Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Das übliche ... Frust in der Beziehung

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von smithers, 27 November 2006.

  1. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich bin so frustriert – das kann ich nicht mehr beschreiben. Ich war mal der Meinung, dass wenn man in einer Beziehung wirklich liebt, sämtliche Probleme zu lösen sind....

    Hiermit stecke ich mir persönlich den Titel „Größter naiver Schwachkopf der Nation an“

    Worum es geht ? Na um meine verkorkste Beziehung zu meiner Freundin – wenn man es noch so nennen kann. Würde das eher – flüchtige Bekanntschaft nennen.

    Eines unserer Probleme ist – wie soll es anderes sein – unser Sexualleben. Oder besser gesagt : Das nicht vorhandene Sexualleben. Seit eineinhalb Jahren gibt es mal sporadisch Sex – und stets wenn sie Lust hat. Wenn ich mal Lust habe, dann darf ich mal schön auf Toilette gehen und mir selbst einen von der Palme schleudern. Wenn es Sex gab, dann immer nur so wie sie wollte, nämlich: Missi, Reiter ende. Ich sage euch, es gibt nichts spannenderes als über sechs Jahre immer das gleiche zu tun ...

    Gefragt, ob mal auch was anderes geht habe ich mehr als einmal. Ich habe Spielzeug mit ihr gekauft, ich habe schöne Wäsche für sie und mich besorgt – mir den Arsch aufgerissen, tägliche Massagen, Blumen, Komplimente und stets alles für ihr Wohlbefinden arrangiert. Was sich geändert hat – nix. Ich habe mich enthaltsam gezeigt, ich habe sie weder bedrängt noch sonst was. In der Zeit habe ich dann mal meine Triebe mit pornografischen Material befriedigt. Hatte da ja schon fast vergessen, wie schön ein Frau sein kann....

    Hat sie natürlich mitbekommen und wieder war ich das Arschloch, geistig fremdgegangen, perverses Arschloch, was ja nur an sich denkt – KEIN WITZ !!!

    Ich bin sicherlich kein Mensch, der seine Gefühle über des anderen stellt – nein – ich achte niemals auf mich selbst, für mich sind die anderen wichtiger. Doch momentan drehe ich echt durch – ich bin mit meinem Latein am Ende. Ich fühle mich wie ein Süchtiger, der seine Droge nicht mehr bekommt. Ich möchte endlich wieder mal guten Sex haben – ich würde vieles dafür geben, nur einmal wieder in vier Wochen einmal guten Sex zu haben ... aber es bleibt beim Wunsch. Fremdgehen kommt für mich nicht in Frage – das tue ich meinem Partner nicht an. Im I-Net habe ich nach Medikamenten gesucht, die diesen Drang ein wenig reduzieren – gibt es aber nicht wirklich solche Mittel. Ich habe versucht meine Triebe zu verdrängen – klappte auch nur eine gewisse Zeit. Mittlerweile empfinde ich den Ottokatalog mit Unterwäsche als pornografische Material welches ja eigentlich „verboten gehört“ – (hoffe ihr fühlt was ich meine) ....

    Kurzum, ich bereite mich so langsam vor die Beziehung zu beenden. Auch wenn es den Rest meines Lebens vollkommen ruinieren wird, da wir eigentlich gerade dabei waren ein Haus zu bauen und dafür eine Unmenge an Geld aufgenommen worden ist. Und den Kredit habe ich natürlich an den Hacken. Alleine kann ich zwar die Raten zahlen und das drum herum, aber es würde das Geld zum täglichen Leben fehlen – das war eigentlich ihr Part. Dumm wie ich war, habe wir beide den Kreditvertrag unterzeichnet – so hat sie zwar auch die gleichen Pflichten, aber wie gesagt – zahlen tue ich ... mir aber mittlerweile auch egal.

    Warum habe ich nur ständig das Bedürfnis mich bis zur Besinnungslosigkeit zu besaufen ? Hätte nie gedacht, dass es mir so viel ausmacht keine Zärtlichkeiten / Sex zu erfahren. Aber so wie es jetzt ist kann es nicht mehr bleiben – ich gehe langsam aber sicher zu Grunde ...

    Eines weis ich, wenn diese Beziehung beendet ist, dann werde ich in meinen Leben keine neue Beziehung mehr eingehen ....
    Bin momentan echt ziemlich down und könnte ein wenig Zuspruch gebrauchen.

    Und wenn hier gleich so ein kleiner Witzbold irgendein scheiß Spruch lassen muss – dann darf er sich warm anziehen, bin genau in der richtigen Laune solche Leute aufzufressen !
     
    #1
    smithers, 27 November 2006
  2. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Was willst du denn für einen "Zuspruch" haben ?
    "Armer schwarzer Kater" oder was :ratlos:

    Stelle dir die Frage, womit du in Zukunft leben willst/kannst und handle danach.
    Das ist die einzige Möglichkeit, aus deinem Tief rauszukommen.
    Egal, wofür du dich entscheidest, es wird hart werden. Verdammt hart. Aber nur so kommst du durch.

    Sorry für die deutlichen Worte, aber ich halte nicht viel davon, einem Kater das Fell zu streicheln, wenn er schon fast tot ist ...
     
    #2
    waschbär2, 27 November 2006
  3. smithers
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    Harte Worte machen mir nix mein lieber Waschbär. Wenn ich man das so selbst wüßte was ich eigentlich will. Mir ist selbst klar, dass ich mir selbst helfen muss – das kann hier keiner. Aber wie heißt es doch so schön, die Hoffnung stirbt zu letzt – doch was soll man eigentlich machen, wenn die Hoffnung bereits gestorben ist ... Verstehst Du was ich meine ? Ich stehe vollkommen im Dunkeln und weiß echt nicht was ich machen kann. In meinen Augen gibt es genau zwei Lösungsmöglichkeiten die beide semioptimal sind:

    a. Schnauze halten und weiter machen wie bis her. Klar kann man das, aber dann muss ich glaube ich noch kurz nach Holland um mich chemisch Kastrieren zu lassen – oder ich ändere meine Einstellung gegen über dem Fremd gehen – auch ziemlich arm.

    b. Beziehung beenden – mit allen den Konsequenzen – ebenfalls das Ende der normalen Existenz.

    Zuspruch in dem Sinne „Armer schwarzer Kater“ könnte aber auch mal gut tun. Wenigstens einer der einem das Fell streichelt *lach – und Ironie wieder aus*
     
    #3
    smithers, 27 November 2006
  4. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    So frustriert und verzweifelt wie du klingst, geh ich mal davon aus, dass ihr schon etliche Male miteinander gesprochen habt,oder?

    wenn nicht, meinst du, es würde euch beiden einen Tritt geben, wenn du ihr mal klar machen würdest, dass du nicht mehr an der Beziehung hängst, u.a. weil du nicht mehr die Zuwendung bekommst,die du dir wünschst? Dass dir eurer vorhandenes Liebesleben keinen Spaß macht und auch du gerne Streicheleinheiten bekommen möchtest?
    vielleicht wird ihr dann der Ernst der Lage klar
     
    #4
    SexySellerie, 27 November 2006
  5. david24j
    david24j (36)
    Ist noch neu hier
    571
    0
    0
    nicht angegeben
    Tja, es ist wirklich schade, soetwas zu hören. Aber ich sags nur ungern. Du bist wohl der Architekt deines eigenen Unglücks. Das weißt du wohl auch selber, wie ich deinem Text entnehme.

    Ich kann dir nur sagen, dass es leider nicht gewünschten Effekt hat, immer nur an Andere zu denken. Das hört sich zwar immer gut an, aber du selber kommst dadurch auf jeden Fall immer zu kurz, denn man kann nicht darauf vertrauen, dass alle Anderen auch immer so denken.

    Ich wäre eine Beziehung und sicherlich keine 6 Jahre nicht mit so dürftigem Sexleben eingegangen. Sex ist nunmal ein wichtiger Teil einer Beziehung. Das hilft dir natürlich nicht mehr.

    Zeig ihr, dass du es so nicht mehr mit machst. Nimm keine Rücksicht mehr dadrauf, dass sie dir nicht geben kann was du brauchst und lass dir nicht verbieten, dass du es dir dann irgendwo anders holst.
    Pornos sind absolut normal und jeder den ich kenne hat welche. Mach es ihr klar und sei bestimmt in deiner Meinung. Sie hat kein Recht dir das zu verbieten, wenn sie dir sonst in der Richtung nichts zu bieten hat.

    Aber jetzt habe ich noch ne Frage zu deiner Freundin.
    Wieso denkst du, ist sie so? Warum hat sie keine Lust und meinst du, sie hat nie solche Gedanken?
    Warum bist du noch nach 6 Jahren mit ihr zusammen, wenn schon immer so unerträglich für dich war?

    Du zerstörst dich mit deiner jetztigen Einstellung (besaufen etc.) nur selber. Finde deinen Überlebensinstinkt und handle danach!
     
    #5
    david24j, 27 November 2006
  6. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Das motiviert natürlich zum Antworten. :tongue: Aber ich bin ja nicht ängstlich.

    Ihr habt garantiert schon sehr oft drüber gesprochen, immer und immer wieder.

    Das offensichtliche Ergebnis: Du verstehst sie nicht, sie versteht Dich nicht! Nicht unbedingt das, was man unter gelungener Kommunikation versteht.

    Wenn man es also nochmal versuchen möchte, muss die Kommunikation anders laufen und das muss beiden bewusst sein. Dazu gehört dann auf beiden Seiten mehr Offenheit, mehr Kritikfähigkeit, mehr Verständnis, völliges Verzichten auf Vorwürfe und mehr Motivation zu einer tatsächlichen und effektiven Kommunikation zu kommen etc.

    Kurz gesagt, mit das schwierigste zu schaffen, dass es gibt. :cool1:

    Die haben es aber mitunter am nötigsten. :tongue: Wenn er dann ganz tot ist, dann kann man sich das schenken.
     
    #6
    metamorphosen, 27 November 2006
  7. Henk2004
    Henk2004 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Buch für dich:

    http://www.amazon.de/5-Lügen-die-Li...ef=sr_1_2/302-8707220-8579254?ie=UTF8&s=books

    Beide mal durchlesen.

    Behandelt genau die Probleme, die ihr zur Zeit habt.

    Wenn du sie die ganze Zeit zum Sex überreden willst, kann das doch nur schiefgehen.

    Ist genauso als wenn man nem Kleinkind sagt, es soll doch mal das Zimmer aufräumen. Kind hat aber keine Lust daran also macht es das nicht. Mutter redet trotzdem immer jeden Tag davon, dass man doch endlich mal aufräumen sollte.

    Irgendwann räumt Kind auf, weil es die Sauerei selbst leid ist. Aber nach eigenem Willen.

    Mutter freut sich, weil sie glaubt, dass das dauernde Einreden doch endlich mal was gebracht hat. Hat es aber gar nicht.

    Kannst du ein Problem nicht lösen, ändere die Einstellung dazu!

    Wenn du ansonsten glücklich mit deiner LAG bist und es nur am Sex krankt, dann musst du halt was ändern. O.g. Buch unterscheidet nach Lebens- und Sexualpartnerschaften.

    Ein dauerhaftes Begehren aufrechtzuerhalten funktioniert nicht.

    Besonders nicht, wenn man ständig aufeinanderhockt.

    Deswegen sind Fernbeziehungen auch leidenschaftlicher als andere.

    Man sieht sich nicht ständig.

    Ob eine Lösung für euch mehr Distanz ist, weiß ich nicht.

    Soweit mein Senf zum Thema.
     
    #7
    Henk2004, 27 November 2006
  8. smithers
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    @sexySellerie:

    Natürlich habe ich mehr als einmal versucht mir ihr zu reden. Beim letzten Streitgespräch habe ich ihr auch klar gesagt, dass es so nicht weitergehen kann, dass ich in der Beziehung verbrenne, dass ich mich aufreibe, dass eine Änderung unbedingt erfolgen muss. Quintessenz: Sie fang an zu heulen, fragte mich, ob ich sie nun verlassen wolle und löste sich quasi vor mir auf. Ich kann einen Menschen den ich liebe nicht weinen sehen und somit habe das ganze relativiert und habe wieder zurückgesteckt – obwohl ich ihr die Pistole auf die Brust gesetzt habe hat sich nichts geändert. Und sobald sie wieder zu weinen anfängt ist egal was ich vorhatte – ich kann ihr nicht das Herz brechen. Es ist halt bei mir so „eingrbrannt“: Was ich liebe zerstöre ich nicht ... Ich glaube schon, dass ihr der Ernst der Lage klar ist, nur kann sie es nicht ändern – weis der Geier warum ....

    @david

    Gefällt mir dein Ausdruck: Architekt des eigenen Unglücks. Aber ich bin so. Ich zähle für mich nicht – mir ist stets wichtig, dass die anderen mit mir kein Problem haben. Ich bin ein Mensch der sich assimilieren kann. Und ich passe mich gerne für Leute an, die ich gerne habe und liebe.

    Oh – missverstehe mich nicht. Unser Sexlaben ist erst so die letzten zwei Jahre richtige „doof“. Vorher war es nicht immer toll – aber noch immer gut. Aber vielleicht liegt es ja nur an mir – dass ich zu doof bin, ihr es „passend zu besorgen“ – aber ganz ehrlich, danahc hat es sich damals nicht angehört ....

    Das sie kein Recht hat, mir dieses zu verbieten habe ich ihr auch ziemlich deutlich gesagt. Und ebenfalls auch den Grund, warum ich zu so ein Mittel greife – die Antwort war allgemeines Unverständnis.

    Zu deinen Fragen:

    Warum sie so ist ? Sie hat ein Problem mit ihrem Selbstwertgefühl. Sie meint sie wäre hässlich, doof, dick usw. Ich versuche ihr seit Jahren in allen regeln der Kunst dieses auszureden. Ist es mir teilweise gelungen, dann muss ich aufpassen was ich sage. Beispiel: Ich sehe ein Frau mit einer tollen Klamotte und sage zu meiner Freundin: Gucke mal, die Klamotte sieht doch gut aus. Echt scharf finde ich. .... Dann kommt in ihrem Hirn an: Boh, was für eine geile Tussi, mit der will ich gleich ficken, weil die sieht ja nur geil aus ...
    (Wie ich auf diesen Gedanken komme ? Ganz einfach: Ich habe es gelernt aus den Reaktionen der Menschen zu lesen – es gehört zu meinem Beruf)

    Warum hat sie keine Lust und meinst du, sie hat nie solche Gedanken?

    Natürlich hat sie auch Lust. Wenn sie mal Lust hat, dann kommt es auch zum Sex. Aber was glaubst Du, wie es Dir geht, wenn Du seit Wochen kein Sex mehr gehabt hast ? Richtig, eine warme Hand genügt und Peng – vorläufiges Ende des Vorhabens. Ihr scheint mal jemand gesagt zu haben, dass Männer nur einmal im Monat können. Ich habe es ihr schon mehr als einmal gesagt, dass ich gerne weitermachen würde – aber neee, wenn ich gekommen bin ist Schluss. Ich interpretiere nur eines da hinein: Sie macht es nur mir zu liebe und hat kein weiteres Interesse an körperliche Nähe. Ist natürlich auch toll für mein Selbstbewusstsein ....

    Warum bist du noch nach 6 Jahren mit ihr zusammen, wenn schon immer so unerträglich für dich war?

    Mensch – wenn man deprimiert ist, dann sieht man oftmals zu schwarz. Natürlich waren nicht die ganzen 6 Jahre schlecht. Vier waren davon so herrlich – dass es mir schon weh tut dieses alles aufzugeben. Sie ist ein herzensguter Mensch und mit Sicherheit bin ich auch an der ganzen Sache schuld – so was kommt nicht nur von einem. Aber was sol ich machen als nachzufragen und sämtliche Register zu ziehen die mir einfallen – nur damit sich überhaupt was bewegt.

    Du zerstörst dich mit deiner jetztigen Einstellung (besaufen etc.) nur selber. Finde deinen Überlebensinstinkt und handle danach!

    Ich trinke aus Prinzip nur sehr selten Alkohol. Mir ist schon Bewusst, dass dort nicht die Lösung zu finden ist. Ich bin ein stocksteifer Analytiker, ich kann mit klaren verstand mehr bewegen als mit benebelten. Aber manchmal kann Alkohol wenigstens den Denkprozess zeitweise ausschalten – und das tut in der Tat gut.


    @meta

    Eigentlich solltest Du Doch wissen, dass ich „Mister Kommunikation“ bin. Glaube mir, dein Gedankenansatz war der erste, den ich durchdacht habe. Die ebene der Kommunikation ändern. Mittlerweile habe ich alle durch. Direktes Ansprechen, indirektes Ansprechen, einfache Diskussion, Diskussion mit Provokation, Sichtweisenaustausch und und und. Ich habe alle Perspektiven eingenommen, die es in diesem Fall auch nur geben könnte. Die Situation von inner herausbrachtet – hja, ich habe sogar das Problem in eine andere Abstraktionsebene geschobe, es versucht Mathematisch zu packen .... nix hat geklappt.

    @Henk

    Du missverstehst mich. Ich bedränge niemanden – und ich werde auch niemals jemanden bedrängen. Ich frage sie nicht ich merke es – wenn man sechs Jahre in einer Beziehung lebt, dann spürt man es, ob der andere Lust hat oder nicht. Des weiteren kann ich es in ihren Augen erkennen. Ich bin nur das große Kuschelkissen, an dem man sich jeden Abend gemütlich anrollt, sich aufwärmen lässt und das auch noch toller Weise ein wenig die Haare streichelt, ihr den Rücken krault ..... aber mehr bin ich nicht. Habe sie schon mal gefragt, ob ich auch noch ein bisschen mehr bin als das „Kuschelkissen“ – war sie wieder ziemlich „traurig“.

    @ Kannst du ein Problem nicht lösen, ändere die Einstellung dazu!

    Ich kann mit Recht behaupten ein Problemlöser zu sein. Ich bin in Besitz von sehr vielen Lösungsmöglichkeiten. Ich bin Psychologisch nicht ganz „doof“ – glaube mir, solche standardisierten Aussagen bringen bei mir nichts

    Was das aufeinander hocken angeht: Wir wohnen zusammen. Was soll ich machen ? In den Graten ziehen und dort das Zelt aufschlagen ? Des weiteren hatten wir vor unseren 6 Jahren eine 2 jährige Fernbeziehung – und ja, da hat das Feuer der Leidenschaft gebrannt – aber Hallo! Aber wie gesagt – das gemeinsame Haus steht bereits zu 75 %.
     
    #8
    smithers, 27 November 2006
  9. david24j
    david24j (36)
    Ist noch neu hier
    571
    0
    0
    nicht angegeben
    Also wenn du dich von ihren Tränen erweichen lässt und sie dich dadurch kontrolliert (bewußt oder unbewußt), dann hast du ein Problem.
    Wenn ich in solchen Situationen bin, dann versuche ich mir vor Augen zu führen, dass ich weiß das es anders nicht geht und meine Entscheidung richtig ist. Wenn du es nicht schaffst in solch einem Gespräch über einen Aspekt der Beziehung hart zu bleiben, wie schaffst du es dann eigentlich ihr zu sagen, dass du die Beziehung beenden willst? Das hast du ja im Grunde vor.
     
    #9
    david24j, 27 November 2006
  10. smithers
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich weis nicht genau was ich vor habe – irre noch irgendwie zwischen allem und jedem hinterher. Aber Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Keine Ahnung, wie ich ihr das sagen soll – was mich eigentlich am meisten anpiept, dass es doch eigentlich ein „scheiß Grund“ ist eine Beziehung zu beenden. Mal im ernst: Was denkt man, wenn man ließt, dass jemand die Beziehung aus mangelnden Sex oder schlechten Sex aufgibt ? Es ärgert mich, dass ich meine Triebe nicht so weit in den Griff bekomme.... Ich sage mir immer und immer wieder: Nun hab Dich nicht so, ist ja nur Sex der Dir fehlt. Und wenn, dann kannst Du doch auch selbst zur Tat schreiten. Wen ich dann lese, wie es bei anderen Paaren funktioniert, dann klappe ich echt die Ohren ein und stell mich lieber in die Ecke und lass mich auspfeifen .... Wenn ich sehe was die alles „so parktizieren“ dann rolle ich nur mit den Augen und denke „ich möchte auch“ – und genau das piept mich an. Warum kann ich mein scheiß Hirn nicht einfach sagen – gibt es nicht – wird es nicht geben und nun ist aus die Maus und geh wieder zum normalen Tagesgeschehen über und hechel nicht jeder Phantasie hinterher. Ich glaube letztendlich ärgere ich mich über meine eigene Unfähigkeit mit so ein Problem nicht klar zu kommen. Des weiteren komme ich mir vor wie ein notgeiler Bock, der nichts anderes im Sinne hat mit seiner Freundin zu vögeln – aber es ist nicht so. Wie soll man also für ein Problem eine Lösung finden, wo man sich doch immer und immer wieder im Kreis dreht. Ich bin ihr nicht sauer, dass sie nicht mehr mit mir schläft, ich ärgere mich über mein eigenes Unvermögen dieses scheiß Trieb nicht in den Griff zu bekommen – denke das ist mein eigentliches Problem ...
     
    #10
    smithers, 27 November 2006
  11. nighti
    nighti (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    369
    101
    0
    Verheiratet
    Also ich finde du solltest mit dir selbst da nicht so Hart ins Gericht gehn....Sex ist einfach wichtig, ich selbst würde mich genau so fühlen wie du und mir die gleichen Gedanken machen!Die Triebe die du hast kannst du nicht unterdrücken, es sind halt nunmal Triebe die völlig normal sind, die jedes männliche Lebewesen hat, ob Mensch oder Tier! Und was seit Millionen von Jahren einfach nun mal da ist, wirst du in ein paar Jahren nicht einfach mal so abschalten können, das ist schlicht unmöglich!

    Ich weiss auch nicht wie ihr das lösen könnt, du kannst sie ja eher beurteilen als wir andren hier, und wenn du schon alles versucht hast von wegen Abwechslung etc, dann ist das sehr schwer!

    Am Ende wird dir nix andres übrig bleiben als ihr zu sagen dass du tierisch unglücklich bist und das nicht mehr aushälst (der Vater von meinem besten Kumpel hat das so gemacht, er war mehrere Jahre beim Psychater ohne dass jemand was wusste etc, er war fertig und hat sich dann getrennt, nach 20 Jahren mit mitlerweile 3 Kindern)!
    Vielleicht sieht sie es ja dann ein dass etwas ganz gravierend nicht stimmt und evtl. kann da ein Sexualtherapeut oder Familientherapeut helfen ....das ist wohl die letzte Chance, und wenn ihr etwas daran liegt dann wird sie dich ernst nehmen müssen und das mit dir versuchen.....
     
    #11
    nighti, 27 November 2006
  12. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Ich zerbreche mir gerade den Kopf darüber, was ich dir sagen könnte.

    Vielleicht kannst du ja noch ein bisschen schreiben, wie deine Freundin generell so ist. Und hast du eine Ahnung, WARUM sie anscheinend keine Lust auf dich hat?

    Das einzige, was mir jetzt noch einfällt:
    So wie du es beschreibst, scheint sie ja durchaus eine gewisse Befriedigung darin zu finden, mit dir zu kuscheln und ich meine herausgelesen zu haben, dass ihr auch wirklich miteinander einschlaft, also mit gegenseitigem Berühren.
    Wenn du ihr das eine Zeit lang nicht "gibst", wie reagiert sie dann? Fehlt ihr dann etwas? Wenn du mal ein paar Nächte auf der Couch schläfst und nicht mehr mit ihr kuschelst?
     
    #12
    User 15848, 27 November 2006
  13. david24j
    david24j (36)
    Ist noch neu hier
    571
    0
    0
    nicht angegeben
    Du kannst dich zwar verbiegen, aber irgendwann brichst auch du!
    Und es ist ja nicht nur der Sex. Ihr liegt im Thema körperlichkeit ja wohl überhaupt nicht auf einer Wellenlänge.

    Und ich muss sagen, dass man vieles in einer Beziehung ja auch durch Freunde ausgleichen kann. Aber Sex nun mal nicht.
    Wenn sie Filme nicht mag, geh ich mit Freunden ins Kino.
    Wenn sie Sport nicht mag, geh ich mit Freunden joggen.
    Wenn sie keinen Humor hat, lach ich mit Freunden.
    Wenn ich mit ihr nicht so gut über Gott und die Welt reden kann, mach ich das eben mit Freunden.

    Aber wenn sie nicht mit mir ficken will?

    Es ist doch nicht so, dass du der erste Mensch wärst, der deshalb daran denkt eine Beziehung aufzugeben. Und du machst ja auf jeden Fall keinen unüberlegten Schritt. Ihr habt lange darüber gesprochen, aber ihre Position scheint klar.
    Nur du kommst damit nicht klar.

    Das ist nicht deine Schuld, sondern du musst einfach einsehen, dass ihr dann wohl einfach nicht zusammen passt!
    Das ist sehr hart, aber wenn es nun mal so ist, dann kannst du es auch nicht ändern, indem du dich biegst, bis du doch auseinander brichst.
     
    #13
    david24j, 27 November 2006
  14. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    du kommst mir sonst in deinen Beiträgen so vor, als würst du die Ruhe selbst und eigentlich hast du immer sehr gute Lösungsvorschläge für andere. Klar, wenn es einen selbst betrifft ist es was anderes. Ich verstehe auch deine Situation aber die Triebe kannst du nicht abstellen.

    Mir stellt sich die Frage, ob sonst in eurer Beziehung denn alles in ordnung ist und ob es nicht noch dinge gibt, die dich stören? Ansonsten würde ich sagen, gib ihr eine letzte chance. Sag ihr, dass für dich die Beziehung beendet ist, wenn sich das nicht ändert, weil du ein mensch bist, der zärtlichkeiten und auch sex braucht. Wenn sie das dann nicht ändert, nicht verstehen kann oder nicht darauf reagiert, dann musst du dich wohl oder übel trennen.

    Ich sehe das Problem darin, dass sie es dann wohl eben nur für dich tut, ohne selbst daran spaß zu haben....

    seit wann ist das denn so, hat sie früher auch mal andere Stellungen ausprobiert und hat sich das von jetzt auf gleich geändert? Das finde ich irgendwie merkwürdig.
     
    #14
    User 37284, 27 November 2006
  15. david24j
    david24j (36)
    Ist noch neu hier
    571
    0
    0
    nicht angegeben
    Die letzten Fragen von San-dee würden mich auch interessieren.
     
    #15
    david24j, 27 November 2006
  16. Sunny2010
    Sunny2010 (31)
    Klein,aber fein!
    2.391
    121
    0
    Single
    smithers,mach dich selber nich schlecht...! :knuddel:

    Sexualtrieb ist etwas ganz normales,was wohl die wenigsten Menschen unterdrücken können...daher solltest du dich nich darüber ärgern,dass du deinen nicht zügeln kannst.

    Sex ist ja viel mehr,als der bloße Akt an sich.Es ist das drumherum,die Nähe und Zärtlichkeiten,die es zu etwas besonderen machen und das fehlt bei euch.

    Liebt sie dich denn überhaupt noch...?Denn wenn ich das so lese wirkt es so,als ob sie dich nur als guten Freund sieht,als Kuschelkissen,wie du sagst.
    Aber Liebe heisst ja auch begehren und Lust,und diese scheint sie ja wohl nich (mehr) zu haben :ratlos:
     
    #16
    Sunny2010, 27 November 2006
  17. Mausebär
    Verbringt hier viel Zeit
    701
    103
    1
    nicht angegeben
    Ich denke das Problem hast Du doch schon selbst erkannt.
    Sie findet ihren Körper nicht besonders anziehend. Sie fühlt sich nicht wohl in ihrer Haut.

    Da hilfts nun mal auch nicht, wenn Du ihr das tausendmal sagst, sie sei schön usw. die Annerkennung und die Liebe zum eigenen Körper kommt eben nur und einzig und alleine von innen heraus.

    Hmmm... aber wie ändern. Das kann eben nur sie alleine entscheiden, ob sie es ändern möchte.

    Da gibts natürlich viele Möglichkeiten. Bei uns in der Stadt gibt es Tantra Frauenveranstaltungen. Vielleicht hat sie unter Frauen mehr Vertrauen sich gehen zu lassen. Ihren eigenen Körper lieben zu lernen. Ob sie danach mehr Lust auf Sex hat dafür gibt es keine Garantie. Ob sie Lust hat da was zu unternehmen oder ob sie gar nicht die Notwendigkeit sieht, bleibt alleine ihr überlassen.

    Folgendes ausm Inet:
    "Wir Frauen tragen das Erbe der Frauen vor uns in unserem Schoß und damit auch das Erbe unserer Kulturgeschichte, im Positiven wie im Negativen.
    Nicht nur der Humor der Baubo wohnt tief in uns verborgen, sondern auch der Schmerz und die Tränen der Generationen von Frauen, die Unterdrückung, Gewalt und Kampf gegen das Weibliche erfahren haben.

    Unser Schoß verlangt nach Heilung. Viele Unterleibskrankheiten sind ein verzweifelter Ruf um Aufmerksamkeit, um Zuwendung zu unserer Geschichte und ihrer Heilung und zu unseren tieferen Sehnsüchten."
     
    #17
    Mausebär, 27 November 2006
  18. smithers
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    @nighti

    Ich glaube nicht, dass und ein Therapeut helfen kann. Wie gesagt, ich bin psychologisch nicht ganz unbeleckt – und sie ist es auch nicht. Sie arbeitet bei einem Psychiater, daher kennt sie schon alleine vom Berufswegen genug Praktiken um Probleme zu bewältigen. Schon alleine aus diesem punkt heraus ist es schwer uns zu helfen.
    Ich weis, dass sie mich liebt. Aber wen ich endlich mal hinter dem Mechanismus kommen würde der sie blockiert, dann würde ich die Welt umarmen – ich suche schon solange nach der Blockade. Ich habe geguckt, gesucht und analysiert – ich laufe langsam im Hirn heiß und drehe mich nur noch im Kreis was eine mögliche Problemfindung angeht – sicherlich auch ein Grund, warum ich diesen Thread eröffnet habe. Sie kennt meinen Nick in diesem Forum und sie wird dieses Lesen, vielleicht wird ihr dann bewusst wie es um mich steht ... ich weiß es nicht ..

    @david

    Ich glaube nicht, dass ihr ihre Position überhaupt klar ist. Ich weis, das sie mich liebt. Ich sehe es, wenn ich mal mehr als gestresst von der Arbeit komme. Mir die Augen fast rausfallen vor lauter Stress – sie ist da, sie gibt mir halt, sie gibt mir Kraft, wenn ich am Ende und am Boden bin. Sie ist nicht umsonst mein Sonnenschein der mein Leben erhellt hat, der diesem Leben erst einen Sinn gegeben hat. Ich liebe diese Person mit jeder Zelle meines Körpers. Es gibt viel was uns verbindet – darauf schöpfe ich meine Kraft. Doch es wird immer schwere für mich, ich habe das Gefühl, dass der körperliche Trieb immer stärker wird – und dieser Trieb nimmt mir die Möglichkeit mich an diesen Umständen zu stärken – und das macht mich echt traurig – weil es einfach traurig ist....

    @san-dee:

    Ich würde mir wünschen meine Triebe ersticken zu können – mir wären viele Mittel recht, aber die Möglichkeiten sind begrenzt und medizinisch in meinem Alter nicht gerade zu empfehlen.
    In meinen Beiträgen wirke ich vielleicht ruhig, aber ich bin ein ziemlich quirliger Mensch. Habe ständig 10 Sachen gleichzeitig im Kopf – das täuscht also ;-)

    Naja, es ist momentan ziemlich schwer. Wir sind halt am bauen – und wir machen auch so das eine oder andere selbst. Die Federführung habe ich übernommen. Ich arbeite täglich 9 Stunden und dann erledige ich das logistische für den Hausbau – am WE ist dann arbeiten angesagt. Es ist viel Stress, aber dafür wächst ein gemeinsamer Traum. Ich denke, es ist das einzigste Problem was wir haben. Aber die Probleme sind verständlich finde ich in dieser Situation.

    Das einzigste was mich stört – so richtig stört – dass ich um zärtlichkeiten mittlerweile richtig betteln muss. Ich brauche es mindestens einmal am Tag richtig in den Arm genommen zu werden, gedrückt zu werden. Ich brauche die Bestätigung das ich „gebraucht“ werde. Streicheleinheiten sind für mich lebensnotwendig – aber selbst die muss ich mir schon fast „ergaunern“. Sie bekommt von mir ständig diese Anerkennungen – und sie genießt sie auch. Es gibt so ziemlich täglich die Rückenmassage, weil sie viel im sitzen arbeitet – tue ich auch, Schultern werden gelockert, weil sie sich beim tippen verspannen (ich tippe täglich mehrer Seiten)..... Ich will nicht ständig meine Situation mit ihrer vergleichen, aber manchmal habe ich so das Gefühl, ich hätte keine Zuneigungen von ihr verdient ... tut zumindest ziemlich weh, wenn man nur gibt und nichts bekommt ...

    @
    Ich sehe das Problem darin, dass sie es dann wohl eben nur für dich tut, ohne selbst daran spaß zu haben....

    Und genau das möchte ich nicht. Sie soll es nicht für mich tun ! Aber genau diesen Eindruck habe ich auch – und diese Tatsache lähmt mich noch mehr. Wenn es dann mal doch zu Zärtlichkeiten kommt, dann überkommt mich schon wieder die große „Unlust“ – weil ich sie nicht „benutzen“ will – sie ist ein Mensch und hat ein Anrecht so von mir behandelt zu werden – aber genau hier dreht sich das Problem immer wieder im Kreis ... ich komme da einfach nicht weiter.

    Das ganze spitzt sich ungefähr seit zwei Jahren immer mehr zu. Letztes Jahr im Frühjahr hat es mal eine kleine Besserung gegeben. Da sind wir ein wenig „aufgetaut“ – haben und ein paar Spielzeuge besorgt. Mal gucken wie es uns gefällt, haben schicke Klamotten zum heiß machen gekauft – für uns beide. Einmal benutz, die Spielsache zweimal und die teuren Dessous hat sie bis jetzt nicht einmal angehabt – habe sie mehrmals darauf angesprochen. Aber die bekomme ich nicht mehr zu sehen befürchte ich. In dieser Zeit kam auch ein ganz leichtes Experemtieren ihrer Seits. Da haben wir die Missi und Reiterstellung auf meinen Wunsch mit DoggyStyle erweitert.
    Das ganze hat sich nicht von heute auf morgen geändert – der Sex wurde halt von Woche zu Woche, von Monat zu Monat weniger –

    Allgemein:

    Sie ist eine wirklich liebenswerte und nette Person. Großherzig und klug, wunderschön und eine Person auf die man sich verlassen kann. Tierlieb und unheimlich ankuschelbedürftig. Das einzige was sie nicht hat ist der „eigene Kopf“ – sie schlägt grundsätzlichen den Weg ein, den ich gehe – aber niemals „haut sie mit der Faust mal auf den Tisch“ – sagt was sie nervt. Ich muss es jedes Mal erkennen und ihr dann stück für Stück aus der Nase ziehen.


    Leider muss ich mich jetzt hier ausklinken – muss noch zum Kunden, hoffe das ich heute abend / nacht noch zeit habe um antworten zu geben. Sonst morgen früh – das ist versprochen!

    Danke an euch, die mir bereits jetzt schon hier und da ein guten Ansatzpunkt gegeben haben!
     
    #18
    smithers, 27 November 2006
  19. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Ich denke, dass es ja nicht nur um eine reine Triebbefriedigung geht. (Das ist für mich auch ein Grund aus dem ich, abgesehen von allen anderen die dagegen sprechen, fremdgehen nie für eine Lösung halte). Es geht ja auch darum, mit genau dieser Frau die Sexualität zu teilen und nicht nur kurz mal irgendetwas für die Hormone zu tun.

    Logischerweise drehen sich ja die Gedanken immer um die Dinge, die man gerne haben möchte und nicht direkt bekommt.

    Ok, da fällt einem dann nicht mehr viel dazu ein. Fakt ist trotzdem, dass die Kommunikation nicht funktioniert, auch wenn das offenbar mehr an Deiner Partnerin liegt.

    Das sie traurig ist und auch weint, wenn die Probleme auf den Tisch kommen ist ja verständlich, ist ja nun mal keine schöne Sache. Dann sollte sie aber trotzdem auch, nachdem sie den ersten Schock und die Taurigkeit wieder etwas überwunden hat, auf ein Gespräch eingehen können.

    Kein Mensch weiß, inwieweit sich das eigentliche Problem lösen lässt. Aber ein realistisches Ziel sollte es wohl sein, dass jeder Verständnis für die Situation des anderen gewinnen kann und dadurch automatisch auch mit den Handlungen und Gedanken des anderen besser umgehen kann. (z.B. das sie das eben akzeptieren kann und sich nicht angegriffen fühlt, wenn Du auf Pornografie zurückgreifst oder das es für Dich leichter ist, zu akzeptieren das sie in einem bestimmten Moment sexuell abweisend ist)

    Vielleicht kann sie sich ja auf diese Zielvorstellung mit Dir einigen, so dass ihr beide gemeinsam an einer Verbesserung des Zustandes arbeiten könnt.
     
    #19
    metamorphosen, 27 November 2006
  20. Henk2004
    Henk2004 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Jetzt mal ne ganz blöde Frage:

    Liegt es vllt. an den Hormonen bei ihr?

    Pille gewechselt? Eierstöcke entfernt? Wechseljahre? Kein Plan woran das sonst noch liegen könnte. Das da irgendwas durcheinander ist.

    Ansonsten vllt. mal wirklich im Garten schlafen und du die Streicheleinheiten für sie mal ne Woche aussetzen.

    Ansonsten kann ich auch nicht helfen.
     
    #20
    Henk2004, 27 November 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - übliche Frust Beziehung
snowbengal
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 März 2016
6 Antworten
germinal
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 Juni 2014
3 Antworten
The Prototype
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 Januar 2014
15 Antworten