Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Das ewige Thema: die beste Freundin

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von ratho, 31 Mai 2006.

  1. ratho
    Gast
    0
    Ich muss es einfach mal irgendwo loswerden. Ja, mir ist das passiert, was eigentlich passieren sollte, aber was wohl irgendwie fast jedem, den ich kenne, schon passiert ist.

    Ich bin verliebt in meine beste Freundin. Wir verstehen uns wirklich sehr, sehr gut und können über alles reden. Ich weiß, dass ich nicht ihr Typ bin. Ich weiß auch, dass sie "nichts" von mir will.
    Trotzdem, es fällt mir nicht leicht sie aus meinem Kopf zu kriegen. Ich kann tun, was ich will. Die Gefühle bleiben einfach.

    Nun hat sie einen anderen Mann kennen gelernt. Das hat mich wirklich hart getroffen, aber mir war klar, dass es ja nur eine Frage der Zeit war, bis es passiert. Dennoch, es tut unglaublich weh. Ich gönne es ihr von Herzen, dass sie einen netten getroffen hat, der sie auch so akzeptiert wie sie ist.
    Im Moment kriselt es dort gerade ein wenig. Ich bin für sie da, höre ihr zu, spreche ihr gut zu. Gleichzeitig durchbohrt mich jedes Mal ein stechender Schmerz. Eifersucht, so könnte man es wohl nennen. Es kostet unglaublich viel Kraft es nicht zu zeigen.

    Es freut mich aber zu sehen, wenn sie glücklich ist. Auch wenn ich weiß, dass sie dadurch erst recht in unerreichbare Entfernung für mich rückt.

    Ich weiß aber einfach nicht, wie lange ich noch die Kraft habe, diese Situation durchzustehen. Klar, man hat mir schon geraten, den Kontakt abzubrechen. Aber das geht nicht. Wir sehen uns jeden Tag ... auf der Arbeit. Außerdem, sie ist nunmal meine beste Freundin und somit einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben. Die Situation ist zum Verzweifeln.

    Naja, ich habe auch die ein oder andere nette Frau kennen gelernt. Es könnte sich durchaus etwas Ernstes daraus entwicklen. Ich weiß nur, ob es nur ist, um etwas zu kompensieren, oder ob meine Gefühle diesen Frauen gegenüber echt sind. Eigentlich, wenn ich ehrlich bin, glaube ich, dass ich nicht wirklich etwas für sie empfinde. Sie sind lieb, sie sind nett, sie sind attraktiv, aber die Gedanken kreisen um die beste Freundin.

    Das sind Momente, da habe ich Angst vor mir selbst und meinen Gefühlen. Kann das überhaupt jemand nachvollziehen?
     
    #1
    ratho, 31 Mai 2006
  2. princessbella
    0
    mein bester freund war auch mal in mich verliebt...is nich einfach.heute hat er ne freundin und is glücklich.aber damals war es schwieriger.ich habe ihm klipp und klar gesagt das zwischen uns nie was sein wird...klar war der kontakt erst nich so gut,aber jetzt is alles besser...:smile:
     
    #2
    princessbella, 1 Juni 2006
  3. Sabse18
    Sabse18 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    122
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich bin momentan auch in einen sehr guten freund verliebt....muss man halt aufpassen was man mehr möchte...Beziehung oder freundschaft...naja kommt ja auch auf die gefühle des andern an!
     
    #3
    Sabse18, 2 Juni 2006
  4. clea
    clea (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    48
    93
    1
    vergeben und glücklich
    ...um euch mal ein wenig Hoffnung zu machen: ich bin mit meinem Freund inzwischen schon seit einem Jahr glücklich vereint...wir waren 2 jahre die dicksten Freund...haben uns in einander verliebt...keiner wollts dem anderen sagen od sich auch nur etwas anmerken lassen...bis wir uns im vollrausch mal geküsst haben und zusammen heim sind....dann hat es nochmal 4 Monate gedauert bis wir fix zusammen gekommen sind, weil wir uns nicht so richtig getraut haben und wir die Freundschaft nicht zerstören wollten...und seit 1 Jahr (also in 8 Tagen) ist er jetzt mein bester Freund und mein Freund...

    Also...Kopf nicht hängen lassen...hin und wieder passieren Sachen..die glaubt man selber nicht :zwinker:
     
    #4
    clea, 2 Juni 2006
  5. Benson.hed
    Benson.hed (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    27
    86
    0
    vergeben und glücklich
    hm..

    Sorry, ich glaub nicht dass ihm das viel hilft wenn er schon schreibt dass er sich sicher ist dass sie nix von ihm will und sie am beginn einer (wahrscheinlich) glücklichen Beziehung steht.

    Ich würds dir wirklich wünschen dass es so kommt, aber die Wahrscheinlichkeit ist meines Achtens doch sehr gering (aber auch nicht unmöglich :zwinker: )

    Ich hatte dein Problem im Sommer.
    Ich hatte mich damals in eine sehr gute Freundin verknallt (mittlerweile ist sie meine beste), wusste aber dass ich nix erreichen würde bei ihr.
    Sprich, sie hatte zwar keinen Freund, aber ich wusste dass ich nicht ihr Typ war. Was ich auch gemacht hab um ihr zu geafllen wurde aufgefasst als "ach...wir sind sooooooooooo gute Freunde..."
    Naja einees Tages wurde mir das alles zuviel und ich musste was machen. Ich hab mir die Chanchen ausgerechnet wenn ich ihr davon erzählen würde dass ich in sie verliebt bin, dass daraus dann eine Beziehung entstehen würde. Die Chanchen waren 90 zu 10 gegen eine Beziehung.
    Also denkbar schlecht. Trotztdem hab ich es ihr gesagt (zudem es mir persönlcih auch besser geht bzw. dass ich mich besser fühle wenn ich sachen gesagt habe bzw. das ich diese sachen los bin)
    Naja, dann kam diese Leier blablabla...lass uns doch freunde bleiben....blablabla.
    Gut
    Jetzt komm ich auf das eigentliche Thema zurück.
    Die Siutuation war scheisse...ich war verliebt, und sie will nix. Ich wollte aber auch den Kontakt nicht abbrechen, dafür war sie mir zuviel wert. Also was machen?
    Ich hatte Glück. Ich weiss dass dir das in diesem Fall nix hilft, aber ich sags dir trotztdem. Ich kam nach dem Sommer wieder zurück zum studieren (350 km entfernt) und habe sie dadurch nur mehr alle 2 bis 3 Wochen gesehen (vorher im Sommer, absolut jeden Tag). Ich hab mir die übelsten Gedanken gemacht...dass ich sie ne Zeit lang nicht sehen kann weil ich so verliebt bin in sie blablabla...

    Aber es war echt erstaunlich. Dadurch dass ich von ihr "getrennt" war, schwächte die Liebe zu ihr (zum Glück) derartig schnell ab, dass ich nichts mehr unternehmen brauchte um sie zu vergessen.
    Doch ganz "nicht mehr in sie verliebt" war ich erst nach 5 Monaten.

    Was ich damit sagen wil: Die Zeit und Entfernung zueinander in Kombination heilt alle Wunden.

    Natürlich ist das jetzt blöd bei dir weil ihr miteinander arbeitet.
    Was ich dir raten würde: Schau dass du ihr für eine Zeit lang nicht über den Weg läufst. Wenns möglich ist, lass dich versetzten in der Arbeit (klingt jetzt blöd, aber wenn diese Sache wirklich so ein Problem für dich darstellt, dann kann amn es versuchen), versuche mit ihr drüber zu reden, erkläre ihr deine Situation, dein Problem.

    Das ist das was ich dir raten würde: Abstand. Anders wüsste ich nicht wie du dich von ihr "trennen" könntest. AUsser du verliebst dich in ne andere :zwinker:

    Ich wünsch dir viel Glück! Halt uns auf dem Laufenden!

    Lg, Benson.hed
     
    #5
    Benson.hed, 3 Juni 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - ewige Thema beste
igual
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 Januar 2015
8 Antworten
nonchalant
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Februar 2013
4 Antworten
Verzweifelt001
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 März 2013
6 Antworten