Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Stonic
    Stonic (42)
    Grillkünstler
    7.769
    298
    1.834
    Verheiratet
    27 April 2007
    #1

    Das Gefühl alles erreicht zu haben ?

    Kennt ihr das Gefühl alles erreicht zu haben und dann frustriert/deprimiert zu sein und nicht zu wissen was man noch machen soll oder will oder wo die Reise hingehen soll?
    Also mit Reise meine ich hier das zukünftige Leben.
     
  • bunnylein
    bunnylein (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.243
    123
    2
    vergeben und glücklich
    27 April 2007
    #2
    klingt nach midlife crisis...

    kenn ich nicht, hab noch nicht genug erreicht um dieses gefühl überhaupt haben zu können... :ratlos:
     
  • Stonic
    Stonic (42)
    Grillkünstler Themenstarter
    7.769
    298
    1.834
    Verheiratet
    27 April 2007
    #3
    midlife Krise mit 31 ? ich weiß net
     
  • 7Inch
    7Inch (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    131
    101
    0
    nicht angegeben
    27 April 2007
    #4
    Hast Du denn alles erreicht ?
     
  • Joppi
    Gast
    0
    27 April 2007
    #5
    Die erste Million schon aufm Konto? :smile: Gratuliere! :schuechte
     
  • bunnylein
    bunnylein (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.243
    123
    2
    vergeben und glücklich
    27 April 2007
    #6
    depression?


    aber solange diese gedanken nur zeitweise auftreten würd ich mir keine gedanken machen...
     
  • Powerbienchen
    Verbringt hier viel Zeit
    486
    101
    0
    nicht angegeben
    27 April 2007
    #7
    vlt musst du dir jetzt neue ziele setzen? :ratlos: oder neue interessen entwickeln....und dann dort deine energie einsetzen...?
     
  • Packset
    Gast
    0
    27 April 2007
    #8
    ....
     
  • Stonic
    Stonic (42)
    Grillkünstler Themenstarter
    7.769
    298
    1.834
    Verheiratet
    27 April 2007
    #9
    Hm Vieleicht ist es auch einfach der Leerlauf bei mir der mich zu solchen Gedanken bringt wenn sich nichts wesentlcih verändert und man selber dort keinen Einfluß drauf hat :-(
    Und ja ansonsten hab ich die mir gesteckten Ziele alle erreicht zumindest in beruflicher Hinsicht und in privater auch
     
  • Henk2004
    Henk2004 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    27 April 2007
    #10
    Wer meint etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden! (Angeblich Olli Kahn)

    Hilft dir das? Nee oder?

    Wie dem auch sei und auch schon gesagt wurde:

    Du musst dir halt neue Ziele suchen, die du erreichen willst.

    Wie man so etwas macht, weiß ich allerdings auch nicht, stehe vor dem selben Problem.

    Ich hab nur Negativ-Ziele oder Vermeidungsziele, d.h. ich weiß was ich unter keinen Umständen machen will.

    Hilft mir aber bei der Suche nach einem Lebensziel nicht weiter.

    Weiterhin bin ich recht resistent gegen alle möglichen Arten des Konsums, somit laufen diverse Marketinginstrumente ins Leere.

    Soll heißen, dass mir die Werbung keine Ziele vorschlagen kann, die ich erreichen soll.

    Das Einzige womit man mich locken kann ist Bildung; Wissen.

    Aber dann auch nur sowas, wodrauf ich Lust habe, son Studium wo man lauter unsinnigen scheiß mitlernen muss, muss nicht nochmal sein.

    Also Bücher Bücher Bücher Wissen Wissen Wissen

    Das vllt. Einzige im Leben, wo man niemals alles erreichen kann.
     
  • Stonic
    Stonic (42)
    Grillkünstler Themenstarter
    7.769
    298
    1.834
    Verheiratet
    27 April 2007
    #11
    Ich meine nicht das ich irgendwer bin aber irgendwie halt ein Gefühl der inneren Leere keinen Antrieb mehr irgendwas machen zu wollen etc ist das was ich meine
     
  • whitewolf
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    101
    0
    nicht angegeben
    27 April 2007
    #12
    Hat der Thread etwas damit zu tun, dass da ploetzlich

    Status: Single

    steht? Das war doch bis vor Kurzem noch anders...
     
  • BeowulfOF
    BeowulfOF (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    313
    103
    11
    vergeben und glücklich
    27 April 2007
    #13
    Yare.. das Leben hat sich eingespielt, jeden Tag derselbe Trott, nur marginale Veränderungen von Tag zu Tag, welche den Alltag jedoch nicht anders werden lassen.

    Das ist deprimierend und es geht den meisten so, die einen Status Quo erreicht haben. Zufriedenheit ist ein Zustand, der sich nicht ewig hält, genau wie bei allem anderen muss irgendwann die "Dosis" erhöht werden. Um Zufrieden zu bleiben muss immer etwas mehr geschehen. Darum ist der Alltag für uns alle so deprimierend, wenn er erstmal eingekehrt ist.

    Eine Lösung kenne ich in solchen Dingen. Und die Beginnt damit zu akzeptieren. Nicht nur wissen, was los ist, sondern es zu akzeptieren. Erst dann kann man sich da hinausarbeiten.

    Ich wünsche dir viel Glück bei der Suche nach dir selbst.

    MFG BeowulfOF
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste