Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Das erste Mal in meinem Leben kenne ich Langeweile-Oder:Was mache ich mit 7 Monaten?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von User 20579, 23 April 2010.

  1. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Huhu,

    auch aus Anlass eines anderen Threads hier im Unterforum möchte ich mich auch einfach mal beklagen :zwinker: Im Moment bin ich einfach nur genervt, frustriert, gelangweilt und weiß nichts mit mir anzufangen.

    Kurzer Hintergrund: Ich habe mein Studium gerade beendet. Das Zeugnis kommt, wenn es die Behörde möchte - ich bete, dass es bald sein möge, weiß es aber nicht. Erst wenn ich mein Zeugnis habe, kann ich meine Unterlagen abschicken, um mich fürs Refrendariat zu bewerben - hier im Bundesland und in der Region sind das 6-9 Monate Wartezeit!

    Ich sitze also nun seit Februar hier zu Hause. Sämtliche Freunde (es sind nicht viele) schreiben ihren Abschluss oder lernen dafür. Andere ziehen weg, bekommen Kinder oder heiraten. Ich sitze hier.

    Mein Freund macht Praktikum, z.T. die Nächte durch. Sein Praktikumspartner ist ein Vollpfosten, der nichts auf die Reihe kriegt. Daher macht er quasi alles alleine - ich lerne nebenbei also noch die Anforderungen an seine Protokolle und wir schreiben Nächte durch. Nebenbei schmeiße ich den kompletten Haushalt, koche, mache alles hübsch - was mir Freund und Kater innerhalb von einer halben Stunde wieder versauen. Allzuviel sagen darf man nicht, da die Nerven meines Freundes blankliegen - ich tapere also durchs Minenfeld. Sex gibt es alle paar Wochen, wenn ihm einfällt, dass hier etwas Weibliches wohnt und er seine Libido wiederentdeckt. Wir reden viel darüber, aber ich will ihm auch nicht zuviel Druck machen, weil er zum Teil echt am Rande des Nervenzusammenbruchs ist - und ich sitze dann wieder hier.

    Die Zeit, wo ein Buch, ein neuer Computer und die dazugehörigen Spiele, Gartenarbeit und Haushalt spannend und entspannend waren, sind langsam vorbei.

    Ich habe keinen Plan was ich machen soll.

    Natürlich wollte ich mir einen Nebenjob suchen - was leichter gesagt ist, als getan. Mein Studentenstatus geht nur noch bis Oktober, viele Leute suchen Studenten. Ich gehe echt jeden Tag die Jobbörse der Uni durch und fahre 2mal die Woche in die Stadt, aber ich finde nichts. Zudem fahre ich im Juni in den Urlaub und wer arbeitet mich ein, wenn ich nur 6 Monate haben und im Juni erstmal wegfahre?

    Vor dem Urlaub habe ich aber auch Angst dahingehend, dass ich meine schlechte Laune vom Nichtstun dahin mitnehme -normalerweise müsste man ja völlig ausgepowert dahin, damit es sich lohnt.

    Ich weiß einfach nicht, was ich mit dem kommenden halben Jahr machen soll und ich habe Angst, dass 2010 quasi "umsonst" ist. Aus finanziellen Gründen muss ich nicht zwingend arbeiten, aber es wäre natürlich besser, eine Aufgabe zu haben. Nächste Woche habe ich ein Bewerbungsgespräch, aber da weiß ich nicht, ob das so eine gute Idee ist - die suchen wen für länger und ich habe Angst, mir mit einer Nebentätigkeit beim Referendariat zuviel zuzumuten.

    Narf, das ist alles irgendwie doof.

    Ich denke z.T. auch, dass ich nicht weiß, wann ich jemals im Leben wieder 6 Monate quasi "frei" habe, und die Zeit einfach nutzen sollte. Aber ohne großartigen Freundeskreis ist das auch kacke. Ich sitze hier tagelang in dieser Wohnung rum und es ist niemand da, mit dem ich was machen kann.
    Jammern kann ich auch nirgendwo, weil das natürlich als "Luxussorge" zählt - aber es ist einfach so frustrierend und nervötend im Moment.

    Tut mir leid, dass ich hier im Selbstmitleid versinke, und JA es ist ein verhältnismäßig kleines Problem, aber ich bin sooo unzufrieden!

    Zum Teil habe ich auch das Gefühl, ich habe durch das Studium das Entspannen regelrecht verlernt und werde ohne Aufgabe einfach irre - ich kann mich gar nicht richtig entspannen oder ausruhen, auch die letzten 2 Monate empfinde ich nicht als "Freizeit" - entweder putze ich blöde rum, räume irgendwas auf oder räume Schränke aus, um sie neu zu sortieren :zwinker: Mein Freund sagt auch, ich würde so zwanghaft nach einer Aufgabe suchen, ich solle mich einfach mal hinsetzen und einem Hobby nachgehen! Nur wie?
     
    #1
    User 20579, 23 April 2010
  2. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.919
    898
    9.083
    Verliebt
    Ja sich zwanghaft ein Hobby zu suchen, ist nicht leicht. Ich weiß, wovon ich rede. :zwinker:
    Ich hab jetzt zufällig eins gefunden und male, aber das war reiner Zufall, dass ich dazu gekommenn bin.

    Hast du mal in Richtung ehrenamtliche Tätigkeiten geschaut? Je nachdem was dir liegt kannst du was mit Kindern machen oder vielleicht mit Tieren?
    Oder wie wärs mit Nachhilfe?

    Oder Sport? Vielleicht einem Verein beitreten?
    EIn Sprachkurs? Am besten nicht mit CDs zuhause, denn dazu rafft man sich letztlich doch nicht auf. :zwinker:
     
    #2
    krava, 23 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  3. diskuswerfer85
    Sehr bekannt hier
    3.198
    198
    838
    in einer Beziehung
    -lern gitarre spielen
    -lies ein paar gute bücher
    -lern ne sprache
    -fang nen sport an
    -lern tanzen
    -fang an zu meditieren
    -mach ne weltreise
    -werde bonsai gärtner
    ...

    gibt ne ganze menge möglichkeiten:smile:. überleg dir einfach was dir was bringt. das ist jetzt die chance mal nur was für dich allein zu tun. sei mal egoistisch, wer weiß wann du das nächste mal dazu kommst.
     
    #3
    diskuswerfer85, 23 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  4. Ninou
    Sorgt für Gesprächsstoff
    54
    33
    2
    nicht angegeben
    Bekommt man vor dem Ref nicht so eine Stelle als Aushilfslehrer, bzw. kannst du dir nicht so eine Stelle suchen? Beispielsweise bei der Schule, an der du Praktikum gemacht hast? Wenn ich im Herbst (hoffentlich :grin:) mein Examen habe, werde ich auch erst mal entspannen. Sollte ich nicht sofort ins Referendarait kommen, suche ich mir eine Stelle als Aushilfslehrer und sammel Erfahrungen, die mir im Ref sicherlich nicht schaden...
    Ansonsten... Lesen, weiterbilden, selbst schreiben, Fahrrad fahren, Spaziergänge machen, Schwimmen gehen, Malen, Instrument lernen, Stricken, Nähen, neue Leute kennenlernen... :smile:
     
    #4
    Ninou, 23 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  5. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Du weißt echt nicht was du mit der Zeit anfangen sollst? :grin:

    Ich hab ja jetzt seit Dezember meine Prüfungen rum und Ref geht auch erst ab September los... richtig langweilig war mir eigentlich seitdem noch gar nicht.

    Gut, was hab ich gemacht: gearbeitet - da suchst du ja... jetzt kommt dann der große Urlaub - das hast du ja auch noch vor... im Moment mach ich grad ne Fortbildung. Kannst du in die Richtung vielleicht was machen? Ich hab ja jetzt was gemacht, was ich nicht studiert hab, mir aber als zusätzliches Fach anerkannt wird.
    Und Fortbildungen/Zusatzausbildungen kann man ja viel machen :zwinker:

    Ansonsten ist die Idee mit der Aushilfslehrerstelle nicht schlecht.. ich weiß nicht, wie das bei dir im BL ist, aber hier ist es so, dass man sich beim Ministerium meldet und dann ne Stelle bekommt. Das wird auch recht gut bezahlt... und man sammelt Connections mit denen man wohl auch den Ref-Platz leicht beeinflussen kann.
    Für mich wär das jetzt nichts gewesen.. ich hab ja extra die Prüfungen so schnell durchgezogen, damit ich die 9 Monate frei hab :grin: Aber einige meiner Komilitonen haben das jetzt gemacht.

    Ansonsten: genieß diese Freiheit!! Die Ref Zeit wird super stressig... von daher jetzt erstmal das Wetter genießen, alte Freunde besuchen, renovieren, Kurztrips machen, etc...

    Ich hatte ne ganze Liste was ich in der Zeit gern alles tun wollte... und irgendwie hatt ich dann doch nur den Dezember frei - und seitdem wieder nur Stress :grin:


    Wie lang hast du denn jetzt schon "frei"? Noch nicht so lang oder... dann stehst du einfach noch zu unter Strom, als dass du dich schon entspannen könntest... dann lass erstmal ein bissl Zeit vergehen :smile: Langweilig wird dir bestimmt nicht.
     
    #5
    User 48246, 23 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  6. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Ich hab im Februar meine letzte Klausur geschrieben. Ende März kam die Note, seitdem bin ich offiziell "fertig".

    Ich bin ja froh, dass ihr hier nicht rumschimpft, weil ich so faul bin, und nicht gleich arbeiten gegangen bin :zwinker: Das ist für mich nämlich noch das Schlimmste - dass ich das Gefühl habe, erstmals (!) nichts "Richtiges" zu leisten.

    Das ist eigentlich eine sehr gute Idee. Vielleicht laufe ich mal zum Tierheim - leider liegt das bei uns gleich beim Straßenstrich, da ist es nicht soo schön :zwinker:

    Haha, ja, ich und der Sport :zwinker: Das steht auch oben auf meiner Liste. Sportlich und schlank werden - nur irgendwie kommt mir da immer die Unlust in die Quere. Aber sicher, das wäre schon richtig.
    Für die Sprachen habe ich leider alle Anmeldetermine hier in meiner Stadt verpasst. Vielleicht gucke ich doch mal bei der Volkshochschule?
    Seit Februar sind es mind. 8 gewesen. Aber gut, ich werde noch weiter lesen.

    Außerdem bin ich beim Gehirnjogging noch 3 Jahre älter. Von daher gibts da auch noch was zu tun.

    Was mich eben auch so nervt, ist diese Freunde-Situation. Alle sind in anderen Städten, z.T. hat man sich so entfremdet, alle leben ihr Leben. Unifreunde habe ich in den 5 Jahren nicht viele gefunden, und die, die ich habe, lernen alle selber. Und mit meinem Freund hier ist ja auch nix anzufangen :zwinker:

    Danke erstmal fürs Aufmuntern.

    Ich bin im Studium immer so am Rande des Burnouts gelaufen und wollte ein paar Mal echt in Therapie gehen, so dass ich jetzt echt schwer abschalten kann. Ich werde übrigens kein Lehrer, sondern warte auf mein juristisches Referendariat. Also eigentlich auch etwas, wo es wenig Urlaub geben wird und viel Stress - so dass ich eben jetzt schon überlege, ob ich mir überhaupt einen Job suchen soll. Zumal die Frau, bei der ich mich heute beworben habe, gerne hätte, dass ich dann auch bleibe - und ich dann nicht weiß, ob mir das zuviel wird.

    Hmpf. Wenn ich meine Postings so lese, habe ich den Eindruck, ich habe einfach zuviel Angst vor Allem.

    Vielleicht sollte ich tatäsächlich die Küche streichen, mein Klavierspiel auffrischen und noch ein paar Verwandte zum Umziehen bewegen :zwinker:
     
    #6
    User 20579, 23 April 2010
  7. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Gerade deshalb ist es mal an der Zeit wirklich auch NICHTS zu machen... zum regenerieren :zwinker:
    Und die letzte Prüfung ist ja wirklich noch nicht so lang her - von daher: das wird noch besser :jaa:

    ach so... :ashamed: ja gut, dann sind ein paar Tipps natürlich nicht soooo hilfreich :zwinker:

    eben, das ist ja trotzdem gleich - und daher: genieß die Zeit jetzt. Das wirst du die nächsten Jahre ja erstmal nicht mehr haben.

    Das klingt doch nach guten Plänen :jaa:


    Und das wird alles... du wirst sehen. :knuddel:
    Und das mit dem jetzt "nichts richtiges leisten" - das hast du ja die letzten Monate gemacht! Ich war danach echt dermaßen fertig, ich war zu gar nichts mehr fähig und null belastbar! Das dauert einfach eine Zeit... und von daher tust du ja jetzt was richtiges: nämlich erholen, regenerieren und Kraft tanken für die nächsten anstrengenden Aufgaben.
     
    #7
    User 48246, 23 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  8. lonesome_wulf
    Verbringt hier viel Zeit
    305
    103
    3
    in einer Beziehung
    Hey Hexe,

    Glückwunsch zum Abschluß deines Studiums und das du auf dein deine Beiträge mehr Feedback bekommst als ich.

    Mädel du kannst dir gar nicht vorstellen, wie gut es dir geht, denn du das wichtigste Gut der heutigen Zeit.

    ZEIT!


    Hätte ich so viel freie Zeit wie Du ich würd auf die Pilgerfahrt gehen. Ab nach Camino de Santiago(oder wo auch immer). Es mag zwar seit Hape kerkeling es getan hat Modeerscheinung sein, aber das ist mal gerad egal. OK, das wäre mein Plan.

    Falls das zuviel Action für dich ist, kannst du auch ein paar andere Dinge tun. Betätige dich doch mal kreativ.


    * Fang an zu malen
    * Schreib Gedichte
    * bildende Kunst in Ton
    * Fotos
    * Kreativität in der Küche

    Vielleicht fällt mir morgen noch mehr ein.

    lG wulf
     
    #8
    lonesome_wulf, 24 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  9. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Ich war auch schon in der Situaition, dass ich ein halbes Jahr nichts zu tun hatte. Und ich hab mir dann halt einen Job gesucht, auch wenn mir klar war, dass ich den höchstens 6 Monate lang machen würde. Muss doch der Arbeitgeber nicht wissen?
    Wie lange fährst du denn in Urlaub? Juni ist ja noch ein Bisschen hin und solange es nicht mehr als 2 Wochen sind, dürfte das kaum stören.

    Ansonsten könntest du dir ja eine ehrenamtliche Tätigkeit suchen? Im Altenheim Leuten was vorlesen, im Tierheim aushelfen, oder was man sonst so machen kann. Das gibt dem Leben jedenfalls einen Sinn, weil man anderen helfen kann.

    Ansonsten kannst du einem Hobby nachgehen, vielleicht machst du irgendwas, was du schon immer machen wolltest?
    Ist ja klar, dass man nicht 6 Monate lang nur entspannen kann. Ich persönlich finde es eher belastend, keine Aufgabe zu haben, da wird man ja irgendwann wirklich deprimiert.

    Ich würde an deiner Stelle echt irgendeinen netten Job annehmen, ohne dabei von einer langfristigen Beschäftigung auszugehen. Ein halbes Jahr ist durchaus lohnenswert und die Einarbeitungszeit bei den herkömmlichen Nebenjobs beträgt ja nun auch nicht gerade Wochen.
     
    #9
    LiLaLotta, 24 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  10. celavie
    celavie (35)
    Sehr bekannt hier
    1.288
    198
    625
    Verheiratet
    Bewirb dich bei einer Kanzlei und arbeite als wissenschaftliche Mirbarbeiterin, die zahlen auch ohne 2. Examen sehr gut. Selbst wenn du später nicht als Anwältin in einer Wirtschaftskanzlein arbeiten willst, kannst du hier mal in neue Rechtsgebiete reinschnuppern und verdienst Geld dabei!

    Wenn dir das zu bürgerlich ist, dann lass deinen Freund ein paar Wochen allein seine Libido wiederentdecken und mach 3 Monate Work and Travel in Australien oder sonst so.

    Die Zeit zwischen 20 und 30 ist zu aufregend um sie einfach so verstreichen zu lassen!!!
     
    #10
    celavie, 24 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  11. diskuswerfer85
    Sehr bekannt hier
    3.198
    198
    838
    in einer Beziehung
    Iiieh anwalt:grin:

    Ne also ich würde nicht arbeiten gehen(zumindest nicht die ganze zeit). du wirst die nächsten 30 jahre nicht so viel zeit haben. tu lieber richtig mal was für dich. z.b reisen oder so wenn es das geld zulässt(ok dann musst du vllt doch erst mal ein bisschen arbeiten:smile:).
     
    #11
    diskuswerfer85, 24 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  12. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Ich bin ein hibbeliges Energiebündel und kann maximal eine Woche lang *nichts* tun und mich *regenerieren*. Dann fang ich an, Süßigkeiten in mich reinzustopfen und den ganzen Tag DVDs zu schauen und im Internet zu surfen und hab abends quadratische Augen. Ich geh gern in die Sauna, in den Zoo, ins Solarium, auf Konzerte, Festivals, reiten, shoppen, ins Kino, in die Oper, ins Theater - leider kostet das alles Geld. ;-)

    Als ich auf`s Ref gewartet habe hab ich Nachhilfe gegeben (an so nem Ausbeuterinstitut - hat aber echt Spaß gemacht), ich habe mit dem 1. Staatsexamen mich ganz formlos an einer Realschule beworben und da als Vertretungslehrerin gearbeitet, ich habe angefangen, mein Schwedisch aufzubessern, mein Freund und ich haben Parties gegeben und besucht bis der Arzt kam (da war jedes WE was los - und jetzt als schwerarbeitende Vollzeitkinderquälerin denke ich sehnsüchtig an diese Zeit zurück ;-) ). Und ruckzuck war die Zeit um.

    Der Vorteil einer beruflichen Beschäftigung ist halt dass man ein bisschen Geld verdient, das man dann für Amüsement oder schöne Hobbies ausgeben kann. Nichts ist schlimmer als nichts zu tun und kein Geld zu haben, finder ich, und meine Eltern haben mir direkt nach meinem Abschluss die Kreditkarte weggenommen. *fies*

    Ich fühle mich grad etwas leer, gelangweilt und in der Warteschlaufe, nachdem ich vor ner Woche das Baby verloren habe. Ich hab die Babybücher, die Pläne und Träume jetzt erstmal wieder in den Schrank gelegt und weiss nicht recht was mit mir anzufangen. Ich näh jetzt mein Kleid weiter, dieses wunderschöne Hobby hab ich jahrelang vernachlässigt und plane nette Wochenende mit meinem Freund und meinen Freunden. ;-)

    Dann such dir neue! Ist doch auch ein schönes Projekt.
     
    #12
    Piratin, 24 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  13. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass die Situation für dich belastend ist. Mich würde es genauso unglücklich machen, nichts zu tun zu haben. Zum Glück hatte ich nur 2 Monate zwischen der mündlichen Prüfung und dem Ref.Beginn, was schon fast zu wenig Zeit zum Durchatmen war.

    Jedenfalls würde ich an deiner Stelle unbedingt einen Nebenjob in einer Kanzlei suchen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass auch neben dem Ref immer noch Zeit dafür bleibt - je nach Station natürlich mal mehr und mal weniger. Insbesondere in der ersten Station beim zivilrtichter wird man alles andere als überfordert. Auf die 6-9 Monate kannst du also nochmal 5 Monate draufrechnen, die du auf jeden Fall nebenher jobben kannst. Und wenn es dir danach zu viel wird (bei der StA kann es durchaus stressiog werden), dann kannst du immer noch den Job kündigen.
    Ich denke jedenfalls, dass es dir mit dieser sinnvollen Beschäftigung schon wesentlich besser ginge.

    Dazu, wie du die viele Zeit sonst noch nutzen kannst, wurden dir ja schon viele Tips gegeben. Zusätzlich würde ich dir raten, dir schon mal Gedanken darüber zu machen, wo du deine Stationen machen willst und dies zu planen und wenn es dir gaaaanz schrecklich langweilig ist, kannst du ja schon mal vorlernen. :zwinker:

    Ich stehe jetzt übrigens schon wieder kurz vor meinem 2. StEx und weiß schon wieder nicht mehr, was Zeit überhaupt ist. Also versuch auf jeden Fall auch aus der Ruhepause Kraft zu schöpfen, die dir das R ef erleichtert.
     
    #13
    User 7157, 24 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  14. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Danke, das ist gut, wenn es mal jemand sagt. Bei dem ganzen Gehacke an meiner Uni vergisst man häufig, dass so ein Uniabschluss trotzdem doch eine ganz schöne Sache ist.

    Tja, um ehrlich zu sein, habe ich von Jura im Moment echt die Schnauze voll. Und wenn das fürs Ref und fürs Leben nochmal anders werden soll, sollte ich davon erstmal ein bisschen Abstand kriegen, bis ich wieder Freude daran habe :zwinker: Zumal Anwalt eigentlich so überhaupt nichts für mich ist - und da habe ich im Ref mit der Pflichtstation schon mehr als genug von.

    Work & Travel ist eine so exotische Idee, auf sowas würde ich von selber nie kommen :zwinker: Kennst du zufällig einen Anbieter, wo man sich mal ein bisschen reinlesen kann?
    Tja, kenn ich. Als mir mein Anno 1404 gestern sagte "Glückwunsch, sie haben dieses Spiel 24 Stunden gespielt und sich damit eine Medaille verdient" wusste ich nicht, ob das etwas ist, zu dem man beglückwünscht werden möchte :zwinker: Zum Teil bewege ich mich zwischen Computer und der nächsten Unsinnsreportage hier rum, wenn ich nicht gerade was zum Putzen finde. Dass es so nicht weitergeht, sehe ich auch an der Waage.

    Das tut mir ehrlich total leid :frown:
    Mein Gott, wo gibt es nur solche Wartezeiten :zwinker: Ich kann ja leider auch nicht wegziehen, habe ich gerade alles aufgebaut - Wohnung, Kater, Freund. Alles soweit super, jeder beneidet uns, wie toll wir es haben. Aber genießen kann ich es im Moment nicht.
    Ja, das war auch in Echt mein Plan, allerdings muss ich dafür erstmal Motivation bekommen. Gerade das Prozessrecht bräuchte dringend eine Auffrischung.

    Ach, dieses dumme Studium war auch echt zum Teil einfach zu hart für so ein Sensibelchen wie mich. Bösartige Kommilitonen, zerbrochene Freundschaften, fieses Profs und in meinem Termin die fiesesten Examensklausuren aller Zeiten. Ich werde heute noch darauf angesprochen, was das für ein asozialer Termin war. Leider war ich damals zu kaputt, um die Verbesserung wahrzunehmen. Die Note ist im Ergebnis trotzdem okay, aber eben knapp vorm Prädikat. Da kommen dann dauernd die Selbstzweifel dazu, weil ich immer so ehrgeizig und perfektionistisch war - mir ist immer alles entgegengeflogen, und jetzt merke ich echt meine Grenzen - vor allen Dingen seelisch. Ich weiß gar nicht, wie man das "Abschalten" wieder lernen kann. Auch in Nebenjobs (habe im Winter einen gemacht) neige ich dann dazu, selbst aus einem Aushilfsjob das Perfekte rausholen zu wollen und es eben nicht nur als Nebenjob zu sehen - so dass das Abschalten dann wieder nicht gelingt. Das nervt echt.

    Naja, im Juni gibts 2 Wochen Schweden, darauf freue ich mich wirklich.

    Ach, das würde ich auch gerne. Leider sind alle richtigen Partyfreundschaften zerbrochen und Mr. Praktikum kommt ja nicht vor die Tür. Aber es stimmt natürlich, ich müsste da mehr machen. Das ist ja eben das Dumme: Man versumpft und möchte dann auch gar nicht mehr raus. Zudem spielen meine Hormone Schilddrüsenbedingt noch verrückt und ich bin im Moment etwas überdreht und ziemlich leicht reizbar und aggressiv.

    Danke für eure ganzen Antworten! Zur Not fahre ich echt ne Weile zu Mama und spiele Klavier, bis meine Finger abfallen :zwinker:
     
    #14
    User 20579, 24 April 2010
  15. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Im OLG-Hamm-Bezirk, was ja mit einigen Städten ganz um die Ecke bei dir ist. Wobei - eigentlich sind die Wartezeiten auch 3-4 Monate, aber ich hatte Glück, weil ich eine kurzfristig zu besetzende Stelle bei meinem Wunsch-Landgericht bekommen habe. :smile: Daher auch hier der Tip: Schau immer mal mal auf die Seite des OLGs, da werden die Stellen reingesetzt, wenn jemand kurtfristig abgesprungen ist.

    Ganz ehrlich, ICH könnte diese Motivation niemals aufbringen. Aber gerade das ZPO, das man für das Ref braucht, übersteigt das bisschen, was man im Studium gelernt hat, wirklich bei weitem. Von daher könnte es auf jeden Fall nicht schaden, sich das vorher schon etwas anzueignen.

    Najaaaa... eigentlich jeder hat die fiesesten Examensklausuren aller Zeiten. :zwinker: Ansonsten hast du natürlich recht. Besonders die Examenszeit ist wirklich zum Erbrechen! Aber freu dich aufs ref: Ich finds super geil und es waren bisher tolle (knapp) 1,5 Jahre. Man rutscht zwar von einer Herausforderung in die nächste und muss ständig über sich hinauswachsen - zumindest ging es mir so - aber es bringt mir unglaublich viel.

    Na dann hau rein, jetzt hast du Zeit dafür. :tongue:

    Auch das kenne. Nebenjob kann ich zwar Nebenjob sein lassen, weil ich da mittlerweile so viele Jahre arbeite, dass es keine Herausforderung mehr darstellt, aber in den einzelnen Stationen war ich auch - bzw. bin ich immer noch - perfektionistisch veranlagt, was einen teilweise richtig wahnsinnig machen kann. Zumal man manche Sachen einfach wirklich nicht kann und auch nicht können kann, weil man nunmal noch nicht seit 10 jahren Zivilrichter, Anwalt, Staatsanwalt oder Verwaltungsmensch ist.

    Und gerade, wenn dich der Anwaltsberuf nicht sonderlich interessiert, kannst du ja überlegen, wie du deine Stationen ausrichtest. Die RA-Station kannst du ja auch splitten und für ein paar Monate ins Unternehmen oder so gehen. Und für die Wahlstation scheidet dann wohl auch der Anwaltsberuf aus, so dass dir andere Möglichkeiten bleiben. Von daher muss die RefZeit gar nicht so anwaltslastig sein, wenn man sie richtig plant.
    Ach Mensch, ich hätt gern noch ein paar Stationen mehr, um mir alles anschauen zu können, was mich interessiert. Aber nun habe ich wohl auch meine Entscheidung für die Wahlstation getroffen und damit keine Optionen mehr. :frown:
     
    #15
    User 7157, 24 April 2010
  16. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Nee, so war das nicht gemeint. Die waren wirklich fies. Und die hatten auch nichts mit dem zu tun, was man laut Prüfungsordnung können muss. Es zum Teil ist in dem Termin über die Hälfte durchgefallen. Ist ja auch egal, allerdings wäre es mit jedem anderen Termin vermutlich deutlich besser gelaufen.

    Zeit ist abgelaufen. Aber ist mir mittlerweile auch fast egal, weil ich die Kraft nicht mehr gehabt hätte, im letzten Jahr auch gesundheitlich nicht. Ich muss jetzt einfach sehen, wie es weiter geht und was mir das Ref bringt.
     
    #16
    User 20579, 24 April 2010
  17. celavie
    celavie (35)
    Sehr bekannt hier
    1.288
    198
    625
    Verheiratet
    Hey Hexe,
    Bezüglich des Work&Travels:
    also ich würde mich ein wenig im I-Net informierern und es dann auf eigene Faust machen (vielleicht mit einem Zwischenstopp in Thailand :zwinker: - Koh Pangan - Full Moon Party).
    Wenn dir dass du heiss ist, dann schau mal hier: WORK AND TRAVEL in NEUSEELAND 2010 | Auslandsjob.de
    (hab gleich mal Neuseeland eingegeben, da ich da schon immer mal hin wollte! - vielleicht machst du es ja für mich)

    P.S. Geh nach Thüringen. Da hast du keine Wartezeiten (ich wette die Zahlen dir noch was, wenn du dort dein Ref machst :zwinker:) und du wirst beamtet (Ja, das hat auch vor und Nachteile.
     
    #17
    celavie, 24 April 2010
  18. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Nee, also das Bundesland kann ich nicht wechseln. Ich hab mir hier ja alles aufgebaut und mein Freund istauch gebunden. Danke aber für den Link. Ich guck mal rein :smile:
     
    #18
    User 20579, 24 April 2010
  19. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Also, es gibt auch gute Neuigkeiten: Habe heute die Zusage für einen Nebenjob bekommen. Gegen gefühlte 100 Bewerber und mir wurde 100 Stunden der Bauch gepinselt, wie toll ich bin - wenn das mal nichts für die gute Laune ist :smile:

    Damit geht es mir auch insgesamt besser, bin jetzt wieder etwas sinnvoller untergebracht - es ist abwechslungsreich und hat mit vielen Menschen zu tun, kein Jura (was vorerst für den Abstand gut ist). Und nebenbei wird die Urlaubskasse aufgebessert.
     
    #19
    User 20579, 27 April 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - erste Mal meinem
Happy56
Kummerkasten Forum
22 April 2016
28 Antworten
janababe16
Kummerkasten Forum
6 April 2016
5 Antworten
lele
Kummerkasten Forum
28 Februar 2016
6 Antworten