Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Das Entfernen in einer Beziehung

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Motte, 1 August 2006.

  1. Motte
    Verbringt hier viel Zeit
    58
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo :smile:,

    klar gibt es Höhen und Tiefen in einer Beziehung, aber unser Tief, zwischen mir und meinem Freund geht schon ziemlich lange. Wir erzählen uns zwar rellertiv viel, aber dennoch entfernen wir uns immer mehr voneinander. Wir haben jetzt auch schon öfter darüber geredet, und uns versprochen etwas dagegen zu tun. Die ersten Wochen hat es auch immer geklappt, aber mit der Zeit ließ es dann immer wieder nach, aber ich will ihn deshalb nicht verlieren!
    Habt ihr auch schon so etwas erlebt? Wie seit ihr damit umgegangen und habt ihr eine Lösung gefunden, dass ihr euch dauerhaft nah seit?

    Momentan weiß ich einfach nicht mehr weiter, und wär dankbar, wenn ihr euch dazu äußern könntet.

    Motte
     
    #1
    Motte, 1 August 2006
  2. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Was meinst du denn damit, dass ihr euch voneinander entfernt?
    Wie lange seid ihr denn schon zusammen, wie alt seid ihr?

    Wohnt ihr vielleicht zusammen in einer Wohnung und seht euch jeden Tag (sodass es vielleicht am Alltag liegen könnte?)? Oder ist bei euch einfach so eben der Alltag eingekehrt?

    Ich denke, in gewissem Maße ist es normal, dass man nach einer Zeit nicht mehr sooo sehr aneinander "klebt", auch mal alleine oder mit Freunden was machen will etc.


    Wie äußert sich das denn bei euch?
     
    #2
    User 12900, 1 August 2006
  3. ping_pong
    ping_pong (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.309
    121
    0
    nicht angegeben
    Genau die Fragen kamen mir auch, ein paar Infos wären nicht schlecht! Dann kann man auch besser helfen:smile:
     
    #3
    ping_pong, 1 August 2006
  4. Sächsi Girl
    Verbringt hier viel Zeit
    697
    103
    5
    Verheiratet
    Ja das mit der gemeinsamen Wohnung könnte ein Grund sein, wenns so wär.

    Zu dem Entfernen würde ich sagen, man kann das nicht erzwingen. Es geschiet von allein, wenn die Liebe erlischt.
    So hart es klingt, eure Liebe ist auf dem absteigenden Ast. Sonst würde das Entfernen einfach nicht passieren. Vieleicht seid ihr doch zu verschieden, ohne es euch eingestehen zu wollen?
     
    #4
    Sächsi Girl, 1 August 2006
  5. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    ich versteh auch nicht wirklich, was du mit dem "entfernen" meinst.
    wie äußert sich das genau?

    innere nähe ist da...oder nicht. man kann sie zulassen, man kann miteinander reden, um "gräben" zu überwinden...

    meinst du, dass zu viel routine da ist und ihr eure Beziehung nicht mehr wertschätzt? zu viel nebeneinanderherleben? oder was?

    wie lange seid ihr insgesamt zusammen, seit wann besteht das "tief"?
     
    #5
    User 20976, 1 August 2006
  6. YouAndMe
    YouAndMe (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    51
    91
    0
    Verlobt
    Auch bei uns gibt es Höhen und Tiefen. Oft dauern die Tiefen mehere Wochen an. Wir versprechen uns dann auch dauernd Sachen aber es klappt nie.
    Irgendwann sind die aber dann wieder behoben, frag mich aber bitte nicht wie wir das dann plötzlich schaffen.

    Mehr kann ich zu deiner Situation nicht sagen, da brauch ich auch mehr Infos,
     
    #6
    YouAndMe, 1 August 2006
  7. Motte
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    58
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Also wir sind jetzt gut 8 Monate zusammen und ich bin 15, er 18.
    Zusammen in einer Wohnung wohnen wir nicht, und es würde ja auch noch einige Zeit dauern - bis ich 18 bin.
    Ich kann es nicht wirklich beschreiben, was momentan oder schon seit gut 2 Monaten los ist. Ja, vielleicht ist Alltag eingekehrt. Mein Problem ist warscheinlich, dass ich meinstens über meine Gefühle rede, nur er nicht. Er will damit oft nicht rausrücken, meistens muss ich nachfragen und dann kommt oft 'weiß nicht'. Das versteh ich einfach nicht. Wieso sagt er mir oft nicht was los ist? Ich eng ihn auch nicht ein oder so..
    Wie mosquito schon meinte: 'innere Nähe, oder nicht'. Ja, am Anfang war sie da, aber die Nähe, sie verschwindet so langsam, und ich weiß nicht wohin. Es macht mich ziemlich fertig, weil ich einfach nicht aufgeben will..

    Motte
     
    #7
    Motte, 1 August 2006
  8. Sun_shine
    Sun_shine (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    39
    91
    0
    nicht angegeben
    Ich kann das verstehen, bei mir war's auch so...
    Wenn du dich nicht wohl fühlst, was vermisst- es sich nach dem Miteinanderreden nicht ändert, dann würde ich mir überlegen ob es Sinn macht- denn du musst glücklich sein!
    Mir hat es damals tierisch weh getan, weil ich ihn auch nicht verlieren wollte, ihn nicht verletzten wollte, weil die Gewohnheit da war... Aber ich fühle mich jetzt besser und wir sind die besten freunde mitlerweile...
     
    #8
    Sun_shine, 1 August 2006
  9. Motte
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    58
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass es langsam zu ende geht. Ich würde es nicht zulassen!! Wir haben soviel gekämpft, so vieles durchgestanden. Wir beide gehen davon aus, das wir unser Leben teilen wollen und dann einfach aufgeben? Dass könnte ich nicht. Uns verbindet sehr viel, aber es geht einfach von Zeit zu Zeit in die Brüche :cry: .
    Was meint ihr andern denn dazu?

    Motte
     
    #9
    Motte, 1 August 2006
  10. InnocentAngel
    0
    Auch wenn das gerne mal schnell daher gesagt ist, aber Liebe alleine genügt bei weitem nicht, um eine Beziehung gesund zu erhalten. Dazu gehört auch ein gutes Stück Arbeit, die von beiden geleistet werden muss, sei es durch Gespräche, gemeinsame Aktivitäten oder einfach nur, sich immer mal wieder daran zu erinnern, dass der Partner eben nicht selbstverständlich ist und sich klar zu machen, was man an ihm liebt und schätzt.

    Wenn das alles nur noch von Dir ausgeht und Du ihm Gespräche aufzwingen mußt, dann hat Eure Beziehung auf dauer keine Chance, schon gar nicht, wenn Ihr anstrebt, den Rest Eures Lebens miteinander zu verbringen.

    Und mal ehrlich, was habt Ihr denn in neun Monaten schon so alles gemeinsam durchgestanden, gemessen an einem ganzen Leben? Wieviel verbindet Euch nach noch nicht mal einem Jahr, dass Ihr jetzt schon eine Aussage für die nächsten (optimistisch gedacht) 70 Jahre treffen könnt? Sorry, da kommt auch meine persönliche Abneigung gegenüber all diesen Beteuerungen und Liebesschwüren durch. Ich halte davon nichts. Reden kann man viel bzw. gerade wenn man viel beteuert und verspricht habe ICH eher das Gefühl, dass man sich selbst überzeugen möchte. Aber wie gesagt, dass ist mein persönlicher Geschmack.

    Mein Freund und ich haben auch Phasen, in denen wir ein wenig nebeneinander her leben. Wir sind beide sehr selbstständig, haben zwei völlig getrennte Freundeskreise, eigene (zeitintensive) Hobbies, Arbeit bzw. er Studium... da bleibt die Beziehung auch mal Streckenweise etwas unbeachtet. Aber das ist normal, immerhin wohnen wir zusammen. Wichtig ist, wie man dann damit umgeht. Wir haben uns beispielsweise gezielt ein gemeinsames Hobbie (Tanzen) gesucht, so dass es einen Abend in der Woche gibt, der nur uns beiden gehört. Dieser Termin ist fest und nicht zu verschieben. Außerdem gibt es so etwa einmal im Monat einen ganzen Tag, den wir nur miteinander verbringen. Wie lieben es beide, essen zu gehen, die Sauna zu besuchen oder in ein Museum zu gehen. Aber man muss es dann auch TUN.

    Würden wir uns einfach nur lieben und nichts für die Beziehung tun, hätten wir uns ziemlich schnell auseinander gelebt, denn wie gesagt, wir haben beide sehr unterschiedliche Interessen, von denen der andere auch ausgeschlossen ist.

    Aber letztlich hängt es nicht an Dir alleine. Du kannst Dich abstrampeln wie Du willst, wenn von ihm nichts kommt und er nicht bereit ist, auch an der Beziehung zu arbeiten, dann hat es wirklich keinen Zweck.
     
    #10
    InnocentAngel, 2 August 2006
  11. Solloki
    Solloki (36)
    Sehr bekannt hier
    599
    178
    741
    Verheiratet
    Hm..ist ne blöde Situation. Eine partnerschaft kann gut laufen, aber wenn nur einer der beiden darüf arbeitet wird sie irgendwann zerbrechen. Denn Liebe ist nicht nur ein Gefühl, sondern auch eine Handlung und Lebenseinstellung.
    Scheinbar hält er sich beim geben ziemlich zurück. Das kann viele Gründe haben. Er ist einfach der Typ, der in beziehungen nicht viel tut. Er hat zur Zeit selbst andere Probleme, von denen du vielleicht nichts weißt. Oder er fühlt sich dir nicht mehr so nah, seine Liebe geht (oder Verliebtheit??)
    Rede mal mit ihm, was dich stört und wie er denkt das zu beheben. Wenn er wieder mit "weiß nicht" ankommt, sage ihm klipp und klar, dass du dann bald keine Zukunft mehr für euch siehst und es beenden wirst. So schmerzhaft es auchs ein mag. Aber du kannst auf Dauer nicht für zwei Lieben und eine Beziehung aufrechterhalten.
     
    #11
    Solloki, 2 August 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Entfernen Beziehung
Manne1990
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 August 2012
26 Antworten
just-a-dreamer
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Januar 2012
6 Antworten
HolzBob
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 November 2008
13 Antworten
Test