Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Darmspiegelung

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von JuliaB, 19 August 2005.

  1. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    so, ein sehr schönes thema...

    falls die antibiotika jetzt bei mir nicht helfen (der letzte versuch meiner ärztin mein krämpfe und den durchfall in den griff zu bekommen, mit denen ich mich seit 2 1/2 wochen rumschlage), meinte meine ärztin was von ner darmspiegelung...

    freude...

    (ich geh natürlich erstmal zu nem experten für inneres, eh ich sowas machen lasse)

    jedenfalls, in den broschüren beim arzt für krebsvorsorge und so steht natürlich immer, dass das beim fachmann nicht schmerzhaft ist undso.

    ich hätt da aber echt doll schiss vor.

    hat jemand mal eine darmspiegelung machen lassen?

    mir wurde bisher nur der finger vom arzt in den hintern gesteckt, das war schon mal nicht so toll.

    erzählt mal, was ihr wisst.

    betäubt wird man da nicht, oder?

    dauert das lange?
     
    #1
    JuliaB, 19 August 2005
  2. Perrin
    Perrin (43)
    Verbringt hier viel Zeit
    309
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo,

    etwas unangenehmer als wenn du ein Zäpfchen einführst.

    Wie lang das gedauert hat? So zwischen 3-5 Minuten glaub ich. Hatte kein Zeitgefühl, weil ich nur wollte, dass es vorbei ist :smile: Aber nicht, weil es wehgetan hat oder so. Ich hasse generell Untersuchungen.

    Gruß,
    Perrin
     
    #2
    Perrin, 19 August 2005
  3. Oceaneye
    Oceaneye (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    19
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Oh, du Arme!
    Also ich hatte sowas noch nie, aber wenn´s geht würd ich mir glaub ich ne Betäubung geben lassen...

    Gute Besserung! :knuddel:

    Lg
     
    #3
    Oceaneye, 19 August 2005
  4. langweiler
    langweiler (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    148
    101
    0
    Verheiratet
    Ich hab ne chronische Dickdarmentzündung (Collitis Ulcerosa) und hab das "Vergnügen" so alle zwei Jahre. Das schlimmste ist eigentlich, dass Du nen Tag vorher nichts Essen darfst un Abführmittel nehmen musst (der Darm muss ganz leer sein). Die eigentliche Untersuchung ist nicht schlimm, nur ein wenig unangenehm und Anfangs war für mich das Schamgefühl ein Problem. Aber nichts was Du nicht Überleben würdest........
     
    #4
    langweiler, 19 August 2005
  5. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    danke schonmal für die infos.



    naja, da werd ich schon überstehen, esse ja seit 1 1/2 wochen fast nix mehr, weil ich jedes mal übelste krämpfe habe wenn ich was gegessen hab.

    was zieht denn deine krankheit so mit sich, kannst du normal essen, musst du durchgängig medikamente nehmen?
     
    #5
    JuliaB, 19 August 2005
  6. Apfeltasche
    Verbringt hier viel Zeit
    735
    101
    0
    vergeben und glücklich
    das kenne ich zugut...das habe ich seit dem 24.6.05 und es geht ab und an mal weg und dann kommts wieder...vorletzte woche hab ich mich auch übelst damit rumgequält und hatte durchfall...momentan gehts halt wieder..aber irgendwie kann ich trotzdem nur noch am tag 1/3 von dem essen,was ich früher gegessen habe.
    wird schon gut gehen bei dir:smile:
    mfg apfeltasche
     
    #6
    Apfeltasche, 19 August 2005
  7. Sveniboy1984
    Verbringt hier viel Zeit
    301
    101
    0
    Single
    Ohh, ich stell mir eine Darmspiegelung nicht so toll vor...

    Drück dir aber die Daumen das du alles gut übersteht :knuddel:
     
    #7
    Sveniboy1984, 19 August 2005
  8. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    wär ja schön, wenns zwischendurch mal besser wär... :frown:

    und sobald ich auch nur ne stulle mit ganz wenig butter drauf esse, könnt ich sterben vor krämpfen, von anderer nahrung mal ganz zu schweigen...

    hab ja schon öfter so probleme gehabt, alle paar monate.
    aber so hartnäckig und krass wie jetzt wars selten.


    dann wünsch ich dir mal gute besserung!
     
    #8
    JuliaB, 19 August 2005
  9. Yana
    Verbringt hier viel Zeit
    1.591
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich hatte das Vergnügen auch schon ein paarmal. Am meisten Probleme hab ich mit dem Abführmittel, davon müssen vor der Untersuchung 3-4 Liter getrunken werden. Ich will dir keine Angst machen, aber du wolltest ja unsere Erfahrungen hören.
    Wenn bei dir wirklich ne Darmspiegelung nötig ist, würd ich mich betäuben lassen. Das is alles schon aufregend genug und die Untersuchung an sich stell ich mir auch nicht gerade toll vor.
    Ich drück aber die Daumen, dass deine Beschwerden bald besser sind und dir das erspart bleibt!!
     
    #9
    Yana, 19 August 2005
  10. Apfeltasche
    Verbringt hier viel Zeit
    735
    101
    0
    vergeben und glücklich

    danke dir auch gute besserung...ich hab das ganz gut in den griff bekommen indem ich ca 3 liter kamillentee am tag getrunken habe...und wenn dann nur nen kleines süppchen(z.b. nudelsuppe) gegessen habe.
    mir hats geholfen,ist zwar alles noch net so wirklich weg,aber schonmal viel besser.
    achja und sobald ich was gegessen hatte..bekam ich ca 10 min danach durchfall*schmoll*
    und nochmals wünsch ich dir ne gute besserung.
    mfg apfeltasche
     
    #10
    Apfeltasche, 19 August 2005
  11. pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    878
    101
    0
    nicht angegeben
    das schlimmste an der darmspiegelung ist die tatsache, dass dein darm wirklich leer und sauber sein muss - das heißt, mind. 1 tag vorher nix essen, abführmittel, viel trinken usw. ist etwas unangenehm...

    das zweitschlimmste ist, dass sich die meisten ein bisschen schämen. wer kriegt schon gern was in den hintern gesteckt?

    weh tut es eigentlich garnicht...das ding ist ja auch dünn, vielleicht so dick wie dein zeigefinger, das tut nicht weh. allenfalls kann es etwas unangenehm sein, u.a. auch, wenn das ding um die darmbiegungen (einmal linker oberbauch, dann nochmal rechter oberbauch...*g*) herum muss...das spürt man wohl etwas, aber schlimm ist es bestimmt nicht.

    jedenfalls ist eine koloskopie viel weniger unangenehm als ne gastroskopie (magenspiegelung). also mach dir keine sorgen, da gibts echt viel schlimmeres.
     
    #11
    pappydee, 19 August 2005
  12. Ramalam
    Ramalam (29)
    Benutzer gesperrt
    1.060
    0
    1
    Single
    Also ne Freundin von mir musste dat auch über sich ergehen lassen. Ick hab se zum Arzt gebracht und vor der Tür gewartet, bis se wieder rauskam. (Dazu muss ick sagen, dat sie nich zimperlich is...)
    Naja, sie kam mit völlig verlaufener Schminke und mit nem seeehr komischen Gang zurück...Meinte, so heftige Schmerzen habe sie in ihrem ganzen Leben noch nich verspürt.
    Also ick kann nich aus eigener Erfahrung sprechen, aber ick hab gesehen, wie sie aussah und gehört, wat sie erzählt hat und ick denke ne Darmspiegelung is mit dat Schlimmste, wat einem auf Erden widerfahren kann... :eek:
     
    #12
    Ramalam, 20 August 2005
  13. Monco
    Monco (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    93
    1
    Single
    Naja, übertreiben muss man es ja nun auch nicht.

    Ich muss hier erstmal sagen, dass hier schon eine ganze Menge falscher Sachen bezüglich Darmspiegelungen verbreitet wurden.

    1. Die dauert nicht nur 3-5 Minuten, das ist wirklich Unsinn. Auch wenn der Dickdarm nicht so lang ist, dauert die Spiegelung schon 20 Minuten (vorausgesetzt, der KOMPLETTE Dickdarm wird gespiegelt, ansonsten kann es natürlich kürzer sein).

    2. Man hält das definitiv aus, es ist garantiert nicht "das Schlimmste, was einem passieren kann".
    Du bekommst eine Betäubung, da brauchst du dir keine Sorgen zu machen @ JuliaB. Aber man ist dann nicht völlig weggetreten wie bei einer Vollnarkose und dementsprechend kann man schon zwischendurch etwas merken und vor allem auch beim Einführen des Koloskops.


    Der Abführtag ist vorher natürlich unangenehm, vor allem, da das Abführmittel wirklich ekelhaft schmeckt. Aber für einen Tag ist das auch alles hinzunehmen.

    Wenn dann der Grund für deine Beschwerden gefunden werden kann bei der Darmspiegelung, hat die ganze Sache doch etwas Positives.


    Ich möchte dir jetzt hier keine Angst machen, aber die Symptome klingen schon so, als wäre eine chronische Darmerkrankung nicht auszuschließen. Und glaube mir, damit ist nicht zu spaßen, nicht nur wegen der ständigen Medikamenteneinnahme.
    Du hast auch geschrieben, dass du derartige Probleme schon häufiger gehabt hast und die alle paar Monate aufgetaucht sind, nicht wahr?

    Ich drücke dir die Daumen, dass alles gut klappt und vor allem der Grund für deine Beschwerden gefunden werden kann!

    Cheer up! :zwinker:
     
    #13
    Monco, 20 August 2005
  14. langweiler
    langweiler (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    148
    101
    0
    Verheiratet
    Hab mich doch anders entschlossen ;-)
    Hallo Julia,
    ich wähle diesen Weg, da ich von der Krankheit nicht allen alle Details mitteilen will.
    Du wolltest wissen, was eine Dickdarmentzündung mit sich bringt:
    Als Sympthome sind bei mir Durchfall, blutiger Stuhl und relativ leichte Schmerzen aufgetreten. Die Krankheit ist chronisch, d. h. dass sie nicht ausheilt, aber es gibt Phasen, in denen sie "weg ist" also keine Sympthome vorhanden sind. Während der akkuten Phasen sollte möglichst Ballaststoffarm gegessen werden. Zucker, Fett und Alkohol sollten auch gemieden werden. Wenn es nach meinem Arzt ginge, müßte ich durchgängig ein Medikament (Azulfidine, wird auch zur Behandlung von Rheuma verordnet) nehmen. Da ich es aber mittlerweile recht gut gelernt hab, die Smpthome frühzeitig zu erknennen, lasse ich die Medikamente weg, was jetzt seit ca. anderthalb Jahren gut funktioniert. Der einzige mich täglich begleitender Nachteil ist "das große Geschäft" man hat ständig so etwas wie einen leichten Durchfall, also locker mal so vier bis fünf Toilettengänge pro Tag.

    Ich hoffe, Dir ein wenig weitergeholfen zu haben.


    Übrigens, es gibt wirklich schlimmeres als ne Darmspiegelung...
     
    #14
    langweiler, 20 August 2005
  15. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    jap... :geknickt:
     
    #15
    JuliaB, 20 August 2005
  16. whitewolf
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    101
    0
    nicht angegeben
    Hatte so etwas selbst noch nicht, aber als ich vor ein paar Jahren im Krankenhaus gelegen habe, hatte der Zimmergenosse ein Darmspiegelung.

    Im Vorfeld musste der 4 oder 5 Liter Abfuehrmittel trinken -- soweit ich das mitbekommen habe ist das im Prinzip Salzwasser und schmeckt zum Kotzen (woertlich)

    Die Krankenschwestern haben ihm ein Paeckchen Brausetabletten dazugegeben -- quasi unter der Hand, der Service zaehlt nicht zu den offiziellen Behandlungsmethoden. Die Brause macht den Trunk wohl etwas ertraeglicher. Das als Tip an Dich.

    Wenn ich mich richtig erinnere, aber da bin ich mir nicht so sicher, bekam der auch eine Duenndarmspiegelung -- und anschliessend war der ganz schoen fertig.
     
    #16
    whitewolf, 20 August 2005
  17. pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    878
    101
    0
    nicht angegeben
    dass der hinterher fertig war, ist klar - bei uns sind wir bei darmspiegelungen auch immer froh, wenn die (vor allem die herren *g*) sich sedieren lassen. die kriegen dann ordentlich dormicum, und dann dösen die so vor sich hin während der untersuchung.
    unsediert schämen sie sich zuerst ganz arg, und dann zwickts noch hier, und zwickt noch da...nee nee, besser sie schlafen *g*
     
    #17
    pappydee, 20 August 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Darmspiegelung
Pink_Flower
Aufklärung & Verhütung Forum
23 Februar 2015
2 Antworten
BadFemale
Aufklärung & Verhütung Forum
15 September 2008
10 Antworten
Kati1989
Aufklärung & Verhütung Forum
13 April 2007
7 Antworten