Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Das erste Mal im Puff...!

Dieses Thema im Forum "Das erste Mal" wurde erstellt von traffiQ, 25 Dezember 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. User 18780
    User 18780 (34)
    Meistens hier zu finden
    2.333
    133
    23
    Verheiratet
    ist es nicht das, worums beim mitreden geht? ich wüsste nicht, dass jemals ein detailiertes gespräch über sex geführt wurde, als ich dabei war :zwinker:
    eigentlich kann man immer mitreden. der eine redet mit, um nicht zuzugeben, dass er noch nie sex hatte, während andere mitreden und im hinterkopf schon wissen "wie man einen schwanz in eine vagina steckt".

    traffiQ kann sich durch den puffbesuch von der ersten gruppe in die zweite verlagern. sehr viel ändern wird sich sonst vermutlich nicht. aber darum geht es dir doch traffiQ, oder habe ich das falsch verstanden?

    Mann im M :zwinker: nd
     
    #41
    User 18780, 27 Dezember 2007
  2. Ginny
    Ginny (36)
    Sehr bekannt hier
    5.529
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Das allein ist doch kein Gespräch wert, geschweige denn, sich ausgeschlossen zu fühlen.
    Wenn ich Gespräche über Sex mitbekomme, dann gehts über Lieblingsstellungen, über Verführungssituationen, um Tipps zum Befriedigen des Partners, um das Umsetzen von Phantasien, um orginelle Überraschungen - weit mehr als er bei der Prostituierten erfahren wird, schätze ich.
     
    #42
    Ginny, 27 Dezember 2007
  3. Jakob220357
    0
    Hallo „TraffiQ“,

    hatte ich Dir nicht letztens schon einmal einen Rat gegeben? Ich muss Dich vielleicht gleich am Anfang meiner Argumentation etwas unterstützen. Das erste Mal ist etwas, was von dieser Gesellschaft enorm emporgehoben wird und als etwas besonders wichtiges gehandelt wird. Die vielen Stimmen hier, die der Meinung sind, dass man mit Mitte 20 darüber keine Gedanken machen muss, ob man nun schon oder nicht, die sollten doch etwas vorsichtiger mit Ihren Formulierungen sein. Mein Eindruck ist doch, dass es vielen Menschen sehr hilft, diesen künstlich idealisierten Part hinter sich gebracht zu haben und die anschließend doch freier auf das andere Geschlecht zugehen können, da die großen Erwartungen weg sind. Hier automatisch davon auszugehen, das „TraffiQ“ sexuell frustriert ist und es jetzt schnell hinter sich bringen will, dass halte ich doch für reichlich taktlos. Es gibt nun einmal viele Menschen, die es sehr belastet ständig unter Menschen zu sein, bei denen es kein anderes Thema gibt. Und natürlich ist es nicht leicht in einer Welt zu leben, wo man sich keine hundert Meter bewegen kann ohne nicht einmal mit dem Wort Sex konfrontiert zu werden. Hier darzustellen, dass es völlig unnötig sei, sich darüber Gedanken zu machen, dass man mit Mitte 20 noch nicht zu der Gruppe der „Wissenden“ gehört, während der komplette Freundeskreis kein andere Thema kennt, ist doch sehr einseitig gedacht und hilft „TraffiQ“ sicher eher weniger.

    Um mich hier auch gleich zu outen, ich habe in diesem Jahr den gleichen Schritt gewagt und es auch nicht bereut. Es war alles nicht gerade günstig, aber so habe ich eine Erinnerung behalten, die mir deutlich lieber ist, als wenn es irgendwann betrunken auf irgendeiner Party passiert wäre. Man hört es ja immer wieder, dass das erste Mal total scheiße war und man nicht wusste was man tun sollte oder Ähnliches. Diese Erinnerung habe ich mir so erspart. Mein Standpunkt ist vielleicht ähnlich dem von „TraffiQ“, denn auch ich habe so meine Probleme mit dem anderen Geschlecht. Ich bin zum Teil auch schüchtern, aber der Hauptteil besteht darin, dass ich mir mit meinen hohen Ansprüchen im Wege stehe. Ich bin nun schon sehr lange auf der Suche, eigentlich schon immer, und es fällt mir immer schwerer hier nicht die Hoffnung zu verlieren. In dieser Hinsicht hat mir meine Handlung sehr geholfen an Lockerheit zu gewinnen und etwas von meiner Schüchternheit abzulegen. Zustimmen muss ich jedoch auch den Kommentaren, die hier vertreten, dass man hinterher nicht mehr Erfahrung hat als vorher. Vorteil ist, dass sich die Berührungsängste abgemildert haben und es leichter fällt auf Andere zuzugehen, weil man, einfach ausgedrückt, weiß wie sich die Situation weiter entwickeln könnte. Der Nachteil ist natürlich, dass dieser Akt nichts mit Liebe zu tun hat. Für Sie ist es ein Geschäft und für Ihn der Abbau von Druck oder Ängsten.

    Aber, die Variante mit dem Bordell hat zum Einen den großen Vorteil, dass man hier nicht blöd angeguckt wird weil man noch Jungfrau ist, dass haben die dort jeden Tag, zum Anderen ist es, dass die Frauen genau wissen was sie machen. Peinliche Momente, in denen sie nicht weiß wie sie mit Dir umgehen soll, sind so nahezu ausgeschlossen, wenn man einige Dinge im Vorfeld beachtet. Bei mir war es so, dass ein guter Freund mich bei diesem Schritt unterstützt hat. Er hatte schon deutlich mehr Erfahrung in diesem Bereich und hat auch letztlich den „Besuch“ zusammen mit mir gemacht. Nun wohne ich in Berlin und die Liste der Etablissements ist ziemlich lang. Mir war wichtig, dass die Atmosphäre stimmt, dass das Mädchen passt und auch, dass es nicht so eine schmuddelige Bude ist. Da war ich auch bereit etwas mehr auszugeben. Als der Entschluss gefallen war, vergingen aber noch einige Wochen, bevor es letztlich dazu kam, zum Einen musste ja die ideale Person gefunden werden und zum Anderen war die Uni gerade recht voll gepackt. Irgendwann war sie dann auch gefunden und mein Freund hatte vorher auch mit Ihr telefoniert, ich hätte mich das nicht getraut. Er hat sie entsprechend vorgewarnt was ich für ein Fall bin, aber das wäre sicher nicht nötig gewesen. Wir hatten dann auch einen Termin ausgemacht, warum, dass schreibe ich etwas weiter unten. Dann eben irgendwann da hin, freundlich empfangen worden und ich war sehr froh, dass mein Freund da mit war, weil sie wirklich so perfekt ist, dass ich ziemlich sprachlos war. Es war dann aber alles ganz entspannt und sie wusste auch wie sie mir die Nervosität nimmt. Es fing an mit einer schönen Massage und entwickelte sich dann weiter. Es war also eine sehr angenehme Atmosphäre und ich hatte dann auch noch etwas verlängert. Sie hatte mir auch einiges gezeigt und mich auch einiges probieren lassen und entsprechende Tipps dazu gegeben. Insgesamt war es zwar ziemlich teuer, aber eine sehr angenehme Erfahrung die auch keine negativen Erinnerungen beinhaltet. Seitdem sind schon einige Monate vergangen und es hat sich in gewisser Hinsicht auch etwas bei mir verändert. Ich bin schon lockerer geworden und kann besser auf Menschen die mich persönlich interessieren zugehen und auch offensiver werben. Eine Freundin habe so noch nicht gefunden, was aber auch damit zusammenhängt, dass meine Ansprüche recht hoch sind und ich sicher auch nicht so viel unter Menschen bin. Ich habe zwar meine Aktivitäten, aber die Menschen die mich interessieren treffe ich dort nicht. Wie auch immer, dass Thema bleibt ja Bordellbesuch, daher noch einige gut gemeinte Ratschläge zum Thema.

    Als erstes solltest Du dich informieren und Dir natürlich auch Gedanken machen, was Du dir von diesem ersten Mal erwartest. Nun weiß ich nicht, wo Du wohnst, aber die größeren Städte haben ja üblicherweise mehrere dieser Etablissements. Oftmals haben diese eine Webseite, wo Du dir zumindest einen ersten Eindruck davon machen kannst, wen Du dort antreffen würdest, diese Webseiten haben auch oft einen Anwesenheitsplan, da viele dieser Mädchen diese Tätigkeit nur nebenbei machen und somit nicht immer abrufbar sind. Es gibt auch oft Plattformen, wo alle Mädchen mit sogenannten Setcards gelistet sind und Ihre Dienste anpreisen. Dort steht dann auch wo sie arbeiten, ob sie besuchen oder empfangen und so weiter. Interessant sind aber auch die Beschreibungen der einzelnen Etablissements, die sich oftmals von den Selbstdarstellungen dieser unterscheiden. Hier gibt es dann auch mal einen Club des Monats oder so. Insgesamt vermitteln diese Webseiten schon einen sehr guten Eindruck von dem, was Dich erwarten würde und auf diesen Eindruck solltest Du auch hören. Hier solltest Du auch nicht unbedingt aufs Geld gucken, denn auch hier scheint sich in vielen Fällen der Spruch „Qualität kostet!“ zu bewahrheiten. In Berlin sind Preise von um die 150 Euro pro Stunde eigentlich die Regel. Es gibt natürlich auch Clubs die darunter liegen, aber hier ist dann etwas Vorsicht geboten. Denn von diesen 150 Euro bekommt das Mädchen ja maximal die Hälfte, den Rest streicht das Etablissement ein.

    Mein Eindruck und auch der meines Freundes, der aufgrund von ausreichenden finanziellen Mitteln und Faulheit bei der Partnersuche diese Dienste öfter in Anspruch nimmt, es scheint einige Grundsätze zu geben, die darüber entscheiden, ob so ein Besuch angenehm wird oder nicht. Du solltest recht früh dort sein und entsprechend einen Termin vereinbaren. Für das erste Mal ist die Vorstellung sicher angenehmer, dass Du an jenem Tag Ihr Erster bist und nicht schon der Zehnte. Außerdem sind die Mädchen dann noch deutlich motivierter und geben sich entsprechend mehr Mühe. Sinnvoll ist es daher auch, beim Anruf gleich zu erklären, was man möchte und dass gegebenenfalls mit dem Mädchen direkt zu besprechen. Denn vielleicht ist sie gar nicht die Richtige für Dich, dass würdest Du sicher gerne vorher wissen. Such Dir am Besten ein Mädchen, das noch nicht all zu lange in diesem Gewerbe tätig ist, sie wird vermutlich sensibler mit Dir umgehen und genauer auf Dich eingehen. Wie lange sie schon in diesem Gewerbe arbeitet, kannst Du recht leicht erkennen, wenn Du guckst, was sie alles anbietet. Mädchen die eine ellenlange Liste an Praktiken machen, werden bei einem „Fall“ wie Dir entsprechen abgestumpft sein und das Ganze deutlich professioneller betrachten. Wenn Du Dir dann entsprechend sicher bist mit „deinem“ Mädchen, dann kann es ja losgehen. Du wirst merken, dass Menschen wie Du es bist, dort keine Seltenheit sind. Solltest Du besondere Vorlieben haben wird sich da sicher auch was machen lassen, ich bin mir sicher, dass die dort alles schon einmal gehört haben. Gedanken solltest Du dir auch drüber machen, wie viel Nähe Du zulassen möchtest oder wie viel Du brauchst. Es gibt Mädchen die küssen auch bei Sympathie, so was solltest Du vorher klären. Ich wollte das damals nicht, damit ich nicht Liebe mit Sex verwechsle und mich vielleicht noch verknalle. Denn, diese Mädchen vermitteln Dir innerhalb sehr kurzer Zeit Geborgenheit und hier sollte man vorsichtig bleiben und vielleicht nicht zu viel Nähe zulassen. Aber da ist Jeder anders. Der Ablauf ist eigentlich immer gleich. Du kommst da an und wirst von so einer Hausdame empfangen, die meist noch recht normal angezogen ist. Sie wird Dich fragen ob Du schon ein Mädchen im Auge hast oder ob Du dich noch entscheiden willst. Wenn Du dich noch entscheiden willst, wirst Du in ein extra Zimmer gebracht, wo dann alle Mädchen die zurzeit dort sind nacheinander hinkommen und sich vorstellen. Du würdest Dir dann eine aussuchen und mit Ihr alles weitere besprechen. An dieser Stelle solltest Du erklären, dass es für dich das erste Mal ist, wenn Du es nicht schon mit der Hausdame besprochen hast. Das Mädchen fragt dich dann, wie lange Du möchtest und kassiert schon mal das Geld. So was wird immer vorher gemacht. Anschließend geht man dann auf ein Zimmer, das je nach Etablissement spartanisch bis sehr aufwendig und fantasievoll eingerichtet ist. Entweder strippt sie dann für dich, wenn Du vorher so was ausgemacht hast, aber meist haben sie sowieso schon recht wenig an. In meinem Fall war es wirklich ein Hauch von einem Nichts, was Ihren makellosen Körper bedeckte. Dann wird es etwas klinisch, sie fordert dich auf, dich auszuziehen, vielleicht hilft sie Dir auch. Und wie es dann weiter geht, da solltest Du Ihr vielleicht ein paar Vorstellungen äußern. Als letzten Tipp würde ich Dir raten, dass Du dir mindestens eine Stunde Zeit nimmst. Sonst wird es zu gehetzt und Du kannst dich gar nicht entspannen. Lass Dir da etwas Zeit und genieße die Momente. Wenn Du jetzt auf die Uhr gucken musst, weil draußen schon der nächste steht, dann wird das auch nicht so doll. Hier noch einmal meine Worte, in diesem Fall macht es keinen Sinn zu sehr aufs Geld zu gucken, zumindest nicht beim ersten Mal.

    Abschließend ein kurzer Fazit. So ein Besuch kann Dir helfen Ängste zu überwinden oder zumindest zu verringern. Der große Frauenheld wirst Du danach nicht sein, aber Du wirst dich vermutlich freier fühlen, weil eine gewisse Last von Dir gefallen ist. Achte darauf, dass Du dich nicht unüberlegt ins Abenteuer stürzt, weil Du es hinterher bereuen könntest. Das erste Mal ist ein Moment, der schon eine gewisse Bedeutung hat. Wenn Du dir also nicht sicher bist, dass diese Variante Dir hilft, dann lasse es lieber, denn die Gefahr ist zu hoch, dass Du es hinterher bereuen könntest. Mit etwas Planung wird es aber sicher ein Erlebnis, an dass man sich gern zurück erinnert. Soviel aus meiner Sicht.



    Alles Gute. Jakob
     
    #43
    Jakob220357, 27 Dezember 2007
  4. LouisKL
    Beiträge füllen Bücher
    1.439
    248
    1.453
    vergeben und glücklich
    Hier widersprichst du dir zwar (Ist das Erste Mal nun künstlich idealisiert, oder ist es tatsächlich ein Moment mit Bedeutung?), aber davon abgesehen gibt es ein Kompliment von mir für die Mühe deiner Schilderung.

    Ich bleibe aber dabei, dass das was jemand bei einer Prostituierten "lernen" kann, um "mitzureden" in erster Linie ein psychologischer Effekt ist: Er kann nun vor sich selbst erklären, dass er "es" schon getan hat, und hat damit eine Last von der Seele.

    Wirklich mitreden (im Sinne von: wirklich wissen, denn tatsächlich wird ja eigentlich nirgendwo en detail "geredet") kann er aber trotzdem nicht. Und vor dem Ersten Mal mit einer Freundin wird er trotzdem noch genauso aufgeregt sein.
     
    #44
    LouisKL, 27 Dezember 2007
  5. Akiro
    Gast
    0
    Also im Puff will ich nicht grad mein erstes Mal haben, und da ich nicht so der Typ für eine feste Freundin bin, werde ich auch nicht auf eine Monatelange Beziehung warten, bis ich es endlich mache^^

    Ich habs mir so gedacht, das falls es sich mal mit einer Freundin, Bekannten, etc. ergibt, bei einer Party oda sonstigem, wäre ich schon bereit dafür. Ich soll sie halt schon ne Weile kennen, und sie soll keine Unbekannte sein, und ob sich dann danach was ergibt, eine Beziehung etc. mit ihr wäre mir auch egal.
     
    #45
    Akiro, 27 Dezember 2007
  6. Monster Funk
    Benutzer gesperrt
    43
    0
    0
    in einer Beziehung
    Von mir auch ein Pro-Post.

    Sex ist nichts besonderes eigentlich. Ich wollte auch beim 1. mal in den Puff weil's bei mir so spät war (20). Habs aber nicht gemacht.

    Denke der Puff hilft dir da weiter, das Gefühl es noch nicht gehabt zu haben ist dann ja verschwunden. Und du weist wie das so abläuft.
    Aber das du dann immer daran denken musst: Oje ich habe mein erstes mal im Puff gehabt glaube ich nicht. Es wird mit großer Sicherheit nicht so ablaufen. Und deine zukünftige Freundin muss das ja auch nicht erfahren :zwinker:

    Du machst schon das richtige :smile:

    Monstaaaa
     
    #46
    Monster Funk, 28 Dezember 2007
  7. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.538
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Vor einem halben Jahr hattest du noch eine...
    Meine freundin ist total eingebildet!!!
     
    #47
    User 52655, 28 Dezember 2007
  8. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.874
    0
    2
    Single
    20 ist doch nicht spät?! :ratlos_alt:
     
    #48
    Sternschnuppe_x, 28 Dezember 2007
  9. roli123
    roli123 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    350
    103
    3
    offene Beziehung
    Ich war 17 1/2 Jahr alt und bin zu einem Model ganz privat zu Ihr nachhause. Ich würde es wieder machen. Ich hatte halt Glück, dass meine Dame sehr lieb, zärtlich und obendrein sehr verständnisvoll war. Habe mein erstes Mal auch hier gepostet.
     
    #49
    roli123, 28 Dezember 2007
  10. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.874
    0
    2
    Single
    Wie kommt man bloß mit 17 1/2 auf diese Idee (DARF man das überhaupt schon? :ratlos_alt: - genaugenommen darf man da ja noch nichtmal Hardcore-Pornos schauen oder sich Sexspielzeug bestellen...)?! Okay, daß einer mit über 30 verzweifelt ist, verstehe ich, aber mit 17?!
     
    #50
    Sternschnuppe_x, 28 Dezember 2007
  11. Verwirrter'85
    Verbringt hier viel Zeit
    332
    103
    4
    in einer Beziehung
    Off-Topic:
    Hui mit 17 find ich das aber auch schon sehr! übertrieben, hab selbst "länger" gebraucht, aber mit 17 hab ich mri da echt noch keine Sorgen drum gemacht, und letzendlich bin ich froh gewartet zu haben, fand ich halb so schlimm wie die heutige mit 12,13,14 Sex haben generation zu sein bzw dazu zu gehören :zwinker:
     
    #51
    Verwirrter'85, 28 Dezember 2007
  12. User 45117
    User 45117 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    337
    101
    0
    Single
    aber im Profil steht immer noch das du 21 bist


    --> erstes Mal im Puff nein Danke

    --> Sex im Puff auch kein Interesse mit ner Dame da Sex zu haben

    Wenn man nach Frauen sucht bekommt man sowieso nicht eine ab
     
    #52
    User 45117, 28 Dezember 2007
  13. roli123
    roli123 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    350
    103
    3
    offene Beziehung
    Es ist nicht so, daß ich keine Freundinnen hatte. Mit zweien war ich auch im Bett und wir haben Petting gemacht, aber als sie meinen großen Penis gesehen haben, wollten sie nicht mehr mit mir schlafen. Ich wollte halt unbedingt mit einer Frau schlafen und dann bin ich halt zu einer Prostituierten gegangen. Wegen dem Alter habe ich sie natürlich angeschwindelt.
     
    #53
    roli123, 28 Dezember 2007
  14. Akiro
    Gast
    0
    Wie groß ist er denn, dass sie nichtmal mehr mit dir schlafen wollten?
     
    #54
    Akiro, 30 Dezember 2007
  15. Lea84
    Lea84 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    24
    86
    0
    nicht angegeben
    Also ich kann nur sagen das wenn man auf der suche nach etwas ist man es meistens nicht bekommt. Das ist irgendwie so ich weiß aber auch nciht warum. Wenn man auf der suche nach einem freund/in ist findet man meistens keine aber wenn man in einer beziehung ist bekommt man dann dafür immer mehr angebote. Ich glaube das liegt daran wie man sich in dem augenblick fühlt. Ich würde eher an dem problem arbeiten das es dir persönlich nicht gut geht denn wenn dud as im griff hast wird dein leben auch wieder positiv verlaufen und du wirst dann auch sicher eine freundin finden. Also solltest du erst mal an deinem selbstwertgefühl arbeiten und dann nochmal es darauf anlegen.
    Ich finde das erste mal in einem puff nicht wirklich toll, aber ich muss auch sagen dass das erste mal auch ein wenig überbewertet wird.
     
    #55
    Lea84, 31 Dezember 2007
  16. traffiQ
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    118
    101
    0
    Single
    Moin moin zusammen!

    Was soll ich sagen? Ich habs getan! :smile2:

    Ich war im puff und hab dort mit einer gepoppt. Dann bin ich am selben Tag später noch zu ner anderen und ein tag später wieder zu einer :smile2:

    was habe ich erlebt?
    geilen sex. der mir (außer beim ersten mal) richtig spaß gemacht hat. das erste mal hat net wirklich spaß gemacht. ich war sowas von aufgeregt und verkrampft das war nich mehr normal.

    beim zweiten mal war ich schon lockerer und es hat auch mehr spaß gemacht.

    ja und das dritte mal leute war der absolute oberhammer. ich glaub ich bin danach den halben tag mit nem fetten grinsen durch die gegend gelaufen (und das ging nicht mehr weg. konnte machen was ich wollte). ich habe es definitiv nicht bereut und werde auch weiterhin die dienste des puffs in anspruch nehmen :smile2:

    nachwirkungen: ich bin in bezug auf frauen wesentlich lockerer geworden. damals weiß ich noch wie ich durch nen club gegangen bin und da son mädel in so nem gitter an der stange getanzt hat. ich weiß noch genau wie ich da hin gegafft habe und mir die sabber fast schon ausm maul lief. ich hab in dem club im stehen geträumt wie es wohl wär die zu f...!

    dann bin ich den puff und habe mir so eine heiße braut dort ausgesucht und die gepoppt. tja und zack war der zauber verflogen. frauen sind nicht mehr das mysterium das sie vorher waren! ich hab kein problem mehr damit ne frau anzusprechen und weniger angst vor dem was kommen könnte.

    ich persönlich ärgere mich jetzt, nicht mit 15 schon innen puff gegangen zu sein.

    einziger nachteil sind die kosten. hat mich knapp 400€ kostet die 3 nummern. die erste 160 und die anderen beiden jeweils 120. teuer aber wie gesagt, ich bin froh es gemacht zu haben.

    ich kann jetzt frauen kennen lernen und mich dabei auf die frau selbst konzentrieren (ja jungs, auf den Charackter!) und nicht ständig grübeln wie ich mit der frau am schnellsten in die kiste komme (so war es vorher).

    Die Notgeilheit ist jetzt weg und ich werde meinen "druck" jetzt regelmäßig dort abbauen (positiver kontostand vorausgesetzt :zwinker:)


    wenn denn noch fragen sind, beantworte ich die gerne :smile2:
    ich überlege, das erste mal selbst in dem anderen bereich zu posten. soll ich?

    gruß
    traffiq
     
    #56
    traffiQ, 1 Januar 2008
  17. Akiro
    Gast
    0
    Hört sich gut an, aber für 400 Euro würd ich nicht ins Puff gehen, es wird schon auch so passieren, und dann gratis.
     
    #57
    Akiro, 1 Januar 2008
  18. Q-Fireball
    Q-Fireball (36)
    Meistens hier zu finden
    1.561
    133
    86
    in einer Beziehung
    Naja von solchen Erfahrungen habe ich auch schon gelesen, ich kann trotzdem nur davon abraten. Zumindest solang man Sex oder Frauen nicht als das non plus ultra ansieht und man eh nicht davon lass kann in den Puff gehen zu wollen.

    Schön das dir das Spaß gemacht hat traffiQ und wie denkst du jetzt weiter zu machen?
     
    #58
    Q-Fireball, 1 Januar 2008
  19. muda
    muda (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    2
    86
    0
    Single
    Mhm... Solange es dir Spaß gemacht hat? :ratlos:
     
    #59
    muda, 1 Januar 2008
  20. Die_Kleene
    Verbringt hier viel Zeit
    1.786
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Also... auch wenn ich weiblich bin... mir wäre das Geld viel zu schade. Aber das muss jeder selber wissen.

    Was ich dir aber noch sagen wollte:
    Bei einer Prostituierten erlebt man nicht die "reale Welt", dh. die Frauen sind da eben sehr offen und für Geld tun sie alles.
    So ist das im wahren Leben (leider/gott sei dank) nicht.
    Gewöhn dich nicht zu sehr an den Sex mit Prostituierten, der Sex mit einer Freundin wird ein ganz anderer sein und wenn du mit deinen "Prostituierten- Erwartungen" da hin gehst, könnte es sein, dass du dir damit deine Beziehung kaputt machst. Dann hättest du auch nichts gewonnen.
     
    #60
    Die_Kleene, 1 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.