Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

D I E Grenze!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von HoNeStY, 14 Dezember 2006.

  1. HoNeStY
    Verbringt hier viel Zeit
    127
    101
    0
    nicht angegeben
    Halle liebe Leute!

    Ich frage mich schon seit längerem wo die Grenze ist, dass einerseits die Frau interesse an einem verliert, weil man ihr zu sehr nachläuft und andererseits ihr zu wenig beachtung schenkt.

    Manchmal liest man, dass Frauen die machos, die Arschlöcher wollen und nicht auf die lieben, einfühlsamen, verständisvollen, zuhörenden, anhimmelnden, vergötternden und jeden Wunsch erfüllen wollenden Männer stehen.

    Nun frage ich mich, wo ist die Grenze. Meiner Meinung nach muss man als Mann interessant bleiben, man darf nicht zu viel von sich offenbaren, vielleicht ein wenig geheimnisvoll wirken, man darf der Frau einfach nicht vermittlen, dass man(n) leicht zu haben ist, dass man(n) was besonderes ist und nicht einfach so jeder Frau in die arme fällt.
    Andererseits muss man der Frau vermittlen, dass SIE was besonderes ist, dass SIE einem wichtig ist und dass SIE die einzige ist.

    Aber wo ist die grenze? ich habe echt angst, bei meiner Freundin was falsch zu machen.
    Dauerd lese ich, dass manche zu aufdringlich sind, alles für ihr schatzi tun, sie anhimmeln und total nett und lieb sind und was passiert? Die frau verliert interesse und der liebevolle freund steht allein.

    Es ist so, meine Freundin will von mir öfters indirekt hören mit gewissen anspielungen(nebenbei bemerkt wir kennen uns noch nicht so lange), dass ich sie wirklich gern mag, sie will, dass ich immer sozusagen ihr es aufs neue beweise, immer ZUERST sms schreibe, anrufe, anschreibe und ihr sage, dass ich sie vermisse...
    meine Frage, vermittle ich ihr dann nicht, dass ich leicht zu haben bin, dass ich so an ihr hänge?
    Eigentlich will ich auch von ihr dasselbe hören, mir kommts vor, als kopiert sie meine mitteilungen nur und setzt ein "auch" davor.
    Ich habe echt Angst, dass ich sie verliere, wenn nur ich ihr dauernd sage, dass ich sie wirklich gern hab, brauche usw...

    bsp: sie meint sie hätte für samstag gern einen begleiter, weil sie fort geht und ihre mutter will, dass jemand auf sie aufpasst.

    ich sage obwohl ich eig. nur sagen müsste: ja ich komm gern mit: naja ich glaub du wirst wohl mit deinen freunden/freundinnen fortgehen wollen...
    und mich da ned so gern dabei haben wollen

    sie darauf: naja es ist eher eine mädchenfeier...
    ich: wieso schreibst du dann, dass du einen begleiter brauchst?
    sie: erm... begleiterin

    ICH WOLLTE DOCH NUR HÖREN, DASS SIE MICH DABEI HABEN WILL!!!! Aber nein sie kann es irgendwie nicht sagen, obwohl sie es meint, ich will es aber trotzdem hören!!!

    versteht ihr was ich meine? und wenn ich die ganze zeit sie dann anhimmle und ihr schreibe und ihr sage wie gern ich sie habe, kommst mir das so wie nachlaufen vor!
    aber nachlaufen bedeutet irgendwie dann: ich tanze nach ihrer pfeife, sie hat mich... und das könnte mich wieder unitneressant machen...

    lieg ich jetzt total falsch?? bitte helft mir, ist meine erste richtige freundin und will einfach nix falsch machen....
     
    #1
    HoNeStY, 14 Dezember 2006
  2. Jamiro
    Verbringt hier viel Zeit
    575
    103
    0
    nicht angegeben
    Nun, es sollte auf jeden Fall auf Gegenseitigkeit beruhen. Wenn du ihr immer sagst, wie toll sie doch ist und sie eben nur darauf reagiert, anstatt selbst einmal zu agieren und dir zu sagen, wie geil du ausschaust oder was auch immer, dann kannst du ruhig mal einen Gang zurückschalten. Ich schätz mal, dass es ihr dann abgehen wird und sie entweder anfängt dir offener ihre Gefühle zu zeigen oder dich einfach mal drauf anspricht und wissen will, warum du in letzter Zeit nicht mehr so "lieb" bist.

    Es stimmt schon, dass es nicht gut ist ihr zuviel nachzurennen (überhaupt nicht nachrennen!). Aber denk nicht zuviel nach, was du alles falsch machen könntest. Sie hat dich so genommen wie du bist. Also sei und leb so wie du bist! Tu das, was du auch damals als Single getan hast (außer jetzt Frauen anbraten und flirten und son Zeug), dann kanns ja schon mal vorkommen, dass du nicht immer Zeit für sie hast und sie dann mal merkt, dass SIE nicht das Einzige in deinem Leben ist, dass dich glücklich macht. Natürlich hat sie's gern, wenn du ihr sagst, dass sie was Besonderes ist. Aber wie besonders glaubst du, ist dieses Kompliment, wenn sies jeden Tag hört?

    Du findest schon einen Mittelweg. Und im Notfall hilft immer noch: Reden!

    Viel Erfolg
     
    #2
    Jamiro, 14 Dezember 2006
  3. mic6121
    mic6121 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    27
    86
    0
    nicht angegeben
    Die erste schwierige Hürde hast Du ja schonmal geschafft; Du bist mit Ihr zusammen. Das bedeutet, dass sie was für Dich empfindet und Dich attraktiv findet. Daher kannst Du nun eigentlich erstmal locker an die Sache rangehen....

    Jede Frau ist anders und dass ist nun das schwierige an der Sache. Ich kann jetzt nur für mich sprechen und das soll jetzt auch keine "Anleitung" darstellen, aber ich denke dass ich mit meinen meinen paar jährchen Erfahrung und 4 langen Beziehungen (alle um ca. 3 Jahre) Dir vielleicht den ein oder anderen Tipp geben kann.

    Deine Unsicherheit, wie Du es nun anstellen kannst ihr zu zeigen dass Du sie liebst, Ihr aber nicht hinterherläufst kann ich gut verstehen. Aber das ist gar net so schwierig :zwinker: Zeige ihr, dass Sie Dir wichtig ist aber zeige ihr auch, dass Du selbstständig und selbstbewusst bist. Frauen mögen Männer die mit beiden Beinen im Leben stehen und wissen was sie wollen, gleichzeitig sollte man aber auch Gefühle zeigen können und auch mal verletzbar sein.

    Zeige Ihr, dass Du nicht ständig verfügbar bist aber dass Du gerne mit Ihr Zeit verbringst; z. B. wenn Du abends mal was vorhast und keine Zeit für sie hast, dann mach Ihr das klar aber mach von dir aus einen nächsten Zeitpunkt aus, wann Ihr euch wieder seht. Wenn Du was mit Ihr unternimmst, sollte sie spüren dass Dir das wichtig ist und dass Du Sie echt gern hast. Lass sie aber auch wissen, dass es noch andere wichtige Dinge in Deinem Leben gibt.

    Wenn Du ihr zeigst, dass sich Dein Leben nur um Sie dreht, dann wirst Du echt uninteressant. Versuch Dir einfach vorzustellen, wie Dein Verhalten auf sie wirken könnte. Du würdest sicher auch nicht wollen, dass sie Dich ständig anruft und sms schreibt, denn dann würdest Du auch irgendwann das Gefühl bekommen dass Du alles machen kannst und Du sie sowieso sicher hast. Und das ist gefährlich.

    Ich hoffe ich konnte Dir etwas helfen!

    dermic
     
    #3
    mic6121, 14 Dezember 2006
  4. downandout
    downandout (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    70
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Eine klare Grenze gibt es nicht.

    Aber lass dir eines gesagt sein. Frauen wollen keine Arschlöcher.
    Frauen sind nicht aus Liebe mit jemanden, der sie z.B. schlecht behandelt oder sogar schlägt. Es ist Abhängigkeit und Angst.

    Du musst einfach selbstständig dein Leben leben. Binde sie in dein Leben ein, aber richte es nicht nach ihr aus.
     
    #4
    downandout, 14 Dezember 2006
  5. Virility
    Verbringt hier viel Zeit
    364
    101
    0
    nicht angegeben
    so langsam frage ich mich, in was für einer welt wir angekommen sind. grenzen zwischen macho-arschloch und soft-liebevoller-mensch?

    wozu sowas? wenn man sich darüber solche gedanken macht, versucht man sich anders zu verhalten und dann ist die person schlussendlich nicht mehr sie selbst.
    worauf ich hinaus will, entweder mein partner mag mich so wie ich bin, mit meiner aufmerksamkeit, meinem "macho-verhalten", meiner zuneigung, oder eben nicht. wenn ich mich verstelle ist das doch eine vortäuschung falscher tatsachen, oder sehe ich das falsch?

    Sei du selbst, wenn dein Partner dich nicht so akzeptiert, ist es nicht der/die richtige.
     
    #5
    Virility, 14 Dezember 2006
  6. Liza
    Liza (32)
    im Ruhestand
    2.206
    133
    47
    nicht angegeben
    Sei mir nicht böse, aber ich musste grad so lachen *g* - wärst du eine Frau, würden an dieser Stelle jetzt alle anwesenden Männer "WEIBER! FRAUENLOGIK! SELBST SCHULD!" brüllen. :zwinker:

    Irgendwie ziehst du etwas falsche Schlüsse. Zum Einen: Wenn du weißt, dass du nur sagen müsstest "Ich komm gern mit", warum tust du es dann nicht? Wenn du stattdessen auf diese Tour kommst, ist es auch kein Wunder, wenn sie im Folgenden davon ausgeht, dass du nicht mitkommen wirst.
    Zum Anderen, und ich glaube, hier liegt das eigentliche Missverständnis: Das, was du ihr gesagt hast, ist wesentlich anhimmelnder und aufopferungsvoller und vergötternder und demütiger und devoter als ein einfaches "Ich würde gerne mitkommen". Und ich glaube, das ist dir nicht so ganz bewusst. Was du ausgedrückt hast, war letztendlich: "Ich würde ja eventuell gerne mitkommen, aber wenn du mich nicht dabeihaben willst, ist das auch okay, Schatzi, für dich würde ich auch zuhause sitzen bleiben und mich langweilen... und ich kann übrigens sehr gut verstehen, wenn du lieber mit deinen Freunden weggehst als mit mir." Ganz ehrlich: Das ist kriecherisch.

    Sag ihr das nächste Mal halt einfach, dass du gern mitkommen würdest oder dass du keinen Bock hast, je nach Stimmung. Solang du wirklich einfach sagst, was du willst, und nicht wieder ausdrückst, dass du in jedem Fall tust, was sie will, kann's nicht allzu falsch sein.


    Wenn du nur hören willst, dass sie dich dabeihaben will, würde ich vorschlagen, du fragst einfach, ob sie will, dass du mitkommst. Die Wahrscheinlichkeit ist dann ja doch relativ hoch, dass sie "Ja" sagt. Und wenn dir das noch nicht reicht, sprich doch einfach mal mit ihr. Sie wird dich schon nicht verlassen, wenn du ihr sagst, dass du manchmal einfach gern von ihr hören möchtest, dass sie dich gern hat, ohne erstmal selbst damit anfangen zu müssen.
     
    #6
    Liza, 14 Dezember 2006
  7. Doro
    Doro (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1
    86
    0
    Verlobt
    *schmunzel*

    Sei doch bitte einfach du selbst!!!! Sie ist immerhin mit DIR zusammen und nicht mit jemandem anders. Oder sprich sie mal auf deine Sorge an...ihr wirds im zweifel genauso gehen.
    Und außerdem wollen wir gewiss keine arschlöcher sondern männer die wissen wer sie sind und was sie wollen und eine eingene Meinung haben...einfach...ja ein Individuum, dass da dann nicht IMMER friede freunde eierkuchen ist ist klar, aber DAS, zwei Leben aufeinander abzustimmen und zu vereinen, ist ja das spannende und schöne an einer Beziehung (sonst würd ja auch ne pimpergeschichte reichen:zwinker: )
    Verstell dich jedenfalls nicht, das kommt früher oder später eh raus!!
    Lieben Gruß
    Doro
     
    #7
    Doro, 14 Dezember 2006
  8. HoNeStY
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    127
    101
    0
    nicht angegeben
    erstmals danke für eure anworten, haben mir sehr geholfen, ich glabue mir ist was bewusst geworden

    2. zu dem verstellen: ich meine, dass die Liebe an sich menschen verändert und dazu bringt, anders zu handeln, als man es sonst tut und es sehr schwer ist es selbst zu erkennen. WEnn man es erkennt ist es nämlcih meistens zu spät, das ist meine sorge....

    aber ich meine ich habs kapiert, was ihr meint

    danke!:schuechte
     
    #8
    HoNeStY, 14 Dezember 2006
  9. BoeseLiz
    BoeseLiz (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    843
    101
    1
    Single
    Das stimmt auffallend. Ich war einen Monat mit einem Menschen zusammen, der vom ersten Tag an wirklich alles für mich getan hätte. So einen kann ich nicht lieben, er war so verständnisvoll. Zu verständnisvoll. Das ist nichts, ich brauch mal nen Kerl, der ab und an auch abweisend sein kann, also nicht in einer Beziehung, aber davor. Damit man sich bemühen muss, und ihn dann bekommt. Aber von allein und durch keinen oder geringen Kraftaufwand ist es langweilig.
     
    #9
    BoeseLiz, 14 Dezember 2006
  10. HoNeStY
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    127
    101
    0
    nicht angegeben
    ok das find ich auch sehr informativ, wenn am ihn haben will, soll er schwer zu haben sein, aber dann soll er lieb und nett sein


    btw hat sich das mit meiner freundin erledigt, hab ihr erzählt, warum ich gekränkt war und sie war dankbar, dass ich es ihr gesagt habe und mir versprochen, dass sie öfters sagen wird, dass ich ihr so viel bedeute :smile: :herz:
    reden ist wohl doch das beste :grin: :grin: :grin:
     
    #10
    HoNeStY, 14 Dezember 2006
  11. discovery
    discovery (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    979
    103
    0
    nicht angegeben
    Nette Geschichte ... kommt mir auch irgendwie bekannt vor ... und ich verstehe auch deine Schlussfolgerung und wie du denkst.

    Es ist wirklich so, wie du es sagst ... nicht immer, aber sehr oft.
    Das Problem ist, das man zu "nett" ist ..... das sind dann die typischen "Ich kann mit dir so gut reden" und "danke das du mir bei meinem Problem geholfen hast" Typen ....
    Man hilft jeden, gibt Ratschläge aber für sich selbst hat man keine Antworten.

    Frauen wollen interessante Männer .... und wollen Herausforderungen. Manche verändern einfach Ihr Äusseres da sie zu wenig Selbstvertrauen haben. Machos und Eiskalte coole Typen wirken immer interessanter als die treuen, sensiblen Typen.

    Irgendwie hat das was aus der Tierwelt. Der Stärkste und schönste bekommt das Weibchen. Und dem Weibchen imponieren diese Eigenschaften.

    Ich kann dich gut verstehen .....
     
    #11
    discovery, 14 Dezember 2006
  12. crimson_
    Verbringt hier viel Zeit
    789
    103
    14
    vergeben und glücklich
    Seh ich nicht so, dass das "auffallend stimmt".
    Dass man keinen Mann will, der einem ständig hinterherläuft, überverständnisvoll ist, einem in der Allerwertesten kriecht etc., heißt ja nicht automatisch, dass man auf Machos und Arschlöcher steht!
    Da gibt es ja wohl noch ne ganze Menge dazwischen... Glücklicherweise!! :zwinker:
     
    #12
    crimson_, 14 Dezember 2006
  13. XavierC
    XavierC (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    37
    91
    0
    in einer Beziehung
    Zum Stichwort "hinterher laufen" fällt mir immer wieder folgender Spruch ein:

    "Mach dich rar und du bist der Star."

    Leider vergisst man dieses Motto gern mal, wenn man sich in jemanden verschossen hat. Aber er stimmt!
     
    #13
    XavierC, 14 Dezember 2006
  14. -Snoopy-
    -Snoopy- (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    480
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Oder der Depp der kaum Zeit für einen hat... Den anderen nur zu zwingen sich nach einem selbst zu richten ist auch unfein.

    Ich würd den Mittelweg so beschreiben: Gib zu, dass du auch ein bischen von ihr Abhängig bist und etwas für sie tust. Aber nicht so viel, dass es dir selber wiederspricht (das ist der Moment wo es sich nach "och nö, was will sie den noch von mir" anfühlt)
     
    #14
    -Snoopy-, 14 Dezember 2006
  15. BoeseLiz
    BoeseLiz (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    843
    101
    1
    Single
    Natürlich gibt es das, und das ist auch verdammt gut so, denn nur Macho ist auch schlecht. Muss halt einfach passen.
     
    #15
    BoeseLiz, 18 Dezember 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Grenze
essentially
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 November 2016 um 10:06
24 Antworten
Haifisch
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 November 2014
17 Antworten
sirnick672
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 November 2014
21 Antworten
Test