Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    23 Februar 2010
    #1

    Darf eine Bischöfin in der Fastenzeit Alkohol trinken?

    EKD-Vorsitze Käßmann ist mit 1,54 Promille am Steuer erwischt worden. Und das mitten in der Fastenzeit. Nach Alkohol Auto fahren ist für jedermann verboten. Aber findet ihr, dass eine Bischöfin in der Fastenzeit Alkohol überhaupt trinken darf? :bier: Da gibt es wohl unterschiedliche Auslegungen der Fastenregel. Was ist eure Ansicht?
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    Userin des Monats
    9.270
    398
    4.518
    Verliebt
    23 Februar 2010
    #2
    Klar, darf sie in der Fastenzeit Alkohol trinken. Nur eben nicht in dem Zusatnd Auto fahren.

    Selbst Mönche haben in früheren Zeiten ja extra Starkbier in der Fastenzeit gebraut und getrunken. Getrunkenes zählt nicht.:zwinker:

    Aber grundsätzlich ist die Fastenaktion bei uns Protestanten etwas anderes unter dem jährlich wechselnden Fastemotto 7-Wochen-ohne, findet man da jährlich Anregungen auf was sich das Fasten beziehen kann, das sind in den seltensten Fällen Nahrungs oder Genußmittel, sondern liebe Gewohnheiten auf die man sonst ungern verzichtet (Fernsehn, Internet) oder schlechte Angewohnheiten.

    Am schönsten fand ich das Fastenmotto vor 1 bis 2 Jahren, 7 Wochen ohne Geiz- die Nächstenliebe verschwenden und nicht damit geizen.:zwinker:
    Dieses Jahr ist es sogar sehr ähnlich.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    23 Februar 2010
    #3
    Alkohol von mir aus ja, aber sie sollte dann wenigstens dafür sorgen, dass sie nicht beim Autofahren erwischt wird.
     
  • BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    6.218
    598
    5.748
    nicht angegeben
    23 Februar 2010
    #4
    Ist Fastenzeit und Alkoholtrinken nicht eine festverankerte Kombination in der christlichen Tradition?!
     
  • ülpentülp
    0
    23 Februar 2010
    #5
    das fasten ist inzwischen so umgelegt wurden, dass man nicht hungert, sondern allgemein verzicht übt; sei es das rauchen, politessen ärgern oder weizenbier trinken einschränkt. das hält man dann 40 tage durch.
    eine ev. spitzendame ist in erster linie ein mensch. wenn sie sich als fasten z.b. sexverzicht auferlegt hat, darf sie freilich alkohol trinken.

    nur eben nicht fahren. :zwinker:
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    23 Februar 2010
    #6
    Das ist etwas unglücklich formuliert. Als ob sie Schleichwege hätte fahren sollen, damit die Polizei sie nicht erwischt. Nein, sie hätte mit dem Taxi heimfahren sollen, wenn ihr Chauffeur frei hat. Sonst hätte sie genauso verrecken können wie Jörg Haider. Sie fährt ja übrigens die gleiche Automarke wie damals Haider: VW Phaeton :ratlos:
     
  • BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    6.218
    598
    5.748
    nicht angegeben
    23 Februar 2010
    #7
    Man sollte dringend untersuchen, ob der VW Phaeton die Alkoholisierungsgefahr erhöht...
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    Userin des Monats
    9.270
    398
    4.518
    Verliebt
    23 Februar 2010
    #8
    genau, zum fasten trank man nahrhaftes bier, das wurde extra dafür gebraut.:zwinker:
     
  • rewe
    rewe (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    91
    0
    Single
    23 Februar 2010
    #9
    wer ohne sünde ist werfe den ersten stein...oder wie war das noch?

    das problem sehe ich darin das ihre "scharfe zung" wohl gestutzt ist.
    zitat aus spiegel-online:
    "
    Dass Fahren unter Alkohol lebensgefährlich ist, dürfte Bischöfin Käßmann bewusst sein. In einem Interview mit dem TÜV Nord sagte sie 2007: "Es gibt zum Teil schon ein mangelndes Verantwortungsbewusstsein, insbesondere wenn Alkohol oder Drogen mit im Spiel sind. Wenn ich das manchmal so auf der Autobahn sehe: Manche Leute fahren wirklich, als hätten sie überhaupt nicht im Blick, welche Kraft in einem Auto steckt. Schon bei Tempo 50. Also wie lebenszerstörend ein Auto wirken kann. Viele sind sich nicht bewusst, dass sie mit einer Kraft umgehen, die sie gar nicht so beherrschen können."
     
  • tiefighter
    tiefighter (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    685
    103
    1
    Verlobt
    23 Februar 2010
    #10
    von mir aus gerne, allerdings sollte sie dann nicht auto fahren. Man sollte ihr mal den Rat geben, beim naechsten Abendmahl nur einen Schluck aus dem Kelch zu nehmen und nicht den ganzen Kump leersaufen.
     
  • many--
    many-- (33)
    Beiträge füllen Bücher
    3.058
    248
    1.378
    Verheiratet
    23 Februar 2010
    #11
    Mh, immer die Schadenfreude, wenn moralische Instanzen sich aufs Maul legen.

    Man muss natürlich ganz klar sagen: wer sich anmaßt, nicht nur eine Oberhirtin der Menschen, sondern gar eine besonders herausgehobene Vermittlerin von Gottes Wort und Priesterin zu sein, der sollte sich gefällgst auch so verhalten, als wäre er - oder sie - besser als der Rest von uns Sündern. Das muss man dem Papst lassen: er ist zwar ein bigottes altes erzkonservatives Ekel, aber er bleibt moralisch skandalfrei. Wenn man von gelegentlichen Ausfällen gegen Andersgläubige, Frauen und die Moderne absieht.

    Insgesamt würde ich sagen, dass diese Alkohol-Geschichte schon so eine Sache ist, über die ein Amtsträger in Käßmanns doch besonderer moralischer Position mal stolpern kann. Klar macht es sie menschlich, und klar ist der Christ an sich ja ein großer Vergeber, was er hier mal wieder ausleben kann.

    Aber die Frage bleibt: was kann sich die wichtigste evangelische Kirchenperson in Deutschland leisten? Muss ein religiöser Führer vollkommen sein, vollkommener als ein weltlicher Führer? - Wäre mir im Prinzip egal, wenn es nicht so wäre, dass besagte religiöse Instanzen diese ihre moralische Höherwertigkeit permanent heraushängen ließen. Nur aufgrund dieses angenommenen Weisheitsvorsprungs lässt man diese Leute doch ihre Predigten halten oder sich in Ethikräten und Moralkommissionen breit machen.

    Also vielleicht kein Fall von "Wer ohne Sünde ist..." sondern von "den bitteren Kelch bis zur Neige leeren". Wer A ("Ich bin moralisch höherwertig.") sagt, muss auch B ("Ich bin beim kleinsten Fehler weg vom Fenster.") sagen.
     
  • honi soit qui mal y pense
    Meistens hier zu finden
    432
    128
    171
    nicht angegeben
    23 Februar 2010
    #12
    Sie kann trinken soviel sie will, sie ist auch nur ein Mensch. Aber dann bitte nicht Wasser predigen, wie sie es vor 3 oder 4 Jahren getan hat, indem sie Alkohol und andere Drogen verteufelt hat und deren Konsumenten, wenn ich mich recht erinnere, kritisiert hat. Und wenn sie schon was trinkt, dann bitte nicht noch fahren! Das, denke ich, kann man auch von einer Frau Käßmann erwarten.
     
  • BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    6.218
    598
    5.748
    nicht angegeben
    23 Februar 2010
    #13
    hast du gestern Galileo geschaut? :grin:
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    Userin des Monats
    9.270
    398
    4.518
    Verliebt
    23 Februar 2010
    #14
    Off-Topic:
    ich muss das gucken.:grin:, meine kinder gucken das.
    aber ich denke, ich wusste das schon vorher, trinke gerne ein bestimmtes klosterbier.:zwinker::grin:
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    23 Februar 2010
    #15
    Ich finde Käßmann scheinheilig. Große Klappe und selber so einen Mist bauen. Und die Kirchenleute, die sie demonstrativ in Schutz nehmen, sollten bedenken, dass die 20 Mio Schafe wichtiger sind als dass die erste Frau als EKD-Vorsitzende an ihrem Stuhl kleben bleibt. In der Hinsicht habe ich viel mehr Respekt vor Papst Benedikt XVI, ganz unabhängig davon, ob man seine Moral gut findet oder schlecht.
     
  • honi soit qui mal y pense
    Meistens hier zu finden
    432
    128
    171
    nicht angegeben
    23 Februar 2010
    #16
    Man stelle sich nur mal vor, ich mal' mal den Teufel an die Wand, sie hätte eine Person im Suff erwischt, sprich angefahren. Sie ist in ihrer Position nicht mehr zu halten.
     
  • sweet_marinchen
    Benutzer gesperrt
    3
    0
    0
    Single
    23 Februar 2010
    #17
    klar darf sie, sie is ja nich katholisch die fastenzeit ist nur für kathokiken gültig da nur die fasching feiern udn die fastenzeit ist nunmal das ende des faschings
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    23 Februar 2010
    #18
    Ich bezweifele, dass Fasten nur für Katholiken gilt. Protestanten verstehen unter Fasten vielleicht etwas anderes. Aber das sollen Protestanten sagen.
     
  • User 44981
    User 44981 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.341
    348
    2.218
    Single
    23 Februar 2010
    #19
    Angesichts des Bierkonsums der Mönche in der Fastenzeit sehe ich keinen Grund, warum Frau Käßmann unbedingt in der Fastenzeit auf Alkohol verzichten müsste...
    Das ändert aber nichts daran, dass sie in alkoholisiertem Zustand nicht Auto fahren darf.
     
  • steamy
    steamy (31)
    Benutzer gesperrt
    315
    53
    41
    offene Beziehung
    23 Februar 2010
    #20
    Wir wissen doch alle nur zu gut: Je lauter der Klerus öffentlich Wasser predigte, desto mehr Wein hat er selbst gesoffen.

    Von mir aus soll Frau Käsemann sich jeden Abend die Gehirnzellen vernebeln, das ist mir vollkommen egal. Nur danach noch am Strassenverkehr teilzunehmen, das geht nun wirklich nicht, noch dazu wenn sei so voll ist, dass sie an einer Ampel nicht mal mehr Rot von Grün unterscheiden kann.

    Ja, es ist schon ein hartes Schicksal, wenn man sich selbst an seinen eigenen Wertemaßstäben messen lassen muss.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste