Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Das erste Mal im Puff...!

Dieses Thema im Forum "Das erste Mal" wurde erstellt von traffiQ, 25 Dezember 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Película Muda
    Meistens hier zu finden
    1.134
    133
    57
    vergeben und glücklich
    ich glaube deine idee ist für den moment auf jeden fall ganz gut, weil du dich dann nicht mehr in der krassen außenseiterrolle siehst und wieder mehr an selbstbewusstsein gewinnst, auch mal mitreden kannst

    allerdings kann ich mir vorstellen, dass du es dann spätestens wenn du eine freundin findest und wirklich verliebt bist, eventuell bereuen könntest, das erste mal im puff gehabt zu haben und nicht mit ihr. aber mein gott, machs ;]
     
    #81
    Película Muda, 3 Januar 2008
  2. DumDiDum89
    DumDiDum89 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    13
    86
    0
    Single
    Jeder muss es selbst wissen, wie stark das Verlangen nach Geschlechtsverkehr ist bzw. die Neugierde.
    Richtig finde ich persönlich es nicht, trotzdem werde ich auch wohl das erste mal dahinmüssen.
     
    #82
    DumDiDum89, 3 Januar 2008
  3. LouisKL
    Beiträge füllen Bücher
    1.436
    248
    1.447
    vergeben und glücklich
    Ich finde Prostitution, solange sie auf Freiwilligkeit basiert, völlig in Ordnung, es ist eine Dienstleistung wie viele andere auch. Aber dieses "Vergewaltigungs"-Argument ist eines der ältesten und schwachsinnigsten Argumente in diesem Zusammenhang.

    Vergewaltigung ist und bleibt eine Straftat, eine kriminelle Handlung, und eine abscheuliche dazu. Jeder Mann ist seinem eigenen Gewissen verantwortlich, wenn er sich zu so etwas hinreißen lässt. Er kann es jedenfalls nicht auf seinen "Trieb" schieben. Genau das impliziert nämlich diese Verknüpfung: "Männer sind triebgesteuert, sie müssen ständig Sex haben, und wenn sie ihn nicht bei Nutten bekommen könnten, dann würden sie überall Frauen vergewaltigen."

    Das wäre in etwa so, als müsste man angesichts zahlreicher Mordfälle in Deutschland demnächst eine Berufsgruppe einführen, die sich freiwillig ermorden lässt (oder zumindest so tut), um die Mordrate herunterzuschrauben.

    Oder Kinderprostitution fordern, um die Zahl der Kinderschänder zu senken.

    Schwachsinn hoch drei.

    Ich bezweifle zudem den Zusammenhang ohnehin. Gäbe es keine Prostitution, dann gäbe es möglicherweise mehr Seitensprünge oder meinetwegen auch mehr frustrierte Männer. Aber Männer, die anstelle einer Prostituierten zur Vergewaltigung greifen würden, sind so kriminell veranlagt, dass sie es auch ohnehin tun würden.
     
    #83
    LouisKL, 3 Januar 2008
  4. r.nuwieder
    Verbringt hier viel Zeit
    359
    103
    1
    Single
    Hast du gelesen was ich geschrieben habe? Offensichtlich nein!

    Ich sagte, dass es im Falle von freiwilliger Prostitution auch den positiven Nebeneffekt hat, dass ... ich klambüser das gern für dich jetzt auseinander, da es offensichtlich schwer zu verstehen ist ... Leute dort Sex bekommen, die ansonsten keinen Sex bekommen würden und sich diesen Sex dann eventuell auf andere Art und Weise "besorgen" würden.

    Was daran Schwachsinn hoch drei ist, das musst du mir jetzt erklären.

    Freiwilliges ermorden oder Kinderprostitution wäre im übrigen nicht legal (und mit Sicherheit auch nicht freiwillig), von daher hinkt deine Argumentation stark.
     
    #84
    r.nuwieder, 3 Januar 2008
  5. Mìa Culpa
    Gast
    0
    Sex ist positiver Nebeneffekt der Prostitution?! Was ist dann bitte der "Haupt"effekt? :ratlos:

    Es ist insofern Schwachsinn hoch drei, als dass eine "klassische" Vergewaltigung auf sexualisierter Gewalt basiert, Machtausübung, Dominanz - ganz wie Du willst. Es geht im seltensten Fall nur um den Akt, der mit beidseitigem Einverständnis nicht zu bekommen war. Sexualisierte Gewaltanwendung bei einer freiwilligen Prostituierten wird von dieser wohl auch nicht begrüßt.
     
    #85
    Mìa Culpa, 3 Januar 2008
  6. angel_89
    angel_89 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    31
    91
    0
    Verlobt
    Ach ehrlich? Woher willst du denn wissen, was davon echt ist und was nicht? du hattest doch vorher nie Sex?
    einen Puff würde ich übrigens nie betreten, denn s ich lehne Prostitution, in jeder Form, ab!
     
    #86
    angel_89, 3 Januar 2008
  7. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Es stimmt halt einfach nachweislich nicht, da es sich um völlig verschiedene Dinge handelt.

    Bei Vergewaltigung geht es sehr stark um Macht- und Gewaltausübung, ein normaler sexueller Trieb steht oft nur im Hintergrund und ist nicht die eigentliche Motivation.

    Es ist kaum anzunehmen, dass jemand der aktuell gerade keinen Sexpartner hat sich dann einfach überlegen würde "Ok, dann zieh ich halt los und vergewaltige mal eben jemanden." Das ist absurd und verwischt völlig die Grenzen zwischen normalen Personen und solchen Tätern.


    Egal wie man jetzt zu Prostitution und Deinem Problem im allgemeinen steht, das

    ist mehr als nur unsympathisch. :rolleyes: Wenn Du solche Dienste in Anspruch nimmst, solltest Du schon darauf achten das es sich nicht um gesetzwidrige Zwangsprostitution handelt. Sex gegen Geld, ok, jeder wie er will, ist ja legal. Aber sein eigenes Vergnügen auf dem Leid anderer Menschen aufzubauen ist ziemlich schäbig.
     
    #87
    metamorphosen, 3 Januar 2008
  8. LouisKL
    Beiträge füllen Bücher
    1.436
    248
    1.447
    vergeben und glücklich
    Was nur beweist, dass du keine Vergleiche ziehen kannst.

    Wir reden vom hypothetischen Fall, dass Prostitution illegal wäre. Und du erklärst indirekt, in diesem Fall würden sofort haufenweise Männer losrennen, und sich Sex einfach besorgen. Und zwar auf kriminelle Art und Weise.

    Das ganze war von dir als Gegenargument gekommen gegen einen Beitrag, der Prostitution als menschenverachtend und unfreiwillig erklärt hat. (Dem ich mich so nicht anschließe, aber das war das Argument, das im Raum stand.)

    Insofern treffen meine Vergleiche sehr wohl. Dass sie überspitzt sind, weiß ich selbst, deswegen habe ich sie ja auch benutzt. Das ändert aber nichts an deiner Argumentation: Eine gewisse Berufsgruppe hat ihre Berechtigung, weil sie potentiellen Triebtätern etwas verschafft, was diese sich ansonsten mit krimineller Gewalt holen würden.

    Wie gesagt: Dann solltest du mit deinen Ideen dringend mal zum Innenministerium gehen, und dort vorschlagen, dass sich Theaterspieler freiwillig umbringen lassen. Oder wie wäre es damit, Selbstmörder an Triebtäter zu vermitteln, dann haben gleich beide Gruppen was davon.

    Oder, um es für dich vielleicht etwas deutlicher zu machen: Sollte man dann Prostitution nicht im Sinne des Allgemeinwohls kostenlos machen oder der Staat die Sache finanzieren? Damit könnte man massenweise mittellose Vergewaltiger vom Vergewaltigen abhalten, nicht?

    Prostitution ist für mich eine Dienstleistung, bei der Frauen Sex verkaufen, für einen Preis. Ob sie das erniedrigender finden, als für andere Leute zu putzen oder hart für andere zu arbeiten, soll und darf jede Prostituierte selbst entscheiden.

    Aber die Argumentation, dass Prostitution eine Berechtigung hat, weil man dadurch Gewalttaten verhindert, ist und bleibt bescheuert.

    Nochmal: Der sexuelle Trieb ist keine Entschuldigung für ein Verbrechen. Genauso wenig wie Hunger eine Entschuldigung für Raubmord ist. Jeder Mensch ist Herr über seine Triebe. Und wer es nicht ist, kann sich nicht damit rechtfertigen, dass er sie nicht erfüllen konnte.
     
    #88
    LouisKL, 3 Januar 2008
  9. PlayingCube
    Verbringt hier viel Zeit
    58
    91
    0
    Single
    warum auch? bringt dir ja eh nix. :tongue:
     
    #89
    PlayingCube, 3 Januar 2008
  10. angel_89
    angel_89 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    31
    91
    0
    Verlobt
    Der TS hat vorgeschlagen, dass es dort einen "Tag der Offenen Tür" geben sollte, deshalb dies Antwort!
    Außerdem betreten genug Frauen Bordelle, oder gehen die Männer da zu anderen Männern?
     
    #90
    angel_89, 3 Januar 2008
  11. r.nuwieder
    Verbringt hier viel Zeit
    359
    103
    1
    Single
    Nein. Der Vergleich würde hinken. Ich finde es einfach nicht menschenverachtend, wenn jemand seinem Job nachgeht und ihn gerne macht. Sowas soll es auch unter Prostituierten geben ... auch wenn einige Leute das offenbar anders sehen.

    Ich sagte es ist ein positiver Nebeneffekt - in einigen Fällen.

    Du vergleichst, mal wieder, Äpfel mit Birnen. Prostitution ist (IMHO zurecht) erlaubt, Mord nicht.

    Dann können wir Ärzte und Psychologen auch "kostenlos machen". Und du würdest doch meiner Argumentation folgen, wenn ich sagen würde: Ärzte erbringen erstmal eine Dienstleistung und haben den positiven Nebeneffekt, dass weniger Leute sterben, oder? :zwinker:

    Auch, ja. Und wie kommst du zu dem Schluss. Ich bin gespannt. Ich habe eine Meinung, du eine andere. Psychologe ist wohl niemand hier und daher werden wir auch nicht zu einem Schluss kommen - vor allem, weil es auch in der Psychologie (Medizin) nicht den richtigen Weg, sondern viele Wege gibt.

    Im übrigen ist es in einer Diskussion nicht sonderlich förderlich, wenn man a) seinem Gegenüber das Wort im Mund umdreht (z.B. habe ich nicht gesagt, dass Prostitution alleinig dadurch eine Daseinsberechtigung hat, dass sie Vergewaltigungen verhindert - es ist und war ein Nebeneffekt, der sich sicherlich im Promillebereich abspielt, aber trotzdem existiert) und b) eine andere Meinung als die eigene als "bescheuert" darstellt - kann man mit 31 wissen, sollte man auch.

    Nein, ist er nicht. Solche Menschen sind krank. Aber du kannst sie (rechtlich gar nicht) bis an ihr Lebensende einsperren.
     
    #91
    r.nuwieder, 3 Januar 2008
  12. Ginny
    Ginny (36)
    Sehr bekannt hier
    5.529
    173
    3
    vergeben und glücklich
    @r.nuwieder: Ist das nur deine Vermutung oder hast du für deine Behauptung auch Quellen vorliegen? Eigentlich immer, wenn ich Studien und psychologische Berichte zu dem Thema Prostitution und Vergewaltigung gelesen habe, wurde dir widersprochen mit den hier nun schon mehrfach genannten Argumenten. Der Verein "Hydra" hat dazu diverse Untersuchungen veröffentlicht, in anderen Studien wurden z.B. Vergewaltigern einmal Pornos und einmal Gewaltfilme vorgespielt und die Erregungswerte gemessen, die bei den Gewaltszenen sehr viel ausgeprägter waren. Das Argument, der Gang zu Prostituierten würde einem potentiellen Vergewaltiger helfen sich zurückzuhalten kenne ich eher aus feministischen Debatten der Siebziger.
    Hm. Nun ja, es spielen sich immer irgendwelche Nebeneffekte im Promillebereich ab, die Frage ist, ob sie dann relevant sind und nicht nur zufällig bedingt.
     
    #92
    Ginny, 3 Januar 2008
  13. r.nuwieder
    Verbringt hier viel Zeit
    359
    103
    1
    Single
    Das ist interessant! Hast du Links zu den Veröffentlichungen?

    Ehrlich gesagt wäre eine verhinderte Vergewaltigung für mich schon genug, um es als, wenn auch minimalen, Nebeneffekt zu erwähnen.
     
    #93
    r.nuwieder, 3 Januar 2008
  14. LouisKL
    Beiträge füllen Bücher
    1.436
    248
    1.447
    vergeben und glücklich
    Es ist ja sehr schön, dass du nun so hektisch zurückruderst, aber:

    ... von "Promillebereich" und "ein positiver Nebeneffekt, in einigen Fällen" lese ich hier überhaupt nichts.

    Im Übrigen verstehst du jetzt schon zum zweiten Mal nicht, dass dein Äpfel/Birnen-Vorwurf nicht zutrifft, weil du einen Vergleich gezogen hast mit einer Situation, in der Prostitution illegal wäre. ("Dann nämlich gäbe es mit Sicherheit mehr Fälle von Vergewaltigung.") Ob sie also derzeit legal ist oder nicht, spielt für die von dir getroffene Schlussfolgerung keine Rolle.

    Du willst es nicht verstehen, oder?

    Es kam an dich der Vorwurf, Prostitution sei menschenverachtend. Klammer auf, nicht von mir, Klammer zu. Daraufhin hast du gesagt, dies sei nicht so, und außerdem sei nicht jede Prostitutierte eine Zwangsprostituierte UND außerdem müsse man den Prostituierten zugute halten... den Rest siehe oben. Du hast also den Vorwurf auf eine menschenverachtenden Beruf unter anderem damit gekontert, dass er ja auch sein Gutes habe. Ob du selbst oder ich oder sonstwer ihn für menschenverachtend hälst, spielt dabei gar keine Rolle. Entscheidend ist, dass du diesen Vorwurf damit versuchst zu entkräften, dass er angeblich Vergewaltigungen verhindert. Und das ist absurd.

    1.) Die absurde Logik kam ja nicht von mir, sondern von dir.

    2.) Käse. Das Ziel und die Daseinsberechtigung von Ärzten ist es, Patienten gesund zu halten und Todesfälle zu verhindern. Die Daseinsberechtigung von Prostituierten ist meines Wissens nach nicht, Vergewaltigungen zu verhindern. Oder jetzt etwa doch wieder?

    Was ist denn das jetzt wieder für eine verkorkste Argumentation? Ich habe sehr deutlich dargelegt, warum ich deine Behauptung für unsinnig halte. Und vor allem für zynisch, weil sie Vergewaltigungen dadurch rechtfertigt, dass Männer sich keinen Sex kaufen konnten.

    Ich habe dir nicht das Wort im Mund herumgedreht, das machst du gerade fleißig selbst, indem du erst eine These als Argument in den Raum wirfst, und anschließend mit "Promille" und "Nebeneffekte, bei einigen" zurückruderst.

    Ist es jetzt ein Argument oder ist es keines? Wenn es keines ist, weil es eh nur Promillebereiche betrifft, dann war es völlig überflüssig. Wenn es eines ist, dann steh auch dazu und verteidige es halt. Davon habe ich bislang noch nichts gemerkt.

    Stattdessen wirst du lieber persönlich und beziehst Daten von mir in deine Argumentation mit ein. Das ist immer ganz praktisch, wenn man keine Argumente in der Sache mehr hat.

    Nebenbei bemerkt habe ich deine Meinung nicht einfach nur "bescheuert" genannt, sondern ich habe dieses Urteil auch begründet. Manchmal muss man Dinge halt einfach auch beim Namen nennen.

    Schön, dass wir das geklärt haben. Ging es in irgend einer Weise darum? Komisch, nein.
     
    #94
    LouisKL, 3 Januar 2008
  15. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    ich seh das so, und vielleicht ists eh schwachsinn, aber:

    1) warum glaubst du hast du bis jetzt keine freundin gehabt, obwohl du es so wolltest? ich will nichts unterstellen, aber wenn du etwas lange so willst, aber nicht bekommst, liegt vielleicht ein problem dahinter, das du runterspielst oder nicht für wichtig befindest. was ich sagen will: ein fick mit einer prostituierten wird, wenn deine lange "sexlosigkeit/beziehungslosigkeit", so wie es meistens ist, durch ein gestörtes verhältnis zum anderen geschlecht verursacht wird, dir nicht wirklich helfen. also naja, irgendwie wohl schon, aber nicht in der art, die du erwartest. es wird wohl ernüchtend sein.. und wohl kaum wirklich schön.
    ich würde also sagen: das beste für dich ist ein gespräch mit einem (sexual)therapeuten. das ist nicht scientology, man will dir also nicht auf biegen und brechen ein problem aufschwatzen, sondern fundierte hilfe geben , die du vielleicht bitter nötig hast, es aber nicht glaubst.. ich würde an deiner stelle ein erstes gespräch mit so einem therapeuten/einer therapeutin suchen, einfach um die meinung einer objektiven, professionellen person zu haben, die dich nicht kennt, ob das alles auf ein behandelbares problem zurückzuführen ist, oder du (unwahrscheinlicherweise) wirklich immer nur an die falschen geraten bist, und nur nur pech hattest..

    wenn dahinter jetzt wirklich ein unaufgelöstes kindheitsproblem z.b. steckt, könnte dir ein therapeut zu etwas verhelfen, was eine prostituierte niemals kann: zu einem echten, normalen, schönen ersten mal mit einem normalen, x-beliebigen mädel, das du auf normalem weg kennen lernst.

    2) das, was am ersten mal so unverwechselbar ist, kann dir nämlich (IMO) keine prostituierte bieten. bzw ok, teilweise eben schon. das erste mal ist zwei sachen: der sex und die umstände. je jünger du bist, desto wichtiger ist ersteres, mit der zeit dreht es sich um. soll heißen: das, was nötig ist, damit mensch von sich behaupten kann, ein schönes erstes mal gehabt zu haben, kommt auf sein alter an. ein 14jähriger ist der strahlemann, wenn er ihn hat reinstecken dürfen, das reicht ihm schon (behaupte ich :zwinker:. ältere jungfrauen (also älter im sinne von 20-26 oder so) erleben das alles anders, denken anders und eigentlich gehts ihnen IMO um einen ganz anderen sex als dem 14jährigen. es geht ihnen nämlich darum _endlich_ sex zu haben, was was ganz was anderes ist.

    short and sweet: die erfahrungen, die dir zu einem schönen ersten mal verhelfen würden, kann eine prostituierte einfach nicht bieten, weil dir geht es einfach nicht mehr nur um den sex, sondern um die umstände. du hast viel drüber nachgedacht und wahrscheinlich schon so viel pornos konsumiert, dass dich nichts mehr überraschen kann. ich behaupte, ein tolles erstes mal in den zwanzigern besteht aus _einsichten_, und zwar: 1) das erste mal kann man nicht erzwingen, überhaupt kann man nichts zwischenmenschliches erzwingen 2) wer wagt, gewinnt 3) sex wie alles zwischenmenschliche ist zu einem guten teil rücksichtnehmen auf den anderen 4) dein gegenüber ist auch nur ein menschliches wesen und kein mitglied eines geschlechts, das dir aus prinzip jeden spaß vermiesen will.

    das alles wirst du erstmal für lang verpassen, wenn du zu einer prostituierten gehst und sie dafür bezahlst, dir all diese (mit dem alter immer schwerer zu "ertragenden", aber nicht minder wahren) wahrheiten zu ersparen, und dir den narzissmus zu geben, den du haben willst. prostituierte schaffen gegen bezahlung eine traumwelt, die dir vielleicht 2% von dem geben kann, was ein sexleben zu haben wirklich bedeutet. das gefühl ein toller hecht zu sein, was ich dir wirklich wünsche, kommt eben leider wirklcih nur zu stande, wenn du über dienen schatten springst und wirklich etwas tust, was die qualität hat, dich zu einem tollen hecht zu machen.

    geh zum therapeuten, nutz ihn ordentlich aus (bzw das, was er als professioneller zu bieten hat) und dann mach endlich deine hausaufgaben und werd erwachsen. die spanne an dem, was du durchs erste mal sex/beziehung lernen kannst, ist groß, und reicht von wirklichem gscheiter-werden (obige "einsichten" über die eigene nebensächlichkeit, die menschlichkeit und verletzlichkeit des anderen und die nichterzwingbarkeit von zuneigung sind gutes startkapital für alles im leben und werden dich, versprochen, näher an die restliche menschheit heranbringen) bis zu einem weiter-abrutschen in den narzissmus und selbsthass. narzissmus ist teil der pubertät, der überwunden werden will, und das erste mal liebe ist u.a. deswegen so toll, weil die liebe eben das kann. wenn du jetzt aber zu frauen gehst, ihnen 50€ in die hand drückst und behandelt werden willst (und behandelt wirst) wie der pascha, wirst du nichts dazulernen und eigentlich nur abwärtssprialen. du wirst noch lange nicht lernen, das liebe und sex nichts mit ficken zu tun hat, und wenn du irgendwann, wenn du eine längerfristige beziehung suchst und notgedrungen gewisse zwischenmenschliche dinge lernst, halbwegs auf das draufkommst, was du schon lange gelernt haben könntest, wirst du nicht ein fünkchen von dem haben, was du heute haben könntest..

    davon abgesehen: das leben wartet auf niemanden. was du heute nicht anfängst, kannst du morgen nicht perfektionieren. sieh den gang zum therapeuten, oder was sonst nötig ist, um dich aus der verzweiflung rauszubringen, als investition in deine zukünftige familie, der du einfach ein viel besserer vater/ehemann sein kannst, wenn du kein seltsamer narzist geblieben bist.

    naja, that's that. wie gesagt, könnte auch schwachsinn sein, aber "works for me".
     
    #95
    squarepusher, 3 Januar 2008
  16. roli123
    roli123 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    350
    103
    3
    offene Beziehung
    Also die Prostituierte, bei der ich war, inserrierte auch als Studentin. Als ich in ihre Wohnung kam, die ganz normal eingerichtet war ( Schreibtisch mit PC, offenen Bücher, Regale mit Bücher, Schreibsachen, Couch, TV, Küchenzeile usw.) war ich auch erstaunt, da ich Bordelle oder Modellwohnungen nur aus dem TV kannte. Ich bin mir 100%ig sicher, dass erzählte sie mir im Gespräch, dass sie nymphomanisch veranlagt ist und sich so halt ihr Studium finanziert, da sie eh oft Sex braucht. Sie meinte halt, bevor sie irgendwo nächtelang bedienen geht, geht sie am Tag mit ein, zwei Männern ins Bett, bekommt Geld und hat noch dazu ihren Spaß. Die Freier kann sie sich ja aussuchen.
    Mein Erstes Mal bei ihr war vor ungefähr fünf Jahren. Leider arbeitet sie nicht mehr als Prostituierte, sonst hätte ich sie mal wieder besucht, weil es mit ihr so geil war!!
     
    #96
    roli123, 4 Januar 2008
  17. traffiQ
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    118
    101
    0
    Single
    @sternschnuppe: sie studierte international law an einer uni und das kostet nun mal seinen preis. ich weiß, bei dem was ich bezahlt habe, dass sie durch diesen job genug dafür verdient. so langsam könntest du mal deine arroganz einpacken. ich war wie erwähnt 3x im puff. zwei davon waren "nix" im prinzip. haben damit ihre endstation also praktisch erreicht. jedenfalls waren da keine pläne oder so. und was die studentin angeht, kannst du vllt. mal diesen schwachsinn von illusion etc. sein lassen. ich finds schon ziemlich krass, in was für ne ecke du mich grad stellst. du beurteilst hier meine situation, obwohl du nicht weißt wie die ganze sache abgelaufen ist, genau so wie du das mädel da meinst einschätzen zu können. puff ist puff, da wird gef***t. trotzdem sind es alles noch menschen dort und wenn man dahin geht ohne ein lächeln und die behandelt, wie ein stück fleisch, dann kommt entsprechende resonanz. umgekehrt genau so. nicht alles ist immer schauspielerei im puff.

    dass es dennoch nicht mal ansatzweise die gleiche art von sex ist wie mit der freundin ist mir schon klar. aber meine güte, es sind schöne stunden dort und der pure stressabbau.

    @desert: schön für dich, wenn du ohne sex zufrieden bist. ich persönlich würde an dieser stelle behaupten, du machst dir was vor. prostition finde ich ne feine sache :smile:

    @angel: wieso sollte ich das nicht beurteilen können nur weil ich keine freundin hatte? ich habe immer noch einen gesunden menschenverstand. mir ist schon klar, dass es wenig mit gefühlen zu tun hat, wenn ich geld zahle dafür. es geht doch net um liebe. es geht einfach nur ums poppen meine güte. wie oft noch?
    was deine haltung zur prostition angeht: vllt. mal deinen horizont erweitern? gerade dieser thread und mein erster beitrag sollten doch mal zum nachdenken anregen.

    @squarepusher: ich finde du gehst zu weit mit deiner einschätzung. du kennst mich nicht und unterstellst mir hier eine unglaubliche ahnungslosigkeit. ich habe eher das gefühl, dass du dir die sache etwas einfach machst. glaubst hier zu wissen was ich will und was ich nicht will. hallo? was soll das?

    @LouisKL: ich möchte dich mal sehen, wenn du kurz vorm verhungern bist. du kannst mir absolut nicht erzählen, dass du lieber freiwillig stirbst, als dir was zu essen zu klauen. gleichzeitig bin ich aber auch der meinung, dass ein puff zur zurückhaltung von anderen verbrechen (wie z.b. vergewaltigungen oder so blödsinn is). ändert aber nix an der tatsache, dass es andererseits leuten wie mir, die chanche gibt, ihren druck dort abzulassen, anstatt weiter mit der hand zu schütteln.

    sorry aber, irgendwie habe ich hier das gefühl, dass viele nur aus sicht ihrer eigenen position die dinge beurteilen und nicht mal ein wenig über den tellerand schauen und sich in die lage der anderen person versetzen. sowas kann helfen, um gewisse situationen und meinungen zu einem thema besser zu verstehen.
     
    #97
    traffiQ, 4 Januar 2008
  18. LouisKL
    Beiträge füllen Bücher
    1.436
    248
    1.447
    vergeben und glücklich
    :smile: Zwischen "Essen klauen" und "Vergewaltigung" ist dann aber doch noch ein kleiner Unterschied. Deswegen sprach ich ja auch bewusst von Raubmord. Nun sind an Hunger auch schon viele gestorben, an zu wenig Sex meiner Meinung nach noch niemand. :smile: Ein weiterer nicht ganz unerheblicher Unterschied.

    Dass Prostitution dir hilft, "Druck abzulassen", oder Sex zu bekommen, habe ich weder bestritten, noch verurteilt, sondern nenne das völlig in Ordnung.

    Das Argument, dass man den Nutten zugute halten soll, dass sie Vergewaltigungen verhindern, halte ich nach wie vor für zynisch und falsch.

    Das betrifft dich und deinen Fall jetzt aber nur offtopic, insofern brauchst du dich da nicht persönlich angegriffen zu fühlen, wie du es offenbar tust.
     
    #98
    LouisKL, 4 Januar 2008
  19. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    natürlich nicht, aber so lange unfreiwillig einsame menschen sind eben recht wahrscheinlich durch irgendwas behindert, das sie eigentlich nicht behindern müsste. wenn dich mein rat mit dem therapeuten stört nehm ich ihn zurück, das kannst wirklcih nur du selber wissen (bzw dafür offen sein), den rest solltest du dir aber wirklich durch den kopf gehen lassen.
    ich glaube schon, dass du etwas ahnungslos bist und dich leider in das freierdasein verbaust. so sehr ich glaube, nachvollziehen zu können, wie toll das ist, wenn man wo hingeht, einen dreistelligen eurobetrag zahlt und für eine zeit lang der pascha ist (wie gesagt), das alles ist nur ersatzbefriedigung, für was, das du nur dann wirst kriegen können, wenn DU anfängst, über den tellerrand zu schauen.. wenn du so willst: du bist von der masturbation auf ein "stärkeres schmerzmittel" umgestiegen, die prostitution. auf die dauer wird dir das nicht helfen..
     
    #99
    squarepusher, 4 Januar 2008
  20. traffiQ
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    118
    101
    0
    Single
    nun es gibt leute wie mich, die durch ihren blöden job gar nicht mehr die zeit haben sich um ihr privatleben zu kümmern. ahungslosigkeit ist nicht immer ein grund. mir fehlt es vorallem an zeit.

    ich sehe die prostitution nciht als stärkeres schmerzmittel nach dem motto nach ein paar wochen wird das genau so routiniert sein.
    ich denke die tatsache, dass der sex immer wieder mit einem anderen hübschen mädel ist, lässt da genug erfrischung übrig :smile2:
    gibt ja auch viele ehemänner die aus der gelangweilten ehe heraus in den puff gehen.
     
    #100
    traffiQ, 5 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - erste Mal Puff
podbot
Das erste Mal Forum
27 Mai 2012
50 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.