Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

darf Vermieterin Heizstrahler untersagen?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von User 28689, 3 November 2006.

  1. User 28689
    Verbringt hier viel Zeit
    533
    101
    0
    nicht angegeben
    kakke, jetzt hat meine Vermieterin den Heizstrahler entdeckt, den ich mir vorsorglich gekauft habe, weil letzten Winter die Heizung ständig aus war und ich somit meistens gefroren habe. Habe ich ihr auch gesagt, dass die Heizung ständig aus war.
    Jetzt hat sie ihn mir aus dem Zimmer genommen, zwar wo untergebracht, wo ich an ihn rankomme, aber doch quasi "weggenommen".
    Ich kann ja verstehen, dass sie sowas nicht will, weil die Dinger ja die reinsten Stromfresser sind -obwohl ich mir bei diesem nichtmal so sicher bin, weil er nur 700 Watt verbraucht; und ich heize ja auchnicht ausschließlich und den ganzen Tag damit, nur, wenn halt wiedermal die Heizung sich abschaltet. Aber darf sie ihn mir denn so einfach wegnehmen? Rein juristisch gesehen.

    Ich wohne zur Untermiete Tür an Tür mit ihr, deswegen ist es nicht ratsam, ihr mit Rechtsanwalt undso zu kommen.
    Dass ein Vermieter zwischen 7 und 22 Uhr eine Zimmertemperatur von mindestens 20°C gewährleisten muss weiß ich auch und steht sogar in meinem Mietvertrag so drin; aber wie schon gesagt: ich muss Tür an Tür mit ihr wohnen.


    Hat jmd da genaue Kenntnisse?

    PS: Sogar schon die Anschaffung des Heizstrahlers hätte ich ihr mitteilen müssen meinte sie.
     
    #1
    User 28689, 3 November 2006
  2. Asti
    Verbringt hier viel Zeit
    1.686
    123
    14
    nicht angegeben
    Es ist doch dein Eigentum, und wenn du da 20 Heizstrahler stehen hättest, solange sie dir gehören, dürfte deine Vermieterin die eigentlich nicht wegnehmen.
     
    #2
    Asti, 3 November 2006
  3. User 37583
    User 37583 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.340
    133
    19
    nicht angegeben
    Was bitte, sie hat dir DEINEN Heizstrahler weggenommen?
    Sie darf dir nicht dein Eigentum wegnehmen.

    Und wegen dem Strom hab ich mal einen Frage, zahlst du deinen Strom nicht selber?
     
    #3
    User 37583, 3 November 2006
  4. graue Maus
    graue Maus (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    88
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Vielleicht darf sie dir untersagen, ihn zu nutzen. Das weiß ich nicht, könnte ich mir aber vorstellen.
    Aber wegnehmen auf keinen Fall, er gehört ja dir.
     
    #4
    graue Maus, 3 November 2006
  5. Osna1976m
    Osna1976m (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    124
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Ich würde sagen da gibts nur ein Wort für : Diebstahl :eek:
     
    #5
    Osna1976m, 3 November 2006
  6. User 28689
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    533
    101
    0
    nicht angegeben
    Dass sie ihn mir nicht wegnehmen darf war mir schon irgendwie klar, denn ist ja mein Eigentum. Mir gings mehr darum, ob sie mir den Gebrauch untersagen darf und ob ich ihr schon die Anschaffung hätte mitteilen müssen?

    Stromkosten zahle ich nicht separat. Ich zahle eine Kaltemiete incl. Strom- und Betriebskosten (wäre anders (Trennung der Kosten) auch schwierig, da ich wie gesagt zur Untermiete wohne und es daher nur einen Stromzähler für die gesamte Wohnung gibt) plus einen Heizkostenvorschuss.

    edit: Diebstahl fällt juristisch gesehen wohl weg, weil sie ihn in meinem Beisein weggeholt hat und ich mich notgedrungen damit einverstanden erklärt habe.
     
    #6
    User 28689, 3 November 2006
  7. whitewolf
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    101
    0
    nicht angegeben
    "Notgedrungen" hoert sich ja fast schon an, als haette sie Dir die Pistole auf die Brust gerichtet. In dem Falle waere es kein Diebstahl, sondern Raub.

    Im Ernst: Wenn im Mietvertrag etwas von 20C steht, und die Heizung das nicht schafft, dann hast Du doch gute Karten.

    Und wenn Du keinen eigenen Stromzaehler hast, und im Meitvertrag nicht steht, dass Heizoefchen verboten sind (und es keine gestzlichen Regelungen fuer den Fall gibt), dann sind sie erlaubt.
     
    #7
    whitewolf, 3 November 2006
  8. Wowbagger
    Verbringt hier viel Zeit
    446
    101
    0
    nicht angegeben
    Diebstahl....Raub.....sagt mal, geht's noch?

    Sicherlich darf sie ihn dir nicht wegnehmen, weil's dein Eigentum ist.

    Hast sie mal drauf angesprochen, was das soll?
    Wenn nicht...was hat die eigentlich in deinem Raum verloren, dass sie den gefunden hat?
     
    #8
    Wowbagger, 3 November 2006
  9. FreeMind
    Gast
    0
    Hi,

    wenn es eine gemeinschaftliche oder pauschale Abgabe der Stromkosten gibt, so kann die Benutzung von Geräte die massiv das Gleichgewicht belasten würden verweigert werden.

    Vorschlag zu Klärung:

    Biete an einen Verbrauchszähler zwischen Heizlüfter und Steckdose zu installieren (gibts als Steckdose mit kleinem Display für etwa 20eu) mit dem Angebot das du die expliziten Stromkosten für das Gerät dazu bezahlst.

    700W sind nicht gerade wenig, du wirst ja dann sehen was der Betrieb des Gerätes kostet. (ca. 2kW/h in 3h).

    Gruss
    AleX
     
    #9
    FreeMind, 3 November 2006
  10. sweetgwendoline
    Verbringt hier viel Zeit
    519
    103
    3
    Single
    warum sollte er das tun?!
    immerhin hat er das recht sein zimmer auf ein minimum von 20°C zu heizen. wenn die vermieterin heizkosten sparen will und einfach die heizung abschaltet, hat er doch das recht sein zimmer anderweitig auf diese temperatur zu bringen.

    *gwen*
     
    #10
    sweetgwendoline, 3 November 2006
  11. BigDing
    Verbringt hier viel Zeit
    157
    101
    0
    nicht angegeben
    Das ist nicht nur Diebstahl sondern auch ein Einbruch ;-P der von dir zur Untermiete gemietete Raum ist für sie absolutes Tabu!!! Wenn du die Tür schliesst darf sie diese nicht einmal öffnen ...

    Aber zum eigentlichen Punkt: Die Heizung tut nicht? Dann hast du alles Recht der Welt dir einen Ersatz zu schaffen ...
     
    #11
    BigDing, 3 November 2006
  12. User 28689
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    533
    101
    0
    nicht angegeben
    sorry, dass ich erst jetzt antworte, bin seit meinem letzten Beitrag nichtmehr über neue Beiträge benachrichtigt worden.

    @Wowbagger: ja habe ich und ich weiß auch schon seit längerem, dass sie finanziell jetzt auch am rumkrebsen ist. Habe ich ja auch verständnis für, wenn ihr Exmann keinen Unterhalt mehr zahlt. Aber das darf eben nicht auf meine Kosten gehen, wenn sie sparen will und muss.

    Ihr habt ja recht, dass sie mir den Heizlüfter nicht wegnehmen darf; ich hatte mich ja auch nur damit einverstanden erklärt, dass sie ihn in eine auch mir zugängliche Abstellkammer stellt. Danach bin ich dann joggen gegangen, als ich wiederkam ist sie gerade weg und bis jetzt nochnicht zurück. Aber der Heizstrahler ist garnicht in dieser Abstellkammer, in der anderen auchnicht.
    Wenn sie also wiederkommt werde ich sie wohl darauf ansprechen müssen. Mein Problem dabei ist halt mein geringes Selbstwertgefühl und defensiver Chharakter. Wir haben ja ein gutes freundschaftliches Verhältnis und wie schon gesagt muss ich Tür an Tür mit ihr wohnen, deswegen tu ich mir damit irgendwie schwer, "juristisch" zu werden. Aber in den sauren Apfel muss ich jetzt wohl beißen.

    Und dass sie in meinem Zimmer war war ja jetzt auch das erstemal. Aber ich werde jetzt wohl mein Zimmer in Zukunft abschließen -Schlüssel habe ich ja.

    @BigDing & sweetgwendoline: die Heizung funktioniert schon und meine Vermieterin stellt sie auchnicht ab, nur wird sie von einem Termostat ein- und ausgeschaltet und der hängt in ihrem Zimmer und wenn sie die Wohnung verlässt dreht sie diesen Termostat runter. D.h. wenn in ihrem Zimmer die eingestellte Temperatur erreicht ist schaltet der Brenner der Heizung ab, egal, welche Temperatur in meinem (oder irgendeinem anderen) Zimmer herrscht. Dann zirkuliert allenfalls noch letztes heißes Wasser in meinen Heizkörper.
    Im Moment funktioniert das ja auch noch und sie hat den Termostat ja auch schon auf eine höhere Temperatur eingestellt (sagt sie zumindest). Nur wenn ich da an den letzten Winter denke saß ich doch des öfteren hier bei 16/17°.

    So ein Stromkostenmeßgerät habe ich mir sogar mal gekauft, allerdings im Eigeninteresse und da war dieser Schlamasssel nochnicht.
     
    #12
    User 28689, 3 November 2006
  13. User 28689
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    533
    101
    0
    nicht angegeben
    buhuu, jetzt ist es passiert, was ich eigentlich vermeiden wollte: Ich habe meine Vermieterin nach dem Heizstrahler gefragt. Als sie nur drum rumgeredet hat und dass sie ihn lieber den Winter über behält, damit ich "nicht in Versuchung komme, ihn zu benutzen" habe ich ihr deutlich gesagt, dass es ja meiner ist und sie ihn mir nicht wegnehmen darf, weil das Diebstahl sei.
    Sie vertraue mir nicht (dass ich ihn nicht benutzen werde), daraufhin habe ich ihr gesagt, dass ich ihr auchnicht vertraue. Sie dulde es nicht, dass Stromfresser in ihrer Wohnung benutzt würden und sie würde sparsam mit Strom umgehen. Natürlich, ich ja auch; und ich habe mir den Heizstrahler ja auch nicht gekauft um mein Zimmer ausschließlich damit zu heizen, sondern nur für die Fälle wie im letzten Winter, dass die Gasheizung aus ist und ich hier nur 16 ° habe.

    Ich zitter grad am ganzen Körper; weil ich halt keine Erfahrung mit solchen eskalierten Situationen habe und es mich halt betrübt, dass die ganze freundschaftliche Beziehung jetzt im Eimer ist.
    Klar hat sie das provoziert, aber trotzdem.

    Ich soll ihr jetzt mitteilen, wann ich ausziehe. :geknickt: :flennen:
    Hatte ich zwar auch vor, im Januar oder so, aber doch nicht unter diesen Umständen. Dass sie mir den Mietvertrag wegen dieser Sache jetzt nicht kündigen kann ist mir klar, aber wie kann sie mir generell den Mietvertrag kündigen? Steht ja kein Datum drin. Kann mir da jmd helfen?
     
    #13
    User 28689, 3 November 2006
  14. whitewolf
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    101
    0
    nicht angegeben
    Boaahhh!!!

    Das ist ja derb! Das hoert sich ja an, als wenn Mutti ihrem 5jaehrigen Sproessling das Spielzeug wegnimmt, weil er damit Unfug macht.

    Hallo! Gehts noch? Mir fehlen gerade die Worte.

    Eine wildfremde Person beschlagnahmt also gerade Dein Eigentum. Das hoert sich nach einem Fall fuer die Polizei an.

    Dass das "freundschaftliche Verhaeltnis" dann vollends im Eimer ist, ist klar. Aber mal ehrlich, das hat es doch wohl in Wirklichkeit nie gegeben.

    Wahrscheinlich heizt sie jetzt mit dem Ding ihre eigenen Bude -- auf gemeinsame Rechnung.

    Der guten Frau gehoert mal gezeigt, wo die Grenzen sind.


    Und wenn in dem Mietvertrag etwas von 20C steht, kann sie nicht einfach die Heizung runter drehen, wenn sie ihre Bude verlaesst, sodass bei Dir die Eiszapfen an der Decke wachsen.

    In der Sache wird sich eine saftige Konfrontation kaum vermeiden lassen, aber Du hast die besseren Karten.


    Zum Kuendigungsrecht kann ich leider nichts genaues sagen.
     
    #14
    whitewolf, 4 November 2006
  15. User 28689
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    533
    101
    0
    nicht angegeben
    Selber geheizt hat sie damit sicher nicht, so wie sie tut mit Strom sparen usw. Nur hat sie ihn eben nicht da hingestellt, wo sie gesagt hat und schon garnicht mir zugänglich.
    Scheint mir auch ganz stark so, als ob sie mich bemuttern will und dabei aber nicht merkt, dass sie ja eine Grenze überschreitet.

    Klar habe ich die besseren ´Karten, aber schön ist das ganze halt nicht.
     
    #15
    User 28689, 4 November 2006
  16. BigDing
    Verbringt hier viel Zeit
    157
    101
    0
    nicht angegeben
    Geh zu ihr und red nochmal mit ihr. Stelle in einem freundlichen aber bestimmten Tonfall klar das sie dir das Teil sofort wiedergeben muss, da eindeutig widerrechtlich ist was sie da tut. Mach ihr nochmal klar das du ihn nur für den "Kältenotfall" verwenden würdest und wenn sie möchte sogar mit diesem Steckdosenzähler (ich glaub sogar das sie dirs rechtlich garnicht verbieten könnte...). Außerdem würd ich klarstellen das du für die verbleibende Zeit die du noch da wohnst an einem gutem auskommen interessiert bist, SO dies aber kaum möglich ist.
     
    #16
    BigDing, 4 November 2006
  17. User 28689
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    533
    101
    0
    nicht angegeben
    sie hat in mir ja schon wiedergegeben, aber im gleichen Atemzug sozusagen gekündigt. Ja, juristisch zählt das nicht, sie muss schriftlich kündigen; laut Mietvertrag könnte sie mir jetzt auch erst wieder für Ende Dezember kündigen.

    Jetzt habe ich aber erstmal wieder ein anderes gravierenderes Problem: Mein Widerspruch gegen den fehlerhaften Bewilligungsbescheid für mein ALG2 ist abgelehnt worden. Jetzt muss ich mich da erstmal drum kümmern, wie ich weiter vorgehe.
    Und vor diesem Hintergrund muss ich jetzt auchnoch fürs Studium lernen :cry:
     
    #17
    User 28689, 4 November 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - darf Vermieterin Heizstrahler
Mila900
Off-Topic-Location Forum
20 Mai 2016
58 Antworten
KokerKoler
Off-Topic-Location Forum
16 Dezember 2015
38 Antworten
~Sweety~
Off-Topic-Location Forum
19 April 2008
14 Antworten