Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Darf ich mich vorstellen?...ich bin die Jessica! :)

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von User 51829, 25 Juli 2009.

  1. User 51829
    User 51829 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    267
    113
    8
    Verheiratet
    So, nachdem ich endlich dazu gekommen bin alles aufzuschreiben, hier der Geburtsbericht meiner Kleinen. Ist ziemlich lang geworden, aber ich kann mich einfach nicht kurz fassen :grin: Ich hoffe ihr schafft es trotzdem alles zu lesen *g* - wenns zu lang wird, einfach nach unten scrollen, da gibts die süßen Fotos :zwinker:

    Nachdem mein Mäuschen bis zum ET keine Anstalten gemacht hat endlich aus dem Bauch raus zu wollen, musste ich alle 2 Tage zur Vorsorge gehen, am Sonntag, Montag und Dienstag war ich dann jeden Tag weil mein Blutdruck zu hoch war. Ansonsten war alles in Ordnung, aber auf Anraten meiner FA sind wir trotzdem an dem Tag noch in die Klinik gefahren. Dort gemessen, war der Blutdruck dann wieder im Normbereich.
    Aber da ich ja schon einige Tage über dem ET war und es nicht so aussah als ob Jessica sich bald von allein auf dem Weg machen wird, hat mir der Arzt dort geraten über eine Einleitung nachzudenken. Nach einiger Überlegung haben wir uns dann für diese Möglichkeit entschieden und gleich einen Termin für den nächsten Tag um 08:00 Uhr morgens ausgemacht. Der Arzt hat uns gleich „vorgewarnt“ dass so eine Einleitung bis zu 3 Tagen dauernd kann. Ich war erst mal ein bisschen geschockt, irgendwie hatte ich nicht mit so einer langen Zeit gerechnet. Aber gut, besser er sagt es gleich, so wussten wir Bescheid und konnten uns drauf einstellen. Aber natürlich haben wir gehofft es geht schneller.
    Am 15.07. sind wir dann früh morgens in die Klinik gefahren, die Nacht davor konnte ich sogar relativ entspannt schlafen, obwohl es schon ein komisches Gefühl war zu wissen dass es bald soweit sein wird und ich wohl das nächste Mal mit Baby im Arm nach Hause kommen werde.
    In der Klinik wurde dann zuerst ein CTG gemacht, danach wurde nach dem Muttermund geschaut, der leider immer noch komplett zu und relativ weit hinten war. Dann bekam ich vom Arzt die erste Dosis Gel für diesen Tag. Vom Gel an sich hab ich nicht viel gespürt, nur ein leichtes Brennen, das aber schnell wieder nachgelassen hat. Nach der Gel-Gabe musste ich für ne Stunde liegen bleiben, in der wieder ein CTG geschrieben wurde. So ging das dann weiter im 2-Stunden-Takt. Die CTG´s zeigten von Beginn an immer wieder leichte Kontraktionen die ich anfangs aber kaum gespürt habe. Mit der Zeit wurden sie dann stärker, flachten aber auch immer wieder mal ab. Nach 6 Stunden hatte sich am Muttermund immer noch nichts getan und die 2te Dosis Gel wurde gelegt. Bis abends hatte ich dann mal stärkere, mal schwächere Wehen, die aber immer noch sehr gut auszuhalten waren. Mein Schatz war den ganzen Tag über bei mir, in den Pausen zwischen den CTG´s sind wir spazieren gegangen, haben uns das Krankenhaus angeschaut, mein Zimmer bezogen, usw. Dadurch ging der erste Tag relativ schnell vorbei. Abends ist er dann nach Hause gefahren und ich hab mich auf Vorschlag der Ärztin dafür entschieden die 3te Dosis Gel auf den nächsten Morgen zu verschieben, damit ich etwas Schlaf abbekomme und Kraft sammeln kann. Was leichter gesagt war als getan, denn ich musste mein Zimmer mit drei frischgebackenen Mamis teilen, deren Babys sich mit schreien die ganze Nacht über abgewechselt haben. Außerdem war das Bett sehr unbequem und dauernd kam eine Hebamme rein oder jemand ging aufs Klo oder sonst was. Und die ganze Nacht über brannte an irgendeinem Bett ein Licht. Wenigstens kamen die Hebammen vom Kreißsaal für das CTG nach oben, so musste ich wenigstens nicht alle 2 Stunden aufstehen und runterlaufen.
    Der nächste Tag lief eigentlich genauso ab wie der vorherige, ich bekam 3 Mal das Gel gelegt, hatte mal mehr mal weniger Wehen, allerdings schon stärker als am Vortag. Aber am Muttermund wollte sich noch immer nichts tun. Tagsüber war ich wieder mit meinem Freund unterwegs, was die Zeit einigermaßen erträglich machte. Allerdings war ich schon etwas frustriert weil noch kein Erfolg zu sehen war. Aber es war ja auch erst der zweite Tag, vielleicht würde sich ja doch bald etwas tun. Mehr als abwarten konnten wir eh nicht.
    Am 17.07 gings weiter wie gehabt, morgens bekam ich das erste Gel für diesen Tag, danach bekam ich ein starkes Ziehen nach unten, was vor allem beim Gehen zu spüren war. Dieses Gefühl hatte ich bis zu dem Zeitpunkt noch nie gehabt, und wir hatten Hoffnung das endlich mal was passiert. Und bei der nächsten Untersuchung meinte die Ärztin dann tatsächlich dass sich der Muttermund etwas geöffnet hätte. Zwar nicht viel, aber immerhin ein kleiner Erfolg! Wir hofften natürlich dass jetzt nach der nächsten Gabe vom Gel endlich was vorangehen würde, aber bis zum Abend passierte nichts mehr, die Wehen wurden auch eher schwächer als stärker.
    Um 20:30 Uhr etwa ging mein Freund dann nach Hause und ich eine halbe Stunde später zum CTG. Nachdem ich dort eine Weile auf der Liege lag kam auf einmal eine Hebamme herein und meinte meine Kleine stände wohl gerade unter Stress, was man am CTG auch deutlich an den Zacken sehen konnte die ziemlich hoch und runter gingen. Mir war das bis dahin noch gar nicht aufgefallen, da ich ein bisschen gedöst hatte weil ich so müde war. Sie hatte das wohl am Stationscomputer gesehen, dort wird jedes CTG aus den einzelnen Zimmern zur Überwachung aufgezeichnet. Die Hebamme wollte mir dann sofort einen Zugang legen, falls ich eine Infusion bekommen sollte. Blut nahm sie mir dabei auch gleich ab, falls es zu einem Kaiserschnitt kommen sollte (was sie aber zu dem Zeitpunkt noch nicht in Betracht zog und ich auch nicht) hätte man das eh noch machen müssen, und so wäre das vorsichtshalber schon mal bereit zum Untersuchen. Kurz darauf kam dann eine zweite Hebamme die mich vom CTG abmachte und mit mir in ein anderes Zimmer ging in dem ein richtiges Krankenhausbett stand. Dort sollte ich mich dann hinlegen und bekam wirklich eine Infusion mit einem wehenhemmenden Mittel, damit sich mein Baby wieder beruhigen konnte. Sie meinte dann noch im Rausgehen, sie würde mir den Oberarzt reinschicken, der aber wohl gerade im OP stand, weswegen es eine Weile dauern könnte. Da dachte ich mir dann schon, irgendwie läuft das hier gerade nicht so ganz wie es sollte. Die Möglichkeit dass ein Kaiserschnitt gemacht werden müsste ging mir da schon kurz im Kopf herum, aber da das CTG jetzt wieder sehr gute Herztöne vom Baby zeigte war der Gedanke schnell wieder weg.
    Nach ein paar Minuten kam der Oberarzt dann zusammen mit dem Stationsarzt rein und machte mir sehr schnell klar dass er mir zu einem Kaiserschnitt rate, um mein Baby nicht zu gefährden. Wenn man nämlich das wehenhemmende Mittel wieder wegnehmen würde, würden die Herztöne wahrscheinlich wieder schlechter werden und Jessica die Geburt wohl nicht schaffen. Vor allem weil ja noch kein baldiges Ende der Einleiterei in Sicht sei und sich das Ganze womöglich noch über weitere Tage hinziehen könnte, da das Gel bei mir nicht die gewünschte Wirkung gezeigt hat. Und dieses Risiko wollte er natürlich nicht eingehen. Er klärte mich dann noch über mögliche Komplikationen auf und gab mir etwas Zeit zum Nachdenken. Ich hab dann sofort meinen Freund angerufen, der 10 Minuten später auch schon da war und natürlich sehr besorgt um mich und unsere Tochter. Wir haben dann noch mal mit dem Stationsarzt geredet, der uns auch eindeutig zum Kaiserschnitt geraten hat. Zum Wohl unserer Tochter gab es für uns dann natürlich keine andere Option als der OP zuzustimmen! Dass die OP aber schon in etwa einer Stunde sein sollte, damit hatten wir nicht gerechnet und ich wurde gleich noch viel nervöser, ich hatte angenommen vielleicht am nächsten Morgen oder so, aber nicht gleich! In den nächsten Minuten kamen dann alle möglichen Leute rein, die Anästhesistin der ich eine Einverständniserklärung unterschreiben musste, Hebammen die mir Stützstrümpfe und eines dieser schicken Krankenhaushemden anzogen. Irgendwie war auf einmal ziemlich viel los, was meine Aufregung nur noch größer machte. Bald darauf wurde ich dann in den OP geschoben und mein Freund zum Umziehen geschickt. Im OP angekommen war dann richtig Hektik, alle möglichen Leute zupften an mir herum, da wurde Blutdruck gemessen, dort ein EKG angelegt, und nebenher versuchte die Narkoseärztin mir den Zugang für die Spinalanästhesie zu legen, was ewig nicht geklappt hat weil die Zwischenräume zwischen meinen Wirbeln wohl so eng sind. Ich hatte schon Angst dass ich doch eine Vollnarkose bekommen würde, aber irgendwann kam endlich die Meldung dass es geklappt hat. Da war ich echt froh! Da ich meine Kontaktlinsen rausnehmen musste hab ich von dem ganzen Treiben nicht so wirklich viel gesehen, was glaube ich ganz gut war.
    Nach kurzer Zeit merkte ich dann wie alles von den Füßen bis zum Brustkorb hin taub wurde, ein sehr komisches Gefühl. Und ich hatte immer den Gedanken im Kopf dass ich vielleicht doch noch was spüren könnte, so wie in einem Film den ich mal gesehen hatte.
    Nach einer gefühlten Ewigkeit war dann endlich alles fertig vorbereitet und mein Schatz durfte sich zu mir ans Kopfende setzen. Und kurz später wurde mir gesagt dass die Ärzte schon mit Schneiden angefangen hätten. Von da an hab ich nur drauf gewartet endlich einen Schrei zu hören! Die Zeit kam mir sehr lang vor, und ich hatte schon Angst es wäre etwas nicht in Ordnung. Aber irgendwann hab ich meine Jessica tatsächlich schreien hören! Da ist mir ein riesiger Stein vom Herzen gefallen! Die Kleine wurde dann meinem Freund in die Arme gelegt und als er sie mir dann gezeigt hat konnte ich nur noch weinen vor Glück! Sie war so klein und süß und einfach wunderschön. Leider wurde sie dann gleich wieder mitgenommen, aber mein Schatz hat die Hebamme begleitet, so wusste ich dass bestens auf sie aufgepasst wird.
    Ich wurde dann genäht und auf ein Bett gehoben und wieder zurück in das Zimmer gebracht in dem ich vorher schon war. Kurz darauf ist dann auch mein Freund mit der Hebamme und unserer Tochter hereingekommen und ich konnte meinen kleinen Schatz (nachdem ich meine Kontaktlinsen wieder drin hatte *g*) auch endlich richtig betrachten und in den Armen halten! :smile:



    Das erste Foto nach der Geburt:
    http://www.fotos-hochladen.net/dsc00155t6gxc71j.jpg

    Im Krankenhaus bei Papa auf dem Schoß:
    http://www.fotos-hochladen.net/dsc00178dip6bq2a.jpg

    Und bei Papa auf der Schulter:
    http://www.fotos-hochladen.net/dsc02925c4u389tf.jpg

    Ganz aufmerksam:
    http://www.fotos-hochladen.net/dsc029510vuhkmsr.jpg

    Nach einer kleinen Katzenwäsche:
    http://www.fotos-hochladen.net/dsc029767dyaof5u.jpg

    Was gibts denn da zu sehen?:
    http://www.fotos-hochladen.net/dsc02994zucqjp5g.jpg

    Jetzt bin ich müde:
    http://www.fotos-hochladen.net/dsc03022qxzwre0o.jpg


    @Lillaja
    Übrigens noch ein ganz großes Dankeschön an dich dass du alle hier auf dem Laufenden gehalten hast! :smile:
     
    #1
    User 51829, 25 Juli 2009
  2. plum24
    Benutzer gesperrt
    3
    0
    1
    Verheiratet
    mein gott ist die süß!!! und so viele schwarze haare toll!! sie sieht so richtig fertig aus. also als ob sie genau zum richtigen zeitpunkt geboren ist. einfach zum knuddeln!!
     
    #2
    plum24, 25 Juli 2009
  3. *Kürsche*
    *Kürsche* (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    103
    5
    Verheiratet
    Ui, bei dir war aber auch einiges los :smile:
    Aber ein wenig konnten wir uns ja gegenseitig unterstützen, zumindest per SMS ne? :zwinker:
    Ihr habt wirklich eine total süße Maus :smile:
    Auch hier nochmal herzlichen Glückwunsch, und eine tolle Zeit zu dritt wünsch ich euch :smile:
     
    #3
    *Kürsche*, 25 Juli 2009
  4. schwefelspucker
    Verbringt hier viel Zeit
    282
    113
    2
    Verheiratet
    Oh!!! Noch so eine suesse Maus!!! Die ist ja richtig zum Knutschen!
     
    #4
    schwefelspucker, 25 Juli 2009
  5. Aurinia
    Aurinia (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.189
    123
    2
    Single
    süüüüsss!! und schon so viele Haare! Ihr seid bestimmt total verliebt in die kleine Maus!
     
    #5
    Aurinia, 25 Juli 2009
  6. User 8333
    Verbringt hier viel Zeit
    111
    103
    2
    Es ist kompliziert
    da habt ihr aber eine süße Maus
     
    #6
    User 8333, 25 Juli 2009
  7. xihix
    Verbringt hier viel Zeit
    159
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Oh mein Gott ist die süß. Und so viele Haare. Erinnert mich gleich an meine Maus vor 18 Monaten. Noch einmal herzlichen Glückwunsch und alles Gute für euch.
     
    #7
    xihix, 25 Juli 2009
  8. suziana
    suziana (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    289
    101
    0
    nicht angegeben
    boah,jessica ist ja eine richtig süsse!:smile:
    irgendwie fehlt hier das herz gif ..gRrr

    sie sieht echt schon sehr aufgeweckt aus..gar nicht so frisch geschlüpft:uberrascht:
    das bild wo sie im handtuch eingewickelt ist,ist super schön

    ich hab ja so gut wie keine bilder direkt nach der geburt :frown:
     
    #8
    suziana, 25 Juli 2009
  9. User 51829
    User 51829 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    267
    113
    8
    Verheiratet
    @Kürsche
    Ja ein bisschen Unterstützung hatten wir ja gegenseitig! War auch ne nette Abwechslung immer mal wieder SMS zu schreiben *g*

    @suziana
    Der Papa hat schon ganz viele Fotos gemacht, er könnte sie glaub ich die ganze Zeit fotografieren :zwinker:
     
    #9
    User 51829, 26 Juli 2009
  10. Sheilyn
    Sheilyn (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.803
    123
    11
    Verheiratet
    schade kams doch noch zum KS, aber besser wars wohl!

    süsse maus! gratuliere!
     
    #10
    Sheilyn, 26 Juli 2009
  11. User 68557
    User 68557 (26)
    Sehr bekannt hier
    2.084
    168
    391
    in einer Beziehung
    total süß deine Kleine <3
     
    #11
    User 68557, 26 Juli 2009
  12. User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.180
    248
    677
    vergeben und glücklich
    Ich gratuliere unbekannterweise!!
    Echt süß!
     
    #12
    User 46728, 26 Juli 2009
  13. Eilonwy
    Eilonwy (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    567
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Schnuffig. :smile: Und so viele Haare!

    Herzlichen Glückwunsch! :smile:
     
    #13
    Eilonwy, 26 Juli 2009
  14. ElisaLiebtDich
    Sorgt für Gesprächsstoff
    159
    41
    0
    nicht angegeben
    Glüüüückwunsch :grin:
     
    #14
    ElisaLiebtDich, 26 Juli 2009
  15. sternschnuppe83
    Verbringt hier viel Zeit
    1.105
    121
    0
    Verheiratet
    Eine hübsche Maus habt ihr da hinbekommen. :grin:

    Noch einmal alles Gute für euch drei.
     
    #15
    sternschnuppe83, 26 Juli 2009
  16. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Herzlichen Glückwunsch nochmal zu eurer wirklich süß gelungenen Maus! :smile:
     
    #16
    User 69081, 26 Juli 2009
  17. User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.844
    148
    111
    Verheiratet
    Hach, süßes Forumspatenkind :smile:

    Und so schöne Haare! Bin gespannt, wie die Fotos dann in 2 Jahren aussehen, meine Maus ist inwzischen ja mehr blond als schwarz, gigantisch!

    Aber so klein und zart sieht sie aus, aber fix und fertig, man sieht, dass sie sich Zeit gelassen hat!

    Herzlichen Glückwunsch auch hier nochmal!
     
    #17
    User 35546, 26 Juli 2009
  18. little witch
    Verbringt hier viel Zeit
    287
    103
    1
    Verheiratet
    Eine süße Maus habt ihr da! Noch mal herzlichen Glückwunsch euch Dreien :smile:
     
    #18
    little witch, 27 Juli 2009
  19. Aliena
    Aliena (38)
    Sehr bekannt hier
    1.506
    198
    559
    vergeben und glücklich
    Da schließ ich mich einfach mal an :smile:
     
    #19
    Aliena, 27 Juli 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Darf mich vorstellen
Misssie
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
26 Oktober 2016
28 Antworten
Little_June
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
20 April 2011
19 Antworten
Fee-chen
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
20 Oktober 2008
4 Antworten