Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Das Gefühl zu hassen.

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von misty-dawn, 5 Februar 2006.

  1. misty-dawn
    Gast
    0
    Hallo ihrs.

    Ich finds total schrecklich. Ich hasse meinen Exfreund. Dieses Gefühl mag ich überhaupt nicht! Am Liebsten würde ich ihm sonst was antun, aber ich könnte es ja doch nicht.
    Ich hasse ihn für alles, was er mir angetan hat und ich hasse ihn dafür, dass es für ihn offenbar völlig vorbei ist.
    Ich hasse mich selber, weil ich immer noch auf Internetseiten herumsurfe, wo er angemeldet ist. Und ich hasse mich dafür, so einen Mistkerl geliebt zu haben und immer noch zu lieben.:kopfschue

    Es ist echt fürchterlich, diese Unruhe, dieser Drang, ihm wehtun zu wollen und das Wissen, dass ich es nicht könnte, weil ich sonst meinen Stolz verlieren würde.

    Was soll ich denn bloß tun? Ich will, dass er wieder wie früher unterwürfig vor mir steht und mich anbettelt, zu ihm zurückzukommen. Ich will, dass er mich nicht vergessen kann, genau wie ich ihn nicht vergessen kann und ich will, dass er leidet und jeden Abend weint! Ich will, dass er merkt, was er an mir hatte und dass er Schuld daran ist, es verloren zu haben! Ich will, dass er anderen Menschen, die er mag, weh tut, weil er nur an mich denken kann, so wie ich meinem besten Freund wehtun muss, weil ich immer nur an meinen Ex denken kann! Ich will, dass ihm jemand vorschreibt, was er zu tun und zu lassen hat, so wie er es mir immer vorgeschrieben hat. Er soll psychisch unter Druck gesetzt werden, so wie ich von ihm unter Druck gesetzt worden bin. Er soll fertig gemacht werden, so wie er mich mit seiner Eifersucht fertiggemacht hat! Ich will, dass er verzweifelt versucht, jemanden von seiner Unschuld zu überzeugen, aber dieser jemand ihm nicht glaubt und weiter macht mit seinen Beschimpfungen, bis er am Boden ist! Ich will, dass er vor Verzweifelung nicht mehr kann!
    Ich will, dass er sieht, was er mit mir gemacht hat! Ich hasse ihn!! Und ich will ihn nicht mehr lieben...:flennen:

    Was soll ich denn bloß tun, das geht einfach nicht weg, schon seit 5 Wochen nicht! Es wird vielmehr immer schlimmer!!

    Immer wird doch gesagt, Hass hilft über den Schmerz hinweg oder macht es leichter, jemanden nicht mehr zu lieben, bzw. zu vergessen. Aber das stimmt doch gar nicht!! Warum nicht??

    Ich kann nicht mehr :kopfschue
     
    #1
    misty-dawn, 5 Februar 2006
  2. desh2003
    Gast
    0
    Die Macht, die er über dich hatte und hat, hast du ihm gegeben und gibst sie ihm immer noch.
     
    #2
    desh2003, 5 Februar 2006
  3. Dillinja
    Dillinja (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.181
    123
    5
    nicht angegeben
    ja, ich kenne hass - und zwar in genau diesem ausmass (wenn nicht noch schlimmer)

    es wird mir bestimmt niemand zustimmen, aber ich sag's trotzdem: leb' den hass aus, mach' ihm das leben zur hölle und geniesse deine rache in vollen zügen
     
    #3
    Dillinja, 5 Februar 2006
  4. Onkel-D
    Gast
    0
    das seh ich auch so, du musst anderser reagieren zu ihm
     
    #4
    Onkel-D, 5 Februar 2006
  5. misty-dawn
    Gast
    0
    Das könnte ich aber nicht. Ich bin nicht so bösartig und außerdem würde ich mich doch dann auf sein billiges Niveau hinab begeben...Ich würd ihm schon gerne eins reinwürgen, wüsste aber auch nicht direkt, wie. Er wohnt nicht in meiner Stadt und auch sonst...Was hab ich denn davon? Danach hasst er mich dann nur noch mehr. Ich will aber nicht, dass er mich hasst, sondern dass er mich verzweifelt liebt.
     
    #5
    misty-dawn, 5 Februar 2006
  6. flip1977
    Verbringt hier viel Zeit
    1.422
    123
    3
    Single
    Versuch ihn abzuhaken, dass man negative Gefühle wie Wut, Trauer oder Hass in sich hegt ist normal.

    Lass es aber nicht dass er so ein Macht über dich ausübt bzw, dass du es glaubst !!!

    Ihn antun bringt nichts macht dich nur unglücklich.

    Wenn du deine überschüssige Gewalt loswerden willst hau z.B. ein Kissen ein. (Du solltes das Kissen aber nicht als Sitzunterlage oder sonst einen persönliche Bezug zu haben). Verstärkt wird die Wirkung wenn du einen Zettel mit seinen Namen daunter legst.

    Wenn du sonst irgendwelche gelüste ihn geistig weh zu zun, schreib einen "Brief" an ihn den du nicht gleich abschickst, dann hast du es erst mal raus gelassen.
    Mit kühlen Kopf kannst Du dann weiter sehen
     
    #6
    flip1977, 5 Februar 2006
  7. desh2003
    Gast
    0
    Warum liebst du ihn immer noch?
     
    #7
    desh2003, 5 Februar 2006
  8. thommy_h
    thommy_h (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    151
    101
    0
    nicht angegeben
    Hi!

    Jemand meinte mal zu mir, dass das Gegenteil von Liebe nicht Hass, sondern Gleichgültigkeit ist. Wenn man drüber nachdenkt kommt man zu dem Ergebnis, dass wenn Hass im Spiel ist, immer noch eine starke Emotion vorhanden ist und somit eine Bindung zu der Person.

    Die Lösung in meinen Augen besteht nicht im Ausleben des Hasses. Das würde deine Bindung nur aufrecht halten. Die Lösung liegt darin, dass er dir egal werden muss. Das kann man nicht einfach so erreichen, aber es ist ein Prozess, den man fördern kann.

    Meine Ex ist sehr, sehr schlecht mit mir umgegangen. Fremdgegangen, mehrfach nachweislich gelogen, mit einem besten Freund von mir gepennt und nach unserer Beziehung was mit meinem zweiten besten Freund angefangen. Ich habe dadurch auch meinen zweiten besten Freund verloren. Im Nachhinein wusste ich, dass es wohl doch keine besten Freunde waren... ist jetzt egal.
    Auf jeden Fall habe ich sie GEHASST. Richtig zu hassen ist eine Emotion, die unglaublich gewaltig sein kann. Man will einfach nur noch explodieren, den anderen leiden sehen.
    Doch leidet man durch sie nur selbst.

    Versuch das zu verstehen. Du kannst meinen Beitrag ignorieren, weil dir nicht gefällt, was ich schreibe. Aber du wirst festestellen, dass egal wieviel Rache du hast, es NICHT besser wird. Und jedes mal verlierst du ein Stück deiner Menschlichkeit. Loskommen kannst du nur, indem er dir egal wird.
    Mach dir Luft durch Sport, und komm endlich weg von ihm.

    Mir ist meine Ex mittlerweile ziemlich egal. Und dieses egal-Gefühl nimmt mir eine unheimliche Last von den Schultern. Ich hoffe du glaubst mir und sparst dir viele schlimme Erfahrungen und einen großen Schritt Richtung Unmenschlichkeit und Unvernunft.
    Befreie dich und viel Erfolg dabei!

    thommy
     
    #8
    thommy_h, 5 Februar 2006
  9. flip1977
    Verbringt hier viel Zeit
    1.422
    123
    3
    Single
    Was hast Du denn davon :ratlos: ?

    Die gleich Fragen wie desh... sie gestellt würde ich auch gerne mal beantwortet haben.
     
    #9
    flip1977, 5 Februar 2006
  10. sarkasmus
    Gast
    0
    **************
     
    #10
    sarkasmus, 5 Februar 2006
  11. flip1977
    Verbringt hier viel Zeit
    1.422
    123
    3
    Single
    Das stimmt zwar, aber muss man sich auf solche Stufe stellen? Bringt es ein wirklich die Zufriedenheit :ratlos: .

    tommy_h finde ich trifft den Nagel eher auf den Kopf.
     
    #11
    flip1977, 5 Februar 2006
  12. sarkasmus
    Gast
    0
    **************
     
    #12
    sarkasmus, 5 Februar 2006
  13. Dillinja
    Dillinja (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.181
    123
    5
    nicht angegeben
    du lebst in einer gesellschaft, die von nichts-tuern geleitet wird, und fragst allen ernstes, ob eine - ausschliesslich von emotionen geleitete - handlung zufriedenheit bringt?

    scheisse ja, sie bringt zufriedenheit!


    guck' dir mal die worte von misty an. allen anschein nach hat sie nichts mehr zu verlieren; ist absolut am boden. was sollte sie tun? - abwarten, verdrängen, bei jedem kleinen scheiss wieder erinnert werden und deswegen eine angst entwickeln? nein, sie sollte handeln, sich genugtuung verschaffen und verarbeiten können. WIE sie das tun kann, muss sie allerdings selbst wissen
     
    #13
    Dillinja, 5 Februar 2006
  14. thommy_h
    thommy_h (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    151
    101
    0
    nicht angegeben
    Aufstehen wäre nicht schlecht.
    Und ob eine junge Frau in ihrem Alter nichts zu verlieren hat.. :kopfschue Sie ist 20. Da hat man in der Regel sehr viel zu verlieren...

    Rache ist der naheliegensde Gedanke. Aber es ist falsch. Ist es so schwer zu merken? Merkt man nicht, dass es schlimmer wird, je mehr man sich darauf einlässt? Nach diesen paar Sekunden der Befriedigung... denn irgendwann geht es ihm wieder gut, und du hast nichts erreicht als ihn noch weiter weg zu schieben und ihn gleichzeitig noch tiefer in dein Hirn zu brennen. Super Aktion..
    Zu dem Wut abbauen habe ich Sport vorgeschlagen. Ich hab damit sehr gute Erfahrung gemacht. Joggen...
    Wie lange sie sich mit ihrem Hass selbst quält hängt davon ab, wie schnell sie einsieht, dass er falsch ist.
     
    #14
    thommy_h, 5 Februar 2006
  15. misty-dawn
    Gast
    0
    Danke für eure Antworten. Wie ich sehe, gibt es hier zwei Meinungen.

    Ich weiß, dass Rache nicht viel bringt. Irgendwie denke ich, die beste "Rache" wäre, wenn er mir egal wird und ich jemand anderen vielleicht sogar mehr lieben werde, als ich ihn geliebt habe.
    Nichts tut jemandem, der einen noch mag, mehr weh, als wenn der andere kein Interesse mehr an ihm hat. Und er hat mir immer wieder gesagt, dass er mich mehr liebt, als seine große Liebe, deswegen kann ich mir nicht vorstellen, dass er schon drüber hinweg ist.

    Bis jetzt habe ich es nicht geschafft, mich zu rächen, oder irgendetwas zu tun. Denn im einen Moment liebe ich ihn und will ihn wieder haben und im nächsten Moment platze ich förmlich vor Wut. Wenn ich ihm also etwas antun würde, würde ich es gleich darauf wieder bereuen.

    Ganz leicht wäre es, ihm weh zu tun: Ich tue so, als würde ich einen neuen Freund haben, nämlich den, auf den er ewig wifersüchtig war. Aber das bringe ich irgendwie nicht übers Herz, dabei hätte er es so verdient :flennen:

    Aus Erfahrung weiß ich ja selbst, dass diese Rachegelüste vergehen und der andere einem völlig egal wird. Aber es kostet so viel Kraft, in diesen extremen Momenten ruhig zu bleiben und nicht irgendwas Unüberlegtes zu tun.

    Und ich fühle mich so verarscht von ihm, es kommt mir vor, als würde er meilenweit über mir stehen und ich ertrage es nicht, dass er sich als GOTT sieht, der mich "hassen darf" und dessen Liebe ich eh nicht wert gewesen bin, weil ich in seinen Augen so ein schlechter Mensch bin, wie es keinen zweiten auf der Welt gibt. Versteht ihr, das ist ein schreckliches Gefühl...aber andererseits stehe ich ja auch wieder über ihm, weil er eh denkt, dass ich einen neuen Freund habe und weil ich mich ja nie wieder gemeldet habe bei ihm. Mann es ist so kompliziert, ich ertrage diese Gefühlsschwankungen nicht!


    Warum ich ihn liebe?? Woher soll ich das wissen? :kopfschue
    Vielleicht ist es auch verletzter Stolz und davon habe ich sehr viel.
     
    #15
    misty-dawn, 5 Februar 2006
  16. desh2003
    Gast
    0
    Worauf ich drauf hinaus wollte ist, dass das du an ihm Rache nehmen willst. Was ist deine Motivation? Eine Hassliebe. Das Ziel dieser Rache ist, dass er genau das empfindet, was du gerade durchmachst und ihr die Positionen tauscht: Er unten du oben. Dann bist du das Arschloch und er der Leidende. Aber ab dann bist du nicht besser als er.

    Du denkst dir "von der tollen moralischen Überlegenheit kann man sich aber nix kaufen" und außerdem könntest du ihm ja barmherziger Weise vergeben. Aber dieser Weg führt ins nichts, weil du irgendwann wieder von vorne anfängst.

    Du wünscht dir innerlich, dass du einen anderen "besseren" Menschen (als er zu dir war) geliebt hast und das dieser Mensch irgendwann in ihm zum Vorschein kommt. Aber alles, was du bis jetzt geschrieben hast, deutet darauf hin, dass du (in ihm) nicht findest, was du suchst.
     
    #16
    desh2003, 6 Februar 2006
  17. misty-dawn
    Gast
    0
    Danke, das hast du schön gesagt.
     
    #17
    misty-dawn, 6 Februar 2006
  18. Ash..
    Gast
    0
    das mit dem sport kann ich bestätigen bringt verdammt viel und ist gut für die gesundheit. und mach dir luft schrei es heraus nimm dein altes regal und ein hammer und druff. alles weg was mit ihm zu tun hat fotos postkarten leg sie weg weit weg. geh raus geh feiern nimm dir freunde und fahr irgendwo hin versuch spaß zu haben. und was bei mir sehr sehr geholfen hat sprech mit deiner freundin heul dich mal richtig bei ihr aus und lass dich knuddeln

    "scheiß ex ^^"
     
    #18
    Ash.., 6 Februar 2006
  19. misty-dawn
    Gast
    0
    Das hat er schon für mich übernommen, indem er einfach alles entwendet hat.
    Sport bei der Kälte...Naja. Und Freundin...naja. Die sagen alle dasselbe. :ratlos:
     
    #19
    misty-dawn, 6 Februar 2006
  20. VelvetBird
    Gast
    0
    Ich kann verstehen, wie du dich fühlst. Ich habe keinen Ex-Freund, da ich in meiner 1. Beziehung bin. Aber ich war einmal in einer Situation, in der ich jemanden so richtig gehasst habe, weil er mich wie den letzten Dreck behandelt hatte. Und dass ich ihn gehasst habe, hat mich noch wütender gemacht, denn ich wollte ihn vergessen, ich wollte ihn aus meinen Gedanken streichen. Aber er war immer präsent.

    In irgendeinem Film war mal ein Typ hinter einer Frau her. Irgendwann sagte sie zu ihm: "Ich hasse dich!"
    Seine Antwort darauf: "Gut. Das heißt, dass du an mich denkst und dass ich dir nicht egal bin."

    Und das ist so verdammt wahr. Solange man jemanden hasst, hat man Gefühle für ihn. Und seien sie auch negativ, sie nehmen dir einfach die Kraft.


    Tipps habe ich leider keine für dich :frown: . Irgendwann wirst du ihn nicht mehr hassen, dann wird er dir egal sein. Ganz sicher.
     
    #20
    VelvetBird, 6 Februar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gefühl hassen
to-cinderella
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Dezember 2016 um 12:14
3 Antworten
Fernbeziehung110
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 November 2016
54 Antworten
Cartooschi
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 April 2010
1 Antworten
Test