Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Ambrosia82
    Ambrosia82 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    266
    101
    0
    Single
    11 Mai 2009
    #1

    Dachgeschoß der Eltern ausbauen

    Wenn ihr die Chance bekommen würdet, dass Dachgeschoß
    eurer Eltern als eigene Wohnung auszubauen, würdet ihr
    das machen? Oder würdet ihr eine eigene Wohnung bevorzugen?
     
  • FreeMind
    Gast
    0
    11 Mai 2009
    #2
    Kommt auf die Trennung der Wohnung zu den Eltern an. Wenn es weiterhin so aussieht als wenn ich noch bei Mutti wohnen würde, würde ich es lassen.

    Also eigener Aufgang oder Treppenhaus, damit man nicht immer mit seinem Besuch durch die Wohnung der Eltern trampeln muss.


    Also ich persönlich würde es definitiv lassen, es sei den meine Eltern bewohnen ne Villa mit Pool-Anlage ;-). So ein Dachausbau kann mal schnell 10t€ und mehr kosten und das ist halt die Frage ob man das an einen Ort investieren möchte wo man eh nicht ewig bleiben kann.
     
  • Zwergenfrau
    Meistens hier zu finden
    788
    128
    109
    nicht angegeben
    11 Mai 2009
    #3
    Habe ich gemacht. Allerdings nicht bei meinen Eltern, sondern bei meinem Großvater. Meine Wohnung befindet sich jedoch nicht im Haupthaus, sondern im Anbau. Ich habe meinen eigenen Eingang, nur durch den gemeinsamen Hof müssen alle. War allerdings eine teure Angelegenheit - von Rohbau bis fertige Wohnung hat es 15.000 Euro - 20.000 Euro gekostet.

    Würde es nur machen, wenn man sich gut mit den Eltern versteht und sie einen das eigene Leben dann auch wirklich leben lassen. Auf Kontrolle etc. wäre ich nicht sonderlich scharf.
    Auch ist zu bedenken, dass so ein Ausbau ganz schnell teuer werden kann und es muss sich auch lohnen, d.h. du müsstest längerfristig da wohnen bleiben.
     
  • Ambrosia82
    Ambrosia82 (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    266
    101
    0
    Single
    11 Mai 2009
    #4
    Ein eigener Eingang ist kein Problem und da ich eine feste
    Arbeitsstelle habe, würde es sowieso für längerfristig
    sein.

    Sicher ist es teuer, aber es wäre dann irgendwann mein Eigentum
    und bei einer Wohnung, freut sich dann nur der Vermieter :zwinker:
     
  • FreeMind
    Gast
    0
    11 Mai 2009
    #5
    Ist natürlich abhängig von deinem Lebensplan, aber reicht die Wohnung für eine Familie aus?

    Klar kann man die später auch noch vermieten und ihr sucht euch was größeres, aber sind deine Eltern auch damit einverstanden?

    Kaufst du das Dachgeschoss vertraglich von deinen Eltern, oder dulden sie den Ausbau "nur"?
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    11 Mai 2009
    #6
    Abgesehen davon, dass ich bislang immer vermieden habe, im Dachgeschoss zu wohnen, und zudem abgesehen davon, dass meine Eltern in einem Ort weit fort von meinem Wohnort wohnen und ich dort nicht mehr leben möchte, will ich einfach nicht mit meinen Eltern unter einem Dach leben, so sehr ich sie liebe. Wir funktionieren besser auf Distanz bzw. nur temporär am selben Ort.

    Das Haus meiner Eltern ist überdies auch nicht gut zum Ausbau geeignet :zwinker:.

    Ich bevzorzuge definitiv eine separate Wohnung - gern Mietwohnng, ich mag die relative Unabhängigkeit, auch schnell fortziehen zu können - Wohneigentum strebe ich nicht an.
     
  • Asti
    Verbringt hier viel Zeit
    1.704
    123
    14
    nicht angegeben
    11 Mai 2009
    #7
    Dem kann ich nur zustimmen. Bis auf die Tatsache, dass meine Eltern nichtmal ein Haus besitzen :grin:
     
  • GreenEyedSoul
    0
    11 Mai 2009
    #8
    Ich würde das nicht machen.

    Für einen selbst mag das ja ganz nett sein, noch dazu wenn man sich gut mit den Eltern versteht.

    Mein Freund hat im Haus seiner Eltern eine eigene Wohnung und ich kann mir nicht vorstellen, dort hinzuziehen. Für eine kürzere, absehbare Zeit sicherlich schon, aber keinesfalls für immer.
    Ich verstehe mich gut mit seinen Eltern, aber wenn ich mal mit meinem Freund zusammenziehe, will ich auch, dass wir unser eigenes Ding durchziehen und nicht den ständigen Kontakt zu den Eltern (egal ob meine oder seine) haben.
    Ich habe auch einfach keine Lust drauf, mich von seinen Eltern abhängig zu machen.

    vielleicht solltest du auch mit bedenken, dass du mal einen Partner haben könntest, der die gleichen Bedenken hat oder sich im schlimmsten Fall gar nicht gut mit deinen Eltern versteht. Das wäre doch die Hölle.
     
  • Ambrosia82
    Ambrosia82 (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    266
    101
    0
    Single
    11 Mai 2009
    #9
    Ok, danke erstmal für die Antworten :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste