Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Dammnaht

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von xihix, 12 Februar 2008.

  1. xihix
    Verbringt hier viel Zeit
    159
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Hallo,

    ich hatte ja eine Zangengeburt und demzufolge einen entsprechend großen Dammschnitt. Nun ist die Naht aufgegangen und der Arzt sagte, das muss jetzt von alleine zuwachsen.
    Hat jemand Ahnung wie lange das dauert? Oder zumindest wann die Schmerzen aufhören und ich wieder halbwegs gescheit laufen kann?
    Bin mittlerweile ganz schön deprimiert, würde so gerne mit meiner Maus spazieren fahren und sie rumtragen, aber das geht nicht.
    Letzte Woche kam noch dazu, dass ich 4 Tage mit Fieber im Bett lag, weil sich die Gebärmutter nicht zusammengezogen hat. Musste dann Medikamente nehmen. Das scheint jetzt aber gottseidank ausgestanden zu sein.

    Liebe Grüße
    Xihix
     
    #1
    xihix, 12 Februar 2008
  2. Angel1985
    Angel1985 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    143
    103
    3
    Verheiratet
    kannst du sitzbäder machen?? oder ist das noch nicht möglich?
    wenn ja, habe ich damals von meiner hebi den tip bekommen, mir in der apotheke tannolact bäder zu kaufen. die taten echt gut und sind entzündungshemmend. haben mir damals auch super geholfen!!!!!
     
    #2
    Angel1985, 12 Februar 2008
  3. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.904
    398
    4.245
    Verliebt
    Hmm wenn es wieder aufgeht ist natürlich blöd, aber Sitzbääder können echt helfen, entweder mit Chamille oder Eichenrindensud.

    Also bei mir war das (auch Zangengeburt) nach gut 2-3 Wochen wieder so das ich laufen konnte, wie ein normaler Mensch und halbwegs schmerzfrei war, ist aber reibungslos geheilt.

    Gib acht das die Binde oder die Unterwäsche nicht scheuert und lass Luft drann.:zwinker:

    Arnicaglobulies sind auch gut, einmal für die Wundheilung und für die Rückbildung der Gebärmutter.

    Ansonsten drück ich dir die Daumen das es bald wird.:zwinker: :knuddel:
     
    #3
    User 71335, 12 Februar 2008
  4. gummibärchenw
    Verbringt hier viel Zeit
    134
    103
    2
    vergeben und glücklich
    hatte auch ziemliche probleme mit meiner naht, so dass ich anfang ständig schmerzmittel nehmen musste, sitzen ging nur sehr begrenzt und beim gehen schmerzte am anfang jeder schritt.

    meine hebamme besorgte mir dann die sitzbäder von tannolact, ich kühlte sie und tupfte arnica (mit wasser verdünnt) zig mal am tag auf die stelle.
     
    #4
    gummibärchenw, 12 Februar 2008
  5. User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.844
    148
    111
    Verheiratet
    Ich kann dir auch nur zu Sitzbödern raten und zu ganz viel Luft... also Schlüppi aus :smile:

    Und mir half es echt, nach jedem Toilettengang zu waschen, im KH gabs ein Bidet... das empfand ich als schmerzlindernd! Zuhause habe ich dann immer so gewaschen.

    Schmerzhaft blieb es aber noch ne ganze Weile, Jeans konnte ich bestimmt 3-4 Wochen nicht anziehen, immer nur Schlabberhosen!

    Gute Besserung
    Lillaja
     
    #5
    User 35546, 12 Februar 2008
  6. xihix
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    159
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Vielen Dank für eure Tipps. Habe mir jetzt auch in der Apotheke Zeug für Sitzbäder besorgt und werde das gleich mal machen. Spülen und waschen tue ich die Naht eh nach jedem Toilettengang. Muss ich machen, damit sie sich nicht entzündet.
     
    #6
    xihix, 12 Februar 2008
  7. schwefelspucker
    Verbringt hier viel Zeit
    282
    113
    2
    Verheiratet
    Hallo!
    Also, mir hat Eis geholfen. Pack einfach ein bisschen in ein altes Handtuch und dann pack das ganze ins Hoeschen. Fuehlt sich zwar doof an, hilft aber ganz viel!
    Die Schmerzen haben bei mir nach ca einer Woche beim Laufen aufgehoert und nach ca 2 Wochen konnte ich wieder normal sitzen.
    Gute Besserung!!!
     
    #7
    schwefelspucker, 13 Februar 2008
  8. Gazalia
    Verbringt hier viel Zeit
    514
    103
    12
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Hattet ihr denn alle so starke Schmerzen nach dem Dammschnitt/-riß?:ratlos:
     
    #8
    Gazalia, 13 Februar 2008
  9. gummibärchenw
    Verbringt hier viel Zeit
    134
    103
    2
    vergeben und glücklich
    als die pda bei mir nachlies, fand ich die schmerzen vom dammschnitt schlimmer als die wehen :grin:
     
    #9
    gummibärchenw, 13 Februar 2008
  10. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Nö, ich hatte damit garkeine Probleme, ich musste mir von den Ärzten und Hebis noch Tadel abholen, weil ich im Schneidersitz auf dem Bett saß.
    Das einzige was ich gemerkt habe, war das Zwicken der Fäden.
     
    #10
    User 69081, 13 Februar 2008
  11. suziana
    suziana (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    289
    101
    0
    nicht angegeben
    autsch! :ratlos:
    es hatten ja echt viele hier einen dammriß/schnitt ..hmm
    dis war auch eines meiner größten ängste
    habt ihr diesen plötzlichen "riss" eigentlich während der entbindung stark gemerkt ?
     
    #11
    suziana, 13 Februar 2008
  12. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Ich bin geschnitten worden, mein Bindegewebe war einfach zu fest. Ich habs erst gemerkt als die Wehe vorbei war und der Arzt nicht ganz fertig war. Das war aber nicht schlimm, ich hab dann nur gesagt: "heee, das hab ich gemerkt" und er war in dem Moment schon fertig.
    Dafür bin ich nachher anscheinend toll genäht worden, die Hebis, Schwestern und Ärzte in KH sowie meine Nachsorgehebi und meine FÄ waren echt begeistert und ich muss sagen, ich merke und merkte absolut nichts davon und kann auch nichts sehen.
     
    #12
    User 69081, 13 Februar 2008
  13. gummibärchenw
    Verbringt hier viel Zeit
    134
    103
    2
    vergeben und glücklich
    garnicht gemerkt, war aber auch vollgepumpt mit der zweiten pda (für den fall eines kaiserschnitts)
     
    #13
    gummibärchenw, 14 Februar 2008
  14. line1984
    line1984 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    196
    113
    14
    nicht angegeben
    ich hab nur gesehen wie sie die schere rausgeholt hat, und ich dachte ach du scheiße, weil dass war auch meine größte angst.
    gemerkt hab ich es schon aber nicht mit einem gefühl von schmerz sondern mehr wie entlastung des gewebes. weiß nicht wie ich es beschreiben soll.
    hinterher konnt ich auch kaum sitzen, wenn ich gelaufen bin sah es aus als hätte ich in die hose gemacht. hat so zwei wochen gedauert danach hab ich es noch gemerkt aber war nicht mehr mit schmerzen verbunden.
     
    #14
    line1984, 14 Februar 2008
  15. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.904
    398
    4.245
    Verliebt
    Ich war auch eher überrascht, als ängstlich (ich kannte es schon von der ersten Geburt) als ich die Schere sah, weil es eine simple Verbandsschere war.:eek: Ich hätte nicht gedacht, dass man da einfach so schnipp, schnipp macht.:grin: Hat aber auch ohne Betäubung nicht wehgetan, sondern war das beschriebene Entlastungsgefühl. Komisch fand ich das Geräusch, wie wenn man ein Steak oder Schnitzel mit einer Schere schneiden würde.:ratlos:
    Das Köpfchen des Babys drückt eigentlich alle Nerven ab, man spürt es erst wieder hinterher beim Nähen (leider ohne Betäubung:cry: ) und natürlich 1-2 Wochen hinterher.

    Beim ersten Kind hatte ich ja eine Zangengeburt und da wird ja nicht nur in den Damm sondern auch weit in das Scheidengewebe geschnitten und da bekommt man schon eine Betäubung (Pudendusblock) und es wird vorsichtig mit dem Skalpell geschnitten, die Spritze in die Scheide fand ich übrigens ziemlich fies, da mein Sohn anscheinend noch nicht soweit mit seinem Köpfchen war, ging aber auch in der allgemeinen Schmerzerfahrung der vorangegangenen Wehen unter, mir war eh alles egal.:zwinker:
    Da ich im Anschluß an die Geburt eine Vollnarkose hatte, wurde der Schnitt, aber auch sehr schön ordentlich und in Ruhe vernäht und heilte ganz hervorragend. :smile:

    Ich habe die Narben danach noch 1-2 Jahre bei Wetterwechsel gespürt oder beim Doggy, wenn der Winkel ungünstig war aber seitdem überhaupt nicht mehr.
     
    #15
    User 71335, 14 Februar 2008
  16. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Ich hab da nichts von mitbekommen, habe erst gemerkt dass sie geschnitten haben, als die Wehe vorbei war.
    Off-Topic:
    Ich war völlig fertig, habe kaum was mitbekommen, das ist auch der Grund warum ich beim nächsten kind nicht so schnell "ja" sage zum Wehentropf.

    Vor der Spritze hatte ich ziemlich Angst, da musste mein Mann Händchen halten und ich bat den Arzt, meine Beine anzuschnallen. Hat er aber eh gemacht weil ich vor lauter Adrenalin total gezittert habe. Am meisten hat wohl mein Mann bei der Spritze gelitten :grin:
     
    #16
    User 69081, 14 Februar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten