöffnetem Gehäuse betreiben, aber das ist dann auch schon alles.
     
    #7
    physicist, 31 März 2007
  8. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    Es geht dabei nur um elektromagnetische Strahlung. Diese ist aber ungefährlich solange sie nicht im Megawatt-Bereich auf deinen Kopf zielt. In diesem Fall wäre das erste Anzeichen eine neurologische Fehlschaltung, wie Zucken, Stottern oder was sonst gerade im Hirn gestört wird. Ist auch sofort mit Beseitigung der Quelle wieder vorbei. Es gibt in der Hirnforschung extra Geräte, die einen starken Puls auslösen, um irgendwelche Effekte im Hirn auszulösen. Auch sie hinterlassen keine Schädigungen.

    Was die Elektrosmog-Diskussion angeht, so konnte bisher keine seriöse Studie belegen, dass elektromagnetische Strahlung irgendwelche Schädigungen oder Beeinflussungen verursacht. Die einzigen Dinge die belegt werden konnten sind:

    - bestimmte Bakterien ändern ihre Schwimmrichtung, wenn sie sich in einem elektromagnetischem Feld befinden
    - Das Hirn lässt sich über Induktion mittels sehr starker EM-Pulse kurzzeitig beeinträchtigen
    - bestimmte Vögel verlieren die Orientierung, wenn man sie von allen elektromagnetischen Strahlungen abschirmt


    Die Handy-Diskussion hat bisher nur ergeben, dass direkt an der Antenne bei hoher Sendeleistung Gewebeerwärmungen auftreten. Diese Erwärmung beträgt ca. 0,2°C und ist irrelevant; die normale Körpertemperatur schwank zwischen 36°C und 38°C - also um den Faktor 10 größer.

    Außerdem sind die vorgeschlagenden Grenzwerte für Elektrosmog recht niedrig. So überschreitet ein eingeschalteter Staubsauger den Grenzwert bereits um das 700-fache. Gerade Monitore mit Röhre reichen nicht an diesen Wert heran, noch geringer fallen die Wert für TFT-Schirme aus. Ein PC hat durchaus hohe Werte - wenn er offen ist - im geschlossenen Zustand (Metallgehäuse) sind sie aber sehr gering; ein Handy strahlt da wesentlich stärker.

    Ansonsten sollte bedacht werden, was noch alles in der Umwelt strahlt:
    - Sendetürme für Fernsehen und Radio (analog 100kWatt, DVBT 20kW)
    - massenhaft Satelitten, die von oben herunter senden
    - drahtlose Netzwerke
    - Handys, Sendemasten
    - Funksysteme Polizei, Feuerwehr, etc.
    - bundesweit abdeckendes Radar
    - Strommasten
    - Geräte mit Elektromotoren
    - elektrische Geräte
    - kosmische Strahlung aus dem Weltraum
    - Das Erdmagnetfeld
    - Sonnenwind im Erdmagnetfeld

    Also Strahlung soweit man blicken kann... Und das schon seit Jahrmillionen.
     
    #8
    Gravity, 2 April 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Computerstrahlen schädlich
Yvonne93
Off-Topic-Location Forum
21 Juli 2007
38 Antworten
Riot
Off-Topic-Location Forum
20 Juli 2006
5 Antworten