Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Dabei bei der Geburt ?!

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von John Slim, 9 August 2004.

  1. John Slim
    Verbringt hier viel Zeit
    49
    91
    0
    Verheiratet
    Hallo, dies ist eine Frage an alle Mütter und Väter !!!
    Ich fang es malso an...Seit Jahrtausenden von Jahren bringen die Frauen ohne ihre Männer die Kinder zur Welt. Erst seit ein paar Jahren können Männer
    bei der Geburt dabeisein. Und nun zu meiner Frage: Meine Frau ist im 3. Monat schwanger und möchte unbedingt..und ohne über das Thema diskutieren zu wollen..., daß ich bei der Geburt unseres Kindes dabei bin. Nicht das ich es gründsätzlich ablehnenwürde, aber ich habe Angst sie zu bedauern, in Ohnmacht zu fallen, oder Ihr dabei nun wirklich nicht helfen zu können. Auch muß ich ein wenig acht auf mein Herz geben(Betablocker etc.).
    Nun zu meiner Frage...Muß es wirklich sein, so nach dem Motto, "wir haben es in den Bauch gemacht, also müssen wir es auch gemeinsam rausholen".
    Ich habe wirklich Angst vor dem Vorwurf.."Ja bei der Geburt wartst Du mir absolut keine Hilfe !!!"
    Schon mal vielen Dank im voraus für Eure Beiträge !
     
    #1
    John Slim, 9 August 2004
  2. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    also ich kann jetz nur von mir sprechen .. bei uns is ja n bald soweit *noch 8 wochen* und ich verlange ebenfalls, dass mein mann dabei is...
    denn ich sehe keinen grund, da nicht bei zu sein.. er is gesund, er kann blut sehen.. also bitte.. mitgehangen mitgefangen....

    außerdem will ich nich alleine sein.... ich hab genauso angst wie er/du... ich weiß nich, was auf mich zu kommt... auch wenn ich mir 100 geburtsberichte durchlese und meine hebi noch 5845875x löchere... bei mir wird es anders sein, als bei den anderen, weil ich es selbst erlebe (weißt was ich mein??)

    und als außenstehende würde ich sagen: alle männer, die dabei waren, sagen immer: das muss man erlebt haben, es is soo ein tolles gefühl...
    un dich denke, wenn man es nich erlebt hat, fehlt einem viel....

    und deine ängste sind eigentlich unbegründet.. denn du hilfst schon sehr mit deiner anwesenheit.. du musst gar nix tun, sei einfach nur da....
     
    #2
    Beastie, 9 August 2004
  3. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.534
    398
    2.013
    Verlobt
    Ich möchte dann bestimmt dabei sein. Ich habe gar nicht gewusst, dass das neu ist dass der Vater dabeisein darf. Meiner war bei allen Geburten dabei ausser bei der letzten, da traf er zuspät ein.

    In den Witzzeichnungen kommen Männer vor die aufgeregt rauchend vor der Tür auf und ab gehen. Vielleicht klappt auch ab und zu einer zusammen, dann ist er natürlich keine Hilfe....

    Wenn ich schon nicht selber Kinder haben kann...
     
    #3
    simon1986, 9 August 2004
  4. glashaus
    Gast
    0
    Ich bin mir gar nicht so sicher, ob ich meinen Mann irgendwann mal dabei haben will....wenn er möchte - gerne. Zwingen werd ich ihn nicht, da nehm ich lieber meine Freundin mit :smile:
     
    #4
    glashaus, 9 August 2004
  5. Deufelinsche
    Verbringt hier viel Zeit
    1.714
    123
    3
    Verheiratet
    Ich glaub schon das ich meinen Mann dabei haben will....an irgendwem muss ich mich ja festkrallen *g* ausserdem hört man von den meisten Vätern, dass war ein unvergessliches Erlebnis und sie hätten das nicht verpassen wollen. Wenn ein Mann absolut kein Blut sehen kann und nicht mit will, dann würd ich das verstehen, aber meiner hat damit eigentlich kein Problem.....
     
    #5
    Deufelinsche, 10 August 2004
  6. swen_1
    swen_1 (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    86
    0
    Single
    das sollte mal gesagt werden

    ....
     
    #6
    swen_1, 10 August 2004
  7. Celina83
    Celina83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.330
    121
    0
    Verheiratet
    Hmmm, drauf bestehen oder zwingen würde ich ihn nicht...

    ABER...

    warum müssen die Frauen da immer alleine durch? Sie tragen das Kind monatelang mit rum, leiden unter dem Gewicht (auch psychisch), müssen Übelkeit und Schmerzen ertragen um von der Geburt gar nicht mal zu reden...

    Dann können die Männer doch mal ein paar Stunden doch mal Männer sein und der Frau beistehen, wenn sie die Monate davor schon nicht wirklich viel machen konnten...

    lg
    cel
     
    #7
    Celina83, 10 August 2004
  8. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Mein Freund konnte kein Blut sehen, aber bei uns gab es auch nie irgendeine Diskussion: Er war dabei, ich hab ihn auch nicht gefragt, ob er will oder nicht, und von sich aus hat er nicht nein sagen wollen. Er war dann halt am Kopfende von dem Bett und die ganzen 23 Stunden dabei (am Ende ist er immer wieder kurz eingeschlafen, hat aber durchgehalten).

    Ohne ihn hätte ich es nicht so gut geschafft. Ich hätte sonst niemanden zum mitnehmen gehabt, und alleine hätte ich wohl irgendwann aufgegeben und einen Kaiserschnitt gewollt. Ich hatte ebenso Angst wie er. Ich konnte nicht einfach weglaufen und nicht dabei sein, mich hat auch keiner gefragt. Das Baby war da drinnen und es musste raus, und nachdem wir beide dafür gesorgt haben, dass es da reinkam, mussten wir auch beide dabei sein, als es wieder rauskam. So einfach ist das.

    Er hat übrigens auch nichts besonderes gemacht. Er hat auch hinterher nicht die Nabelschnur durchtrennt, weil er halt nunmal kein Blut sehen kann. Aber er hat mir seine Hand zum zerquetschen gegeben, die Hebamme gerufen, wenn es mir schwindelig wurde und mit einem kalten Waschlappen meine Tränen weggewischt...
     
    #8
    SottoVoce, 10 August 2004
  9. Angelina
    Gast
    0
    @glashaus

    Also das hab ich ganz früher auch immer gesagt, aber wenn der Mann sagt, dass er dabei sein möchte da er sich sonst ausgeschlossen fühlt, dann ist das doch ne ganz andere Situation. Außerdem liebt ihr euch. Es ist eine Sache die euch zwei und keine Freundin was angeht. Klar wenn einer keinen Mann/Freund mehr hat und dann ne Freundin mitnimmt, find ich das auch okay... aber sofern sie einen hat und der auch mit möchte, würd ich das nicht unbedingt ablehnen. Hatte Anfangs auch Angst das er mich dann vll. nicht mehr so liebt und immer dran denkt, wenn wir uns mal wieder näher kommen... aber so viel sieht er ja davon nun auch nicht, er bleibt ja mehr oder weniger am Kopf der Frau stehen und hällt die Hand oder Streichelt ihr über die Haare etc. Und bei meiner Todgeburt, hat mein Mann mir sehr doll gefehlt. Ich hatte zwar meine Ma dabei, die mir auch geholfe hat, aber es wäre doch was ganz anderes gewesen wenn mein Mann dabei gewesen wäre. Manchmal mach ich ihm das heute noch zum Vorwurf... vorallem weil ich das nun nur alleine erlebt habe, das schreckliche (für mich) Erlebnis und es mit keinem teilen kann bzw. nicht drüber reden kann... wenn er dabei gewesen wäre, hätten wir dieses Erlebnis geteilt und drüber reden können. Das ist was ganz anderes und viel schöneres als wenn man ihm nachher nur alles erzählt und er plötzlich ein Kind in die Hand gedrückt bekommt: Hier das is deins!

    Ansonsten zu dem Thread kann ich nur Beastie beipflichten. Nicht das ich ihn zwingen würde, aber ich würd schon gern das er dabei ist und er möchte auch. Wieso auch nicht. Und es ist jawohl klar, dass er nicht mitpressen kann, dass er mir die Schmerzen nicht nehmen kann, aber er ist da und er unterstützt mich. Er hällt meine Hand, er streicht mir über die Haare, er redet mir gut zu, kümmert sich um mich etc. Das ist doch schon einiges, was den Schmerz etwas erträglicher macht... und ich denke auch, dass wenn ein Mann nciht dabei ist, er das später vll. bereuht.
     
    #9
    Angelina, 10 August 2004
  10. CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    1.002
    121
    1
    Verheiratet
    Kann nur sagen, das ist bereits eine aller-erstklassige Hilfe. :smile:

    Mein Mann wollte erst auch nicht mit und ich wollte ihn auch nicht zwingen, aber bei der Geburt konnte er dann irgendwie doch nicht weggehen... :zwinker: Naja, bei mir wars eher der Schweiß, den er weggewischt hatte, bei der Hitze.
     
    #10
    CassieBurns, 10 August 2004
  11. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Naja, mein Keks kam im Winter... *ggg* Der Wärmeregler in dem Kreissaal war kaputt und die haben sich voll entschuldigt, es wär so warm, aber bis die Presswehen kamen, hab ich total gefroren. Als die Presswehen dann anfingen, lief auch der Schweiß, aber dann wars ja auch gleich überstanden...
     
    #11
    SottoVoce, 10 August 2004
  12. Corran
    Corran (48)
    Verbringt hier viel Zeit
    118
    101
    0
    Verheiratet
    Also ich würd wieder mitgehen, klar warum auch nicht, war 12 Jahre Sanitäter und Instrumenteur, also mit Blut hab ich kein Problem.

    ABER Deiner Frau kannst Du nicht helfen, evtl den Kopf halten oder so wie ich, als sie nicht mehr konnte ihren Kopf hoch und leicht (mit nachdruck) Richtung Bauch gedrückt... kurz danach war unser Puper da... die Nabelschnur hab ich durchgeschnitten....

    Die einzige Hilfe ist einfach da zu sein, und mach Dir kein Kopf wenn Sie schreit, das hört sich schlimm an, ist auch so, aber wenn der/die Kleine ertmal da ist, sind die Schmerzen wie weggepustet... so war das bei meiner Frau jedenfalls und laut Hebamme auch bei vielen anderen.

    Also ich werd mir das nächste jedenfalls was zu trinken mitnehmen und evtl nen Happen zu essen, kann lange dauern das ganze... obwohl diesmal wohl nicht, wird das dritte Kind... also wirds nicht so schlimm werden.

    Gruss
    corran

    PS: Kannst Du Blut sehen?
    ne, macht auch nix, soviel Blut, wie viele sagen läuft da garnicht....
     
    #12
    Corran, 10 August 2004
  13. Angelina
    Gast
    0
    @Corran - Toll kann auch kein Blut sehen,
    darf ich auch sagen: "Sorry ich kann kein Blut sehen
    und bin bei der Geburt nicht dabei!" *lol* :zwinker:

    Also gleiches Recht für alle! *g*
     
    #13
    Angelina, 10 August 2004
  14. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Also meine Männe kommt mit, egal wie. Auch wenn er eigentlich nicht viel machen kann, er kann da sein und wenigstens seelisch-moralischen Beistand leisten. Außerdem denke ich, dass es auch die Bindung zum Kind fördert, wenn der Mann bei der Geburt dabei war..

    Mein jetziger Freund hätte da sowieso kein Problem damit, ich müsste nur aufpassen, dass er als angehender Kinderarzt nicht ans falsche Ende wandert :grin: Aber dann sind wir geschiedene Leute :zwinker:
     
    #14
    User 505, 10 August 2004
  15. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Also ich würde auch wollen das mein Mann dabei ist, und ich denke da würde es auch gar nix zu diskutieren geben, er würde von sich aus schon dabei sein wollen.

    Und zwar einfach nur um bei mir zu sein, glaub mir der Mann hilft der Frau schon alleine durch seine Anwesenheit, durch Händehalten oder mal lieb über den Kopf streicheln. Das vermitelt ja irgendwo das gefühl "ich bin bei dir". Auch wenn du ihr nicht helfen kannst die Schmerzen geringer zu machen, oder die Geburt schneller zu machen oder sowas, alleine das jemand da ist, das man mit seiner Angst nicht alleine ist, ist schon verdammt viel wert.

    Und auch ich muss sagen das ich von den Männern die dabei waren (alle sogar freiwillig) eher die resonanz gehört habe, das es einfach ein unglaubliches Gefühl ist. Auch wenn sie nicht direkt an dem Vorgang beteiligt sind.

    Kat
     
    #15
    Sylphinja, 10 August 2004
  16. Corran
    Corran (48)
    Verbringt hier viel Zeit
    118
    101
    0
    Verheiratet
    :tongue:
    :tongue:

    es fließt ja kaum Blut....

    Evtl wird die Hebamme da ja auch was sagen, ich kenn das von uns, da hilft es nicht, wenn bei der OP der Ehepartner dabei war... wir konnten uns dann um den auch noch kömmern... hehe
     
    #16
    Corran, 10 August 2004
  17. Angelina
    Gast
    0
    Tja manchmal wollen die Neugewordenen Väter die Hebammen eben anbeten und verbeugen sich (vll. etwas zu tief) vor Ihnen! *lach*
    Aber im Endeffekt... sie waren dabei und können sich nix vorwerfen lassen! :zwinker:

    Bin ja schon gespannt, wie sich meiner so schlägt *loool* :tongue:
     
    #17
    Angelina, 10 August 2004
  18. Corran
    Corran (48)
    Verbringt hier viel Zeit
    118
    101
    0
    Verheiratet
    wenns soweit ist bzw wenn alles gelaufen ist....

    BERICHTE BERICHTE

    Grüße
    corran :bier:
     
    #18
    Corran, 10 August 2004
  19. *fechti*
    Verbringt hier viel Zeit
    1.757
    123
    1
    vergeben und glücklich
    SO sehe ich das auch. ist ja nicht das kind der frau alleine und SIE muss die schmerzen und alles ertragen,dann kann er sich wenigstens dazusetzen.
     
    #19
    *fechti*, 11 August 2004
  20. Angelina
    Gast
    0
    *g* Aber zwingen würd ich ihn trotzdem nicht,
    da er mir ja dann auch keine wirkliche Hilfe ist!
    Nur wenn er von selbst will (was die meisten ja auch wollen) fände ich es gut und schön, dass er dabei ist. :smile:

    @Corran *jojo* Gebe Bericht ab... *lach* und Beastie AUCH :grin:
     
    #20
    Angelina, 11 August 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Dabei Geburt
sonja88
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
19 Oktober 2016
18 Antworten
Malina8
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
26 Oktober 2016
15 Antworten
SilentBob81
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
22 Juli 2016
173 Antworten
Test