Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Darf man beim Eistanz die Kultur von ethnischen Minderheiten thematisieren?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Theresamaus, 23 Januar 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Eklat bei der Eistanz-WM in Tallinn. Die australischen Aborigines protestieren gegen das russische Eistanzpaar, das den Buschtanz der Aborigines mit einem entsprechenden Kostüm imitiert. Es ist von kulturellem Diebstahl die Rede.
    Aborigines protestieren gegen Eistanz | Sport | Dnews.de | Nachrichten auf einen Blick

    Findet ihr, dass die Aborignes recht haben mit ihrem Protest? Oder ist das für euch künstlerische Freiheit und eine solche Performance sollte nicht nur der jeweiligen ethnischen Minderheit vorbehalten bleiben?
     
    #1
    Theresamaus, 23 Januar 2010
  2. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.539
    398
    2.015
    Verlobt
    Bei Minderheiten, die Jahrhunderte lang unterdrückt und fast ausgerottet wurden, habe ich Verständnis dass sie sich nicht gern auf internationalen Unterhaltungsshows "nachäffen" lassen.
    Es geht hier um Medaillen und Geld, nicht um Verständnis für eine Minderheit.

    Der Protest ist jetzt mal da, man muss sich mit ihm auseinandersetzen. Und nicht ihn als unberechtigt unter das Eis kehren.
     
    #2
    simon1986, 23 Januar 2010
  3. Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Dann wären die ganzen Faschingumzüge auch unerwünscht. Da wird doch alles mögliche und unmögliche geboten.
     
    #3
    Theresamaus, 23 Januar 2010
  4. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.539
    398
    2.015
    Verlobt
    Off-Topic:

    Habe ich mich soooo unklar ausgedrückt, Theresamaus? :eek:
     
    #4
    simon1986, 23 Januar 2010
  5. Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Fast alle ethnische Minderheiten sind mal von der Mehrheitsbevölkerung unterdrückt worden. Das war in Deutschland nicht anders: Juden, Sinti & Roma.
     
    #5
    Theresamaus, 23 Januar 2010
  6. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    *irgs* Unabhängig von diesem Juden-Aborigines-Vergleich, der hinkt wie der Hund vom Sägewerksbesitzer, mal meine 5 cent zur Sache: Lächerlich. Haben die so genannten "Aborigines" ein Exklusivrecht auf ihre von kulturellen Minderheitentrademark geschützten Tanzbewegungen? Wenn das so ist, würde ich sämtlichen "Indianern" dieser Welt raten, James Cameron und Avatar wegen kulturellen Diebstahls zu verklagen.
     
    #6
    many--, 23 Januar 2010
  7. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.539
    398
    2.015
    Verlobt
    many, so gesehen hast du Recht. Ich meinte wirklich die Fälle, in denen ahnungslose Unterhaltungs-Fuzzis mit ihrer Oroginalitätssucht in frischen Wunden rum stochern :ratlos:
     
    #7
    simon1986, 23 Januar 2010
  8. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Stimmt, da muss man differenzieren. Sagen wir mal, ein Actionfilm, in dem Vin Diesel als Superaustralier böse Ureinwohner deportiert, klar, das wäre wohl nicht angebracht. Oder ein Film über Little Big Horn, der Custer als Märtyrer darstellt. Oder ein ARD-Zweiteiler "Die Wüste: Lothar von Trotha gegen die Neger". Jetzt mal überspitzt formuliert :zwinker: solche Geschichtsklitterungen würden aber nicht erst seit gestern vom Bann der pc getroffen werden.

    Aber einfach nur einen Eistanz aufführen, der von den Bewegungen her an die Gebräuche von Ethnie X erinnert? Und dann fängt die Interessenvertretung von X an zu heulen und postuliret die geistige Vergewaltigung ihres Volkes durch pöse, unsensible Westler? - Das ist für mich ein Schritt zu sehr Richtung Mohammedkarrikaturenverbot. Man muss nicht jede Empfindlichkeit und Befindlichkeit von Berufsbetroffenen gut finden. Sonst bringt man sich in eine moralische Position, in der sich schlecht verhandeln lässt.
    Und offenbar haben diverse Minderheitenvertretungen inzwischen spitz bekommen, dass man den Westen momentan sehr gut mit solchen moralischen "Ihr habt uns früher unterdrückt und jetzt missbraucht ihr auch noch unsere Kultur, ihr seid genau so schlimm wie eure Vorfahren!"-Sentenzen, ja, erpressen kann.

    Zwischen Sensibilität und Unsinn ist es wohl manchmal ein schmaler Grat.
     
    #8
    many--, 24 Januar 2010
  9. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.095
    348
    2.106
    Single
    Es kommt doch z.B. durchaus vor, dass Europäer irgendwo einen orientalischen Bauchtanz zeigen oder dass nicht-Bayern einen Schuhplattler tanzen... - Und kein Hahn kräht danach.
    Genau wie bei irgendwelchen clicheehaften Faschings-Verkleidungen, wo jedes zweite Kind als Cowboy oder Indianer rumläuft...

    Von daher finde ich den Protest der Aborigines lächerlich.
     
    #9
    User 44981, 25 Januar 2010
  10. Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Ich finde, mit solchen unerwarteten Protesten wird das interkulturelle Verständnis schwieriger.
     
    #10
    Theresamaus, 25 Januar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Darf man beim
MrShelby
Umfrage-Forum Forum
26 März 2016
35 Antworten
MrShelby
Umfrage-Forum Forum
4 November 2015
24 Antworten
anker
Umfrage-Forum Forum
11 August 2006
47 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.